Danish Junior Cup 2008

      

Vom 10. bis 14. Oktober in Kopenhagen

11./12. Oktober Individualturniere: U15 in Ballerup, Balleruphallen, Rugvænget 10 / U17 in Hvidovre, HBC-Hallen, Bibliotekvej 62 / U19 in Gentofte, GBK-Hallen, Ved Stadion 4.  
13./14. Oktober Mannschaftsturnier "Danish Junior Cup": U15 in Ballerup, U17 und U19 in Taastrup.
    

Zur Titelseite Danish Junior Cup.

Zur Turnierwebsite. Zu den Ergebnissen: U19 - U17 - U15 - Mannschaften U15 - U17 - U19.

Danish Junior Cup - Mannschaftsturniere

     

Deutschland U17 unterlag in der Gruppe knapp gegen starkes Dänenteam aus Seeland

    

U17 - Mannschaft in der Taastrup Idrætshaller
Gruppe C: 1. Sjælland 3:0, 2. Deutschland 2:1, 3. Schweden 1:2, 4. Fünen 0:3
GER - SWE 6:3 / GER - FÜN 8:1 / GER - SEE 4:5
Platzierungsspiele: GER - FRA 6:3
Trainer Matthias Hütten: "Gegen Seeland, wo fast die komplette dänische Nationalmannschaft spielt, haben wir in einem absolut geilen Spiel knapp verloren. Dann mussten wir im Pool um 4 bis 6 gegen Frankreich antreten, das haben wir 6:3 gewonnen. anschließend noch gegen Holland. Bei 3:5 haben wir es beendet. Wir haben heute fünf Spiele machen müssen, 14 Stunden nonstop. Wie es morgen genau weitergeht, wissen wir noch nicht, die Dänen haben sich ein äußerst kompliziertes System ausgedacht."
Gruppe D: 1. England 3:0, 2. Frankreich 2:1, 3. Kopenhagen 1:2, 4. Finnland 0:3
ENG - KOP 7:2 / FRA - FIN 7:2 / ENG - FIN 9:0 / FRA - KOP 6:3 / ENG - FRA 7:2 / KOP - FIN 7:2
Gruppe E: 1. Jütland 2:0, 2. Niederlande 1:1 3. Belgien 0.2.
NED - BEL 9:0 / JÜT - BEL 8:1 / JÜT - NED 7:2
Um 1-3: ENG - JÜT 5:4 / SEE o.K. / SEE - ENG 7:2 / NED - JÜT 8:1
Um 4-6: GER - FRA 6:3 / NED - GER 6:3 / FRA - GER o.K.
Um 7-8: SWE - KOP 6:3
Um 9-11 FÜN - FIN 5:4 / FÜN - BEL 7:2.
Endstand: 1. Seeland, 2. England, 3. Jütland, 4. Niederlande, 5. Frankreich, 6. Germany, 7. Schweden, 8. Kopenhagen, 9. Funen, 10. Belgien, 11. Finnland.
Zum letzten Spiel erneut gegen Frankreich ist das deutsche Team am Dienstag nicht mehr angetreten. Nach den fünf Montagsspielen war man erst um Mitternacht im Hotel gewesen.

    

U15 - Mannschaft in der Balleruphallen
Gruppe K: 1. Jütland 2:0, 2. Kopenhagen 1:1, 3. Deutschland 0:2.
KOP - GER 7:2 / JÜT - GER 9:0 / JÜT - KOP 5:4.
Nach einem 8:1 in der Zwischenrunde über Fünen spielt Deutschland morgen um Platz 7 gegen Schweden.
Gruppe G: 1. England 3:0, 2. Niederlande 2:1, 3. Schweden 1:2, 4. Fünen 0:3
NED - SWE 8:1 / ENG - FÜN 7:2 / ENG - SWE 8:1 / NED - FÜN 9:0 / ENG - NED 7:2 / SWE - FÜN 9:0
Gruppe H: 1. Sjælland 2:0, 2. Frankreich 1:1, 3. Finnland 0:2.
FRA - FIN 6:3 / SEE - FRA 7:2 / SEE - FIN 7:2 
Platzierungsspiele:
Um 1-3:
HF: ENG - SEE 5:4 / JÜT o.K. 
Um Platz 1: JÜT - ENG 7:2
Um Platz 3: SEE - KOP (K2) - SEE 5:4
Um Platz 5: NED - FRA 7:2
Um 7-10:
HF: SWE - FIN 5:4 und GER - FÜN 8:1
Um Platz 7: GER - SWE 6:3
Um Platz 9: FIN - FÜN 7:2.
Endstand: 1. Jütland, 2. England, 3. Kopenhagen, 4. Seeland, 5. Niederlande, 6. Frankreich, 7. Germany, 8. Schweden, 9. Finnland, 10 Fünen.
Trainer Tobias Grosse in seiner Turnierbilanz: "Bei U15 sind die Dänen europaweit gesehen, eine Nummer für sich. Auch in der Breite sind sie sehr gut aufgestellt. Mit den anderen Nationen können wir gut mithalten. Das macht Hoffnung. Bei U17 sind wir alles in allem dich ganz zufrieden. Im entscheidenden Gruppenspiel war es ganz knapp, wir hätten durchaus auch Gruppensieger werden können. Der Modus, den sich die Dänen ausgedacht hatten, war unnötig kompliziert. Alle Nationen haben im Managersmeeting ihr unverständnis geäußert, aber da war es zu spät."

    

U19 - Mannschaft in der Taastrup Idrætshaller
Gruppe A: 1. Sjælland 2:0, 2. Schweden 1:1, 3. Finnland 0:2
SWE - FIN 9:0 / SEE - FIN 8:1 / SEE - SWE 8:1
Gruppe B: 1. Jütland 3:0, 2. Frankreich 2:1, 3. Kopenhagen 1:2 4. Belgien 0:3 
JÜT - FRA 6:3 / KOP - BEL 5:4 / JÜT - KOP 8:1 / FRA - BEL 9:0 / JÜT - BEL 9:0 / FRA - KOP 6:3 /
BEL - FIN 8:1 
Um 1-4
HF: SEE - FRA 6:3 und JÜT - SWE 5:4
Um Platz 1: JÜT - SEE 5.4, um Platz 3: SWE - FRA 5:4, Um Platz 5-7: HF KOP - FIN 8:1, BEL o.K. KOP - BEL 5:4.
Endstand: Jütland, 2. Seeland, 3. schweden, 4. frankreich, 5. Kopenhagen, 6. Belgien, 7. Finnland.

   

Hinweis: Spielsystem war ein wenig undurchsichtig, da man bei den Halbfinals einen von Dreien kampflos weiterließ.



Individualturniere:

  

U17 - Endspielergebnisse
Alina Hammes unterlag im Halbfinale knapp gegen spätere Siegerin
JE: Mikkel Mikkelsen (DEN) - Rasmus Fladberg (DEN) 27:2517:21 23:21
ME: Sarah Milne (ENG) - Mette Poulsen (DEN) 19:21 21:16 22:20
JD: Kim Astrup Sørensen & Rasmus Fladberg - Nikolaj Overgaard & Mikkel Mikkelsen 21:17 11:21 21:17
MD: Sarah Milne & Jessica Fletcher (ENG) - Thamar Peters & Josephine Wentholt (NED) 21:23 21:19 21:17
MX: Nikolaj S. Mortensen & Mette Schytt (DEN) - Frederik Colberg & Mette Poulsen (DEN) 14:21 21:18 21:19.
Alina Hammes kam bis ins Halbfinale und verlor dort gegen Sarah Milne aus England knapp mit 20:22 20:22

    

U15 - Endspielergebnisse
Näfe & Behrens kamen ins Halbfinale
JE: Kasper Antonsen (DEN) - Rasmus Grill Noes (DEN) 21:11 21:10
ME: Sandra-Maria Jensen (DEN) - Line Kjærsfeldt (DEN) 21:15 21:11
JD: Casper Nørsø Pedersen & Emil Bille Hansen (DEN) - Mathias Mundbjerg & Kasper Antonsen (DEN) 21:15 21:17
MD: Nanna Vestergaard & Amanda Madsen (DEN) - Sandra-Maria Jensen & Line Kjærsfeldt (DEN) 21:16 16:21 30:28
MX: Kasper Antonsen & Line Kjærsfeldt (DEN) - Russel Muns & Muyke Halkema (NED) 21:16 21:11
Einmal gab es für unsere deutschen Starter eine Halbfinalteilnahme. Linda Näfe & Meike Behrens unterlagen im Mädchendoppel gegen Vestergaard & Madsen 15:21 21:19 15:21.

         

U19 - Endspielergebnisse
Zweimal kamen die Sieger aus den Niederlanden 
HE: Søren Gravholt (DEN) - Kasper Lehikoinen (FIN) 21:17 21:14
DE: Lene Clausen (DEN) - Anne Hald Jensen (DEN) 21:18 22:20
HD: Jacco Arends & Jelle Maas (NED) - Sylvain Grosjean & Sam Magee (FRA/IRL) 11:21 21:19 21:16
DD: Lotte Bonde & Thilde Nørgaard Iversen (DEN) - Iris Tabelling & Selena Piek (NED) 21:19 21:19
MX: Jacco Arends & Selena Piek (NED) - Morten Skrøder Bødskov & Louise Hansen (DEN) 17:21 21:8 21:18. 
 

Die DBV-Meldungen
(5.9.08) Folgende deutsche Nachwuchsspielerinnen und -spieler wurden von den verantwortlichen Trainern des DBV für die internationalen Turniere "Danish Junior Cup 2008" in Kopenhagen stattfinden, nominiert:

U17
Beck, Raphael (FC Langenfeld NRW); Ebersbach, Kathleen (Blau-Weiß Wittorf SLH);  Hammes, Alina (SV Fischbach RHP); Herttrich, Isabel (TSV Lauf BAY); Holzer, Fabian (TSV Lauf BAY); Kattenbeck, Kira (TV Emsdetten NRW); Lang, Peter (TuS Schwanheim HES); Legleitner, Thomas (TV Wehen HES); Scherpen, Fabian (FC Langenfeld NRW); Schwenger, Max (TSV Lauf BAY); Wienefeld, Inken (VfL 93 Hamburg HAM).
U15
Baumann, Patrick (BC Villingen BAW); Behrens, Meike SG (EBT Berlin BBB), Byerly, Mark (TV Refrath NRW); Dörr, Annika (TSG Messel HES); Flato, Marc (Horner TV HAM); Käpplein, Lara (SSV Waghäusel BAW), Karnott, Jennifer (1. BC Düren NRW); Lamsfuß, Mark (DJK Wipperfeld NRW); Näfe, Linda (EBT Berlin BBB); Pistorius, Johannes (TSV Freystadt BAY); Scherpen, Dominic (FC Langenfeld NRW); Wu, Jasmin (FC Langenfeld NRW).
In der Altersstufe U19 gab es wegen der terminlichen Nähe zur Jugend-Weltmeisterschaft keine deutsche Beteiligung.

Als Trainer sind dabei...
...für U 17: Marcus Busch, Matthias Hütten und Sa+So Bernd Brückmann;
...für U 15: Tobias Grosse, Sven Schüler.
Physiotherapeut ist Uwe Göbel, Teamleiter Thomas Lohwieser.


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.