DBV-Jugend-Ranglistenturniere 2006/07

Zur Titelseite Deutsche Jugendranglisten.

In der Saison 2006/07 wurden drei Ranglistenturniere für die Altersstufen U15 und U17 gespielt, zwei für die Altersstufe U19 und eine für die Alterstufe U13.

21./22.10. 1. DBV-RLT U15/U17 U15 Doppel U17 Doppel U15 Einzel U17 Einzel beim TV Dillingen (LV BAY),
4./5.11. 1. DBV-RLT U19 Mixed/Einzel/Doppel bei Robur Zittau (LV SAC), 
11./12.11. 2. DBV-RLT U15/U17 U15 Doppel U17 Doppel U15 Einzel U17 Mixed beim TV Holz (LV SAA), 
2./3.12. 3. DBV-RLT U15/U17 U15 Mixed U17 Mixed U15 Einzel U17 Einzel beim 1. BC Beuel (LV NRW), 
9./10.12. 2. DBV-RLT U19 Mixed/Einzel/Doppel sowie U 13 Einzel bei BC Phönix Hövelhof (LV NRW)
.

Die Abschluss-Ranglisten 2006/07

    

Lukas Schmidt und die 14-jährige Fabienne Deprez waren die besten Spieler der Saison     

    

Außer den Ergebnissen der Ranglistenturniere (s.u.) gingen in die Wertung noch die Ergebnisse der Deutschen Jugendmeisterschaften vom 9. bis 11. Februar 2007 in Duisburg-Rheinhausen mit ein.

  

   

Hier können die Abschlussranglisten als Excel-Dateien aufgerufen werden:

Abschlussranglisten 2006/07 U19 alle.

Abschlussranglisten 2006/07 U17 alle.

Abschlussranglisten 2006/07 U15 alle.

Abschlussrangliste (11.12.06) U 13 alle.

 

   

Lukas Schmidt beendete mit Ablauf der Saison seine Hochleistungskarriere. Fabienne Deprez hat sich auf den Weg gemacht, eine solche zu versuchen. Montage: MF.

Die Ergebnisse der Jugend-Ranglistenturniere 2006/07

Gewann Einzel und Doppel: Lukas Schmidt (re), hier mit Doppelpartner Peter Käsbauer. Foto: Manfred Ernst.
Auch Dana Kaufhold (li) war zweimal vorn: mit Mascha Bahro...
...und mit Josche Zurwonne. Fotos: Monika Barther.

     

      

2. Ranglistenturnier U 19 und 1. Ranglistenturnier U 13 in Hövelhof
Am 9./10.12.2006 in 33151 Hövelhof, Dreifachturnhalle Schulzentrum Sennestraße, Am Hallenbad. Ausrichter: Badminton Club Phönix Hövelhof (LV NRW).

    

U 19: Lukas Schmidt zeigte es den WM-Fahrern

Die Endspielergebnisse
HE: Lukas Schmidt (SG Post Süd Regensburg) - Sebastian Rduch (VfL 93 Hamburg) 21:19 21:16
HE: Lisa Deichgräber (SV Berliner Brauereien) - Neele Voigt (BW Wittorf) 21:18 22:20
HD: Lukas Schmidt & Peter Käsbauer (SG Post Süd Regensburg/PTSV Rosenheim) - Johannes Szilagyi & Florian Möhmel (EBT Berlin) 21:14 19:21 21:16
DD: Dana Kaufhold & Mascha Bahro (SpVgg Sterkrade-Nord/SG Dornheim) - Neele Voigt & Ina Voigt (BW Wittorf/VfB Lübeck) 19:21 21:10 21:15
MX: Josche Zurwonne & Dana Kaufhold (Union Lüdinghausen/SpVgg Sterkrade-Nord) - Stefan Adam & Julia Engelhardt (Robur Zittau) 21:17 21:16.
Die Ergebnisbögen im Einzel - Doppel - Mixed als pdf-Datei.

U 13: Leon Grosmann und Annika Horbach historische Sieger beim ersten DBV-U13-Ranglistenturnier

Jeweils 16 Teilnehmer/innen. Gruppenspiele um die Plätze eins bis vier:
Jungen
1. Leon Grosmann (TuS Wallbach HES) 3:0
2. Mark Byerly (TV Refrath NRW) 2:1
3. Johannes Pistorius (TSV Freystadt BAY) 1:2
4. Lukas Mülhaus (RTG Weidenau NRW) 0:3
Mädchen
1. Annika Horbach (TV "Hoffnung" Littfeld NRW) 3:0
2. Lena Müller (SC Wernsbach-Weihenzell BAY) 2:1
3. Sandra Schneider (TV Brennet-Öflingen BAW) 1:2
4. Lara Käpplein (SSV Waghäusel BAW) 0:3.

Die Ergebnisbögen als pdf-Datei.

Gewann bei den Mädels: Annika Horbach vom TV Littfeld aus dem Siegerland. Fotos: Monika Barther.
Er bei den Jungs: Leon Grosmann aus Wallbach.

Zum ersten Mal trug der DBV auf Bundesebene ein Ranglistenturnier in der Altersstufe U 13 aus
Allgemein herrschte Begeisterung - ob es zur festen Einrichtung wird, ist jetzt zu erörtern
Von Tobias Grosse
(12.12.06) Zum allerersten Mal trug der DBV-Ausschuss für Jugend im Rahmen der U19-DBV-Rangliste in Hövelhof ein Ranglistenturnier für die Altersklasse U13 aus. Ein Experiment, das „nun hoffentlich mehr ist“, befand Bernd Brückmann, Bundeshonorartrainer U19 und hessischer Landestrainer und einer der Antreiber dieses Wettkampfes: „Die Idee, das gesamte Ranglistensystem ein wenig zu verändern, ist vor etwa anderthalb Jahren entstanden. Ein Bestandteil war auch, die zweite U19-Rangliste durch ein U13-Teilnehmerfeld aufzuwerten. Zum einen, um mehr Leben in der Halle zu haben und zum anderen, um den U13-Spielern die Möglichkeit zu geben, sich zu messen und zusätzlich durch die U19ern Vorbilder anschauen zu können. Aus meiner Sicht hat es sehr gut funktioniert. Wenn man sich das U13-Turnier angeschaut hat, fragt man sich, warum es das noch nicht früher gegeben hat.“
Leon Großmann (Hessen) und Annika Horbach (NRW) waren die beiden Sieger dieses Debuts, das in zwei Feldern mit je 16 Teilnehmern nur in den Einzeldisziplinen ausgetragen wurde. Beide waren zu Recht stolz auf ihr Abschneiden. Dennoch meint Tobias Grosse, Bundeshonorartrainer U16 und als Teamleiter im DBV auch für U13 zuständig: „Aber die Ergebnisse sind in dieser Altersstufe nicht das Entscheidende. Es geht darum, dass unsere jüngsten Talente die Möglichkeit haben, sich zu vergleichen und sich durch diese Wettkämpfe zu entwickeln.“
Thomas Lohwieser, der Vorsitzende des Jugendausschuss, wird jetzt erörtern, ob dieser Wettkampf zu einer festen Einrichtung werden soll: „Aus meiner Sicht waren die U13er ein sehr belebendes Element in der Halle. Beide Altersklassen, U13 wie U19, können voneinander profitieren. Wir müssen nun die Landesverbände fragen, ob eine Fortsetzung gewünscht ist.“

Hier ein paar in Hövelhof gesammelte Stimmen von Trainern, Spielern und Funktionären zur U13-DBV-Rangliste

Holger Hasse (Bundesjugendtrainer): "Der U13-Wettkampf war ein voller Erfolg. Die U13er haben gute Stimmung in die Halle gebracht und sich voll reingehangen. Darüber hinaus waren die U19er gute Vorbilder.“

Nicole Baldewein (Co-Trainerin im Perspektivteam Deutschland): „Es ist super zu sehen, was so nachkommt und was mit den eigenen Spielern zu tun ist. Ich denke, für die Spieler war es ein echtes Erlebnis. Im Übrigen schienen alle gut vorbereitet und schon sehr professionell.“

Kay Witt (Bundeshonorartrainer Nachwuchsstützpunkte und Landestrainer Berlin): „Es hat Spaß gemacht. Das gute Niveau bei den Jungen hat mich überrascht. Ich finde den Rahmen völlig in Ordnung. Eventuell muss man über das Turniersystem für die U13er noch einmal nachdenken.“

Carsten Radke (Landestrainer Niedersachsen): „Es ist der richtige Weg, früh Wettkampfstrukturen zu schaffen. Es geht darum, ein breites Angebot aus Lehrgängen und Turnieren zu schaffen. Dabei zählt in dieser Altersklasse nicht die Leistung des Einzelnen, sondern eine breite Förderung.“

Dana Kaufhold (Mitglied des Perpektivteams U19-17 und in Hövelhof zweifache U19-Siegerin): „Ich finde es cool, dass die Kleinen früher dazu kommen und schon mal schnuppern können. Sie sind knuffig, es macht Spaß, ihnen zuzusehen.“

Mathieu Pohl (Mitglied des Perspektivteams U19-17): „Super, dass die Kleinen dabei waren. Es ist gut, dass es dieses Turnier gibt. Wenn ich zurückdenke, hätte ich damals super gerne so ein Turnier gehabt. Eines, wo ich auch die Großen sehe.“

Martin Köhler (Jugendwart Bayern): „Ich bin noch ein bisschen hin und her gerissen. Wenn es für die Spieler keine Belastung darstellt, finde ich es in Ordnung. Allerdings sind die Ergebnisse nicht so aussagekräftig, es sind so viele Sprünge möglich. Leon Großmann zum Beispiel war vor einem halben Jahr lange noch nicht so weit.“

Manfred Ernst (Trainer am NSP Rosenheim): „Eine erfolgreiche Premiere. Die Halle ist voll, es ist Leben in der Bude. Die Kleinen bekommen durch die U19er ein Bild vom Badminton, die U19er können sich zurück erinnern, wie sie als „kleine Hosenscheißer“ waren.“

Leon Grosmann (Premieren-Sieger aus Hessen): „Ein cooles Turnier, auch für mich persönlich. Es war toll, dass die U19er dabei waren, da konnte man sich was abschauen.“

Mark Byerly (Premieren-Zweiter aus NRW): „Es war super, gegen Leute aus anderen Landesverbänden zu spielen und sich mit denen zu messen. Das ist schon was anderes als auf Lehrgängen.“

Norbert Atorf (Jugendwart NRW): „Eine gute Einrichtung. Die Kleinen waren aufgeregt, kribbelig und haben sich voll reingehangen. Ich habe ein gutes Gefühl.“

Carla Nelte (Mitglied des Perspektivteams U19-17): „Eine gute Sache, weil die Kleinen sehen, wie die Großen spielen. Ich hätte so ein Turnier früher auch gerne gehabt. Damit man sieht, wo man als kleiner Mann oder kleine Frau so steht.“

Marcus Busch (Talentteamtrainer U16 und NRW-Landestrainer U17/U19): „Die U13er haben mich bespaßt und waren so manches Mal meine Rettung, weil sie mit viel Engagement und Einsatz, Spielfreude und Spaß am Sport ganz unbedarft zur Sache gegangen sind.“

Im Mixed U17 vorn: Adrian Gevelhoff & Vera Geuenich. Foto: Monika Barther.

3. Ranglistenturnier U 15 und  U 17 in Bonn-Beuel
2./3.12. 2006 in Bonn-Beuel, Erwin-Kranz-Halle, Limpericher Straße 141.  Ausrichter: 1. BC Beuel (LV NRW).

   

U 17: Heinz gewinnt Nervenschlacht gegen Fillbrunn
Die Endspielergebnisse: 
HE: Andreas Heinz (SKG Walldorf) - Mirko Fillbrunn (FC Langenfeld) 16:21 26:24 21:14
DE: Franziska Burkert (SV Berliner Brauereien) - Lisa Heidenreich (FC Langenfeld) 21:14 21:13

MX:  Adrian Gevelhoff & Vera Geuenich (1. BV Mülheim/BC Phönix Hövelhof NRW) - Nikolaj Persson & Fabienne Deprez (TSV Trittau SLH/FC Langenfeld NRW)21:12 21:15.

U 15: Der Kleine vom großen Uwe macht sich auf den Weg, seinem Vater nachzueifern
Die Endspielergebnisse:
JE: Fabian Scherpen (FC Langenfeld) - Thomas Legleitner (TV Wehen) 21:15 21:9
ME: Corinne Beutler (BC 82 Osnabrück NIS) - Kira Kattenbeck (TV Emsdetten NRW) 21:9 21:8
MX: Max Schwenger & Isabel Herttrich (TSV Lauf BAY) - Thomas Legleitner & Inken Wienefeld (TV Wehen/VfL 93 Hamburg) 21:19 21:11.

Die Ergebnisbögen in den Einzeln und im Mixed (als pdf-Datei).


Die U-15-Sieger Max Schwenger...
und Inken Wienefeld.
Gewannen Mixed U17: Fabienne Deprez & Nikolaj Persson. Foto: Monika Barther.

2. Ranglistenturnier U 15 und  U 17 in Saarbrücken
11./12.11. 2006 in Saarbrücken Joachim-Deckarm-Halle, Halbergstraße. Ausrichter: TV Holz 02 (LV SAA).

   

U 17: Gevelhoff & Fillbrunn bogen das Finale noch um
Die Endspielergebnisse: 
JD:  Adrian Gevelhoff & Mirko Fillbrunn (1. BV Mülheim/FC Langenfeld NRW) - Mats Hukriede & Andreas Heinz (Horner TV HAM/SKG Walldorf HES) 16:21 22:20 21:12
MD:  Franziska Burkert & Linda Klasen (SV Berliner Brauereien BBB/TSV Trittau SLH) - Fabienne Deprez & Kathleen Ebersbach (FC Langenfeld NRW/BW Wittorf SLH) 21:16 19:21 21:7
MX: Nikolaj Persson & Fabienne Deprez (TSV Trittau/FC Langenfeld) -  Andreas Heinz & Franziska Burkert (SKG Walldorf/SV Berliner Brauereien) 21:9 17:21 21:18

U 15: Diesmal Wienefeld und Schwenger in den Einzeln vorn
Die Endspielergebnisse:
JE: Max Schwenger (TSV Lauf BAY) - Saverio Segreto (TSG Schopfheim BAW) 21:6 21:19
ME: Inken Wienefeld (VfL 93 Hamburg) - Alina Hammes (SV Fischbach RHP) 21:18 17:21 21:19
JD: Christian Bald & Raphael Beck (BC Hohenlimburg/FC Langenfeld) - Mirko Brüning & Christoph Mester ( BSC Gütersloh/TV Emsdetten) 21:16 21:14
MD: Alina Hammes & Corinne Beutler (SV Fischbach RHP/BC 82 Osnabrück NIS) - Vanessa Kiehl & Kira Kattenbeck (Union Lüdinghausen/TV Emsdetten NRW) 21:15 21:10.

Die Ergebnisbögen im Einzel und Mixed sowie in den Doppeln (als pdf-Datei).


Wurde in Zittau zweifacher Sieger: Alexander Schmitz.
Standen in drei Endspielen und konnten keines gewinnen: die Lokalmatadoren Stefan Adam und Julia Engelhardt. Fotos: MK

1. Ranglistenturnier U 19 in Zittau

Vom 4./5.11. in 02763 Zittau, Sporthalle Ottokarplatz. Ausrichter: SG Robur Zittau (LV SAC).

    

Philip Welker und 14-jährige Fabienne Deprez gewannen die Einzel

Die Endspielergebnisse:
HE: Philip Welker (1.BC Bischmisheim)
 - Mathieu Pohl (Union Lüdinghausen) 24:26 21:14 21:18
DE: Fabienne Deprez (FC Langenfeld) - Carla Nelte (EBT Berlin) 21:18 21:13
HD: Alexander Schmitz & Philippe Wachenfeld (Union Lüdinghausen/FC Langenfeld) - Stefan Adam & Jonas Weise (Robur Zittau/FC Langenfeld) 21:18 21:14
DD: Dana Kaufhold & Mascha Bahro (SpVgg Sterkrade-Nord/SG Dornheim) - Julia Engelhardt & Jessica Röthel (Robur Zittau/SpVgg Sterkrade-Nord) 21:15 21:14
MX: Alexander Schmitz & Jessica Röthel (Union Lüdinghausen/SpVgg Sterkrade-Nord) - Stefan Adam & Julia Engelhardt (Robur Zittau) 21:13 19:21 21:14.
Alle Ergebnisbögen (Excel-Format).

Die besten deutschen "U-19er" spielten bei der Jugend-WM in Korea.

1. Ranglistenturnier U 15 und  U 17 in Dillingen-Donau
21./22.10.2006 in Dillingen an der Donau, Sebastian-Kneipp-Halle, Georg-Schmid-Ring. Ausrichter: TV 1862 Dillingen-Donau (LV Bayern).

  

U 15: Jungendoppel lieferte sich ein dramatisches Finale
Die Endspielergebnisse:
JE: Saverio Segreto (TSG Schopfheim BAW) - Peter Lang (TuS Schwanstein HES) 21:10 21:12
ME: Kathleen Ebersbach (BW Wittorf SLH) - Inken Wienefeld (VfL 93 Hamburg) 21:14 21:19
JD: Morten Daugaard-Hansen & Albert Fink (BC 82 Osnabrück NIS) - Fabian Holzer & Max Schwenger (TSV Lauf BAY) 21:19 20:22 24:22
MD: Fabienne Deprez & Kathleen Ebersbach (FC Langenfeld NRW/BW Wittorf SLH)  - Inken Wienefeld & Isabel Herttrich (VfL 93 Hamburg/TSV Lauf) 21:8 17:21 21:18.
Zu den Ergebnisbögen U 15:  JE - ME - JD - MD.

U 17: Überraschung durch Max Bobeth
Die Endspielergebnisse:
JE: Maximilian Bobeth (Pro Sport Berlin 24) - Adrian Gevelhoff (1. BV Mülheim) 18:21 21:18 21:12
ME: Fabienne Deprez (FC Langenfeld) - Carla Nelte (EBT Berlin) 18:21 21:19 21:17
JD: Philip Merz & Jonas Geigenberger (SV Fischbach RHP) - Maximilian Bobeth & Lin-Yu Oei (Pro Sport Berlin 24/SV Berliner Brauereien) 21:16 13:21 21:16
MD: Carla Nelte & Franziska Ottrembka (EBT Berlin/SV Berliner Brauereien) - Franziska Burkert & Linda Klasen (Berliner Brauereien BER/TSV Trittau SLH) 10:21 21:14 21:17.
Zu den Ergebnisbögen U 17: JE - ME - JD - MD.

Hier geht es zu den Ausschreibungen der Saison 2006/07.

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.