German Juniors U 19 2007

    

Vom 8. bis 11. März in Bottrop. Turnierwebsite: www.germanjunior.de.

Zur Hauptseite German Juniors 2007.

     

       

Vorberichte

Donnerstag und Freitag freier Eintritt für die Jugend
Veranstaltung beginnt heute
Von Tobias Döring
(8.3.07) Die 24. Yonex German Junior wird eröffnet. Gestern wurde die Bottroper Dieter-Renz-Halle fertig präpariert, sechs Spielfelder stehen bereit und wurden vom Referee Stephen Temple aus Wales für tauglich befunden.
28 Nationen haben ihre besten Nachwuchs-Athleten geschickt. Auch sieben lokale Nachwuchsspieler gehen an den Start. Von der Bottroper Badminton-Gemeinschaft sind Yvonne Bytomski, Sarah Fluchs, Jennifer Koschel, Melanie Leszijnski, David Marker und Julian Stamm im Rennen. Sie wollen beim „Heimspiel“ vor eigenem Publikum internationale Turnierluft schnuppern. Die siebte Bottroperin, Dana Kaufhold, die für die SpVgg Sterkrade Nord spielt, könnte vielleicht für eine Überraschung sorgen. Sie ist amtierende Deutsche Meisterin im Damendoppel und Vizemeisterin im Mixed (U19).
Schüler und Jugendliche, die die Bottroper und die Starter aus drei Kontinenten live erleben wollen, können dies am Donnerstag und Freitag kostenlos tun. Der Eintritt ist für sie dank einer Aktion der ELE Emscher-Lippe Energie GmbH frei.
Am Mittwochabend trafen sich alle Teammanager, Referee Stephen Temple, Turnierdirektor Thomas Lohwieser und die Verantwortlichen der Bottroper BG beim Managers Meeting im Hotel Courtyard Marriott. Letzte Unklarheiten wurden dort beseitigt, einzig Norwegen und Finnland fehlten – ihre Anreise wurde für den späten Abend erwartet.
Spieler uns Spielerinnen aus folgenden 28 Nationen sind am Start: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, England, Finnland, Frankreich, Hongkong, Indonesien, Irland, Kanada, Korea, Kroatien, Luxemburg, Malaysia, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Russland, Schottland, Schweden, Schweiz, Singapur, Slowenien, Tschechische Republik, Ukraine.

   

Auf die Dutch-Open-Sieger warten in Bottrop hungrige Koreaner
Von Tobias Döring
(7.3.07) Vor dem Turnierstart am Donnerstag sind die meisten Nationen bereits in Bottrop eingetroffen und haben ihre ersten Trainingseinheiten absolviert. Der Hallenaufbau ist abgeschlossen. Heute werden die letzten Teams aus den europäischen Nachbarländern wie England und Belgien erwartet.
Ab Donnerstag gehen dann Badminton-Talente aus 28 Nationen an den Start, die in 362 Spielen ihre Besten ermitteln werden.
Interessant wird sein, wie sich die Sieger und die Top-Platzierten der Dutch Juniors in Bottrop schlagen werden. Das niederländische Nachwuchsturnier ging am Sonntag zu Ende – mit drei Titeln für Indonesien und zwei für Malaysia. Nun treffen die Spieler der beiden starken asiatischen Badmintonnationen auf die Koreaner, die extra zur German Junior angereist sind. Die Karten werden also neu gemischt, der Weg zu einem Titel der German Junior geht nur über die Badminton-Youngster aus Korea. Auch die Dänen wollen mitmischen und reisen mit einer größeren Truppe
an.
Von den deutschen Startern konnte im niederländischen Haarlem vor allem Fabian Hammes überzeugen. Der für den SV Fischbach startende deutsche Vizemeister U19 kam bis ins Halbfinale, ist jedoch in Bottrop nicht gesetzt. Im Gegensatz zu Lukas Schmidt (Regensburg), der im Viertelfinale am Samstag an Hammes scheiterte. Juliane Schmidt & Dana Kaufhold sowie Lukas Schmidt & Peter Käsbauer erreichten in Haarlem ebenfalls die Runde der letzten Acht – mit dem deutschen Nachwuchs ist also beim „Heimturnier“ Yonex German Junior durchaus zu rechnen.
An den vier Turniertagen gibt es insgesamt 42 Stunden Badminton der Weltklasse zu erleben. 300 Dutzend Federbälle der Marke Yonex AS 40 warten darauf, von den Spielern durch die Dieter-Renz-Halle geschlagen zu werden. Sechs Spielfeldmatten sind ausgelegt.

      

Managers-Meeting im Mittwoch um acht
(28.2.07) Das Managers-Meeting für die German Juniors findet Mittwoch, 7. März 2007 um 20 Uhr (wednesday 8 p.m.) in Bottrop im Hotel Courtyard by Marriott, Paßstr. 6, Tel. 02041/1680 statt. Die teilte Turnierdirektor Thomas Lohwieser mit.

     

Nur Lukas Schmidt unter den Gesetzten
(26.2.07) Nur einmal taucht das deutsche Fähnchen auf den Setzlisten für die German Juniors 2007 auf. Der deutsche U19-Meister Lukas Schmidt ist im Herreneinzel an 9/16 im 128-er-Tableau gesetzt. Ansonsten stehen viermal Koreaner an der Spitze der Setzplätze. Nur im Mixed sind mit Mads Kolding & Line Kruse zwei Dänen die Top-Favoriten für Bottrop.
Hier gibt es die Setzliste auf der Turnierwebsite.

   

Die Schweiz wurde bei der Nationenzählung vergessen
Mongolei und Niger kamen zu spät
Von Tobias Döring
(21.2.07) Nach dem Ende des Meldeschlusses haben 28 Nationen aus drei Kontinenten ihren Start bei der 24. Yonex German Junior 2007 zugesagt. Ursprünglich war die ausrichtende Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) beim Wettkampf des weltweit besten Badminton-Nachwuchses von „nur“ 27 Nationen ausgegangen, die Meldung der Talente der Schweiz wurde dabei in der ersten Auflistung glatt vergessen.Die Meldezahlen der internationalen Deutschen Jugend-Meisterschaften übersteigen die der Vorjahre deutlich. 108 Herreneinzelspieler und 59 Herrendoppel sind gemeldet. Überraschend hoch ist die Zahl der weiblichen Teilnehmer: 88 Spielerinnen U 19 treten im Dameneinzel gegeneinander an, 50 Damendoppel sind für die Yonex German Junior gemeldet. 64 Mixedpaarungen werden auf den sechs Spielfeldmatten in der Bottroper Dieter-Renz-Halle vom 8. bis zum 11. März an den Start gehen.Ungewöhnliche Anfragen bekamen die Verantwortlichen in den letzten Tagen. Selbst die Badminton-Verbände aus der fernen Mongolei und dem afrikanischen Niger wollten sich Anmeldeformulare für ihre Youngster schicken lassen. Doch sie kamen zu spät und können frühestens im nächsten Jahr teilnehmen.Die Yonex German Junior 2007 will den Aufschwung im deutschen Badminton „mitnehmen“, der sich nach den Bronzemedaillen durch Petra Overzier und Xu Huaiwen bei der Weltmeisterschaft in Madrid 2006 nicht nur an steigenden Zuschauerzahlen festmachen lässt. Vor dem „Junior-Cup“ steht ein weiteres deutsches Badminton-Highlight auf dem Programm, wenn vom 27. Februar bis zum 4. März die ausgereiften Stars der Szene bei der Yonex German Open in der Mülheimer Rhein-Ruhr Sporthalle aufschlagen werden – die weltweite Badmintonelite ist damit im Februar und März im Ruhrgebiet zu Gast.

       

Vorverkauf angelaufen
Nach Meldeschluss: 27 Nationen sind in Bottrop am Start
Von Tobias Döring
(8.2.07) Es ist wieder soweit: Die weltbesten Badminton-Nachwuchsspieler kommen nach Bottrop. Vom 8. bis zum 11. März 2007 ist die 24. Yonex German Junior angesetzt. Internationales Flair ist dabei in der Dieter-Renz-Halle garantiert – 27 Nationen haben ihren Start nach Abschluss der Meldefrist zugesagt. Die Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) kann bereits zum siebzehntenmal die Jugendelite (U 19) im Federballsport begrüßen, ist sie doch seit 1991 Ausrichter des Turniers.
In der Vergangenheit gab es bei der Internationalen Deutschen Jugend-Meisterschaft fast alle Spieler zu sehen, die heute zu den großen Stars der Badminton-Szene gehören. Olympiasieger und Weltmeister 2005 Taufik Hidayat (Indonesien) und die Olympia-Zweite von Athen 2004, Mia Audina aus den Niederlanden, sind dabei nur zwei Namen. Auch Petra Overzier, Bronzemedaillengewinnerin der WM 2006 in Madrid und NRW´s Sportlerin des Jahres, versuchte sich beim deutschen Junior-Cup erstmals auf internationalem Parkett. Und heute wie damals gilt: Wer zur Yonex German Junior geht, sieht Talente, die in ein paar Jahren bei den großen Badminton-Events der Welt ganz vorne landen werden – Olympiasieger und Weltmeister von morgen!
Im letzten Jahr sorgten die favorisierten Koreaner für Furore, konnten am Ende aber „nur“ zwei der fünf Titel mit auf die Heimreise nehmen. Überraschen konnten Beiwen Zhang aus Singapur im Dameneinzel sowie das Herrendoppel Khim Wah Lim und Hee Chun Mak aus Malaysia bei ihren Finalerfolgen gegen koreanische Youngster. Im europäischen Mixed-Endspiel ging es besonders knapp zu: Dean George und Mariana Agathangelou aus England rangen die Dänen Mads Pieler Kolding und Line Kruse in drei spannenden Sätzen nieder.
Indonesien mal wieder dabei
Bei der Ausgabe 2007 ist mit einem noch stärkeren Teilnehmerfeld zu rechnen. 27 Nationen werden in Bottrop erwartet – kein Rekord, aber dennoch fünf mehr als noch vor einem Jahr. Besonders erfreulich ist die Meldung Indonesiens, das erstmals seit langer Zeit wieder zur German Junior anreist. Zusammen mit den Badminton-Youngstern aus Korea und Malaysia gehören die Indonesier zu den Favoriten des Junior-Cups. Die europäische Elite mit Dänemark, England und natürlich dem deutschen Team wird versuchen, den Asiaten Paroli zu bieten. Mit Schweden, Norwegen, Finnland, Portugal, Schottland, Irland, Frankreich, Belgien, Luxemburg, Österreich, der Niederlande, Ukraine, Rußland, Polen, der Tschechischen Republik, Bulgarien, Kroatien und Slowenien gehen 18 weitere europäische Mannschaften an den Start. Weiterhin sind Singapur und Hongkong sowie Kanada vertreten.
Der Zeitplan
Auch in diesem Jahr folgt die Jugend-Meisterschaft direkt auf die gut besetzte Dutch Junior International (vom 28. Februar bis 4. März in Den Bosch/Niederlanden).
Am Donnerstag und Freitag (8. und 9. März) geht es jeweils um 9 Uhr mit der Hauptrunde los. Am Samstag (10. März) werden die Hauptrunden beendet und in allen Wettbewerben das Viertel- und Halbfinale gespielt. Der Sonntag (11. März) ist ab 11 Uhr den Finalspielen vorbehalten.
Die Eintritt
Ein besonderes Highlight bietet die German Junior dem Nachwuchs: Schüler der Schulen in Bottrop, Gladbeck und Gelsenkirchen erhalten dank der ELE Emscher Lippe Energie GmbH, am Donnerstag und Freitag freien Eintritt. Schulklassen sind mit ihren Lehrern kostenlos eingeladen, das internationale Flair und Spitzensport für einige Stunden zu genießen. Zudem werden alle Schüler vom Sponsor ELE mit Fanmaterialien versorgt.
Unverändert und attraktiv sind die Ticketpreise: Für nur 8 Euro (Erwachsene) und 5 Euro (Schüler/Studenten) lässt sich ein voller Tag German Junior 2007 von morgens bis abends erleben. Die Dauerkarte ist schon für 15 Euro und ermäßigt für 9 Euro zu haben und gilt an allen vier Turniertagen. Vereinsgruppen ab 10 Personen erhalten einen besonderen Rabatt: Sie müssen nur 50 % des Eintrittspreises bezahlen. Der Kartenvorverkauf startet ab sofort. Tickets können unter der Email
info @ bottroperbg.de vorbestellt werden.


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.