SCG Thailand Open 2008

 

BWF-GP-Turnier 3/08 - Level 3A
120 000 US-Dollar Preisgeld - Grand Prix Gold
24. bis 29. Juni 2008 in Bangkok, Nimibut National Stadium, Rama I Road, Pathumwan. Referee: Jane Wheatley (AUS).

Zur Titelseite Grand-Prix-Turniere.
Zu Thailand Open 2007.

Zeitdifferenz: Bangkok ist fünf Stunden voraus. Ortszeit 13 Uhr ist 8 Uhr hier.

Zur Verbandswebsite.
Zu den Ergebnistableaus HE - DE - HD - DD - MX. Zu den Tagesergebnissen. Zum Livescore.

 

FOTOS von ©EDWIN LEUNG 

See more pics

Nur zweimal Nicht-Chinesen im Finale

  

Boonsak machte seinen Landsleuten einen Satz lang Hoffnung  

   

Herreneinzel
LIN  Dan (CHN) - Alamsyah Yunus (INA) 21:16 21:18
Boonsak Ponsana (THA) - CHAN Yan Kit (HKG) 21:17 21:18
Fin.: LIN Dan (CHN) - Boonsak Ponsana (THA) 17:21 21:15 21:13
Dameneinzel
XIE Xingfang (CHN) - XING Aiying (SIN) 21:7 21:16
LU Lan (CHN) - WANG Chen (HKG) 21:14 21:12 
Fin.: XIE Xingfang (CHN) - LU Lan (CHN) 26:24 21:7
Herrendoppel
HF: FU Haifeng & CAI Yun (CHN) - Tesana Panvisvas &  Songphon Anuggritayawon (THA) 23:21 21:17
GUO Zhendong & XIE Zhongbo (CHN)- Mathias Boe & Carsten Mogensen (DEN) 21:15 21:17  
Fin.: FU Haifeng & CAI Yun (CHN) - GUO Zhendong & XIE Zhongbo (CHN) 21:17 aufgg.
Damendoppel
HF: YANG Wei & ZHANG Jiewen (CHN) - CHENG Wen-Hsing & CHIEN Yu-Chin (TPE) 21:19 22:24 21:13
CHIN Eei Hui & WONG Pei Tty (MAS) - JIANG Yanmei & LI Yujia (SIN) 21:14 21:14
Fin.: YANG Wei & ZHANG Jiewen (CHN) - CHIN Eei Hui & WONG Pei Tty (MAS) 15:21 21:13 21:13
Mixed
HF: HE Hanbin & YU Yang (CHN) - Sudket Prapakamol & Saralee Thungthongkam (THA) 21:14 21:18
XIE Zhongbo & ZHANG Yawen (CHN) - LIM Khim Wah & WONG Pei Tty (MAS) 21:17 21:14
Fin.: XIE Zhongbo & ZHANG Yawen (CHN) - HE Hanbin & YU Yang (CHN) 23:25 21:10 23:21

VF: Marc Zwiebler - Alamsyah Yunus 21:13 12:21 10:21

Als er nur noch einen Satz vom Halbfinale entfernt war, würde Marc ängstlich

A report by Kevin Ng
Marc started off today’s match with the best performance ever in the first set; his strokes were so aggressive and precise that his Indonesian opponent Alamsyah Yunus had no idea how to stop Marc. Marc swept the first set by 21:13 at ease.
In the second set, the Indonesian opponent began to get used to Marc’s shots and longer rallies had to be played in order to win a point. After playing in the tough and miraculous 3-set match against the Hong Kong player Hu Yun last night, fatigue began to call in. Moreover, with only one set away from the semi-finals, Marc became anxious and he started to miss some easy shots. Marc’s return serves had been particularly careless, giving the Indonesian player some easy points. Marc lost the second set by 12:21.
The Indonesian’s defensive tactic continued to work well in the third set and the long rallies that the players played wore them off to an unprecedented level. Marc lost most of the long rallies in the beginning of the set and he already trailed by a large margin during the 11 point time-out. Marc made some impressive strokes in the later part of the game but the unforced errors prevented him from getting close to his opponent. Marc lost the third set by 10:21.
Erster Wettkampf in Aufbauphase
Marc has taken some time off after the Thomas Cup and training only reassumed two and a half weeks before the competition. Marc told us that he did a lot of running and physical training but he has been lack of time on the courts for this is the first competition he has played since seven weeks ago. He also admitted that the defensive and long rally tactic chosen by the Indonesian opponent caused him a lot of trouble. If Marc were performing his 100%, he could have won the second set like the first. But when he was only giving 90 or maybe 80% of his best performance, the Indonesian had easily got the advantage in the second and third set. Marc’s coach Mads Kaare Hansen commented that this game has been a good experience to Marc as he needs to learn to cope with the Asian players who possess a stronger endurance and determination than players in the west. Marc and his coach both agreed that he has to strengthen his attack in order to prevent the long rallies from wearing him off.
Overall speaking, I believe everyone would admit that Marc has exceeded our expectations in getting so close to the semi-finals in the SCG Thailand Open 2008, especially in such as short time after resuming practice. Moreover, Marc has also discovered areas that he has to work on and I am sure that he will get very well prepared for the Olympics after this competition. Let’s look forward to seeing Marc’s wonderful shots in the Olympics.
Photos: Kevin NG.

Reporter Kevin Ng.

Hello everyone, my name is Kevin Ng and I have just graduated from The University of Hong Kong with a business administration degree. Before I start my first career to work in HSBC in July, I just wish to do something meaningful to my beloved sports – to try as a sports writer and photographer, and I am very glad that Edwin has offered me this opportunity to participate in this event. I have played badminton for more than 15 years as a member of my secondary school and university team. But this is my very first time to get this close to the game and the players. I hope that all of you will enjoy my sharing of the competition and the photos!

Die Viertelfinalergebnisse:

  

Herreneinzel
Marc schaffte es nicht ganz bis zu Lin Dan
LIN  Dan(CHN) - NG  Wei (HKG) 21:10 21:11
Alamsyah Yunus (INA) - Marc Zwiebler (GER) 13:21 21:12 21:10 
CHAN Yan Kit (HKG) - Yuichi Ikeda (JPN) 10:21 21:16 21:14
Boonsak Ponsana (THA) - Tanongsak Saensomboonsuk (THA) 21:13 21:13 
Dameneinzel
Kann Wang Chen was ausrichten?
XIE Xingfang (CHN) - Saina Nehwal (IND) 21:16 21:17
XING Aiying (SIN) - Porntip Buranaprasertsuk (THA) 21:18 21:19
WANG Chen (HKG) - Kaori Imabeppu (JPN) 21:19 21:7
LU Lan (CHN) - Maria Elfira CHRISTINA (INA) 21:9 21:11
Herrendoppel
Einmal Dänemark noch dabei
FU Haifeng & CAI Yun (CHN) - ONG Soon Hock & HOON Thien How (MAS) 21:10 21:18
Tesana Panvisvas &  Songphon ANUGRITAYAWON (THA) - Simon Mollyhus & Anders Kristiansen (DEN) 21:16 21:19 
Mathias Boe & Carsten Mogensen (DEN) - Rian Sukmawan & Yonathan Suryatama Dasuki (INA) 21:13 21:11 
GUO Zhendong & XIE Zhongbo (CHN) - CHAN Chong Ming & CHEW Choon Eng (MAS) 25:23 21:13
Damendoppel
Unverhoffte Chance für Malaysierinnen
YANG Wei & ZHANG Jiewen (CHN) - Christinna Pedersen & Mie Schjött-Kristensen (DEN) 21:10 21:12 
CHENG Wen-Hsing & CHIEN Yu-Chin (TPE) - Shendy Puspa IRAWATI & Meiliana Jauhari (INA) 21:13 21:15
CHIN Eei Hui & WONG Pei Tty (MAS) - Helle Nielsen & Marie Roepke (DEN) 21:15 14:21 21:11
JIANG Yanmei & LI Yujia (SIN) - DU Jing & YU Yang (CHN) o.K./wo
Mixed
Fischer & Pedersen lieferten das knappste Spiel des Tages
HE Hanbin & YU Yang (CHN) - Rasmus BONDE & Helle Nielsen (DEN) 21:9 19:21 21:15
Sudket Prapakamol & Saralee Thungthongkam (THA) - David Lindley & Suzanne Rayappan (ENG) 21:14 21:17 
LIM Khim Wah & WONG Pei Tty (MAS) - Joachim Fischer Nielsen & Christinna Pedersen (DEN) 21:19 18:21 25:23
XIE Zhongbo & ZHANG Yawen (CHN) - Robert Blair & Imogen Bankier (ENG/SCO) 21:9 21:14.

Marc mit Prominenz

Das linke Foto zeigt ihn nach seinem Achtelfinalsieg mit Prof. Charoen Wattanasin, der Präsident der Thai Badminton Association gratulierte. Rechts ist er mit Hu Yun (li) und Weltmeister Lin Dan (Mitte) zu sehen. badminton.de-Fotograf versorgte Marc mit einigen Informationen über Hu Yun, der in der aktuellen Weltrangliste nicht zu finden ist: "I spoke to the hong kong player Hu Yun. He is at present age 27, (Mark 23). And realised that he was a former China National team Division I player (that's the best players Lin Dan group). Two years ago he moved to Hong Kong and continue his training in Hong Kong. When he was in the china team, he has played several international GP tournaments i.e. Singapore Open. But no good achievement. This is his first time play for hong kong after two years. Mark was so pleased to know that information I ask for him to Hu."

AF: Marc Zwiebler - Hu Yun 16:21 22:20 22:20

Marc lieferte beim Achtelfinalsieg erneut einen Beweis für seine Nervenstärke. Nachdem er am Vortag bereits zweimal Sätze mit 22:20 gewonnen hatte, gelang ihm dies heute erneut. Das Foto zeigt den Spielstand beim ersten Matchpoint für Hu im zweiten Satz, nachdem der Hongkongchinese den ersten gewonnen hatte.

Nicole Grether & Charmaine Reid - Chang Yun-Ju & Liu Shu-Chih 21:10 14:21 15:21

im ersten Satz glänzten Nicole Grether und ihre kanadische Partnerin Charmaine Reid. Und dann noch einmal in der ersten Häfte des dritten. Das langte nicht zum Sieg.  Nicole:  "Wir hatten einen guten Start und konnten auf der Seite mit Wind souverän mit 21:10 gewinnen. Dann wechselten wir auf die Seite mit Gegenwind und von dort ab rannten wir den Bällen nur noch hinterher. Wir verloren unseren Fokus und waren nur noch damit beschäftigt den Ball ins Feld zu spielen. Leider war alles viel zu kurz und so verloren wir diesen Satz mit 14:21. Dann waren wir wieder auf der guten Seite und konnten mit 11:4 in Führung gehen, was allerdings nicht reichte, um das Spiel zu gewinnen. Wie schon zuvor hatten wir unsere Schwierigkeiten mit dem Wind und konnten das Spiel nicht mehr in den Griff bekommen. Wir gewannen nur noch 4 Punkte und mussten uns nach 59 Minuten mit 15:21 geschlagen geben. Schade, wir hätten gerne heute abend nochmal gespielt."
Nun geht es für die beiden weiter zu den US Open, die in der übernächsten Woche in Kalifornien ausgetragen werden. Nicole: "Morgen fliegen wir zurück nach Calgary. Dort werden wir uns vorbereiten."

Bespannungsauffrischung und Erfahrungsaustausch mit Joachim Persson

Der in Deutschland aufgewachsene Däne - im Turnier am drei gesetzt - hatte in der zweiten Runde überraschend gegen den Indonesier Alamsyah Yunus verloren. 

2. Rd.: Marc Zwiebler - Ajay Jayaram 22:20 22:20

1.Rd.: Marc Zwiebler - PEI Wee Chung 21:16 21:17

Die Ergebnisse der Deutschen

Marc als Meister der Verlängerung     

Herreneinzel (64er-Feld)
Marc Zwiebler (*9)
   1.Rd. - PEI Wee Chung (MAS) 21:16 21:17
   2.Rd. - Ajay Jayaram (IND) 22.20 22:20
   Afin.: - HU Yun (HKG) 16:21 22:20 22:20
   Vfin.: - Alamsyah YUNUS (INA) 21:13 12:21 10:21
Dameneinzel
Nicole Grether
   Qualifikation: - Thidarat Kleebyeesoon (THA) 21:18 21:19 
   Qualifikation: - THAI Thi Hong Gam (VIE) 19:21 16:21
Damendoppel (32er-Feld)
Nicole Grether & Charmaine Reid (CAN) - CHANG Yun Ju & LIU Shu Chih (TPE) 21:10 14:21 15:21
Als Trainer ist Mads Kaare Hansen dabei.

Qualifikation: Nicole Grether - THAI Thi Hong Gam (VIE) 19:21 16:21

Aus für Nicole in der zweiten Quali-Runde: "Vietnamesin einen Ticken besser"
Nachdem sie noch ins Qualifikationsturnier des Dameneinzels nachgerückt war, überstand Nicole Grether der erste Runde durch einen Sieg über die Thailänderin Kleebyeesoon. In der zweiten Runde musste sie sich allerdings der Vietnamesin Thai geschlagen geben. Dazu Nicole: "Ich war mit am Ende ziemlich 
sicher, dass ich in die Qualifikation reinrutschen werde, da ich erste Nachrückerin war. Und da Mads Kaare Hansen sich beim Team Manager's Meeting dafür eingesetzt hat, dass alles richtig abläuft, durfte ich heute morgen in der ersten Quali-Runde gegen eine Thailänderin spielen. Dieses Spiel konnte ich knapp in zwei Sätzen gewinnen, wobei ich nicht wirklich gut spielte. Einige Stunden später stand dann das zweite Spiel an. Ich fühlte mich viel besser als in meinem ersten Spiel, doch meine Gegnerin war einen Ticken besser, so dass ich knapp in zwei Sätzen verloren habe. Drei Runden in der Qualifikation zu überstehen ist an einem Tag ganz schön hart, aber nichts desto trotz hätte ich gerne noch ein Spiel gespielt und mich für das Hauptfeld qualifiziert. Für den Anfang nach meiner Verletzung wahrscheinlich ein zu hoch gestecktes Ziel, aber ein Versuch war es jedenfalls wert. Wenigstens konnte ich mich schon einmal an die Bedingungen in der Halle gewöhnen, was für das Doppel von Vorteil ist."
Morgen haben Nicole und ihre Doppelpartnerin Charmaine Reid, die sie auch beim Einzelspiel betreute, einen Tag frei. Die Hauptrunde im Damendoppel beginnt erst erst am Donnerstagmorgen. Nicole: "Dort treffen wir auf eine Paarung aus Taiwan. Freu mich drauf..."

Ausstatter der Nationalmannschaften des DBV
Siegerehrung Herreneinzel: Lin Dan (li) ließ Lokalmatador Boonsak Ponsana nicht den Vortritt.
Siegerehrung Mixed: Yu Yang & He Hanbin lieferten gegen Xie Zhongbo & Zhang Yawen (v.l.) das spannendste Finale.
Siegerehrung Dameneinzel: Lu Lan (li) konnte nur einen Satz mit Xie Xingfang mithalten.
Siegerehrung Damendoppel: Yang Wei & Zhang Jiewen gewannen erwartungsgemäß - Wong Pei Tty & Chin Eei Hui (v.r.) durften sich über das Erreichen des Endspiels freuen.
Nimibut National Stadium.
Officials: (v.l.) Rungnapa Pintuwat (Office Manager of Thai BA), Mohan Daran (Deputy Referee SIN), Jane Wheatley (Referee AUS), Nahathai Somprachum (Deputy referee THA), Surasak Songvorakulphan (Hon. Secretary General of Thai BA).
In guter Stimmung nach Marc Zwieblers Auftaktsieg: Trainer Mads Kaare Hansen (li) und badminton.de-Fotograf Edwin Leung.

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.