Länderspiel U 15:

 Deutschland - Dänemark 3:6 

in Refrath (NRW) am 25. August 2005

 

Zur Titelseite Jugendländerspiele.

 

 

Deutschland - Dänemark 3:6

Austragungsstätte: 51427 Bergisch Gladbach, Sporthalle Steinbreche, Steinbreche 1. Spielbeginn: 19 Uhr.
Ausrichter:
TV Refrath (LV NRW). Schiedsrichter: Joachim Mörsch (Kerpen), Peter Veit (Leverkusen) und Günter Wagner (Bergisch Gladbach), zugleich der Referee. Verantwortliche Trainer: Tobias Grosse und sven Schüler.
Zählweise: Rallypoint bis 21; ab 20:20 zwei Punkte Vorsprung bis maximal 30. Zwei Gewinnsätze. (Vgl. Meldung vom 28.7.05.)

MX: Nico Coldewe & Alina Kölsch - Kari Gunnarsson & Maria Herskind 22:20 21:20
1.JE: Nikolaj Persson - Anders Larsen 15:21 10:21
2.JE: Andreas Heinz - Emil Holst 21:14 19:21 16:21
1.ME: Franziska Burkert - Lousie Seiersen 18:21 21:10 17:21
2.ME: Mette Stahlberg - Maria Herskind 16:21 21:16 16:21
1.JD: Nico Coldewe & Julien Gupta - Steffen Rasmussen & Anders Larsen 21:19 21:17
2.JD: Andreas Heinz & Patrick Beier - Kian Andersen & Emil Holst 22:24 21:19 18:21
1.MD: Franziska Burkert & Mette Stahlberg - Lena Grebak & Louise Seiersen 21:19 9:21 16:21
2.MD: Kathleen Ebersbach & Alina Kölsch - Ditte Strunge & Caroline Ploug 22:20 22:20. 

Etwas 200 Zuschauer sahen in der Refrather Halle das Spiel. U-15-Trainer Sven Schüler war trotz der Niederlage zufrieden: "Von den sechs verlorenen Spielen gingen immerhin fünf über drei Sätze. Unsere haben eine gute Leistung gebracht und toll gespielt. Die Lücke zu Dänemark ist, wenn man dies Spiel zugrunde legt, sehr klein."

 

Dauer von Sätze und Spielen

Wie die Rallyepoint-Zählweise sich auswirkt

Zusammengestellt von Joachim Mörsch

MX:

22:20

(10’)

21:12

(9’)

 

 

=

21'

1.JE:

15:21

(9’)

10:21

(9’)

 

 

=

21'

2.JE :

21:14

(10’)

19:21

(11’)

16:21

(10’)

=

38'

1.ME :

18:21

(9’)

21:10

(8’)

17:21

(11’)

=

32'

2.ME :

16:21

(10’)

21:16

(10’)

16:21

(9’)

=

34'

1.JD :

21:19

(9’)

21:17

(13’)

 

 

=

24'

2.JD :

22:24

(10’)

21:19

(11’)

18:21

(10’)

=

37'

1.MD :

21:19

(11’)

9:21

(7’)

16:21

(7’)

=

31'

2.MD:

22:20

(12’)

22:20

(12’)

 

 

=

25'

(26.8.05) Erster Aufschlag war pünktlich 19 Uhr, Spielende 21.56 Uhr, ausgetragen wurden neun Spile auf zwei Feldern, ohne größere Pause dazwischen. Trotz der offensichtlichen Zeitverkürzung ist Joachim Mörsch, IBF-Schiedsricher und Mitglied im DBV-Schiedsrichterreferat von der Zählweise nicht restlos überzeugt: "Ob die Zählweise für Liga-Spiele geeignet ist, wage ich zu bezweifeln. Aber, aus dieser einen Begegnung gleich Rückschlüsse auf die Begegnungen bei Erwachsenen zu schließen, das ist nicht möglich. Jedenfalls wären dann Spiele ohne Aufschlagrichter meiner Meinung nach nicht mehr möglich. Die Aufschläger haben nämlich Vorteile, sie können vor allem im Doppel viel mehr tricksen. Das hat sich gestern schon bei den "Kleinen", wenn man sie so bezeichnen will, gezeigt. Und ein Stuhlschiedsrichter kann das von oben nur schwer beurteilen. Sollte sich das System durchsetzen, muss über eine komplette Neugestaltung aller Turniere, von den Grand Prixs der IBF bis hinunter zu den kleinsten Turnieren nachgedacht werden. Was mir positiv auffiel war, dass die Spieler von ihren Trainern gut auf die Zählweise eingestellt waren. Im Spiel geht es teilweise sehr schnell und die Schiedsrichter haben viel mehr Ansage zu machen als gewohnt."

Hoffentlich psychisch bereit zum Kräftemessen mit Supermacht Dänemark

(13.8.) Sven Schüler und Tobias Grosse, die beiden DBV-Nachwuchstrainer U 15 haben die Nominierungen für das U-15-Ländervergleichskampf gegen Dänemark bekannt gegeben:
Patrick Beier (TSV Neuhausen-Nymphenburg)
Franziska Burkert (SV Berliner Brauereien)
Nico Coldewe (SC Kisdorf)
Kathleen Ebersbach (BW Wittorf)
Andreas Heinz (SKG Walldorf)
Alina Kölsch (1. BV Mülheim)
Nicolaj Persson (TSV Trittau)
Mette Stahlberg (TV Refrath)
Inken Wienefeld (TuS Germ. Schnelsen)
Julian Gupta (1. BC Bonn-Beuel).
Im Vorfeld des Länderspiels und des anschließenden Langenfeld Cups werden im rheinischen Refrath außerdem einige Trainingseinheiten durchgeführt. 


Ausstatter der Nationalmannschaften des DBV

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.