Europameisterschaft U 19 2007 - Individualwettbewerbe

in Völklingen, Hermann-Neuberger-Halle, Stadionstraße.
Von Mi 4. bis So 8. April 2007. Refereeteam: Jan Samuelsson (SWE), Klaus-Michael Becker (GER), David Mullan (IRL).

Zur Website des Ausrichters.
Zur Hauptseite EM U19 2007.
Zum Team-Wettbewerb.

        

Zu den Turniertableaus HE - DE - HD - DD - MX.

 Zur Tagesübersicht aller Spiele. Hier geht es zum Livescore. Hier gibt es Internetfernsehen.

Käsbauer & Lukas Schmidt holten außerdem noch Bronze im Doppel

    

Schööööön - Deutsche in den Finalspielen dabei: Julia Schmidt & Peter Käsbauer holten Silber im Mixed

          

Herreneinzel
HF: Conrad (DEN) - Ernesto Velazquez (ESP) 21:14 22:20
Ulldahl (SWE) - Lester Oey (NED) 21:13 21:15    
Fin.: Mads Conrad (DEN) - Gabriel Ulldahl (SWE) 17:21 21:18 21:9
Dameneinzel
HF: Jørgensen (DEN) - Olga Konon (BLR*) 21:14 21:18
Cheung (ENG) - Patty Stolzenbach (NED) 21:15 21:18
Fin.: Karina Jørgensen (DEN) - Michelle Cheung (ENG) 13:21 21:12 24:22
Herrendoppel 
Hfin.: Mills & Adcock (ENG) - Christian Skovgaard & Christian Larsen (DEN) 21:15 21:19
Kolding & Conrad (DEN) - Peter Käsbauer & Lukas Schmidt (GER) 21:15 21:11     
Fin.: Peter Mills & Chris Adcock (ENG) - Mads Kolding & Mads Conrad (DEN) 21:16 21:15
Damendoppel
HF: Konon & Ludikova (BLR/CZE) - Gabrielle White & Mariana Agathangelou (ENG) 22:20 21:12
Christiansen & Kruse (DEN) - Samantha Ward & Sarah Walker (ENG) 21:14 21:15 
Fin.: Olga Konon & Kristina Ludikova (BLR/CZE) - Joan Christiansen & Line Kruse (DEN) 21:14 21:7
Mixed
HF: Käsbauer & Schmidt (GER) - Mikkel Elbjorn & Maja Bech (DEN) 21:16 14:21 21:15
Larsen & Christiansen (DEN) - Mads Kolding & Line Kruse (DEN) 21:13 12:21 21:17
Fin.: Christian Larsen & Joan Christiansen (DEN) - Peter Käsbauer & Julia Schmidt (GER) 21:16 14:21 21:10.
(* Die Weißrussin spielt beim BV Gifhorn.)

So - Finaltag: Alle frischgebackenen Europameister erhalten Wildcard für die Bitburger Open im Oktober
Bayern retten die deutsche Bilanz
Von Pascal Blum
Es ging um die Krone Europas. Vom 31. März bis zum heutigen Ostersonntag fanden im saarländischen Völklingen die PSD Jugend-Europameisterschaft U 19 statt. Nach der Mannschaftsmeisterschaft startete am Mittwoch der Individual-Wettbewerb der Badminton Europe Confederation. Insgesamt 34 europäische Nationen hatten gemeldet. Peter Käsbauer (PTSV Rosenheim) & Lukas Schmidt (SG Post Süd Regensburg) konnten sich gestern durch einen Halbfinalsieg im Herrendoppel die Bronzemedaille sichern. Heute wurden die Finalbegegnungen ausgetragen. Diesen krönenden Abschluss dominierten die großen europäischen Badminton-Nationen: Von den zehn Finalisten kamen sieben aus England und Dänemark. Die Phalanx dieser beiden Länder wurde unter anderem durch das deutsche Mixed Peter Käsbauer & Julia Schmidt (TSV Neubiberg-Ottobrunn) durchbrochen. Sie spielten heute gegen das dänisches Doppel Christian Larsen & Joan Christiansen. Die 18-jährige Schmidt und der 19-jährige Käsbauer mussten sich in drei Sätzen mit 16:21 21:14 und 10:21 geschlagen geben.
Der erste Satz war zu Beginn noch recht ausgeglichen, doch nach dem 7:4 konnten sich Larsen & Christiansen immer weiter absetzten. Der aggressive Aufschlag, der die beiden Bayern in den vergangenen Spielen noch auszeichnete, stach heute nicht. Der zweiten Satz begann mit einer 4:0 und 10:5 Führung für die Deutschen. Bis auf zwei Punkte kamen die Dänen mit 12:10 heran, ehe die DBV-Nachwuchsspieler aufdrehten und mit 21:14 gewannen. Der dritte Satz ging dann deutlich daneben -- die Luft war raus. Die Zwischenstände: 1:15 4:18.
"Ja, wir sind schon mit der Medaille zufrieden -- obwohl, wenn man im Finale steht, will man es auch gewinnen", sagte Julia Schmidt direkt nach dem Match.
"Ich bin mit der Leistung zufrieden. Bronze und Silber, davon konnte man nicht ausgehen. Eine Woche vor der EM war ich noch krank und konnte überhaupt nicht trainieren. Eigentlich bin ich mit null Erwartungen hierher gekommen. Und so gesehen, ist die Ausbeute ja nicht schlecht", analysierte Käsbauer.
Wird Mads Conrad ein neuer Peter Gade?
Im Herreneinzel heißt die neue Nummer 1 auf dem Kontinent Mads Conrad. Der Däne brauchte für seinen Sieg gegen den Schweden Gabriel Ulldahl drei Sätze. Mit 17:21 21:18 21:9 holte er sich den Titel "Jugend-Europameister". Im Damendoppel konnten sich die Weißrussin Olga Konon und ihre tschechische Partnerin Kristina Ludikova überraschend Gold sichern. Mit 21:14 21:7 besiegten sie das dänische Paar Joan Christiansen und Line Kruse. Olga Konon holte sich zudem auch im Einzelwettbewerb 
Bronze. Eine bemerkenswerte Leistung, wenn man bedenkt, dass die in der zweiten Bundesliga für das NBV Team Gifhorn spielende Weißrussin nach einer schweren Kreuzbandverletzung fünfzehn Monaten pausieren musste und fast ohne Training zum Turnier reiste.
Hochklassiges Damenfinale
Ein Favoritenfinale gab es im Dameneinzel. Hier konnte sich in einem hochklassig geführten Fight die an eins gesetzte Karina Jørgensen aus Dänemark gegen die an zwei gesetzte Engländerin Michelle Cheung mit 13:21 21:12 24:22 durchsetzten.  England gegen Dänemark lautete auch die Konstellation im Herrendoppel: Peter Mills & Chris Adcock trafen auf die an Position zwei gesetzten Mads Kolding & Mads Conrad. Die Briten ließen den Dänen keine Chance und siegten mit 21:16 21:15. So holten Mills & Adcock im Individual-Wettbewerb die einzige Gold-Medaille für England.
Für die Sieger gab es ein besonderes Geschenk: Sie erhielten eine Wildcard für das Drei-Sterne Grand-Prix Turnier Bitburger Saar-Lor-Lux Badminton Open 2007, das vom 2. bis 7. Oktober in der Saarlandhalle in Saarbrücken stattfindet. Dabei übernimmt der Veranstalter die Hotelkosten für die Nachwuchs-Cracks.

Sa Halbfinaltag: Sieben von zehn Finalisten kommen aus Dänemark und England
Peter Käsbauer und Julia Schmidt stehen im Endspiel - Deutsches Herrendoppel holt Bronze
Von Pascal Blum
Die Finalteilnehmer im Individual-Wettbewerb der PSD Jugend-Europameisterschaft U 19 stehen fest. Mit dabei: Das deutsche Mixed Peter Käsbauer (PTSV Rosenheim) & Julia Schmidt (TSV Neubiberg-Ottobrunn). In ihrer Halbfinal-Begegnung in der sehr gut besuchten Hermann-Neuberger-Halle in Völklingen besiegten sie die an 5/8 gesetzten Mikkel Elbjorn & Maja Bech - die aktuellen Dänischen Jugendmeister. Heute konnte eigentlich nichts schief gehen: Bundesjugendtrainer Holger Hasse trug wieder sein rotes Glücksshirt, welches er nach dem gestrigen Schwarzen Freitagvormittag anzog und das ihm am Nachmittag die beiden Halbfinal-Begegnungen bescherte.
Kleine Schwäche genutzt
So wie der erste Satz mit 21:16 klar an die Deutschen ging, konnten die Dänen den zweiten ebenso souverän mit 21:14 für sich entscheiden. Ein dritter Satz musste her. Dort ging es sehr ausgeglichen zu, was die Zwischenstände 2:2, 4:4, 8:8, 10:10 verraten. Holger Hasse behielt mit seiner Voraussage also Recht: "Das Mixed ist offen, die Chancen stehen 50:50."  Doch dann nutze der DBV-Nachwuchs eine kleine Schwächephase der Dänen. Sie setzten sich leicht ab und bauten diesen Vorsprung weiter aus: 21:15 hieß es am Ende für das deutsche Mixed. Die Silbermedaille ist damit auf jeden Fall sicher. Im morgigen Finale geht es wiederum gegen ein dänisches Doppel: Christian Larsen & Joan Christiansen heißen die Gegner. Das an 9/16 gesetzte Paar konnte heute in einem spannenden Dreisatz-Match ihre an eins gesetzten Landsleute Mads Kolding & Line Kruse aus dem Turnier werfen.
Herrendoppel mit wenig Spannung
Eine Bronze-Medaille holte das deutsche Herrendoppel  Lukas Schmidt vom SG Post Süd Regensburg & Peter Käsbauer. Gegen die an Position zwei gesetzten Mads Kolding & Mads Conrad aus Dänemark hatten sie kaum eine Chance. Die Deutschen kämpften zwar unverdrossen, Käsbauer hechtet und sprang jedem Ball hinterher, doch leichte Fehler und eine sichtbar zunehmende Müdigkeit verhinderten einen Favoritensturz. Recht eindeutig und unspannend ging das Spiel somit mit 21:15 und 21:11 an die Dänen.
Die Final-Begegnungen am Ostersonntag werden beherrscht von den großen europäischen Badminton-Nationen: Von den zehn Finalisten kommen sieben aus England und Dänemark. Im Herreneinzel trifft der Däne Mads Conrad auf den Schweden Gabriel Ulldahl. Im Dameneinzel spielt Karina Jörgensen aus Dänemark gegen die Engländerin Michelle Cheung. England gegen Dänemark heißt es auch im Herrendoppel: Peter Mills & Chris Adcock treffen auf Mads Kolding & Mads Conrad. Die Weißrussin Olga Konon und ihre tschechische Partnerin Kristina Ludikova messen sich im Damendoppel mit den Dänen Joan Christiansen & Line Kruse.

Die Spiele unserer Deutschen:

 

Zweimal Viertelfinale - und beide Male wurde gleich anschließend auch der Sprung in die Medaillen geschafft

   

Peter Käsbauer & Julia Schmidt sorgten für eine versöhnliche deutsche EM-Bilanz

     

Herreneinzel (64er-Feld)
Fabian Hammes (*5/8)
   1.Rd.: - Jordy Hilbink (NED) 21:8 21:15
   2.Rd.: - Borislav Andreev (BUL) 21:16 21:13
   Afin.: - Henrik Falstrom (SWE) 16:21 18:21 
Lukas Schmidt (*9/16)
   1.Rd.: - Giovanni Greco (ITA) 21:9 21:12
   2.Rd.: - M. Goksel Kundakci (TUR) 21:15 17:21 21:11
    Afin.: - Pedro Martins (POR) 15:21 18:21
Sebastian Rduch - Dmytro Zavadskyy (UKR *1) 17:21 12:21
Philip Welker - Kieran Merrilees (SCO) 12:21 18:21
Dameneinzel (64er-Feld)
Mona Reich (*9/16)
   1.Rd.: - Taru Vikman (FIN) 21:10 21:14
   2.Rd.: - Karoliine Hoim (EST) 22:20 21:19
   Afin.:  - Patty Stolzenbach (NED) 14:21 6:21
Lisa Deichgräber
   1.Rd.: - Laura Vana (EST) 21:10 18:21 22:20
   2.Rd.: - Ezgi Epice (TUR) 18:21 21:12 21:10
   Afin.:  - Kristina Ludikova (CZE) 14:21 21:17 16:21
Neele Voigt
   1.Rd.: - Mariya Martynenko (UKR *3/4) 19:21 21:15 23:21
   2.Rd.: - Zuzana Orlovska (SVK) 21:18 21:17
   Afin.: - Olga Konon (BLR) 9:21 14:21
Carla Nelte 
   1.Rd.: - Hanna Maria Gudbjartsdottir (ISL) 21:18 21:14
   2.Rd.: - Michelle Leung (ENG*2) 4:21 10:21
Herrendoppel (42 Paare im 64er-Feld)
Peter Käsbauer & Lukas Schmidt (*3/4)
  1.Rd. frei / 2.Rd. - Elias Bourahla & Maxime Renault (FRA) 21:11 21:17
   Afin.: - Hasan Huseyin Durakcan & Goksel Kundakci (TUR) 21:17 21:11
   Vfin.: - Peter Nordin & Johan Kasperi (SWE) 21:15 21:18
   Hfin.: - Mads Kolding & Mads Conrad (DEN) 15:21 11:21
Sebastian Rduch & Josche Zurwonne - 1.Rd. frei / Chris Adcock & Peter Mills (ENG) 18:21 21:19 20:22
Damendoppel (42 Paare im 64er-Feld)
Dana Kaufhold & Lisa Deichgräber - 1.Rd. frei / Sandrine Callon & Emilie Lefel (FRA) 21:17 23:25 18:21
Julia Schmidt & Mona Reich - Justine Ling & Tenzin Pelling (SUI) 17:21 21:16 15:21
Mixed (64er-Feld)
Peter Käsbauer & Julia Schmidt (*5/8)
   1.Rd.: - Peter Hockey & Alison Marr (SCO) 21:12 21:11
   2.Rd.: - Georgiy Natarov & Olena Mashchenko (UKR) 21:14 21:15
   Afin.: - Laurent Constantin & Emilie Lefel (FRA) 21:16 21:16
   Vfin.: - Christian Skovgaard & Maria Thorberg (DEN) 21:19 21:15
   Hfin.: - Mikkel Elbjorn & Maja Bech (DEN) 21:16 14:21 21:15
   Fin.: - Christian Larsen & Joan Christiansen (DEN) 16:21 21:14 10:21
Josche Zurwonne & Dana Kaufhold
   1.Rd.: - Tihomir Hadziev & Rumiana Ivanova (BUL) 21:19 21:18
   2.Rd.: - Jakub Bitman & Kristina Ludikova (CZE) 21:12 21:23 21:13
   Afin.: - Marcus Ellis & Samantha Ward (ENG) 17:21 14:21
Fabian Hammes & Neele Voigt
   1.Rd.: - Kamil Raszkiewicz & Mariola Grzadzielska (POL) 26:24 21:12
   2.Rd.: - Mads Kolding & Line Kruse (DEN*1) 16:21 13:21
Philip Welker & Carla Nelte - Zvonimir Durkinjak & Stasa Poznanovic (CRO) 13:21 17:21.

Fr - Achtel- und Viertelfinaltag: Deutsches Mixed und Herrendoppel sind im EM-Halbfinale
Käsbauer steht mit Julia Schmidt und mit Lukas Schmidt in der Runde der letzten vier
Von Pascal Blum
So langsam wird's ernst. Dritter Tag im Individual-Wettbewerb bei der PSD Jugend-Europameisterschaft U 19 in der Völklinger Hermann-Neuberger-Halle. Peter Käsbauer (PTSV Rosenheim) & Julia Schmidt (TSV Neubiberg-Ottobrunn) siegten heute in ihrem Achtelfinalspiel mit 21:17 21:14 gegen Laurent Constantin & Emilie Lefel aus Frankreich. Peter Käsbauer war gleich doppelt erfolgreich: Mit Partner Lukas Schmidt zog er auch im Herrendoppel ins Viertelfinale ein. Mit 21:17 21:11 besiegten sie die Türken Hasan Huseyin Durakcan & M. Goksel Kundakci.
Käsbauer & Schmidt ließen nichts kippen
Nach einer zweitstündigen Pause standen um 17 Uhr die Viertelfinal-Begegnungen auf dem Programm.  Das deutsche Mixed musste gegen Christian Skovgaard & Maria Thorberg antreten. Mit 21:19 21:15 gewannen Käsbauer & Schmidt gegen die Dänen. Man hatte zu keiner Zeit Angst, dass das Match hätte kippen können. Im ersten Satz hatte der DBV-Nachwuchs immer zwei bis drei Punkte Vorsprung, nur am Ende kamen die Dänen etwas näher ran. Erst zu Beginn des zweiten Satzes führten Skovgaard & Thorberg das erste Mal überhaupt. Die Deutschen glichen aber beim Stand von 7:7 aus, gingen in Führung und gaben sie nicht mehr aus der Hand. Morgen warten im Halbfinale mit den an 5/8 gesetzten Mikkel Elbjorn & Maja Bech die aktuellen Dänischen Meister. "Das Mixed ist offen, die Chancen stehen 50:50", analysiert Bundesjugendtrainer Holger Hasse knapp  die Ausgangssituation.
Harter Brocken für Herrendoppel
Das Herrendoppel Peter Käsbauer & Lukas Schmidt schafften es mit einem 21:15 und 21:18 Sieg gegen die Schweden Peter Nordin & Johan Kasperi ebenfalls in die Runde der letzten vier. Dort wartet ein richtig harter Brocken: die an Position zwei gesetzten Mads Kolding & Mads Conrad. "Hier sind wir klarer Außenseiter, aber wir werden unsere Chance suchen. So wie die Jungs heute gespielt haben -- warum nicht", sagte Hasse.
Hoffentlich haben die deutschen Badminton-Cracks morgen mehr Glück als in den vergangenen 48 Stunden: Schon gestern war die Los-Fee nicht auf ihrer Seite. Fabian Hammes (SV Fischbach) und Neele Voigt (BW Wittorf) bescherte der Turnierplan das an eins gesetzte Spitzen-Mixed Mads Kolding & Lina Kruse aus Dänemark. Carla Nelte (EBT Berlin) musste gegen die an zwei gesetzte Engländerin Michelle Cheung spielen, Josche Zurwonne (SC Union Lüdinghausen) & Sebastian Rduch (VfL 93 Hamburg) trafen auf die an 3/4 gesetzten Engländer Peter Mills & Chris Adcock. Es gab keinen Favoritensturz! Die jungen DBVler mussten sich allesamt geschlagen geben. Ebenso flogen Dana Kaufhold (SpVgg Sterkrade-Nord) und Lisa Deichgräber (SV Berliner Brauereien) im Damendoppel aus dem Turnier.
Fünf Einzelniederlagen in den Achtelfinals
Die Pechsträhne riss heute nicht ab: Im Achtelfinale gab es für die Nachwuchsspieler noch acht Möglichkeiten, weiterzukommen. Genutzt wurden lediglich zwei. Die fünf Matches in den Einzel-Disziplinen gingen alle verloren. Für Lisa Deichgräber, Neele Voigt und Mona Reich (SG Anspach) war im Achtelfinale ebenso Endstation wie für Lukas Schmidt (SG Post
Süd Regensburg) und Fabian Hammes. Auch für die Mixed-Paarung Josche Zurwonne & Dana Kaufhold war heute Schluss. In ihrem Spiel gegen die an 9/16 gesetzten Engländer Marcus Ellis und Samantha Ward konnten sie sich nicht durchsetzten. Mit 21:17, 21:14 gewannen die Briten. "Das war für uns heute ein Schwarzer Freitag -- auf jeden Fall was den Vormittag betraf. Der Nachmittag war dann okay", so Holger Hasse abschließend.

Mi - 1. Tag Individualturnier: Durchweg positiver Start für die deutschen Nachwuchsspieler
Neele Voigt kickt Mitfavoritin aus dem Turnier
Von Pascal Blum
Heute begannen bei der PSD Jugend-Europameisterschaft U 19 die Individual-Wettbewerbe. Insgesamt 34 europäische Nationen haben gemeldet. Auf den fünf Courts in der Völklinger Hermann-Neuberger-Halle standen von morgens 9 bis abends 21 Uhr insgesamt 106 Spiele auf dem Programm.
Für den Nachwuchs des DBV ging es zunächst nicht gut los: Im Damendoppel verloren Mona Reich (SG Anspach) & Julia Schmidt (TSV Neubiberg-Ottobrunn) ihr Spiel gegen das Schweizer Paar Justine Ling & Tenzin Pelling mit 17:21 21:16 15:21. Danach hatte Sebastian Rduch (VfL 93 Hamburg) gegen den an eins gesetzten Ukrainer Dmytro Zavadskyy mit 17:21 12:21 wenig Chancen. Mannschaftskollege Lukas Schmidt von der SG Post Süd Regensburg gewann noch im Team-Wettbewerb gegen den Finalist der Dutch Juniors 2007. Der erste Erfolg gelang dem an 5/8 gesetzten Fabian Hammes vom SV Fischbach. Locker flockig bezwang er den Niederländer Jordy Hilbink mit 21:8 21:12. Ein großartiges Spiel lieferte dann Neele Voigt von BW Wittorf. Im Einzel kickte sie eine Mitfavoritin für den Sieg aus dem Turnier. Gegen die an 3/4 gesetzte Ukrainerin Mariya Martynenko gewann Neele in einem mitreißenden und spannenden Spiel mit 19:21 21:15 23:21. Und weiter geht’s mit den Erfolgsmeldungen aus dem deutschen Lager: Lukas Schmidt hatte mit dem Italiener Giovanni Greco mit 21:9 21:12 keine Probleme. Lisa Deichgräber (SV Berliner Brauereien) musste zwar gegen die Estin Laura Vana über drei Sätze gehen. Knapp war’s - aber am Ende siegte auch sie mit 21:10, 18:21, 22:20.
Wermutstropfen für Saarländer: Lokalmatador Philip Welker ausgeschieden
Schade für die Fans in der Halle: Lokalmatador Philip Welker vom 1.BC Bischmisheim ist ausgeschieden. Im Einzel war der an 5/8 gesetzte Schotte Kieran Merrilees zu stark -12:21 18:21 der Endstand. Am Abend schied Philip dann mit seiner Berliner Partnerin Carla Nelte auch im Mixed aus.
Nachdem Mona Reich im Mannschaftswettbewerb kein Dameneinzel gewinnen konnte, siegte sie heute gegen Taru Vikmann aus Finnland souverän mit 21:10 21:14. Heute kam auch der erste Auftritt von Carla Nelte von EBT Berlin. Die Isländerin Hanna Maria Gudbjartsdottir war für sie kein Stolperstein. Mit 21:18 21:14 besiegte sie die Spielerin aus dem hohen Norden.
Im Mixed lieferten sich Fabian Hammes mit Partnerin Neele Voigt einen heiß umkämpften ersten Satz gegen Kamil Raszkiewicz & Mariola Grzadzielska - 26:24. Der zweite war dann mit 21:12 wesentlich einfacher zu gewinnen. Erstes Spiel heute auch für Josche Zurwonne von Union Lüdinghausen. Mit Partnerin Dana Kaufhold (SpVgg Sterkrade-Nord) konnte er im Mixed Tihomir Hadziev & Rumiana Ivanova aus Bulgarien mit 21:19 21:18 aus dem Turnier werfen.


BE veröffentlichte Setzlisten
Käsbauer & Schmidt im Herrendoppel an 3/4
(20.3.07) Fünfmal sind unsere Nachwuchssportlerinnen und -sportler in den Setzlisten für die Jugendeuropameisterschaft vertreten. Peter Käsbauer & Lukas Schmidt haben dabei mit Setzplatz 3/4 die beste Ausgangsposition erwischt. Auch Fabian Hammes im Einzel und Peter Käsbauer & Julia Schmidt sind mit 5/8 unter den Mitfavoriten zu finden. Keinen Setzplatz konnte sich eines unserer Damendoppel im Verlauf der Saison erspielen.
Hier können die kompletten Teilnehmerfelder aufgerufen werden. 

Herreneinzel
1 Dmytro Zavadskyy UKR
2 Lester Oey NED
3/4 Mads Conrad DEN
3/4 Gabriel Ulldahl SWE
5/8 Jakub Bitman CZE
5/8 Fabian Hammes GER
5/8 Pedro Martins POR
5/8 Kieran Merrilees SCO
9/16 Lukas Schmidt GER
9/16 Martin Kragh DEN
9/16 Quintus Thies NED
9/16 Maxime Renault FRA
9/16 Ivan Sozonov RUS
9/16 Halstein Oma NOR
9/16 Maciej Kowalik POL
9/16 Nikita Khakimov RUS
   
Dameneinzel
1 Karina Jorgensen DEN
2 Michelle Cheung ENG
3/4 Patty Stolzenbach NED
3/4 Mariya Martynenko UKR
5/8 Anne Hald DEN
5/8 Chloe Magee IRL
5/8 Linda Sloan SCO
5/8 Kristina Ludikova CZE
9/16 Mona Reich GER
9/16 Lianne Tan BEL
9/16 Gabriela Banova BUL
9/16 Yik-Man Wong NED
9/16 Victoria Slobodyanuk RUS
9/16 Laura Molina ESP
9/16 Ezgi Epice TUR
9/16 Ksenia Polikarpova RUS

Herrendoppel
1 Christian Skovgaard & Christian Larsen DEN
2 Mads Kolding & Mads Conrad DEN
3/4 Peter Mills & Chris Adcock ENG
3/4 Peter Käsbauer & Lukas Schmidt GER
5/8 Sylvain Grosjean & Laurent Constantin FRA
5/8 Zvonimir Durkinjak & Zvonimir Hoelbling CRO
5/8 Paul Van Rietvelde & Thomas Bethell SCO
5/8 Georgiy Natarov & Dmytro Zavadskyy UKR
Damendoppel
1 Gabrielle White & Mariana Agathangelou ENG
2 Joan Christiansen & Line Kruse DEN
3/4 Maria Thorberg & Maja Bech DEN
3/4 Samantha Barning & Patty Stolzenbach NED
5/8 Olga Konon BLR & Kristina Ludikova CZE
5/8 Samantha Ward & Sarah Walker ENG
5/8 Natalia Pocztowiak & Marlena Flis POL
5/8 Victoria Ushkova & Victoria Slobodyanuk RUS
Mixed
1 Line Kruse & Mads Kolding DEN
2 Gabrielle White & Chris Adcock ENG
3/4 Samantha Barning & Lester Oey NED
3/4 Jillie Cooper & Thomas Bethell SCO
5/8 Mariana Agathangelou & Peter Mills ENG
5/8 Kristina Ludikova & Jakub Bitman CZE
5/8 Julia Schmidt & Peter Käsbauer GER
5/8 Maja Bech & Mikkel Elbjorn DEN
9/16 Ezgi Epice & Hasan Huseyin Durakcan TUR
9/16 Mariya Martynenko & Dmytro Zavadskyy UKR
9/16 Joan Christiansen & Christian Larsen DEN
9/16 Marlena Flis & Maciej Kowalik POL
9/16 Samantha Ward & Marcus Ellis ENG
9/16 Stasa Poznanovic & Zvonimir Durkinjak CRO
9/16 Victoria Ushkova & Nikita Khakimov RUS
9/16 Emilie Lefel & Laurent Constantin FRA

Gemeinsam bis ins Finale: Julia Schmidt und Peter Käsbauer...
...mit ihren silbernen Medaillen.
Gratulation an ihre däni-schen Halbfinalbezwinger: Bronzemedaillisten Peter Käsbauer (li) und Lukas Schmidt. Fotos: Willy Walinsky

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.