YONEX French Open 2010

   

Super Series-Turnier 10/10 - 200 000 Dollar Preisgeld - BWF-Level 2.
2. bis 7. November 2010 in Paris, Pierre De Coubertin Stadium, 82 Avenue Georges Lafont. Referee: Mojmir Hnilica (CZE).

Zur Verbandswebsite. Zur Turnierwebsite.

Zu den Ergebnistableaus  HE - DE - HD - DD - MX - Zu den Tagesergebnissen. Zum Livescore.

Das beste Super-Series-Ergebnis aller Zeiten für den DBV

 

Kindervater & Schöttler sowie Fuchs & Overzier erreichten jeweils das Finale    

 

Herreneinzel
HF: Joachim Persson (DEN) - Peter Hoeg Gade (DEN) 21:14 16:21 21:17  
Taufik Hidayat (INA) - Boonsak Ponsana (THA) 21:13 21:14 
Fin.: Taufik Hidayat (INA) - Joachim Persson (DEN) 21:16 21:11  
Dameneinzel
WANG Yihan (CHN) - Porntip Buranaprasertsuk (THA) 21:12 19:21 21:10   
LI Xuerui (CHN) - Salakjit Ponsana (THA) 22:20 21:13
Fin.: WANG Yihan (CHN) - LI Xuerui (CHN) 21:13 21:9 
Herrendoppel
Boe & Mogensen (DEN) - Mads Conrad-Petersen & Jonas Rasmussen (DEN) 21:23 21:6 21:16 
Kindervater & Schöttler (GER) - Markis Kido & Hendra Setiawan (INA) 13:21 21:17 22:20
Fin.: Matthias Boe & Carsten Mogensen (DEN) - Ingo Kindervater & Johannes Schöttler (GER) 21:15 21:9 
Damendoppel
Nedelcheva & Russkikh (BUL/RUS) - Christinna Pedersen & Kamilla Rytter Juhl (DEN) 18:21 21:15 21:16 
Aroonkesorn & Voravichitchaikul (THA) - Lena Frier Kristiansen & Marie Ropke (DEN) 21:9 21:15
Fin.: Duanganong Aroonkesorn & Kunchala Voravichitchaikul (THA) - Petya Nedelcheva & Anastasia Russkikh (BUL/RUS) 21:16 11:2 (Aufgabe) 
Mixed
Fuchs & Overzier (GER) - Thomas Laybourn & Kamilla Rytter Juhl (DEN*3) 17:10 Aufg. DEN
Prapakamol & Thoungthongkam (THA) - Songphon Anugritayawon & Kunchala Voravichitchaikul (THA) o.K./wo
Fin.: Sudket Prapakamol & Saralee Thoungthongkam (THA) - Michael Fuchs & Birgit Overzier (GER) 21:15 21:15.

Für den DBV ein Turnier der Rekorde 
Von Claudia Pauli
Die French Open gehen als „Turnier der Rekorde“ in die Statistik des DBV ein:

• Erstmals in der Historie wurden bei einem Super-Series-Turnier, einer Veranstaltung der zweithöchsten Kategorie im internationalen Turniersystem, zwei Endspiele unter deutscher Beteiligung ausgetragen.
• Erstmals schaffte ein deutsches Herrendoppel bei einem Super-Series-Turnier den Einzug ins Finale.
• Erstmals stand eine Mixed-Paarung des DBV bei einem Turnier dieser Kategorie im Endspiel.
• Mehr Spielerinnen und Spieler aus Deutschland als je zuvor bei einem Super-Series-Turnier erreichten in Paris das Achtelfinale.

Sowohl das Herrendoppel Ingo Kindervater & Johannes Schöttler (1. BC Beuel/1. BC Bischmisheim) als auch das Mixed Michael Fuchs & Birgit Overzier (1. BC Bischmisheim/1. BC Beuel) spielten am Sonntag bei den mit 200.000 US-Dollar dotierten French Open um den ersten Titelgewinn für den DBV bei einem Super-Series-Turnier. Diesmal reichte es allerdings noch nicht zum Finalerfolg: Ingo Kindervater & Johannes Schöttler, die als ungesetzte Paarung das Endspiel erreicht hatten, mussten sich darin mit 15:21 9:21 den topgesetzten Dänen Matthias Boe & Carsten Mogensen geschlagen geben. Einige Stunden später hatten dann auch Michael Fuchs & Birgit Overzier, die wie ihre Nationalmannschaftskollegen erst seit einigen Monaten gemeinsam Turniere bestreiten und in dieser Zeit bereits beachtliche Erfolge erzielten, beim 15:21 15:21 gegen die Thailänder Sudket Prapakamol & Saralee Thoungthongkam das Nachsehen. Für alle vier DBV-Asse stellt das Erreichen des zweiten Platzes aber eines der besten Resultate in ihrer Karriere dar.

Michael Fuchs & Birgit Overzier, die im Juli die US Open gewinnen konnten (Grand Prix Gold-Turnier) und bei den Denmark Open in der vergangenen Woche im Viertelfinale standen, hatten auf ihrem Weg ins Finale von Paris unter anderem die an Nummer eins gesetzten Indonesier Hendra Adripa Gunawan & Vita Marissa bezwungen. Ingo Kindervater & Johannes Schöttler schalteten in der Vorschlussrunde nach einer großartigen kämpferischen Leistung die Olympiasieger von 2008 und diesjährigen WM-Dritten, Markis Kido & Hendra Setiawan (Indonesien, aus.

Zuvor war es seitens des DBV einzig Marc Zwiebler (1. BC Beuel) gelungen, bei einem Super-Series-Turnier ins Finale einzuziehen. Bei den Denmark Open im Herbst 2009 belegte der Deutsche Meister im Einzel ebenfalls Platz zwei.

Ein Woche vor den French Open, bei den Denmark Open in Odense wurden erstmals in der Geschichte der Super-Series-Turniere drei Viertelfinals unter deutscher Beteiligung ausgetragen. Diesen Erfolg wiederholten die DBV-Asse in Paris. Im Achtelfinale standen sogar acht deutsche Paarungen bzw. Spieler/innen – mehr als je zuvor.  

Die Viertelfinalergebnisse:

  

Herreneinzel
Marc knöpfte Peter Gade einen Satz ab
Peter Hoeg Gade (DEN*1) - Marc Zwiebler (GER*5) 15:21 21:12 21:8 
Joachim Persson (DEN*8) - DU Pengyu (CHN) 21:17 12:21 21:19  
Boonsak Ponsana (THA*3) - Jayaram Ajay (IND) 21:15 21:14
Taufik Hidayat (INA*2) - Rajiv Ouseph (ENG*6) 21:13 21:18 
Dameneinzel
Liu hatte im Achtelfinale Juliane Schenk ausgeschaltet, Li Olga Konon
WANG Yihan (CHN*1) - Ella Diehl (RUS*6) 21:8 21:8
Porntip Buranaprasertsuk (THA) - Elisabeth Cann (ENG) 21:15 21:18 
Salakjit Ponsana (THA) - LIU Xin (CHN) 21:9 19:21 21:17 
LI Xuerui (CHN*8) - Tine Baun (DEN*2) 21:16 21:17 
Herrendoppel
Überraschung durch Ingo & Johannes
Matthias Boe & Carsten Mogensen (DEN*1) - Flandy Limpele & Simon Mollyhus (INA/DEN) 21:16 21:18  
Mads Conrad-Petersen & Jonas Rasmussen (DEN*5) - Chris Adcock & Andrew Ellis (ENG) 23:25 22:20 21:14 
Ingo Kindervater & Johannes Schöttler (GER) - Mohd Tazari Mohd Fairuzizuan & ONG Soon Hock (MAS) 22:20 21:18
Markis Kido & Hendra Setiawan (INA*2) - Teik Chai Gan & Bin Shen Tan (MAS*6) 14:21 21:18 21:17 
Damendoppel
Zweimal kampflos
Petya Nedelcheva & Anastasia Russkikh (BUL/RUS*1) - Line Damkjaer Kruse & Mie Schjott-Kristensen (DEN) 21:14 15:21 21:17 
Christinna Pedersen & Kamilla Rytter Juhl (DEN)  - Mariana Agathangelou & Heather Olver (ENG) 21:19 21:11
Duanganong Aroonkesorn & Kunchala Voravichitchaikul [THA*3) - Eva Lee & Paula Lynn Obanana (USA) o.K./wo
Lena Frier Kristiansen & Marie Ropke (DEN) - Valeria Sorokina & Nina Vislova (RUS*2) o.K./wo
Mixed
Michael und Birgit schalteten die Nummer eins aus
Michael Fuchs & Birgit Overzier (GER*7) - Hendra Adripa Gunawan & Vita Marissa (INA*1) 16:21 21:9 21:16  
Thomas Laybourn & Kamilla Rytter Juhl (DEN*3) - Hendra Setiawan & Anastasia Russkikh (INA/RUS) 23:21 15:21 27:25
Sudket Prapakamol & Saralee Thoungthongkam (THA*4) - Nathan Robertson & Jenny Wallwork (ENG*6) 22:20 17:21 21:19 
Songphon Anugritayawon & Kunchala Voravichitchaikul (THA*8) - Robert Mateusiak & Nadiezda Zieba (POL*2) 21:18 21:19.

Die Spiele unserer deutschen Starter:
(In allen Disziplinen 32er-Felder)

 

Neunmal Achtelfinale - zweimal Finale

   

Herreneinzel 
Marc Zwiebler (*5)
   1.Rd.: - Indra Bagus (ESP) 21:7 15:21 27:25
   Afin.: - Henri Hurskainen (SWE) 21:11 21:12
   Vfin.: - Peter Gade (*1) 21:15 12:21 8:21 
Marcel Reuter
   1.Rd.: - Dmytro Zavadsky (UKR) 21:13 19:21 21:19
   Afin.: - Taufik Hidayat (INA*2) 16:21 14:21
Dameneinzel
Juliane Schenk (*5)
   1.Rd.: - Simone Prutsch (AUT) 21:12 21:8
   Afin.: - LIU Xin (CHN) 16:21 17:21
Olga Konon
   1.Rd.: - Sashina Vignes (FRA) 21:12 21:19
   Afin.: - LI Xuerui (CHN) 18:21 21:19 18:21
Herrendoppel
Ingo Kindervater & Johannes Schöttler
   1.Rd.: - Vincent Espen & Didier Nourry (FRA) 21:7 21:10
   Afin.: - Songphon Anugritayawon & Sudket Prapakamol (THA) 21:17 21:17
   Vfin.: - Mohd Tazari Fairuzizuan &ONG Soon Hock (MAS) 22:20 21:18
   Hfin.: - Markis Kido & Hendra Setiawan (INA*2) 13:21 21:17 22:20
   Fin.: - Matthias Boe & Carsten Mogensen (DEN 15:21 9:21
Michael Fuchs & Oliver Roth
   1.Rd.: - Halim Haryanto Ho & Phillip Chew (USA) 21:12 21:17
   Afin.: - Chris Adcock & Andrew Ellis (ENG) 19:21 21:19 20:22
Damendoppel
Sandra Marinello & Birgit Overzier (*5) - frei / Afin.: - Christinna Pedersen & Kamilla Rytter Juhl (DEN) 12:21 14:21
Mixed
Michael Fuchs & Birgit Overzier (*7)
   1.Rd.: - Sebastien Bourbon & Julie Delaune (FRA) 21:7 21:11
   Afin.: - Mads Pieler Kolding & Julie Houmann (DEN) 21:15 21:7
   Vfin.: - Hendra Adripa Gunawan & Vita Marissa (INA*1) 16:21 21:9 21:16 
   Hfin.: - Thomas Laybourn & Kamilla Rytter Juhl (DEN*3) 17:10 Aufg. Laybourn
   Fin.: -  Sudket Prapakamol & Saralee Thoungthongkam (THA)
 15:21 15:21
Johannes Schöttler & Sandra Marinello
   1.Rd.: - Lucas Claerbout & Charlie Sehier (FRA) 21:13 21:10
   Afin.: - Hendra Adripa Gunawan & Vita Marissa (INA*1) 8:21 19:21
Als Trainer ist Boris Reichel mit dabei, als Physiotherapeut Patrick Legroux
.


  

Ausstatter der Nationalmannschaften des DBV

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.