Wilson Swiss Open 2011

Grand Prix 2/11 Gold - 125 000 Dollar Preisgeld - Level 3A
Vom 15. bis 20. März in Basel, St. Jakobshalle. Referee: Teyvarajen Ponambalum (MRI).

    

      

Hier geht's zur Website des Ausrichters.
Zu den Ergebnistableaus im  HE - DE - HD - DD - MX. Zu den Tagesergebnissen. Zum Livescore. Zum Livestream  (Di bis Fr).

Yonex wird ab dem nächsten Jahr neuer Hauptsponsor
(23.3.11) Am Finaltag der WILSON Swiss Open 2011 gaben die Organisatoren bekannt, dass es ab dem nächsten Jahr einen neuen Hauptsponsor geben wird. Nach fünf Jahren der Zusammenarbeit mit dem Sportartikelhersteller WILSON, wird für die Zeitspanne von 2012 bis 2016 der japanische Sportartikelhersteller YONEX den Baseler Grand Prix Gold unterstützen. Interssant ist, dass YONEX nicht gleichzeitig auch Titelsponsor ist. Hier die entsprechende Pressemitteilung:

Back to the roots - Nach fünf Jahren Unterbruch kehrt Yonex zu den Badminton Swiss Open in Basel zurück. Als neuer Hauptsponsor ermöglicht der japanische Sportartikelhersteller Yonex die Durchführung bis ins Jahr 2016. „Wir sind glücklich, dass dieser Vertrag unterzeichnet werden konnte und wir vor einer längerfristig gesicherten Zukunft stehen.“ OK-Präsident Christian Wackernagel freut sich auf die Zusammenarbeit. „Mit Yonex haben wir die Nummer Eins im Badmintonsport auf unserer Seite, und sie werden ihre eigenen Weltklassespieler nach Basel bringen.“ Ein grosser Vorteil der neuen Partnerschaft wird sein, dass Yonex nicht gleichzeitig auch Titelsponsor des Turniers wird. „Dies lässt uns die Möglichkeit, diese attraktive Sponsoring-Plattform anderweitig zu besetzen und das Turnier weiter zu entwickeln.“
Starke Partnerschaft
„In Basel finden zwei starke Marken zusammen. Die Stadt am Dreiländereck ist ein Superstandort für ein Turnier wie dieses“, sagt Yoshi Yano von Yonex Tokyo zum jüngsten Engagement. „Das Swiss Open ist ein Magnet für Badmintonfreunde aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz.“ Philipp Kurz von Yonex Schweiz freut sich auf das bevorstehende „Comeback“ der Zusammenarbeit. „Uns verbindet mit den Swiss Open eine langjährige Tradition, waren wir doch schon bei dessen Entstehung von Beginn weg dabei. Nach dem Unterbruch kommt es nun zu einer Zusammenarbeit, welche genau so ist, wie wir uns diese gewünscht haben.“ Yonex ist welt- und schweizweit die stärkste Marke im Badmintonsport. Sie stammt aus Japan und ihre Produkte sind bekannt für Qualität und ihre Innovationskraft. In der Schweiz wird Yonex durch die Y GmbH vertreten, die auch zwei öffentliche Badmintoncenter in Zürich betreibt. Yonex beliefert in der Schweiz einige hundert Sportfachgeschäfte, dazu auch Grossverteiler wie SportXX, Ochsner Sport, Athleticum, Manor u.v.m.

Sieben Finalteilnehmer und drei Sieger - Koreanisches Wochenende in der Schweiz

   

Juliane Schenk kam bis ins Halbfinale

          

Herreneinzel
HF: PARK Sung Hwan (KOR) - WONG Choong Hann (MAS) 24:22 21:13 
LEE Hyun Il (KOR) - Simon Santoso (INA) 17:21 21:10 21:10 
Fin.: PARK Sung Hwan (KOR) - LEE Hyun Il (KOR) 17:21 21:9 21:17
Dameneinzel
HF: SUNG Ji Hyun (KOR) - Juliane Schenk (GER) 21:19 21:12 
Saina Nehwal (IND) - BAE Youn Joo (KOR) 21:19 13:21 21:14  
Fin.: Saina Nehwal (IND) - SUNG Ji Hyun (KOR) 21:13 21:14    
Herrendoppel
JUNG Jae Sung & LEE Yong Dae (KOR) - Alvent Yulianto Chandra & Hendra Aprida Gunawan (INA) 21:12 21:15 
KO Sung Hyun & YOO Yeon Seong (KOR) - FANG Chieh Min & LEE Sheng Mu (TPE*4) 15:21 26:24 21:17 
Fin.: KO Sung Hyun & YOO Yeon Seong (KOR) - JUNG Jae Sung & LEE Yong Dae (KOR) 21:17 21:16 
Damendoppel
HF: HA Jung Eun & KIM Min Jung (KOR) - Christinna Pedersen & Kamilla Rytter Juhl (DEN) 21:13 21:19  
JUNG Kyung Eun & KIM Ha Na (KOR) - Meiliana Jauhari & Greysia Polii (INA) 21:14 10:21 21:13 
Fin.: HA Jung Eun & KIM Min Jung (KOR) - JUNG Kyung Eun & KIM Ha Na (KOR) 21:12 21:13
Mixed
HF: Joachim Fischer Nielsen & Christinna Pedersen (DEN) - LEE Yong Dae & HA Jung Eun (KOR) 15:21 21:17 22:20  
Nathan Robertson & Jenny Wallwork (ENG) - Tantowi Ahmad & Liliyana Natsir (INA) 21:12 22:20 
Fin.: Joachim Fischer Nielsen & Christinna Pedersen (DEN) - Nathan Robertson & Jenny Wallwork (ENG) 23:21 21:14.

Jenny Wallwork & Nathan Robertson
Park Sung Hwan
Wong Choong Hann
Saina Nehwal. Fotos: Michael Dickhäuser
Souverän weiter: Juliane Schenk. Foto: Michael Dickhäuser

Die Viertelfinalergebnisse:

     

Zweimal hatten Deutsche heute die Chance, sich ins Halbfinale zu spielen. Gleich zu Veranstaltungsbeginn mussten Kindervater & Schöttler gegen die German-Open-Sieger Jung Jae Sung & Lee Yong Dae antreten. Am späteren Abend wartete dann auf Juliane Schenk die zweite Koreanerin in diesem Turnier. Kim ist Nummer 54 in der Weltrangliste und hat noch keine größeren Turniererfolge aufzuweisen. Auch für Juliane stellte sie keine Bedrohung dar. Die Deutsche Meisterin gewann sicher in zwei Sätzen.

Herreneinzel
Sasaki zog über Kastens ins Viertelfinale ein
WONG Choong Hann (MAS*12) - Jan O. Jörgensen (DEN*1) 21:11 21:15   
PARK Sung Hwan (KOR*4) - Ajay Jayaram (IND) 21:19 21:19
LEE Hyun Il (KOR) - Pablo Abian (ESP) 21:14 21:12 
Simon Santoso (INA*2) - Sho Sasaki (JPN*13) 21:17 21:18
Dameneinzel
Auch zweite Koreanerin kein Hindernis für Juliane Schenk
SUNG Ji Hyun (KOR) - TAI Tzu Ying (TPE) 21:11 17:21 21:10
Juliane Schenk (GER*3) - KIM Moon Hi (KOR) 21:14 21:17 
BAE Youn Joo (KOR*4) - Lindaweni Fanetri (INA) 21:13 21:4
Saina Nehwal (IND*2) - Petya Nedelcheva (BUL*6) 22:20 21:17 
Herrendoppel
Bosch & Ridder schalteten im Achtelfinale All-England-Sieger Mogensen & Boe aus
Alvent Yulianto Chandra & Hendra Aprida Gunawan (INA*7) - Ruud Bosch & Koen Ridder (NED) 16:21 21:15 21:17
JUNG Jae Sung & LEE Yong Dae (KOR*3) - Ingo Kindervater & Johannes Schöttler (GER*8) 21:19 21:14 
FANG Chieh Min & LEE Sheng Mu (TPE*4) - Rupesh Kumar & Sanave Thomas (IND) 21:17 21:13
KO Sung Hyun & YOO Yeon Seong (KOR*2) - Mohammad Ahsan & Bona Septano (INA*5) 21:13 21:18   
Damendoppel
German-Open-Finalistinnen Ha & Kim wahren Chance, auf ihrer Europatour doch noch einen Titel zu holen
Christinna Pedersen & Kamilla Rytter Juhl (DEN*5) - CHENG Wen Hsing & CHIEN Yu Chin (TPE*1) 21:17 21:19 
HA Jung Eun & KIM Min Jung (KOR) - Shizuka Matsuo & Mami Naito (JPN*7) 26:24 21:13
JUNG Kyung Eun & KIM Ha Na (KOR) - HSIEH Pie Chen & WANG Pei Rong (TPE) 21:11 17:21 21:18   
Meiliana Jauhari & Greysia Polii (INA*2) - JANG Ye Na & KIM Min Seo (KOR) 21: 21:7 
Mixed
Lee Yong Dae testet neue Mixedpartnerin
LEE Yong Dae & HA Jung Eun (KOR*8) - CHEN Hung Ling & CHENG Wen Hsing (TPE*1) 21:9 21:5 
Joachim Fischer Nielsen & Christinna Pedersen (DEN*4) - ONG Jien Guo & CHONG Sook Chin (MAS) 21:16 13:21 21:11
Tantowi Ahmad & Liliyana Natsir (INA*5) - Mads Pieler Kolding & Julie Houmann (DEN) 21:12 21:11 
Nathan Robertson & Jenny Wallwork (ENG*2) - CHAN Peng Soon & GOH Liu Ying (MAS) 21:7 18:21 21:16

Die Spiele unserer Deutschen:
    

Zweimal deutsche Beteiligung am Viertelfinale  

Herreneinzel (64er-Feld)
Sven Eric Kastens
   1.Rd.: - P. Kashyap (IND) 10:21 21:19 21:19
   2.Rd.: - Lukas Schmidt (GER) o.K./wo
   Afin.: - Sho Sasaki (JPN) 10:21 16:21
Marcel Reuter
   1.Rd.: - Stilian Makarski (BUL) 21:10 21:19
   2.Rd.: - Kazushi Yamada (JPN) 18:21 7:21
Lukas Schmidt
   1.Rd.: - Valeriy Atrashchenkov (UKR) 17:8 (Aufgabe V.A)
   2.Rd.: - Sven Eric Kastens (GER) nicht angetreten
Dieter Domke - Scott Evans (IRL) 21:15 17:21 11:21
Dameneinzel (32er-Feld)
Juliane Schenk
   1.Rd.: - Aprilla Yuswandari (INA) 21:12 21:14
   Afin.: - BAE Seung Hee (KOR) 21:11 21:12
   Vfin.: - KIM Moon Hi (KOR) Fr  
Karin Schnaase
   1.Rd.: - Anastasia Prokopenko (RUS) 21:18 21:7
   Afin.: - Petya Nedelcheva (BUL) 12:21 11:21

Herrendoppel (32er-Feld)
Ingo Kindervater & Johannes Schöttler (*8)
   1.Rd.: - Jacco Arends & Jelle Maas (NED) 21:15 21:8
   Afin.: - CHAN Peng Soon & LIM Khim Wah (MAS) 21:16 21:11
   Vfin.: - JUNG Jae Sung & LEE Yong Dae (KOR) Fr
Michael Fuchs & Oliver Roth - Rupesh Kumar & Sanave Thomas (IND) 19:21 16:21
Peter Käsbauer & Josche Zurwonne - Ruud Bosch & Koen Ridder (NED) 21:16 16:21 19:21
Damendoppel
Birgit Michels & Sandra Marinello (*6)
   1.Rd.: - Marion Gruber & Sanya Herzig (SUI) 22:20 21:18
   Afin.: - HSIEH Pie Chen & WANG Pei Rong (TPE) 18:21 15:21  
Carla Nelte & Johanna Goliszewski - Jwala Gutta & Ashwina Ponnappa (IND) 15:21 13:21
Carola Bott & Karin Schnaase - JANG Ye Na & KIM Min Seo (KOR) 9:21 9:21
Mixed
Michael Fuchs & Birgit Michels (*6)
   1.Rd.: - LIAO Min Chun & CHEN Hsiao Huan (TPE) 16:21 23:21 25:23
   Afin.: - CHAN Peng Soon & GOH Liu Ying (MAS) 21:18 16:21 16:21
Johannes Schöttler & Sandra Marinello - Diju Valiyaveetil & Jwala Gutta (IND) 15:21 21:15 19:21.

Als Trainer dabei: Jakob Høi und Boris Reichel. Physiotherapeut: Christian Steininger.

.

Ausstatter der Nationalmannschaften des DBV
Fotos von MICHAEL DICKHÄUSER (klickbig)
Sieger und Zweiter im... ...Herreneinzel: Park Sung Hwan (re) und Lee Hyun Il.
...Dameneinzel: Saina Nehwal (re) und Sung Ji Hyun.
...Herrendoppel: Yoo Yeon Seong & Ko Sung Hyun und Lee Yong Dae & Jung Jae Sung (v.r.).
...Damendoppel: Kim Min Jung & Ha Jung Eun und Jung Kyung Eun & Kim Ha Na (v.r.).
...Mixed: Joachim Fischer Nielsen & Christinna Pedersen, Jenny Wallwork & Nathan Robertson (v.r.).
Innenleben der St. Jakobshalle. Foto: Edwin Leung

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.