Zur Titelseite Danish Junior Cup.

    

Danish Junior Cup 2004

Vom 8. bis 12. Oktober in Kopenhagen

9./10. Oktober 2004 Individualturnier
U15 in Ballerup / U 17 in Hvidovre / U 19 in Gentofte  
11./12. Oktober 2004 Mannschaftsturnier Danish Junior Cup
U 15 in Ballerup, U 17 und U 19 in Taastrup.
In U 19 wg.
Jugend-WM keine deutsche Beteiligung.

    

        

Mannschaftswettbewerb:        

U-17-Team kam bis ins Finale - U 15 Vierter

(12.10.) Drei Siege in den Gruppenspielen brachte die deutsche U-17-Mannschaft ins Halbfinale. Einem 6:3 gegen die Niederlande folgten ein 8:1 über die Auswahl Kopenhagens und ein erfreuliches 5:4 gegen die Auswahl Jütlands. Gegner im Halbfinale war England. Die Briten wurden mit 7:2 besiegt - damit war das Finale erreicht. Dort allerdings gab es ein 1:8 gegen Jütland. Trainer Bernd Brückmann: "Die hatten im Gruppenspiel gegen uns nicht mit ihrer stärksten Aufstellung gespielt."
Das U-15-Team spielte nach der Vorrunde um die Plätze vier bis sechs gegen England und Frankreich. In den Gruppenspielen wurde man nach 2:7 gegen Niederlande und 7:2 gegen Kopenhagen mit einem Gewinnspiel weniger knapp nur Zweiter gewesen. Siege über England und Frankreich sicherten dann Platz vier.
Trainer Holger Hasse: "Nach einem K.-o.-Schlag im ersten Spiel hat sich die Mannschaft großartig gefangen. Keiner hatte gedacht, nachdem Kopenhagen die Niederlande 6:2 geschlagen hat, dass wir unsererseits Kopenhagen würden schlagen können."
Um 4-6: GER - ENG 5:4 / GER - FRA 5:4 / FRA - ENG 0:0.
Um 1-3: spielen: Sjaeland, Jütland und Niederlande. 

 

Indiviudualwettbewerbe:    

Carla Nelte & Amelie Storch kamen bei U 15 bis ins Finale

(10.9.) Carla Nelte und Amelie Storch standen bei U 15 im Doppelfinale gegen Anne Skaelbeck & Christina Mogensen aus Dänemark. Sie verloren dort im dritten Satz. Ansonsten gab es viele Viertelfinalteilnahmen, aber keine weiteren Halbfinals.
U-15-Projektleiter Holger Hasse: "Unser deutsches  U-15-Team ist sehr ausgeglichen. Fast alle gewannen in dem Riesen-Teilnehmerfeld - in den Einzeln jeweils über 100 Starter - die ersten drei Runden. Daher sind wir gespannt auf das morgen beginnende Mannschaftsturnier. Heute morgen vor den Halbfinals haben wir mit dem Team schon trainiert. Extra früh aufgestanden, um die Felder in der Turnierhalle zu nutzen."
U 17: Basti Rduch und Lukas Schmidt kamen im Herreneinzel beide bis ins Halbfinale.

   

Thomas Lohwieser feierte Turnierjubiläum

DBV-Jugendwart Thomas Lohwieser feierte sein zwanzigjähriges Jubiläum beim Danish Junior Cup: Seid 1985 ist er als Betreuer und Delegationsleiter in Kopenhagen mit dabei, von Oliver Pongratz bis Marc Zwiebler hat er dort alle DBV-Spitzenspieler in den verschiedenen Altersstufen im internationalen Geschäft heranreifen sehen. Das diesjährige Team bedankte sich mit einem Präsent und wünschte dem Berliner gleichzeitig viel Erfolg bei der Jugend-WM in Kanada.

      

+    +    +    + 

    

Die deutschen Starter in U 17
Sebastian Rduch, Lukas Schmidt, Peter Käsbauer, Fabian Hammes, Mathieu Pohl,Philip WelkerMona Reich, Eva Mayer, Neele Voigt, Stefanie Arns, Lisa Deichgräber, Jessica Röthel.
Die deutschen Starter U 15
Mirko Fillbrunn, Adrian Gevelhoff, Eileen Antwerpes, Laura Riffelmann, Mirko Janssen, Linda Klasen, Philip Merz, Jonas Geigenberger, Carla Nelte, Franziska Ottrembka, Florian Berchtenbreiter, Amelie Storch.
Als Begleiter sind dabei: Bernd Brückmann, Holger Hasse, Manfred Ernst, Tobias Grosse, Marcus Busch, Christiane Hasse.Physiotherapeut: Bernhard Hodneland, Delegationsleiter Thomas Lohwieser.

 


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.