Deutschland - Österreich  
28. November 2012 in Landshut 3:2 
 29. November 2012 in Heilsbronn 5:0 

 

Zur Titelseite Länderspiele.
Zur Länderspielübersicht gegen Österreich.
 
Zu den letzten Länderspielen gegen Österreich.

 

Deutschland - Österreich 5:0 
Donnerstag, 29. November in Heilsbronn (LV Bayern), Hohenzollernhalle, Ketteldorfer Str. 22. Ausrichtergemeinschaft: TV Heilsbronn und Advantage Event Projekte Heinz Bußmann, Delmenhorst. Schiedsrichter: Markus Schwendtner, regensburg), Tobias Oertel (München), Volker Jung (Mörfelden-Walldorf), Björn Langenfeld (Saarbrücken). Referee ist Ulrich Grill (Neustadt-Momberg).
Spielbeginn 19 Uhr. Zur Länderspielseite bei turnverein-heilsbronn.de
Kartenvorverkauf in Heilsbronn: Stoff am Turm, Hauptstr.23; Geschäftsstelle TV Heilsbronn, Pfarrgasse 1a. Außerdem bei Badminton Wilde, Nunnenbeckstr. 18 in 90489 Nürnberg.

    

1.E: Marcel Reuter - Michael Lahnsteiner 21:10 11:21 22:20
2.E: Lukas Schmidt - David Obernosterer 7:21 21:19 21:14
3.E: Kai Schäfer - Matthias Almer 18:21 21:14 22:20
2.D: Fabian Holzer & Raphael Beck - Roman Zirnwald & Daniel Graßmück 21:18 21:14
1.D: Josche Zurwonne & Hannes Käsbauer - Jürgen Koch & Peter Zauner 21:16 17:21 21:17. 

DBV-Sportdirektor Martin Kranitz: "Die Halle war fast ausverkauft. Nach dem gestrigen Spiel hatten wir mit diesem klaren Ausgang nicht gerechnet. Viermal ging es über drei Sätze - und alle haben unsere Spieler am Ende gewonnen. Es hätte auch anders ausgehen können. Daher ist das 5:0 ein Top-Ergebnis für uns."

Deutschland - Österreich 3:2 
Mittwoch, 28. November in Landshut (LV Bayern), Sparda-Bank Sporthalle, Siemenstr. 2. Ausrichtergemeinschaft: Post SV Landshut und Advantage Event Projekte Heinz Bußmann, Delmenhorst. Schiedsrichter: Markus Schwendtner (Regensburg), Tobias Oertel (München), Volker Jung (Mörfelden-Walldorf), Björn Langenfeld (Saarbrücken). Referee ist Hans Krieger (Rheinstetten).
Spielbeginn 19 Uhr. Zur Länderspielseite bei postsportverein-landshut.de
Kartenvorverkauf: ROCKSHOP Landshut, Innere Münchener Str. 56, 84036 Landshut und Landshuter Zeitung, Ländgasse 116, 84028 Landshut.

    

1.E: Lukas Schmidt - Michael Lahnsteiner 21:17 18:21 21:12
2.E: Marcel Reuter - David Obernosterer 21:12 21:18
3.E: Kai Schäfer -+ Matthias Almer 15:21 21:19 19:21
1.D: Fabian Holzer & Raphael Beck -+ Jürgen Koch & Peter Zauner 14:21 17:21
2.D: Josche Zurwonne & Hannes Käsbauer - Roman Zirnwald & Daniel Graßmück 21:19 21:17. 

450 Zuschauer. DBV-Sportdirektor Martin Kranitz: "Tolle Stimmung in der Halle. Dadurch, dass die Entscheidung erst im letzten Spiel fiel, war es für die Zuschauer natürlich spannend. Eine gelungene Veranstaltung."
Im deutschen Aufgebot hatte es eine Änderung gegeben. Raphael Beck (TV Refrath) spielte anstelle des verletzten Max Schwenger.

Österreichs Spitzendoppel gehört zu den besten Paarungen in Europa: Peter Zauer (re) & Jürgen Koch. Foto: ÖBV

Das österreichische Aufgebot
Der Star ist das Doppel
Von Heinz Bussmann
(26.11.12) John Dinesen, der dänische Nationaltrainer der Österreicher, hat für die Länderspiele gegen das deutsche Team in Landshut und Heilsbronn sein bestes Herrenaufgebot nominiert. Mit dabei sein werden auch Jürgen Koch und Peter Zauner, seit geraumer Zeit das sportliche Aushängeschild des Österreichischen Badminton-Verbandes. Aufgrund einer leistungsmäßig konstant starken Saison mit einigen Top-Platzierungen bei international hochkarätigen Turnieren, stiegen beide in dieser Woche auf einen grandiosen Platz 33 in der Weltrangliste im Herrendoppel. Bei drei großen internationalen Turnieren in diesem Jahr (Yonex Canada Open, Yonex US Open, Austrian International) belegten Koch & Zauner jeweils den dritten Platz. Bei den Bitburger Open in Saarbrücken belegte das Doppel aus dem Alpenland einen hervorragenden fünften Platz. Dieses ist um so bemerkenswerter, weil das Badmintonphänomen Jürgen Koch immerhin schon 39 Jahre alt ist. Mit 13 Staatstitel im Herrendoppel, 5 Staatstitel im Mixed und sogar 14 Staatstitel im Herreneinzel gehört Jürgen Koch ohne Umschweife zu den herausragenden Akteuren der vergangenen Jahre in Österreich. Das Aufgebot:

Jürgen Koch (39 Jahre, ASKÖ Traun und BC Düren) Herrendoppel
Erfolge: 32-facher Staatsmeister im Herrendoppel, Herreneinzel und Mixed
Bronze Canada-Open, Bronze US Open, Bronze Austrian International und Platz 5 Bitburger Open - alles 2012
Aktuell Platz 33 in der Weltrangliste im Herrendoppel
Peter Zauner (29, ASKÖ Traun und BC Düren) Herrendoppel
7-facher Staatsmeister im Herrendoppel
2-facher Staatsmeister im Herreneinzel 2010 und 2012
Turniererfolge wie oben bei Jürgen Koch – Weltrangliste wie Koch
Michael Lahnsteiner (28, ASKÖ Traun) 
4-facher Staatsmeister im Mixed
2-facher Staatsmeister im Herreneinzel
Teilnahme Olympische Sommerspiel 2012 in London
Aktuell Platz 66 in der Weltrangliste im Herreneinzel
Roman Zirnwald (29, ASV Pressbaum)
3-facher Staatsmeister im Mixed 2008, 2011 und 2012
Platz 9 bei den Europameisterschaften 2012 im Herrendoppel
David Obernosterer (23, BSC Wolfurt)
Vizestaatsmeister im Herreneinzel 2012
Matthias Almer (18, PTSV Rosenheim – deutsche Bundesliga)
Bronze Slowakei Open im Herreneinzel 2012
3. Platz Staatsmeisterschaften im Herreneinzel 2012
Daniel Graßmück (25, AS BM Mödling)

Bis dato trafen eine Auswahl des Deutschen Badminton-Verbandes und ein Team aus Österreich insgesamt siebzehnmal aufeinander, alle Begegnungen entschied die deutsche Mannschaft für sich. Zweimal bestritt außerdem eine Auswahl des ehemaligen Federball-Verbandes der DDR (DFV) ein Länderspiel gegen ein Team aus dem Alpenland, wobei die Mannschaft des DFV einen Sieg und eine Niederlage verzeichnete.
Die deutsche Nationalmannschaft will in diesem Vorbereitungspiel auf die Europameisterschaften im Februar 2013 in Moskau natürlich eine weiße Weste gegen Österreich behalten.  
Zur Länderspielseite bei badminton.at.

Steht vor seinem neunten Länderspieleinsatz: Lukas Schmidt. Foto: Frank Kossiski

Das deutsche Aufgebot wurde benannt
Jahresabschluss im Thomas-Cup-Format
Von Claudia Pauli
(21.11.12) In ihren letzten beiden Länderspielen im Olympia-Jahr 2012 trifft die deutsche Badminton-Nationalmannschaft vor heimischem Publikum auf eine Auswahl aus Österreich: Am 28. November ist Landshut Gastgeber eines Freundschafts-Vergleichs, tags darauf stehen sich die Teams beider Nationen in Heilsbronn (ebenfalls Bayern) gegenüber. Das Nachbarland war auch der erste Gegner einer Mannschaft des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) in diesem Jahr.

Anders als im „Hinspiel“ am 17. Januar 2012 im österreichischen Traun, in welchem sich eine aus Athletinnen und Athleten bestehende deutsche Auswahl mit 5:1 gegen ein entsprechendes Team des Österreichischen Badminton Verbandes (ÖBV) durchsetzte, werden die Partien Ende November im Thomas-Cup-Format ausgetragen: Den Wunsch, jeweils ausschließlich Herreneinzel (3 Matches) und Herrendoppel (2 Matches) zu spielen, hatten die Verantwortlichen im ÖBV gegenüber dem veranstaltenden DBV geäußert.

Freundschafts-Länderspiele werden üblicherweise im Sudirman-Cup-Format durchgeführt – mit einem Herreneinzel, einem Dameneinzel, einem Herrendoppel, einem Damendoppel und einem Mixed. Im Vorfeld der Begegnung im Januar hatten sich die Beteiligten beider Nationen darauf verständigt, die fünf Partien um ein zweites Herreneinzel zu ergänzen.

Während die Stadt Heilsbronn am 29. November 2012 ihre Premiere als Gastgeber eines Badminton-Länderspiels feiern wird, fungiert Landshut am Tag zuvor zum insgesamt zweiten Mal als Austragungsort eines solchen: Am 27. April 2009 standen sich in der rund 64.000 Einwohner zählenden Stadt in Niederbayern die deutsche und die polnische Nationalmannschaft (4:1) gegenüber. Für die Ausrichtung der Länderspiele gegen Österreich zeichnet Heinz Bußmann von Advantage Event Projekte Delmenhorst verantwortlich – in Landshut in Kooperation mit dem Post-SV Landshut und in Heilsbronn gemeinsam mit dem TV Heilsbronn.
Achtzehnter Vergleich
Bis dato trafen eine Auswahl des DBV und ein Team aus Österreich insgesamt 17 Mal aufeinander, alle Begegnungen entschied die deutsche Mannschaft für sich. Zweimal bestritt außerdem eine Auswahl des ehemaligen Federball-Verbandes der DDR (DFV) ein Länderspiel gegen ein Team aus dem Alpenland, wobei die Mannschaft des DFV einen Sieg und eine Niederlage verzeichnete.
Das Aufgebot des DBV für die beiden Spiele*:

Fabian Holzer (SV Fun-Ball Dortelweil) 
Hannes Käsbauer (PTSV Rosenheim) 
Marcel Reuter (1. BC Bischmisheim) 
Kai Schäfer (SV Fun-Ball Dortelweil) 
Lukas Schmidt (1. BC Bischmisheim) 
Max Schwenger (TV Refrath) 
Josche Zurwonne (SC Union Lüdinghausen). 

*  Änderungen vorbehalten. Alle Spieler haben bereits mindestens ein Länderspiel im Erwachsenbereich (= O19) bestritten

Deutschlands Herren spielen zweimal gegen Österreichs Herren
Nachbarlicher Leckerbissen in Landshut und Heilsbronn
Von Heinz Bußmann
(9.11.12) Das erste und die beiden letzten Badminton-Länderspiele des Jahres 2012 führt die Nachbarn Österreich und Deutschland zusammen. Diese Ländervergleiche am 28. und 29. November 2012 hat der Deutsche Badminton-Verband nach Heilsbronn (29.11.) und Landshut vergeben. Zu Beginn des Jahres standen sich beide Teams im österreichischen Traun gegenüber, das die deutsche Mannschaft mit 5:1 für sich verbuchen konnte.
2009 schon einmal Länderspiel in Landshut
In Landshut präsentiert der Post SV Landshut nach längerer Pause (im April 2009 standen sich Deutschland und Polen im Sportzentrum West gegenüber) mit Unterstützung von Advantage Event Projekte aus Delmenhorst am Mittwoch, den 28.11. in der Sparda-Bank Sporthalle den überaus reizvollen Vergleich gegen Österreich. In Heilsbronn ist der Partnerverein der TV 1896 Heilsbronn. Gespielt wird in der 2002 in Betrieb genommenen Hohenzollernhalle.
Drei Einzel - zwei Doppel
Überaus reizvoll sind die Vergleiche auch deswegen, weil sich beide nationalen Sportverbände auf den Austragungsmodus THOMAS-CUP geeinigt haben.
Im Weltbadminton gibt es drei Austragungsmöglichkeiten: Sudirman-Cup (gemischte Teams), Uber-Cup (reine Damenteams) und der Thomas-Cup (reine Herrenteams). In Landshut stehen somit drei Herreneinzel und zwei Herrendoppel auf dem Programm dieser gut dreistündigen Veranstaltung.
Durch diesen Modus erfährt dieser offizielle Ländervergleich eine immense sportliche Aufwertung. Der Österreichische Badminton-Verband mit seinen nur 123 Vereinen und etwa 3000 Wettkampfspielern hat sich in der Trainingsarbeit seiner Topakteure vorerst auf die Herreneinzel fokussiert. Umso beachtlicher ist es, dass mit Michael Lahnsteiner, David Obernosterer und Luka Wraber es Nationaltrainer John Dienesen gelang, alle drei Akteure in verhältnismäßig kurzer Zeit unter die Top-Einhundert der Weltrangliste im Herreneinzel zu bringen.
Koch & Zauner europäisches Spitzendoppel
Mit Jürgen Koch & Peter Zauner gehört zudem ein Herrendoppel mit europäischem Spitzenformat zu den sportlichen Aushängeschildern des Österreichischen Badminton-Verbandes. Beide stehen aktuell in der Weltrangliste auf dem 37. Platz. Im Länderspiel am 17. Januar 2012 in Traun holten Koch & Zauner nach einer dramatischen Partie den einzigen Punkt für Österreich. Ein Jürgen Koch kann unter anderem 28 Landesmeistertitel (12 Titel im Herrendoppel) in seiner Erfolgserie verbuchen, davon zuletzt auch 6 Titel gemeinsam mit seinem derzeitigen Partner Peter Zauner. Spannende Matches sind also auch in Bayern unter dem Modus Thomas-Cup mit reinen Herrenspielen zu erwarten. Gelingt einer österreichischen Badminton-Nationalmannschaft endlich der erste Sieg gegen eine deutsche Auswahl? Siebzehn vergebliche Anläufe hat das Nachbarland bisher unternommen, wenn man sich die Länderspiel-Statistik anschaut.
Ein Badminton-Vergleich Deutschland gegen Österreich ist in etwa einem Länderspiel dieser Nationen im Fußball gleichzusetzen. Verlieren will hier keiner gerne – eine Imagefrage ist es allemal. Österreich will auch im Badminton den „großen Bruder“ aus Deutschland endlich einmal richtig ärgern. Eines der beiden Länderspiele könnte durchaus als historisches Ereignis in die Badminton-Analen eingehen, sollte dem Österreichischen Badminton-Verband ein erster Sieg gegen Deutschland gelingen.  
Um diese rasante, dynamische, attraktive und schnellste Ballsportart der Welt mit europäischen Spitzensportlern hautnah zu erleben, können Eintrittskarten bereits im Vorverkauf erworben werden.

Ausstatter der Nationalmannschaften des DBV

Deutschlands Nummer eins Marc Zwiebler wirbt für die beiden Österreich-Spiele.

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.