Denmark Open 2009

 

Super Series-Turnier 9/09 - 200 000 US-Dollar Preisgeld - BWF-Level 2 - 20. bis 25. Oktober in Odense, Odense Idraets Park, Bolbro, Odense V, Hoejstrupvej 5. Referee: Ben Lageweg (NED).
Zur Turnierwebsite des dänischen Verbandes.

Zur Titelseite Grand-Prix-Turniere.

Zu den Ergebnistableaus im HE - DE - HD - DD - MX. Zu den Tagesergebnissen. Zum Livescore. Von Di-Do gibt es von einem Feld einen Livestream.

       

Fotos von © Michael Schüppel
Weitere Fotos von ihm auf badminton-fotos.de.

Finaaaaleeee: Marc Zwiebler hat soeben im Halbfinale den Bronze-medaillengewinner der letzten WM besiegt.

Unser Deutscher Meister erreichte mit phantastischen Spielen sein erstes Super-Series-Finale

   

Marc Zwiebler konnte seine Aufsehen erregende Woche nicht krönen

  

Herreneinzel
HF: Simon Santoso (INA) - Jan O. Jorgensen (DEN) 21:13 21:13
Marc Zwiebler (GER) - Sony Dwi Kuncoro (INA) 21:10 16:21 21:15
Fin.: Simon Santoso (INA) - Marc Zwiebler (GER) 21:14 21:6
Dameneinzel
WANG Yihan (CHN) - Eriko Hirose (JPN) 21:13 19:21 21:11
Tine Rasmussen (DEN) - YAO Jie (NED) 21:18 21:14
Fin.: Tine Rasmussen (DEN) - WANG Yihan (CHN) 21:18 19:21 21:14
Herrendoppel
Mathias Boe & Carsten Mogensen (DEN) - Markis Kido & Hendra Setiawan (INA) 21:16 21:19
KOO Kien Keat & TAN Boon Heong (MAS) - SUN Junjie & TAO Jiaming (CHN) 21:14 21:16
Fin.: KOO Kien Keat & TAN Boon Heong (MAS) - Mathias Boe & Carsten Mogensen (DEN) 20:22 21:14 21:17 
Damendoppel
PAN Pan & ZHANG Yawen (CHN) - ZHANG Dan & ZHANG Zhibo (MAC) 21:15 21:15
Lena Frier Kristiansen & Kamilla Rytter Juhl (DEN) - Shizuka Matsuo & Mami Naito (JPN) Miyuki Maeda & Satoko Suetsuna (JPN) 19:21 21:18 21:19 
Fin.: PAN Pan & ZHANG Yawen (CHN) - Lena Frier Kristiansen & Kamilla Rytter Juhl (DEN) 22:20 18:21 21:12
Mixed
Anthony Clark & Donna Kellogg (ENG) – TAO Jiaming & ZHANG Yawen (CHN) 21:18 21:17
Joachim Fischer & Christinna Pedersen (DEN) - Robert Mateusiak & Nadiezda Kostiuczyk (POL) 21:18 19:21 23:21
Fin.: Joachim Fischer & Christinna Pedersen (DEN) - Anthony Clark & Donna Kellogg (ENG) 21:16 25:27 21:17.

"Ich hatte Schweiß in meinen Händen...": Bundestrainer Jakob Hoi sah von Marc Zwiebler "ein perfektes Turnier".

Bundestrainer Jakob Hoi nach Marc Zwieblers Halbfinalsieg über Kuncoro
Fehlerfreies Spiel als Schlüssel zum Erfolg
Nach Marc Zwieblers unglaublichem Siegeszug von Odense sprach badminton.de mit Bundestrainer Jakob Hoi über die unerwartete Leistungsexplosion. Bei den Bitburger Open hatte unser Deutscher Meister im Achtelfinale gegen Vittinghus verloren, wenn auch knapp. Bei den Dutch Open in der Vorwoche in der zweiten Runde dann gegen Ipsen. Das waren nicht unbedingt Vorzeichen für einen solchen Auftritt. Jakob Hoi: "So richtig erklären können wir uns das auch nicht. Auch Marc selbst nicht. Aber er hat hier in seinen vier bisherigen Spielen drei gesetzte Spieler geschlagen."
Bei der WM und danach hatte er ja nicht so gut gespielt. "Das Spiel gegen gegen den schnellen Tago in Hyderabad, in dem er ausgeschieden ist, ist schlecht gelaufen. Er musste in einer Riesenhalle auf dem Centercourt spielen, da ist ihm nichts gelungen. Und in den Wochen danach war er müde. Aber von der Periodisierung her ist es nicht verwunderlich, dass er nun gut ist. Die Saison hat angefangen, die Vorbereitung lief gut, die Motivation ist zurückgekehrt. Und hier hat er nun gleich einen Riesenschritt gemacht."
Warum ist es denn in Odense so gut gelaufen? "Er hat einfach fantastisch gespielt. Er hat gut in der Abwehr gestanden, mit Täuschungen geschlagen, mit Biss gespielt. Er hat ein perfektes Spiel am Netz gemacht, und weil er schnell auf den Beinen war, konnte er dort die Bälle immer sehr hioch annehmen. Vor allem aber hat er fast überhaupt keine Fehler gemacht. Durch diese Sicherheit waren die Gegner gezwungen, die Punkte selbst zu machen. Und je mehr Geduld Marc hatte, desto mehr sahen sie sich gezwungen, was zu probieren und mussten auch Risiko gehen und den schmalen Raum an den Linien treffen. Marc hat unheimlich clever gespielt und war dabei mental unglaublich stark."
Hoch erfreut ist Hoi auch vom dänischen Publikum: "Also Marc ist hier ein Held. 2000 Leute in der vollen Halle haben ihn heute begeistert unterstützt. Sie geben ihm viele positive Nicknamen wie Marc Cool zum Beispiel. Und für mich als Dänen ist es schön, in vielen Gesprächen und Bemerkungen zu hören, wie begeistert die Leute von Marcs Spielweise sind. Er hat ein absolut positives Image."
Über die Chancen im Endspiel: "Nichts ist unmöglich. Marc ist jetzt beim Physiotherapeuten, dann wird er wohl noch Autogramme schreiben müssen - gestern hat er über zweihundert geschrieben - und morgen ist ein neuer Tag."

Die Viertelfinalergebnisse:

  

Herreneinzel
Jörgensen besiegte seinen großen Landsmann
Jan O. Jörgensen (DEN) - Peter Hoeg Gade ((DEN) 7:21 21:17 21:16
Simon Santoso (INA) - Gurusaidutt R. M. V. (IND) 21:17 21:15 
Marc Zwiebler (GER) - CHEN Long (CHN) 21:16 21:13 
Sony Dwi Kuncoro (INA) - Chetan Anand  (IND) 21:17 21:14 
Dameneinzel
Hirose hatte in der ersten Runde Juliane Schenk ausgeschaltet
WANG Yihan (CHN) - Ai Goto (JPN) 21:15 21:12 
Eriko Hirose (JPN) - Saina Nehwal (IND) 21:11 21:13 
YAO Jie (NED) - Petya Nedelcheva ((BUL) 21:12 21:8 
Tine Rasmussen (DEN) - Adriyanti Firdasari (INA) 11:21 21:13 21:15 
Herrendoppel
Sind Kido & Setiawan nach Verletzungspause schon wieder die Besten?
Markis Kido & Hendra Setiawan (INA) - GUO Zhendong & XU Chen (CHN) 21:17 22:20 
Mathias Boe & Carsten Mogensen (DEN) - Chris Adcock & Robert Blair (ENG) 21:16 21:19 
SUN Junjie & TAO Jiaming (CHN) - Kasper Henriksen & Anders Kristiansen (DEN) 19:21 21:19 21:16 
KOO Kien Keat & TAN Boon Heong (MAS) - Lars Paaske & Jonas Rasmussen (DEN) 21:11 21:16 
Damendoppel
Macau-Chinesinnen treten jetzt auch in Europa auf
PAN Pan & ZHANG Yawen (CHN) - CHIN Eei Hui  & WONG Pei Tty (MAS) 11:21 21:17 21:12 
ZHANG Dan & ZHANG Zhibo (MAC) - Petya Nedelcheva & Anastasia Russkikh (BUL/RUS) 21:16 19:21 21:8
Shizuka Matsuo & Mami Naito (JPN) - Shendy Puspa Irawati & Meiliana Jauhari  (INA) 21:18 21:18 
Lena Frier Kristiansen & Kamilla Rytter Juhl (DEN) - Miyuki Maeda & Satoko Suetsuna (JPN) 12:21 21:19 21:19 
Mixed
Im innerenglischen Duell siegte die größere Damenerfahrung
Jiaming Tao (& Yawen Zhang (CHN) - Nova Widianto & Liliyana Natsir  (INA) 10:21 21:17 21:13 
Anthony Clark & Donna Kellogg (ENG) - Nathan Robertson & Jenny Wallwork (ENG) 21:10 10:21 21:11 
Robert Mateusiak & Nadiezda Kostiuczyk (POL) - Chris Adcock & Gabrielle White (ENG) 21:9 21:7 
Joachim Fischer & Christinna Pedersen (DEN) - Devin Lahardi Fitriawan & Lita Nurlita (INA) 21:19 21:12   

Gewaltige Siegesserie: Marc Zwiebler bei seinem Viertelfinalsieg über den Chinesen Chen Long. Foto: Michael Schüppel

Die Spiele unserer Deutschen (alles 32er-Felder):  

    

Herreneinzel
Marc Zwiebler
   1.Rd. - WONG Choong Hann (MAS) 21:18 18:21 21:12
   Afin.: - Hafiz Hashim (MAS) 16:21 21:17 21:18
   Vfin.: - CHEN Long (CHN) 21:16 21:13
   Hfin.: - Sony Dwi Kuncoro (INA) 21:10 16:21 21:15
   Fin.:  - Simon Santoso (INA) 14:21 6:21
Dameneinzel
Juliane Schenk - Eriko Hirose (NED) 17:21 15:21 
Nicole Grether - Camilla Sörensen (DEN) 9:21 21:23 
Herrendoppel
Michael Fuchs & Ingo Kindervater - Yonatan Suryatama Dasuki & Rian Sukmawan (INA) 14:21 20:22
Maurice Niesner & Till Zander - Chris Adcock & Robert Blaier (ENG) 5:5 (Aufgabe GER)
Damendoppel
Nicole Grether & Charmaine Reid (CAN) - Emma Mason & Heather Olver (SCO/ENG) 16:21 13:21. 
A
ls Trainer ist Jakob Hoi dabei.

Wegen der kurzfristigen Abmeldung von etlichen Top-Chinesen wurde - bis auf das Herrendoppel - neu ausgelost.

Ausstatter der Nationalmannschaften des DBV

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.