YONEX Canada Open 2013

     

BWF-GP-Turnier 8/13 - 50 000 Dollar Preisgeld - Level 3B
16. bis 21. Juli in Richmond bei Vancouver (British Columbia), Richmond Olympic Oval, 611 River Road. Referee: Pencho Stoynov (BUL).
 
Zeitdifferenz: Vancouver ist 9 Stunden zurück. 18 Uhr MESZ sind 9 Uhr Ortszeit.

Zur Turnierwebsite.  

Direkt zu den Ergebnistableaus im  HE  -  DE  -  HD  -  DD  -  MX. Zu den Tagesergebnissen.

Verfolgungsjagd: Jongjit (gelb) kann Issara (orange) nicht entkommen. Foto: Youtube

*Wenn die Wut das Handeln bestimmt
Schwarze Karte wegen Prügelei
(22.7.13) Vorgeschichte: Jongjit und Issara (beide 22 Jahre) waren bis vor einiger Zeit Partner. Sie gewannen 2012 das Superseries-Turnier im April in Indien und schafften es bis auf Rang sieben der Weltrangliste. Beide spielen jetzt in neuen Kombinationen. Auslöser der Trennung war ein "Rücktritt" von Issara im Januar. Der Rücktritt war aber keineswegs endgültig, er hatte, wie zu hören war, eher mit Unzufriedenheit mit den Trainingsbedingungen zu tun. Bei den German Open im März trat Issara jedenfalls schon wieder an, jetzt mit einem neuen Partner namens Vilailak. Auch Jongjit spielt wieder mit neuem Partner. 
In Richmond schaffte es beide Paare jetzt bis ins Endspiel. Beim Wechsel zum zweiten Satz kam es Presseberichten zufolge zunächst zu verbalen Provokationen, Stinkefingerzeigen und Tätlichkeiten. Am Ende jagte Issara seinen Ex ins Nachbarfeld und prügelte auf ihn ein.  
Trainer und Turnierhelfer trennten die beiden schließlich. Pakkawat führte den hemdlosen Jongjit beiseite. Die Aktion führte zu einer Disqualifikation von Issara - jedenfalls dem offiziellen Ergebnisdienst zufolge. Issara musste mit fünf Stichen am Ohr genäht werden.
Ein vergleichbarer Vorfall ist aus der internationalen Turniergeschichte nicht bekannt. Selbst als beim "Day of Shame" am 10. Juni 1967 das Thomas-Cup-Endspiel zwischen Indonesien und Malaysia in Jakarta abgebrochen wurde, lag die Ursache nicht bei den Spielern, sondern bei attackierenden Zuschauern.

Die Bangkok Post berichtete unter Thai badminton brawl in Vancouver.
Die Vancouver Sun hat Fotos (leider unsortiert).
Hier gibt es ein Video, das allerdings nur den letzten Akt der Auseinandersetzung zeigt und nicht die Entwicklung, bei der es auch zu einem Schlag mit dem Schläger gekommen sein soll.
Die BWF hat eine Untersuchung des Vorfalls angekündigt.

Mit Ohrenklappe bei TV-Entschuldigung: Bodin Issara. Foto: Bangkok Post

Kollegenjäger Issara: Öffentliche Entschuldigung und Erklärung
(23.7.13) Thailands Kollegenjäger Bodin "Art" Issara hat sich am Montagabend im thailändischen Fernsehsender Channel 3 bei der Öffentlichkeit entschuldigt. Das berichtet die Bangkok Post. "Ich entschuldige mich bei allen Thailändern dafür, dass ich Schande über unser Land gebracht habe. Ich nehme alle Schuld auf mich und ich würde den Vorfall damit gerne beenden."
Gleichzeitig gab er als Erklärung für seinen Kontrollverlust an, Kontrahent und Ex-Partner Maneepong "A" Jongjit habe ihn mit dem Schläger geschlagen und sein Ohr getroffen. Vorausgegangen seien bereits allerlei verbale Anfeindungen während des ersten Satzes. Jongit habe ihn immer wieder provoziert und die Wortgefechte seien immer hitziger geworden. Dafür habe sie der Schiedsrichter sogar verwarnt. In der Pause habe er Jongit dann aufgefordert, ruhiger zu werden. Doch der habe ihm den Stinkefinger gezeigt. Daraufhin habe er ihn weggeschubst, was wiederum die Schlägerattacke nach sich gezogen hätte. Der Rest sei im Video zu sehen.
In dem Interview bestätigte er auch, dass er mit Jongit - mit dem er bei den Olympischen Spielen in London das Viertelfinale erreicht hatte -  in Fehde liege und seit seinem Rückzug aus dem thailänischen Verbandstraining im Januar nicht mehr gesprochen habe. 

Prügelei zwischen thailändischen Herrendoppeln im Endspiel

        

Holländer waren mit drei Finalteilnahmen glänzend vertreten - doch die Sieger kamen aus anderen Ländern  

  

Herreneinzel
HF: TAN Chun Seang (MAS) - Henri Hurskainen (SWE) 21:12 21:16
Eric Pang (NED) - Misbun Ramdan Mohmed Misbun (MAS) 23:21 13:21 21:13
Fin.: TAN Chun Seang (MAS) - Eric Pang (NED) 15:21 21:11 21:16
Dameneinzel
HF: Nichaon Jindapon (THA) - Carolina Marin (ESP) 15:21 21:10 21:18
YIP Pui Yin (HKG) - Yuka Kusunose (JPN) 22:20 13:21 21:19
Fin.: Nichaon Jindapon (THA) - YIP Pui Yin (HKG) 21:18 21:16 
Herrendoppel
HF: Issara Bodin & Vilailak Pakkawat (THA) - Ruud Bosch & Koen Ridder (NED) 15:21 21:10 21:17
Maneepong Jongjit & Nipitphon Puangpuapech (THA) - WANG Yilu & ZHANG Ningyi (CHN) 21:14 21:19
Fin.: Maneepong Jongjit & Nipitphon Puangpuapech (THA) - Issara Bodin & Vilailak Pakkawat (THA) 21:12 Disqualifikation*
Damendoppel
HF: Eefje Muskens & Selena Piek (NED) - WANG Rong & ZHANG Zhibo (MAC) 21:16 21:10
YU Xiaohan & HUANG Yaqiong (CHN) - Grace Gao & Michelle Li (CAN) 21:12 21:14
Fin.: YU Xiaohan & HUANG Yaqiong (CHN) - Eefje Muskens & Selena Piek (NED) 13:21 21:11 21:13
Mixed
HF: LEE Chun Hei & CHAU Hoi Wah (HKG) - Maneepong Jongjit & Sapsiree Taerattanachai (THA) 22:24 21:15 21:13
Jorrit De Ruiter & Samantha Barning (NED) - Kennevic Asuncion & Eva Lee (PHI/USA) 21:19 21:15
Fin.: LEE Chun Hei & CHAU Hoi Wah (HKG) - Jorrit De Ruiter & Samantha Barning (NED) 21:13 21:10
.

Die Viertelfinalergebnisse:

   

Herreneinzel
Vizeeuropameister Hurskainen stand im letzten Jahr schon mal im Halbfinale
Henri Hurskainen (SWE*8) - Yong Zhao Ashton Chen (SIN) 21:16 21:19
TAN Chun Seang (MAS*3) - Riichi Takeshita (JPN) 21:19 12:21 21:9 
Misbun Ramdan Mohmed Misbun (MAS*5) - Sattawat Pongnairat (USA)17:21 21:15 21:15
Eric Pang (NED*2) - Khosit Phetpradab (THA) 21:11 21:14
Dameneinzel
Interessanter Halbfinalvergleich: Carolina Marin gegen Jindapon
Nichaon Jindapon (THA*1) - CHAN Tsz Ka (HKG*6) 21:16 19:21 21:18
Carolina Marin (ESP*4) - Yui Hashimoto (JPN*5) 21:16 21:17
YIP Pui Yin (HKG*3) - Kaori Imabeppu (JPN*7) 21:8 21:18
Yuka Kusuno
se (JPN) - Ayumi Mine (JPN) 21:13 21:12  
Herrendoppel
US-Open-Sieger Kamura & Sonoda raus
Ruud Bosch & Koen Ridder (NED*5) -Takeshi Kamura & Keigo Sonoda (JPN*1) 21:9 21:13
Issara Bodin & Vilailak Pakkawat (THA*8) – CHAN Yun Lung & LEE Chun Hei (HKG) 21:18 21:13
WANG Yilu & ZHANG Ningyi (CHN) – PEI Tianyi & SHI Longfei (CHN) 21:10 21:19
Maneepong Jongjit & Nipitphon Puangpuapech (THA*2) - Adrian Liu & Derrick Ng (CAN*6) 21:16 21:10
Damendoppel
Bitburger-Open-Siegerinnen Wang & Zhang sind immer für einen Turniersieg gut
WANG Rong & ZHANG Zhibo (MAC*1) – TAI Yi & Christin Tsai (CHN/CAN) 21:8 21:10  
Eefje Muskens & Selena Piek (NED) - Alex Bruce & Phyllis Chan (CAN*3) 21:9 21:14  
Grace Gao & Michelle Li (CAN*4) - Samantha Barning & Iris Tabeling (NED) 21:17 21:15
YU Xiaohan & HUANG Yaqiong (CHN) - Eva Lee & Paula Lynn Obanana (USA*2) 21:12 18:21 21:10  
Mixed
Hongkong-Chinesen Lee & Chau gewannen in der Vorwoche die US-Open
LEE Chun Hei & CHAU Hoi Wah (HKG*1) - Toby Ng & Alexandra Bruce  (CAN) 22:20 21:9
Maneepong Jongjit & Sapsiree Taerattanachai (THA) - Hock Lai LEE & Phyllis Chan (USA/CAN) 21:17 21:11
Jorrit De Ruiter & Samantha Barning (NED*3) - Adrian Liu & Joycelyn Ko (CAN) 18:21 21:10 21:8
Kennevic Asuncion & Eva Lee (PHI/USA) - Phillip Chew & Jamie Subandhi (USA*2) 21:9 21:10
.

In diesem Jahr keine deutschen Starter.

Ausstatter der Nationalmannschaften des DBV

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.