YONEX Canada Open 2010

     

BWF-GP-Turnier 6/10 - 50 000 Dollar Preisgeld - Level 3B
13. bis 18. Juli in Richmond bei Vancouver (British Columbia), Richmond Olympic Oval, 611 River Road. Referee: Frederico Valdez (PER).
 
Zeitdifferenz: Vancouver ist 9 Stunden zurück. 18 Uhr MESZ sind 9 Uhr Ortszeit.

Zur Turnierwebsite.  

Direkt zu den Ergebnistableaus im  HE  -  DE  -  HD  -  DD  -  MX. Zu den Tagesergebnissen.

Standen im Finale: (v.l.) Birgit Overzier, Juliane Schenk, Sandra Marinello. Fotos: Høi

Dieter Domke gewann im Halbfinale einen Satz gegen Olympiasieger Taufik Hidayat

        

Jeweils Platz zwei für Juliane Schenk und Sandra Marinello & Birgit Overzier 

 

Herreneinzel
HF: Taufik Hidayat (INA) - Dieter Domke (GER) 21:15 20:22 21:9 
Brice Leverdez (FRA) - Rune Ulsing (DEN) 21:16 21:19  
Fin.: Taufik Hidayat (INA) - Brice Leverdez (FRA) 21:15 21:11   
Dameneinzel
HF: ZHU Lin (CHN) - KIM Moon Hi (KOR) 21:19 21:11
Juliane Schenk (GER) - Judith Meulendijks (NED) 21:12 12:21 21:12 
Fin.: ZHU Lin (CHN) - Juliane Schenk (GER) 21:19 17:21 21:10 
Herrendoppel
HF: Kurniawan Saputra & Triyachart (SIN) - Howard Bach & Tony Gunawan (USA) 21:15 20:22 21:17  
FANG Chieh Min & LEE Sheng Mu (KOR) - KIM Ki Jung & SHIN Baek Cheol (KOR) 21:19 13:21 21:16
Fin.: FANG Chieh Min & LEE Sheng Mu (KOR) - Hendri Kurniawan Saputra & Chayut Triyachart (SIN) 21:16 21:16
Damendoppel
HF: CHENG Wen Hsing & CHIEN Yu Chin (TPE) - Rie Eto & Yu Wakita (JPN) 19:21 21:17 21:16 
Marinello & Overzier (GER) - EOM Hye Won & KIM Ha Na (KOR) 21:14 16:21 21:16 
Fin.: CHENG Wen Hsing & CHIEN Yu Chin (TPE) - Sandra Marinello & Birgit Overzier (GER) 21:16 18:21 21:17
Mixed
HF: LEE Sheng Mu & CHIEN Yu Chin (TPE) - SHIN Baek Cheol & YOO Hyun Young (KOR) 21:15 18:21 21:18
CHEN Hung Ling & CHENG Wen Hsing (TPE) - Flandy Limpele & Britta Andersen (INA/DEN) 21:8 21:18
Fin.: LEE Sheng Mu & CHIEN Yu Chin (TPE) - CHEN Hung Ling & CHENG Wen Hsing (TPE) 21:16 11:21 21:15
.

Chefbundestrainer Jakob Høi zog positive Bilanz der Canadian Open

"Gelungener Start in die WM-Vorbereitung"

Erstmals seit Jahren besuchte eine offizielle deutsche Delegation die beiden Top-Turniere von Canada und den USA. Dabei sollen auch Erfahrungen gesammelt werden im Hinblick auf die im nächsten Jahre zu planende Olymiaqualifikation für London 2012. Chefbundestrainer Jakob Høi war mit dem Abschneiden der deutschen Spieler insgesamt zufrieden: "Es war für alle Spieler ein gutes Turnier. Es gab keinerlei negative Überraschungen - im Gegenteil, unsere Spieler haben einige richtig gute Leistungen erbracht."
Hoffnung auf eine positive Weiterentwicklung machte zunächst Dieter Domke. Der Bundestrainer: "Im Herreneinzel hat Dieter großen Kampfgeist gezeigt und dadurch erneut die Hoffnungen auf eine große Zukunft genährt. Er hat im Angriff Weltklasseschläge gezeigt - selbst gegen Taufik. Nun hoffen wir auf eine längere verletzungsfreie Zeit, damit er ein immer tiefer gehendes Verständnis für seinen eigenen Spielstil entwickelt und nach und nach auch die Weltklassespieler kennenlernen kann. Im Mixed hatten Michael & Birgit im zweiten Satz Matchball gegen eines der taiwanesichen Paare aus dem Finale. Sehr vielversprechend die beiden - unsere Erwartungen steigen."
Nicht unbedingt erwartet war der Sieg von Kindervater & Schöttler im Achtelfinale gegen Chen & Lin aus Chinese-Taipei. Høi: "Damit gelang den beiden die erste große Turnierüberraschung. In der Vergangenheit hatten deutsche Paare dreimal gegen diese Taiwanesen verloren. Auch im Viertelfinale gegen das Singapur-Doppel, das später bis ins Finale kam, zeigten sie zunächst eine gute Vorstellung. Leider fielen sie dann ab und verloren Rhythmus und Kontrolle."
Juliane Schenk spielte sich über Ito aus Japan, Fu aus Singapur, Dänemarks Nummer zwei Camilla Sørensen und die Holländerin Meulendijks bis ins Finale. Dort musste sie gegen Zhu Lin, die Weltmeisterin von 2007 antreten. Deren aktuelle Leistungsstärke war vor dem Turnier unbekannt, denn sie hatte seit den Japan Open im letzten September nicht mehr international gespielt hatte. Høi: "
Juliane spielte nicht ihr bestes Turnier. Sie hatte Schwierigkeiten, in der Riesenhalle das richtige Gefühl für ihre Schläge zu finden. Doch sie managte es trotzdem, bis ins Finale zu kommen. Und auch dort machte sie ein gutes Spiel. Es hat den Eindruck, als könne niemand ihrer Gegnerinnen mit Julianes Tempo mitgehen, wenn sie mit der notwendigen Schlagkontrolle und Geduld spielt. Ihre Finalgegnerin spielte jedoch sehr clever und hat natürlich als Weltmeisterin auf Weltspitzenniveau jede Menge Erfahrung."
Auch die Leistung unserer zweiten Finalteilnehmerinnen Marinello & Overzier überzeugte den Bundestrainer: "Sandra & Birgit finden sich als Doppel gerade erst wieder zusammen nach einer längere Periode ohne Turniere. Was sie boten, sah sehr vielversprechend aus. Sogar gegen Weltklassepaare hielt ihre Verteidigung und besonders im Angriff und in der Aufschlagsituation zeigten sie absolute Klasse. Unsere Aufgabe ist es nun, sie so weiterzuentwickeln, dass sie ihr Tempo über längere Zeit aufrecht erhalten können - ohne Fehler zu machen."
Die US Open die jetzt folgen, werden ein schwierigeres Turnier. Dazu der Bundestrainer: "Was immer sie bringen, wir können schon jetzt von einem gelungenen Start in die WM-Vorbereitung sprechen. Und wir sind gut motiviert, auch höhere Ziele anzugehen."

Die Viertelfinalergebnisse:

   

Herreneinzel
Dieter konnte sich ein Match gegen Taufik erspielen
Taufik Hidayat (INA) - Christian Lind Thomsen (DEN) 21:13 21:12
Dieter Domke - LEE Dong Keun
(KOR) 21:14 12:21 21:16 r
Brice Leverdez (FRA) - Simon Maunoury (FRA) 21:12 22:20 
Rune Ulsing (DEN) - Hiroyuki Saeki (JPN) 17:21 22:20 21:19  
Dameneinzel
Nicole musste gegen die Weltmeisterin von 2007 antreten
ZHU Lin (CHN) - Nicole Grether (GER) 21:18 21:13 
KIM Moon Hi (KOR) - Anna Rice (CAN) 9:21 21:15 21:10 
Judith Meulendijks (NED) - Ayane Kurihara (JPN) 21:19 21:7 
Juliane Schenk (GER) - Camilla Sørensen (DEN) 21:19 21:18 
Herrendoppel
Mit zwei deutsche Beteiligungen
Howard Bach & Tony Gunawan (USA) - Andrew Ellis & Chris Langridge (ENG) 21:17 21:13
Hendri Kurniawan Saputra & Chayut Triyachart (SIN) - Ingo Kindervater & Johannes Schöttler (GER) 23:21 21:13 
KIM Ki Jung & SHIN Baek Cheol (KOR) - Jürgen Koch & Peter Zauner (AUT) 21:18 21:15 
FANG Chieh Min & LEE Sheng Mu (KOR) - Michael Fuchs & Peter Käsbauer (GER) 21:17 21:11
Damendoppel
Wie bei den Dutch Open im letzten Oktober gewannen Overzier & Marinello gegen Grether & Reid
CHENG Wen Hsing & CHIEN Yu Chin (TPE) - Sanya Herzig & Sabrina Jaquet (SUI) 21:12 21:10
Rie Eto & Yu Wakita (JPN) - Iris Wang & Rena Wang (USA) 21:14 21:6    
Sandra Marinello & Birgit Overzier - Nicole Grether & Charmaine Reid (GER/CAN) 21:9 24:22 
EOM Hye Won & KIM Ha Na (KOR) - Shinta Mulia Sari & YAO Lei (SIN) 23:21 21:16  
Mixed
Chen & Cheng schalteten im Achtelfinale Fuchs & Overzier aus
LEE Sheng Mu & CHIEN Yu Chin (TPE) - Chris Langridge & Alyssa Lim (ENG) 21:13 21:10
SHIN Baek Cheol & YOO Hyun Young (KOR) - Hendri Kurniawan Saputra & Yu Yan Vanessa NEO (SIN) 21:15 21:18
CHEN Hung Ling & CHENG Wen Hsing (TPE) - Chayut Triyachart & YAO Lei (SIN) 17:21 21.12 21:13 
Flandy Limpele & Britta Andersen (INA/DEN) - Anthony Dumartheray & Sabrina Jaquet (SUI)21:14 21:15.

Nicole Grether musste gegen Ex-Weltmeisterin Zhu Lin antreten, Juliane Schenk gegen Dänemarks Nummer zwei Camilla Sørensen. Dieter Domkes Gegner war ein koreanischer Nachwuchsspieler. Er gewann bei der U19-WM 2008 in Pune Bronze. Bei den Thailand Open 2009 stand er im Achtelfinale.

Die Spiele der Deutschen:

Zweimal gings bis ins Finale    

Herreneinzel (64er-Feld)
Dieter Domke
   1.Rd.: - Christian Bösiger (SUI) 21:15 21:11
   2.Rd.: - Daniel Grassmück (AUT) 21:13 21:6
   Afin.:  - Shuhei Hayasaki (JPN) 21:9 19:21 21:12
   Vfin.:  - LEE Dong Keun (KOR) 21:14 12:21 21:16
   Hfin.:  - Taufik Hidayat (INA) 15:21 22:20 9:21   
Dameneinzel (32er-Feld)
Juliane Schenk (*2)
   1.Rd.: - Kana Ito (JPN) 22:20 21:19
   Afin.:  - FU Mingtian (SIN) 21:10 16:21 21:17 
   Vfin.:  - Camilla Sörensen (DEN) 21:19 21:18
   Hfin.:  - Judith Meulendijks (NED) 21:12 12:21 21:12
   Fin.:   - ZHU Lin (CHN) 19:21 21:17 10:21  
Nicole Grether
   1.Rd.: - Joycelyn Ko (CAN) 21:11 21:13
   Afin.:  - Simone Prutsch (AUT) 21:15 21:18 
   Vfin.:  - ZHU Lin (CHN) 18:21 13:21  
Herrendoppel (32er-Feld)
Ingo Kindervater & Johannes Schöttler
   1.Rd.: - Jacky Ruan & Toby Ng (CAN) 17:21 21.18 21:13
   Afin.:  - CHEN Hung Ling & LIN Yu Lang (TPE) 21:15 20:22 21:18
   Vfin:.  - Hendri Kurniawan Saputra & Chayut Triyachart (SIN) 21:23 13:21 
  
Michael Fuchs & Peter Käsbauer (*8)
   1.Rd.: - Phillip Chew & Sattawat Pongnairat (USA) 21:14 21:5
   Afin.:  - Darren Hong & Kevin Li (CAN) 21:5 21:11
   Vfin.:  - FANG Chieh Min & LEE Sheng Mu (KOR) 17:21 11:21
Damendoppel (32er-Feld)
Sandra Marinello & Birgit Overzier
   1.Rd.: - Bowie Tam & Zarah Cheng (CAN) 21:8 21:13 
   Afin.:  - Ayane Kurihara & Shizuka Uchida (JPN) 21:11 21:17
   Vfin.:  - Nicole Grether & Charmaine Reid (GER/CAN) 21:9 24:22
   Hfin.:  - Eom Hye Won & KIM H Na (KOR) 21:14 16:21 21:16 
   Fin.:   - CHIEN Yu Chin & CHENG Wen Hsing (TPE) 16:21 21:18 17:21
Nicole Grether & Charmaine Reid (CAN) (*3)
   1.Rd.: - Leah Inglis & Maja Tvrdy (CAN/SLO) 21:9 21:13  
   Afin.:  - Ayumi Tasaki & Masami Yoshimura (JPN) 21:9 22:20
   Vfin.:  - Sandra Marinello & Birgit Overzier (GER) 9:21 22:24 
Mixed (32er-Feld)
Michael Fuchs & Birgit Overzier
   1.Rd.: - Christoph Heiniger & Sarah Kong (SUI/CAN) 21:8 21:9
   Afin.:  - CHEN Hung Ling & CHENG Wen Hsing (TPE) 21:15 20:22 18:21  
Johannes Schöttler & Sandra Marinello (*6) - Hendri Kurniawan Saputra & Yu Yan Vanessa NEO (SIN) 11:21 19:21.
Als Trainer sind Jakob Hoi und Xuyan Wang dabei, Physiotherapeut ist Andy Richter. 

Neustart nach 15 Jahren
(13.7.10) Zuletzt gab es die Canada Open als Grand-Prix-Turnier 1995. In den Jahren danach reichte das ausgeschüttete Preisgeld für diesen Status nach den jeweiligen BWF-Regularien nicht aus. Die Canadian International wurden vom Weltverband niedriger eingestuft. In einigen Jahren fielen sie sogar ganz aus. In diesem Jahr ermöglichte YONEX nun einen Neustart mit 50 000 US-Dollar Preisgeld.
Sehen Sie dazu bei badmintonlife.com einen Videoclip mit dem ehemaligen Spieler Bobby Milroy, der einer der Turnierorganisatoren ist.   

  

Manfred Giehl ist als Umpire im Einsatz
(30.6.10) Zwei deutsche Schiedsrichter sind bei den Grand-Prix-Turnieren im Juli im Einsatz. Für die Canada Open wurde Manfred Giehl aus Nistertal nominiert, für die US Open, die eine Woche danach stattfinden, Christof Osebold aus Trier. Beide haben die Zertifizierung von Badminton Europe.

 

Ausstatter der Nationalmannschaften des DBV

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.