Yonex Sunrise India Open 2008

   

BWF-GP-Turnier 2/08
120 000 US-Dollar Preisgeld - Grand Prix Gold - Level 3A   
Vom 1. bis 6. April in Hyderabad, Gouch Bouli Indoor Stadium. Referee: Ben Lageweg (NED). 

Zeitdifferenz: Hyderabat ist 3:30 Stunden voraus. Ortszeit 13 Uhr ist 16.30 Uhr MEZ hier.   

Zur Ausrichterwebsite  

Zur Titelseite Grand-Prix-Turniere.

Eine Turnierwebsite und einen Ergebnisdienst gab es nicht. Zur Ausschreibung.  

Die Ergebnislisten bis einschließlich Donnerstag (pdf-Datei).

India Open im Internet-Fernsehen
(3.4.08) Steffen Düring aus Berlin meldet, dass die Indian Open ab Viertelfinale im chinesischen Internetchannel Guangdong Sports übertragen werden. Hier geht es zur Programmankündigung.

Für zwei Privatiers liefs mit der Finalteilnahme gut: CHAN Chong Ming (li) & CHEW Choon Eng sind im letzten Jahr aus der malaysischen National-mannschaft ausgeschieden und auf Platz 91 der Weltrangliste zurückgefallen. Sie spielen seit Beginn diesen Jahres aber wieder auf eigene Rechnung mit Sponsor VICTOR. Foto: Edwin Leung.

Schwach: Inder brachten nicht mal einen Ergebnisdienst zustande

     

Großartig: Kristof Hopp & Birgit Overzier spielten sich bis ins Finale

     

Herreneinzel
HF: Boonsak Ponsana (THA) - Sho Sasaki (JPN) 19:21 21:14 21:15
Chetan Anand (IND) - Andrew Smith (ENG) 21:6 21:9 
Fin.: Boonsak Ponsana (THA) - Chetan Anand (IND) 21:16 21:12
Dameneinzel
HF: ZHOU Mi (HKG) - Eriko Hirose (JPN) 18:21 21:12 21:12 
LU Lan (CHN) - ZHU Lin (CHN) 17:21 21:7 21:10   
Fin.: ZHOU Mi (HKG) - LU Lan (CHN) 21:14 21:14
Herrendoppel
HF: GUO & XIE (CHN) - Jung Jae Sung & Lee Yong Dae (KOR) 19:21 21:9 21:18 
CHAN & CHEW (MAS) - Tony Gunawan & Candra Wijaya (USA/INA) 21:18 9:21 21:19
Fin.: GUO Zhendong & XIE Zhongbo (CHN) - CHAN Chong Ming & CHEW Choon Eng (MAS) 19:21 21:14 21:12 
Damendoppel
HF: CHIEN Yu-Chin & CHENG Wen-Hsing (TPE) - YAO Lei & Shinta Mulia SARI (SIN) 21:13 21:17
Satoko Suetsuna & Miyuko Maeda (JPN) - Kamila Augustyn & Nadiezda Kostiuczyk (POL) 21:18 21:17 
Fin.: CHIEN Yu-Chin & CHENG Wen-Hsing (TPE) - Satoko Suetsuna & Miyuko Maeda (JPN) 21:17 21:16
Mixed
HF: HE & YU (CHN) - Robert Mateusiak & Nadiezda Kostiuczyk (POL) 21:14 21:19
Hopp & B. Overzier (GER) - FANG Chieh Min & CHENG Wen Hsing (TPE) 21:19 22:20
Fin.: HE Hanbin & YU Yang (CHN) - Kristof Hopp & Birgit Overzier (GER) 21:18 21:9.

Unsere beiden erwischten einen guten Start und führten im ersten Satz 16:12. Doch danach hatten die Chinesen ins Spiel gefunden. Vor allem die Swip-Aufschläge von Yu Yang bereiteten immer wieder Probleme. Im zweiten Satz häuften sich dann die Fehler. Den guten deutschen Start erwähnte auch He Hanbin im Siegerinterview: "Wir sind nur langsam ins Match gekommen. Ich fühlte mich zu Beginn etwas nervös. Aber eigentlich hatte wir uns schon große Hoffnungen gemacht, dieses Spiel zu gewinnen. "
Nachdem Kristof Hopp zusammen mit Ingo Kindervater im vergangenen Dezember schon die Russian Open gewonnen hatte, stand er nun erneut bei einem Grand Prix Turnier der Gold-Klasse im Finale.

Kommen sie weiter als Saputra & Li, ihre Mitkonkurrenten um einen Olympiaplatz? - Kristof Hopp & Birgit Overzier. Foto: Edwin Leung

Die Viertelfinalbegegnungen:

Nervenstark: Kristof & Birgit stürmten weiter ins Halbfinale

Herreneinzel
Boonsak Ponsana (THA) - LIAO Sheng Shuin (TPE) 20:22 21:14 21:14
Sho Sasaki (JPN) - LU Yi (CHN) 21:17 13:21 21:14
Chetan Anand (IND) - CHEN Yu (CHN) 21:16 22:20
Andrew Smith (ENG) - Anand Pawar (IND) 21:18 21:19 
Dameneinzel
Eriko Hirose (JPN) - Pai Jie Min (TPE) 21:12 21:17
ZHOU Mi (HKG) - Wong Julia Pei Xian (MAS) 21:12 21:15
ZHU Lin (CHN) - Simone Prutsch (AUT) 21:8 21:11
LU Lan (CHN) - Yip Pui Yin (HKG) 21:17 21:23 21:19 
Herrendoppel
Jung Jae Sung & Lee Yong Dae (KOR) - Albertus Susanto Njoto & Yohan Hadikusumo Wiratama (HKG) 21:9 21:15
GUO Zhendong & XIE Zhongbo (CHN) - Rian Sukmawan & Yonathan Suryatama Dasuki (INA) 21:14 21:16 
CHAN Chong Ming & CHEW Choon Eng (MAS) - Tadashi Ohtsuka & Keita Masuda (JPN) 21:17 21:17 
Tony Gunawan & Candra Wijaya (USA/INA) - Hendra Wijaya & Ukikasah YOGA (SIN) 21:8 21:9
Damendoppel
CHIEN Yu-Chin & CHENG Wen-Hsing (TPE) - GOH Liu Ying & WOON Khe Wei (MAS) 21:13 21:18
YAO Lei & Shinta Mulia SARI (SIN) - Rani Mundiasti & Endang Nursugianti (INA) 21:13 21:14
Kamila Augustyn & Nadiezda Kostiuczyk (POL) - Jiang Yanmei & Li Yujia (SIN) gew. POL
Satoko Suetsuna & Miyuko Maeda (JPN) - Lita Nurlita & Nitya Krishinda (INA) 21:17 21:16
Mixed
HE Hanbin & YU Yang (CHN) - Muhammad Rijal & Greysia Polii (INA) 21:13 21:7
Robert Mateusiak & Nadiezda Kostiuczyk (POL) - Hendri Saputra & LI Yujia (SIN) 21:14 22:2
Kristof Hopp & Birgit Overzier (GER) - Albertus Susanto Njoto & KOON Wai Chee (HKG) 17:21 22:20 21:18 
FANG Chieh Min & CHENG Wen Hsing (TPE) - Sudket Prapakamol & Saralee Thoungthongkam (THA) 23:21 23:21. 

Die Spiele im Achtelfinale:

Turnier litt unter vielen - oft kurzfristigen - Absagen

Herreneinzel
LIAO Sheng Shuin (TPE)*
Boonsak Ponsana (THA) schlägt Nguyen Tien Minh (VIE)
Sho Sasaki (JPN) schlägt PARK Sung Hwan (KOR)
LU Yi (CHN) schlägt WONG Choong Hann (MAS) 
Chetan Anand (IND) schlägt Hsieh Yu Hsin (TPE)
CHEN Yu (CHN) schlägt JBS Vidyadhar (IND) 
Anand Pawar (IND) schlägt YEOH Kay Bin (MAS)
Andrew Smith (ENG) schlägt CHONG Wei Feng (MAS)
*Der an eins gesetzte Bao Chunlai trat ebenso nicht an wie die an eins gesetzte Xie Xingfang im DE.
Dameneinzel
Pai Jie Min (TPE) schlägt Anita Raj Kaur (MAS)
Eriko Hirose (JPN) schlägt Saina Nehawal (IND) 
Wong Julia Pei Xian (MAS) schlägt Gayatri Varatak (IND)
ZHOU Mi (HKG) schlägt Salakjit Ponsana (THA)
Simone Prutsch (AUT) schlägt Ana Moura (POR)
ZHU Lin (CHN) schlägt Kaori Mori (JPN)
Yip Pui Yin (HKG) schlägt Aditi Mutatka (IND)
LU Lan (CHN) schlägt Pohl Shannon (USA)
Herrendoppel
Jung Jae Sung & Lee Yong Dae (KOR) schlagen Chris Langridge & Andrew Ellis (ENG)
Albertus Susanto Njoto & Yohan Hadikusumo Wiratama (HKG) schlagen ONG Jien Guo & GOH Wei Shern (MAS)
Rian Sukmawan & Yonathan Suryatama Dasuki (INA) schlagen FANG Chieh-Min & LEE Sheng-Mu (TPE)
GUO Zhendong & XIE Zhongbo (CHN) schlagen Anggun Nugroho & Devin Lahardi (INA)
Tadashi Ohtsuka & Keita Masuda (JPN) schlagen TSAI Chia-Hsin & HU Chung-Hsien (TPE)  
CHAN Chong Ming & CHEW Choon Eng (MAS) schlagen LEE Jae Jin & HWANG Ji Man (KOR)
Hendra Wijaya & Yoga Ukikasah (SIN) schlagen CHANG Hun Pin & CHAN Peng Soon (MAS)
Tony Gunawan & Candra Wijaya (USA/INA) schlagen Michal Logosz & Robert Mateusiak (POL)
Damendoppel
CHIEN Yu-Chin & CHENG Wen-Hsing (TPE) o.K.
GOH Liu Ying & WOON Khe Wei (MAS) schlagen Aparna Balan & Saina Nehwal (INA)
Rani Mundiasti & Endang Nursugianti (INA) schlagen Aki Akao & Tomomi Matsuda (JPN)  
YAO Lei & Shinta Mulia SARI (SIN) o.K.
Kamila Augustyn & Nadiezda Kostiuczyk (POL) schlagen CHAU Hoi Wah & KOON Wai Chee (HKG)
Jiang Yanmei & Li Yujia (SIN) schlagen Jo Novita & Greysia Polii (INA)
Lita Nurlita & Nitya Krishinda (INA) schlagen YANG Chia-Chen & CHOU Chia-Chi (TPE) 
Satoko Suetsuna & Miyuko Maeda (JPN) schlagen Shruti Kurian & Jwalla Gutta (IND)
Mixed
HE Hanbin & YU Yang (CHN) schlagen Tantowi Akhmad & Yulianti (INA)
Muhammad Rijal & Greysia Polii (INA) schlagen Wiratama & Chau (HKG)
Robert Mateusiak & Nadiezda Kostiuczyk (POL) schlagen CHEN Hung Ling & CHOU Chia Chi (TPE)
Hendri Saputra & LI Yujia (SIN) schlagen Robert Blair & Imogen Bankier (ENG/SCO) 
Kristof Hopp & Birgit Overzier - Chayut Triyachart & Shinta Mulia Sari (SIN) 21:5 24:22
Albertus Susanto Njoto & KOON Wai Chee (HKG) schlagen Riky Widianto & YAO Lei (SIN)
FANG Chieh Min & CHENG Wen Hsing (TPE) schlagen Devin Lahardi Fitriawan & Lita Nurlita (INA)
Sudket Prapakamol & Saralee Thoungthongkam (THA) schlagen Danny Bawa Chrisnata & Vanessa NEA (SIN
).

Ihm gelang mit seinem Sieg über Chen Jin die Turniersensation: Chong Wei Feng, hier bei den Malaysia Open 2008. Seinen ersten internationalen Auftritt hatte er bei den Asian Junior Championships 2005 in Jakarta. Foto: Edwin Leung

Herreneinzel (Runde der letzten 32)
BAO Chunlai - o.K./wo
LIAO Sheng Shuin - Arif Abdul Latif (MAS) 21:19 11:21 21:15
Boonsak Ponsana (THA) schlägt NG Wei (HKG)
Nguyen Tien Minh (VIE) schlägt ZHU Weilun (CHN) 
PARK Sung Hwan (KOR) - Arvind Bhat (IND) 21:17 20:22 21:14
Sho Sasaki (JPN) - P. Kashyap (IND) 21:9 18:21 21:12
WONG Choong Hann (MAS) - Lee Yen Hui Kendrick (SIN) 21:10 21:15
LU Yi (CHN) schlägt Kennevic Asuncion (PHI)   
Chetan Anand (IND) - Ayob Sairul Amar (MAS) 24:22 21:15
Hsieh Yu Hsin (TPE) schlägt LEE Tsuen Seng (MAS)  
JBS Vidyadhar (IND) - Chan Yan Kit (HKG) 21:14 21:18
CHEN Yu (CHN) - Daren LIEW (MAS) 21:17 21:12
Anand Pawar (IND) schlägt TAN Chun Seang (MAS)  
YEOH Kay Bin (MAS) schlägt Shoji Sato (JPN) 
Andrew Smith (ENG) schlägt Ali Shahhosseini (IRI)
CHONG Wei Feng (MAS) - Chen Jin (CHN *2) 25:23 11:21 21:16.

Schwaches Bild für Indien
Einen Ergebnisdienst gab es im Land der Programmierkünstler nicht, nicht einmal eine Turnierwebsite. Ein paar Zeitungsberichte müssen die Lücke füllen...

...The Indian Express vom 5.4.08
...The Hindu vom 3.4.08
...The Indian Express I und The Indian Express II vom 3.4.08

...
The Hindu vom 2.4.08
...
The Indian Express und The Indian Express II vom 2.4.08
...
The New Straits Times (MAS) vom 2.4.08
...
Indiatimes vom 1.4.08
...
Vietnam Net (VIE) vom 26.3.08.

Die Spiele unserer Deutschen:

  

Hopp & Overzier im Viertelfinale - heute gegen Hongkong-Mxed
Von Pascal Blum
„Jaaaaaaaaaa - mit 21:5 und 24:22 sind wir ins Viertelfinale eingezogen und wieder einen kleinen Schritt näher an Peking herangerückt!“, so meldet sich Kristof Hopp von den India Open. Dort gewann der Spieler vom BC Saarbrücken-Bischmisheim mit seiner Partnerin Birgit Overzier heute das Spiel gegen Chayut Triyachart und Shinta Mulia Sari aus Singapur in der Runde der letzten 16. „Lockerer erster Satz, dann 19:14 geführt und noch eine kleine Zitterpartie für den Trainer Michael Keck eingebaut“, ist aus Hyderabad zu hören. Nächste Gegner im Viertelfinale sind Albertus Susanto Njoto und Wai Chee Koon aus Hongkong. Hopp: „Wenn wir an die Leistung von heute anknüpfen können, ist das Halbfinale drin.“
Zuvor hatte das deutsche Mixed beim mit 120.000 US-Dollar dotierten Grand Prix Gold Turnier mit 21:16, 19:21, 21:13 gegen Yu Hsin Hsieh und Yu Chin Chien aus Taiwan durchgesetzt. Wobei der Bischmisheimer noch vor dem Spiel meinte: „Morgen geht es höchstwahrscheinlich gegen ein Paar aus Malaysia - der Informationsfluss hier ist sehr dürftig.“ Was beweist: Die Organisatoren des indischen Grand-Prix Turniers lassen nicht nur die Badminton-Fans in aller Welt ohne Ergebnisdienst und somit ohne Infos – auch die Athleten wissen oft nicht, woran sie sind. Im Herren-Doppel ist Kristof Hopp ausgeschieden. An der Seite von Ingo Kindervater vom BC Beuel unterlag er dem polnischen Duo Michael Logosz und Robert Mateusiak mit 11:21, 12:21.
Ansonsten ist aber alles bestens: „Im mit täglich gut 35 Grad warmen und 1500 Meter hoch gelegenen Hyderabad haben wir uns sehr gut akklimatisiert.“ Dazu beigetragen hat sicherlich auch der ehemalige BCB-Spieler Nikhil Kanetkar und dessen Frau Shruti: „Am Sonntag waren wir zu Hause bei den Kanetkars zum indischen Essen eingeladen. So wurde Coach Michael Keck und ich schon gleich am ersten Tag kulinarisch verwöhnt. Nur das Essen mit den Fingern ist noch etwas ausbaufähig - so zumindest haben wir die Lacher am Tisch gedeutet.“

      

Herrendoppel
Kristof Hopp & Ingo Kindervater - Michal Logosz & Robert Mateusiak (POL) 11:21 12:21
Mixed
Kristof Hopp & Birgit Overzier 
   1.Rd.: - HSIEH Yu Hsin & CHIEN Yu Chin (TPE) 21:16 19:21 21:13
   Afin.: - Chayut Triyachart & Shinta Mulia Sari (SIN) 21:5 24:22
   Vfin.: - Albertus Susanto Njoto & Wai Chee Koon (HKG) 17:21 22:20 21:18
   Hfin.: - FANG Chieh Min & CHENG Wen Hsing (TPE) 21:19 22:20
   Fin.: - HE Hanbin & YU Yang (CHN) 18:21 9:21

Ingo Kindervater & Kathrin Piotrowski
- Yohan Hadikusumo Wiratama & CHAU Hoi Wah (HKG) 18:21 21:23
Als Trainer ist Michael Keck dabei, als Physiotherapeut Andreas Richter.
Die ursprünglich vorgesehenen Xu Huaiwen und Juliane Schenk verzichteten auf einen Start.


Ausstatter der Nationalmannschaften des DBV

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.