YONEX/OCBC U.S. Open 2011

 

GP-Turnier 7/11 - Grand Prix Gold - 120 000 Dollar Preisgeld - BWF-Level 3A
Mo 11. bis Sa 16. Juli 2011 in Orange (Kalifornien), Orange County Badminton Club, 1432 N. Main Street. Referee: Carsten Koch (GER).

Zeitdifferenz: Kalifornien ist neun Stunden zurück. Ortszeit 13 Uhr ist 22 Uhr MESZ hier.

Zur Ausrichterwebsite. Zur Turnierseite bei Facebook.

Zu den Ergebnistableaus im  HE - DE - HD - DD - MX. Zu den Tagesergebnissen. Zum Livescore.

Drei US-Titel gingen nach Korea

  

Marc Zwiebler stand nach Sieg über Taufik Hidayat im Halbfinale

       

Herreneinzel
HF: NGUYEN Tien Minh (VIE) - Marc Zwiebler (GER) 20:22 21:13 21:18 
Sho Sasaki (JPN) - HSUEH Hsuan Yi (TPE) 21:15 22:20
Fin.: Sho Sasaki (JPN) - NGUYEN Tien Minh (VIE) 21:17 21:18 
Dameneinzel
HF: TAI Tzu Ying (TPE) - Eriko Hirose (JPN) 21:10 21:19
Sayaka Sato (JPN) - Ratchanok Inthanon (THA) 21:14 13:21 21:15  
Fin.: TAI Tzu Ying (TPE) - Sayaka Sato (JPN) 21:16 19:21 21:6
Herrendoppel
HF: KO Sung Hyun & LEE Yong Dae (KOR) - Naoki Kawamae & Shoji Sato (JPN) 21:16 21:6  
Howard Bach & Tony Gunawan (USA) - Hirokatsu Hashimoto & Noriyasu Hirata (JPN) 14:21 21:19 21:14
Fin.: KO Sung Hyun & LEE Yong Dae (KOR) - Howard Bach & Tony Gunawan (USA) 21:9 21:10
Damendoppel
HF: JUNG Kyung Eun & KIM Ha Na (KOR) - CHENG Wen Hsing & CHIEN Yu Chin (TPE) 18:21 21:17 21:19 
HA Jung Eun & KIM Min Jung (KOR) - Miyuki Maeda & Satoko Suetsuna (JPN) 22:20 21:19
Fin.: HA Jung Eun & KIM Min Jung (KOR) - JUNG Kyung Eun & KIM Ha Na (KOR) 14:21 22:20 21:18
Mixed
HF: CHEN Hung Ling & CHENG Wen Hsing (TPE) - Shoji Sato & Shizuka Matsuo (JPN) 21:18 21:18
LEE Yong Dae & HA Jung Eun (KOR) - Shintaro Ikeda & Reiko Shiota (JPN) 21:13 21:15 
Fin.: LEE Yong Dae & HA Jung Eun (KOR) - CHEN Hung Ling & CHENG Wen Hsing (TPE) 21:19 21:13.

Halbfinale: Marc unterlag gegen Vietnamesen Nguyen nach 70-Minuten-Match
Marc Zwiebler - NGUYEN Tien Minh (VIE) 22:20 13:21 18:21
"Turnier bringt natürlich Selbstvertrauen"
Mit 70 Minuten Spieldauer war Marcs Match das längste aller Halbfinalspiele. Am Ende hatte Nguyen die Nase vorn. Wie schon beim letzten Aufeinandertreffen der beiden, als im Januar 2010 beim Malaysia Superseries Marc im dritten Satz mit 15:21 unterlag. 
Marc nach dem Spiel: "Leider hats heute nicht ganz gereicht. Es war wieder ein super Spiel und denkbar knapp. Und es hat lange gedauert. Schade, heute hat nicht alles so gut geklappt wie gestern. Es hat nur ganz wenig gefehlt. Mein Gegner war am Ende stehend k.o. - aber er hat seine frühe Führung aus dem dritten Satz dennoch immer verteidigen können. Die Halle war voll, fast ausschließlich mit Asiaten. Und es herrschte eine gute Stimmung."
Zu seiner Knieverletzung, die er sich gestern im spektakulären Match gegen Hidayat zugezogen hat, und die ihm am Abend noch Kummer bereitet hatte, meinte er: "Mein Knie ist sicher nicht perfekt und die Bandagen und der Schmerz haben mich ein wenig behindert, aber das soll keine Ausrede sein. Nguyen hat verdient gewonnen und ich freue mich schon auf eine Revange mit ihm."
Insgesamt zieht er eine positive Turnierbilanz: "Ansonsten war es natürlich ein gutes Turnier für mich. Trotz schwerer Auslosung so weit zu kommen und gut zu spielen, bringt natürlich Selbstvertrauen. Ich hoffe, ich kann meine Leistung von hier beim nächsten Turnier bestätigen. Wir fliegen Montag weiter nach Kanada."
Ob Ingo Kindervater, der zum Viertelfinale wegen Rückenbeschwerden nicht antreten konnte, dort spielen kann, ist derzeit noch unklar. Marc: "Ingo geht es ein wenig besser, aber leider ist sein Rücken immer noch sehr schmerzhaft."

Olympiasieger geknackt: Marc Zwiebler, hier bei der Team-EM in Amsterdam. Foto: Claudia Pauli

Marc nach seinem Viertelfinalsieg über Badmintonlegende Taufik Hidayat
Marc Zwiebler (*6) - Taufik Hidayat (INA*1) 21:16 21:15
"Er wurde verweifelt und rezeptlos"
badminton.de fragte  Marc Zwiebler im Anschluss an seinen großartigen Viertelfinalsieg über Olympiasieger Taufik Hidayat nach dem Spielverlauf.
Unser Deutscher Meister: "Mein Spiel war gut und ich habe es fast das ganze Spiel geschafft, mich an die vorher vereinbarte Taktik zu halten. Leider habe ich mich Anfang des zweiten Satzes etwas in der Kniekehle verletzt. Ich hoffe, es ist nur muskulär und dass ich morgen antreten kann."
Auch für ihn selbst war der Sieg unerwartet, zumal Hidayat immer noch der beste Indonesier ist und mit Weltranglistenplatz vier absolute Weltspitze darstellt.
"Mit einem Sieg habe ich natürlich nicht gerechnet, aber ich wusste, dass wenn ich mich an die Taktik halte, ich eine gute Chance habe, mitzuhalten. Und so wars dann auch. Nur Mitte des zweiten Satzes konnte er eine Führung erarbeiten. Aber sobald ich ihn wieder in lange Ballwechsel gezwungen habe, war er zum Glück etwas verzweifelt und rezeptlos."
Trotz des schönen Sieges ist Marcs Freude aber nicht ungetrübt. Die Kneverletzung macht ihm Sorgen: "Es ist natürlich sehr, sehr schön, gegen so eine Legende spielen zu dürfen und dann auch noch zu gewinnen. Aber so richtig freuen kann ich mich grad nicht, weil mein Knie doch weh tut. Denn eigentlich wollte ich morgen noch einen draufsetzen. Aber das werden wir erst morgen früh sehen können. Allerdings bin ich mir sicher, dass ich diesen Sieg nach einer Weile doch etwas mehr geniessen kann als zurzeit."
Chefbundestrainer Jakob Hoi ergänzt: "Marc hat mental und taktische einfach super gespielt! Taufik hatte keine Waffen gegen Marcs Abwehr und gegen sein sicheres Basis-Spiel."
Das nachfolgende Video...
...zeigt den Ballwechsel bei 14 beide im zweiten Satz. Marc hatte 8:14 zurückgelegen. Danach hat er 10 Punkte nacheinander gemacht. Der Ballwechsel im Video ist eigentlich verloren - aber wenn es einmal läuft...dann ist auch ein solcher Punkt möglich.

Flash is required!

Die Viertelfinalergebnisse:

  

Herreneinzel
Marc triumphierte über Indonesiens Superstar
Marc Zwiebler (GER*6) - Taufik Hidayat (INA*1) 21:16 21:15  
NGUYEN Tien Minh (VIE*3) - BAO Chunlai (CHN*5) 21:18 21:15
Sho Sasaki (JPN*7) - Boonsak Ponsana (THA*4) 21:10 21:15 
HSUEH Hsuan Yi (TPE) - Kevin Cordon (GUA) 21:23 21:14 21:19 
Dameneinzel
Chinesinnen entzaubert
TAI Tzu Ying (TPE) - LU Lan (CHN) 21:19 18:21 22:20
Eriko Hirose (JPN*5) - Porntip Buranaprasertsuk (THA*3) 21:19 22:20
Ratchanok Inthanon (THA*7) – LI Xuerui (CHN*4) 23:21 21:18
Sayaka Sato (JPN*8) – CHENG Shao Chieh (TPE*2) 21:13 18:21 27:25.
Herrendoppel
Kindervater & Schöttler konnten nicht antreten
Naoki Kawamae & Shoji Sato (JPN*6) - Ross Smith & Glenn Warfe (AUS) 21:14 21:12
KO Sung Hyun & LEE Yong Dae (KOR*5) - Hiroyuki Endo & Kenichi Hayakawa (JPN*4) 21:14 21:19 
Howard Bach & Tony Gunawan (USA*7) - Ingo Kindervater & Johannes Schöttler (GER*3) o.k./wo
Hirokatsu Hashimoto & Noriyasu Hirata (JPN*2) - CHEN Hung Ling & LIN Yu Lang (TPE*8) 21:17 21:15
Damendoppel
Favoritinnen noch dabei
CHENG Wen Hsing & CHIEN Yu Chin (TPE*1) – POON Lok Yan & TSE Ying Suet (HKG*7) 21:18 21:16
JUNG Kyung Eun & KIM Ha Na (KOR*8) - LUO Ying & LUO Yu (CHN) 21:15 20:22 21:12 
HA Jung Eun & KIM Min Jung (KOR*5) - Shizuka Matsuo & Mami Naito (JPN*4) 21:13 21:13
Miyuki Maeda & Satoko Suetsuna (JPN*2) - Duanganong Aroonkesorn & Kunchala Voravichitchaikul (THA*6) 21:11 21:12
Mixed
Gelingt Lee Yong Dae mal wieder ein Turniersieg im Mixed?
CHEN Hung Ling & CHENG Wen Hsing (TPE*5) - Sudket Prapakamol & Saralee Thoungthongkam (THA*1) 21:12 21:16
Shoji Sato & Shizuka Matsuo (JPN) - Ko Sung Hyun & KIM Ha Na (KOR) 21:13 21:18 
Shintaro Ikeda & Reiko Shiota (JPN*6) - LEE Sheng Mu & CHIEN Yu Chin (TPE*3) 17:21 21:14 21:19
LEE Yong Dae & HA Jung Eun (KOR) – QIU Zihan & BAO Yixin (CHN) 21:17 21:11.

Die Spiele unserer deutschen Starter:

 

Dreimal Achtelfinale - zweimal Viertelfinale - einmal Halbfinale

    

Herreneinzel (64er-Feld)
Marc Zwiebler (*6)
   1.Rd.: - Nicholas Jinadasa (USA) 21:18 21:16 
   2.Rd.: - R.M.V Gurusai Datt (IND) 21:14 20:22 21:16
   Afin.: -  Suppanyu Avihingsanon (THA) 21:15 21:10
   Vfin.: - Taufik Hidayat (INA*1) 21:16 21:15
   Hfin.: - NGUYEN Tien Minh (VIE)
Dieter Domke
   1.Rd.: - NGUYEN Hoang Nam (VIE) 21:15 18:21 21:14
   2.Rd.: - Edwin Ekiring (UGA) 21:8 21:13
   Afin.:  - Kevin Cordon (GUA) 21:13 15:21 16:21
Dameneinzel (32er-Feld)
Karin Schnaase - Ayane Kurihara (JPN) 15:21 21:9 8:21
Herrendoppel (32er-Feld)
Ingo Kindervater & Johannes Schöttler (*3)
   1.Rd.: - Wesley Caulkett & Raymond Tam (AUS) 21:9 21:15
   Afin.: - NGUYEN Hoang Nam & TRAN Thanh-Hai (VIE) 21:11 21:13
   Vfin.: - Howard Bach & Tony Gunawan (USA) o.K. wg. Rückenverletzung von I.K.
Michael Fuchs & Oliver Roth - Naoki Kawamae & Shoji Sato (JPN) 18:21 18:21 
Damendoppel (32er-Feld)
Birgit Michels & Sandra Marinello -  LUO Ying & LUO Yu (CHN) 19:21 15:21 
Mixed (32er-Feld)
Michael Fuchs & Birgit Michels (*2) - QIU Zihan & BAO Yixin (CHN) 15:21 17:21 
Johannes Schöttler & Sandra Marinello - Sudket Prapakamol & Saralee Thoungthongkam (THA*1)
12:21 12:21. 

   


Ausstatter der Nationalmannschaften des DBV

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.