Super Series 2007

    

Erstmals wurden die Top-Twelve der internationalen Turniere unter dem Markennamen Super Series zusammengefasst.
BWF-Klassifikation: Level 2 (das zweithöchste nach Level 1 für WM und Olympische Spiele)
Preisgeld-Minimum 200 000 US-Dollar
Das Hauptturnier wird in allen fünf Disziplinen mit 32er-Starterfeldern ausgetragen. Es geht jeweils von Mittwoch bis Sonntag. Dienstags wird ein Qualifikationsturnier gespielt.
Hier sind bei internationalbadminton.org alle Regularien zu finden.

Website der Super Series: www.bwfsuperseries.com.

 

Zu den Siegerlisten...

2007

2008

2009

Geplant für den 18. bis 23. Dezember aber nicht durchgeführt:
Super Series Finalturnier 2007.

       

12/07 YONEX-Sunrise Hongkong Open 2007
200 000 Dollar Preisgeld - 27. November bis 2. Dezember in Hongkong.

    

11/07 PICC China Open 2007
250 000 Dollar Preisgeld - 20. bis 25. November in Guangzhou.

   

10/07 French Open 2007
200 000 Dollar Preisgfeld - 30. Oktober bis 4. November in Paris.

   

09/07 Denmark Open 2007
200 000 Dollar Preisgeld - 23. bis 28. Oktober in Odense.

  

08/07 YONEX Japan Open 2007
200 000 Dollar Preisgeld - 11. bis 16. September in Tokio.

   

07/07 AVIVA-COFKO China Masters 2007
250 000 Dollar Preisgeld - 10. bis 15. Juli in Chengdu City.

     

06/07 DJARUM Indonesia Open 2007
250 000 Dollar Preisgeld - 7. bis 13. Mai in Jakarta, Istora Gelora Bung Karno Stadium.

       

05/07 AVIVA Singapore Open 2007
200 000 Dollar Preisgeld - 1. bis 6. Mai in Singapore, Indoor Stadium. Preisgelderhöhung, Vorjahr 170 000 $.

      

4/07 WILSON Swiss Open 2007
200 000 Dollar Preisgeld - 13. bis 18. März in Basel, St.-Jakobs-Halle. Preisgelderhöhung, Vorjahr 120 000 $. 

  

3/07 YONEX All England Championships 2007
200 000 Dollar Preisgeld - 6. bis 11. März in Birmingham.
Preisgelderhöhung, Vorjahr 125 000 $.   

  

2/07 YONEX Korea Open 2007
300 000 Dollar Preisgeld - 23. bis 28. Januar in Seoul.

     

1/07 PROTON Malaysia Open 2007
200 000 Dollar Preisgeld - 16. bis 21. Januar in Kuala Lumpur.
 Preisgelderhöhung, Vorjahr 125 000 $.


   

YONEX German Open künftig für das erste März-Wochenende terminiert
Super Series der IBF steht
(4.7.06) Die von der IBF ins Leben gerufene „Super Series“ (SS) steht. Sie ist oberhalb der Grand-Prix-Turniere angesiedelt und vereint Turniere, die mindestens 200 000 USDollar Preisgeld ausschütten. Bewertet ist sie mit sechs Sternen. Zwölf der bisherigen Grand-Prix-Turniere sind für die ersten drei Jahre ausgewählt:  Malaysia und Korea im Januar, All England und die Schweiz im März, Singapore und Indonesien im April/Mai, China 1 im Juli, Japan im September, Dänemark und Frankreich im Oktober/November sowie China 2 und Hongkong im November/Dezember. Überraschungsteilnehmer hierbei ist Frankreich, das bislang kein Grand-Prix-Turnier mit einem vergleichbar hohen Preisgeld hatte. Diese Auswahl wurde vom Event Committee der IBF und der zuständigen SS-Working Group in einer Sitzung am Rande der Singapore Open am 11. Juni getroffen.
Nicht mit dabei sind die YONEX German Open, dies bislang mit 80 000 Dollar Preisgeld ausgestattet waren. Für eine Erhöhung auf 200 000 Dollar waren keine Geldgeber in Sicht. Das Mülheimer Turnier ist im neuen Terminplan der IBF für die nächsten drei Jahre jetzt vor den All England und den Swiss Open platziert worden. Es findet in der Woche vor dem ersten März-Wochenende statt, im Jahre 2007 wäre das vom 27. Februar bis 4. März.
Zurzeit nicht im IBF-Terminplan für 2007-09 sind die Bitburger Open in Saarbrücken. Für sie müssen die Ausrichter zunächst einen neuen Termin finden. Da festgelegt wurde, dass höchstens drei SS/GP-Turniere in Folge stattfinden dürfen, und Ende Oktober Dutch Open (GP) sowie Dänemark und Frankreich (SS) verbunden sind, kann das Turnier in Saarbücken nicht wie ursprünglich für 2007 vorgesehen, in diesem Zeitraum stattfinden.
Die Eingangsstufe für Grand-Prix-Turniere wurde auf 50 000 USDollar (drei Sterne) erhöht, bislang waren es 30 000. Ab 120 000 USDollar darf sich das Turnier "Grand Prix Gold" nennen (vier oder fünf Sterne). Unterhalb der GP-Turniere lautet die Turnierbezeichung „International Challenge“. Der Einstieg erfolgt ab 15 000 USDollar (zwei Sterne). Turniere ab 5000 USDollar Preisgeld sind eingeordnet in die Kategorie A.
Hier gibt es
die Planungen der IBF im Überblick.


Ausstatter der Nationalmannschaften des DBV

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.