Deutsche Meisterschaft O35 bis O75 2010

     

Vom 14. bis 16. Mai in Lauf an der Pegnitz.

        

Zur Ausrichterwebsite. Zur Turnierwebseite.

Zur Titelseite DM O35 bis O75.   

  

Zur Hauptseite DM O35-075 2010.

 

   

(14.3.10) Bernd Mohaupt, Referatsleiter Wettkampfsport O19, gibt bekannt:

 


Ausschreibung für die
23. Deutsche Meisterschaft Senioren (Altersklassen O35 bis O75)
Termin: 14. bis 16. Mai 2010.
Meldeschluss: Dienstag, 13. April 2010.

  

Veranstalter: Vermarktungsgesellschaft Badminton Deutschland mbH.
Ausrichter: TSV Lauf.
Austragungsort: Bitterbachhalle, Daschstr.1, 91207 Lauf an der Pegnitz.
Austragungszeiten:

Freitag, 14.05., ab 09.00 Uhr Damen und Herren Einzel O35 –O75, einschließlich Finale. Siegerehrung im Anschluss in der Halle.
Samstag,  15.05., ab  9.00 Uhr Damen- und Herrendoppel O35 -O7, einschließlich Finale. Siegerehrung bei der Abendveranstaltun
Sonntag,  16.05., ab 9.00 Uhr Mixed O35 – O75, einschließlich Finale. Siegerehrung im Anschluss in der Halle.

Startberechtigung:
Richtet sich nach § 10 der DBV-Spielordnung - Durchführungsbestimmungen

Senioren O 35 - Geburtstag vor dem 1.1.1975
Senioren O 40 - Geburtstag vor dem 1.1.1970
Senioren O 45 - Geburtstag vor dem 1.1.1965
Senioren O 50 - Geburtstag vor dem 1.1.1960
Senioren O 55 - Geburtstag vor dem 1.1.1955
Senioren O 60 - Geburtstag vor dem 1.1.1950
Senioren O 65 - Geburtstag vor dem 1.1.1945
Senioren O 70 - Geburtstag vor dem 1.1.1940
Senioren O 75 - Geburtstag vor dem 1.1.1935

Gehen in einer Altersklasse/Disziplin nur drei Meldungen ein, spielt jeder gegen jeden, bei zwei Meldungen wird das Finale ausgetragen, bei nur einer Meldung spielt die/der Teilnehmer in der nächst jüngeren Klasse, ist aber Meister seiner angestammten Klasse/Disziplin.
Quoten:
Im Einzel je 4 Teilnehmer der 4 Gruppen und im Doppel je 4 Paare der 4 Gruppen im DBV.
Darüber hinaus die Endspielteilnehmer in den Doppeldisziplinen und die besten vier in den Einzeldisziplinen der letzten Meisterschaften.
Soll ein Doppelpaar, das sich aus Verbandsangehörigen verschiedener Gruppen zusammensetzt, gemeldet werden, darf das Kontingent der beteiligten Gruppen nicht überschritten werden. Die Gruppen haben sich zu verständigen, die Meldungen sind von beiden Gruppen abzugeben.
Setzen: Jede Gruppe erhält einen Setzplatz. Auf Platz 1 und 2 werden die Finalisten des Vorjahres gesetzt. Aufrücker, die Meister waren werden an 1 oder 2 gesetzt. Sollten dann noch Plätze frei sein wird das zuständige Gremium die Plätze besetzen. Die Setzplätze 3 bis 8 werden nicht gelost sondern von dem Gremium festgelegt.
Meldungen:
Die Meldungen haben durch die Gruppensportwarte, nach der Spielstärke aufgelistet, zu erfolgen. Sie müssen enthalten: Name, Vorname, Geburtsdatum, Spieler-ID,Verein, Landesverband. Mit der Meldung sind die Vertreter der Gruppe mitzuteilen.
Meldeadresse:
DBV- Referat Wettkampfsport O19, Bernd Mohaupt, Heidewaldstr. 81, 33332 Gütersloh, Tel: 05241 / 531760, Fax: 05241 / 532760, E-Mail: bernd.mohaupt @ onlinehome.de.
Meldeschluss: Dienstag 13. April 2010 (Eingang).
Meldegebühr: 8 Euro pro Teilnehmer und Disziplin. Die Gebühr ist mit der Meldung fällig und von den Landesverbänden  zu zahlen auf das Konto: TSV Lauf–Badminton Nr. 240 125 294 bei der Sparkasse Nürnberg, BLZ 760 501 01. Die Landesverbände erhalten vom Ausrichter vor der Veranstaltung eine Rechnung.
Auslosung: Samstag, den 24. April 2010 ab 12 Uhr, Haus des Sports, Südstr. 25, 45470 Mülheim/Ruhr.
Austragungsmodus: Gespielt wird nach dem einfachen K.-o.-System, die Verlierer der Halbfinale belegen den 3. Platz.  Die Erst- bis Drittplazierten erhalten Urkunden des DBV. Der DBV stellt einen Ehrenpreis für den Sieger im Herreneinzel O 35. Der Ausrichter stellt ebenfalls Preise zur Verfügung.
Turnierausschuss: DBV-Referat Wettkampfsport O19 und Referee.
Turnierleitung: TSV Lauf.
Referee: Ulrich  Grill.
Schiedsrichter: Werden soweit als möglich gestellt, ansonsten haben sich die Verlierer eines Spieles als Schiedsrichter zur Verfügung zu stellen.
Bälle: Vorgeschriebener Turnierfederball ist der Wilson Top Line 100. Die Bälle sind bis einschließlich Halbfinale durch die Teilnehmer zu stellen und pro Spiel  zu teilen. Für die Finale werden die Bälle vom Ausrichter bereitgestellt. Der Ausrichter hält Bälle zum rollenweisen Verkauf bereit (20 € je Rolle).
Quartiere: www.frankenalb.de.
Sonstiges:
1. Die Spielberechtigung ist durch Spielerpass oder Spielberechtigungsliste nachzuweisen, der Turnierausschuss behält sich eine Prüfung vor.
2. Vor Beginn seines ersten Spiels hat  jeder Teilnehmer dem Turnierausschuss auf Verlangen einen Altersnachweis vorzulegen.
3. Kleidung: Auf das Tragen badmintonsportgerechter Kleidung wird hinge-wiesen. Der Turnierausschuss entscheidet.
4. Der Veranstalter behält sich Änderungen, wie evtl. Auffüllung  der Teil-nehmerfelder durch zum Turnier gemeldete Spieler, wie international üblich, sowie Änderungen die dem reibungslosem Ablauf der Veranstaltung dienen, vor.
5. Ein Masseur steht in der Halle zur Verfügung; die Kostenbeteiligung beträgt 100 € je Gruppe.
6. Haftung für Un- und Schadensfälle jeglicher Art wird vom Ausrichter nicht übernommen.

Ausstatter der Nationalmannschaften des DBV

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.