Mannschafts-WM 2013

BWF World Team Championships - "Sudirman Cup"

Kuala Lumpur (Malaysia)

So 19. bis So 26. Mai 2013 

Zeitdifferenz: MAS ist im Sommer sechs Stunden voraus - 13 Uhr Ortszeit sind 7 Uhr bei uns.     

Zur Turnierwebsite. Zu den Tagesergebnissen. Zum Livescore.

Zur Titelseite WM - Mannschaft.

     

 Zur Hauptseite

Zur deutschen Mannschaft

Zu den Plätzen 13 bis 30

     

Spiele um die Plätze eins bis zwölf

Wie erwartet - China wurde erneut Weltmeister

Viertelfinals

Halbfinals

Endspiel

(1) China

 

 

 

CHN 3:2

 

(2) Indonesien

 

 

 

 

CHN 3:1 

(1) Chinese Taipei

 

 

 

DEN 3:0 

 

(2) Dänemark

 

 

 

 

China 3:0

(2) Deutschland

 

 

 

KOR 3:0

 

(1) Südkorea

 

 

 

 

KOR 3:1

(2) Thailand

 

 

 

THA 3:1

 

(1) Japan

 

 

Die Auslosung, welcher Erstplatzierte gegen welchen Zweitplatzierten spielen muss, erfolgte nach Abschluss der Gruppenspiele. Gruppenzugehörigkeit spielt dabei keine Rolle. Die Spiele ab Viertelfinale werden beendet, wenn eine Mannschaft drei Punkte erreicht hat. Die Verlierer der Halbfinalspiele erhalten beide Bronzemedaillen. Die Verlierer der Viertelfinalspiele sind Fünfter.

Endspiel:

  

So China - Südkorea 3:0

MX: XU Chen & MA Jin - KO Sung Hyun & KIM Ha Na 21:13 21:15
HE: CHEN Long - LEE Dong Keun 21:15 21:10
HD: LIU Xiaolong & QIU Zihan - KO Sung Hyun & LEE Yong Dae 21:19 21:17
DE: Li Xuerui - SUNG Ji Hyun und
DD: YU Yang & WANG Xiaoli - JUNG Kyung Eun & KIM Ha Na nicht mehr gespielt
.

   

Ihr Sieg reichte nicht: Mathias Boe (li) & Carsten Mogensen freuten sich über ihren Erfolg im Halbfinalspiel gegen China, aber insgesamt waren die Chinesen überlegen. Foto: Edwin Leung

Halbfinalspiele:

  

Südkorea - Thailand 3:1

MX KO Sung Hyun & KIM Ha Na - Sudket Prapakamol & Saralee Thoungthongkam 21:18 21:19
HE: LEE Dong Keun -+ Boonsak Ponsana 9:21 12:21
HD: KO Sung Hyun & LEE Yong Dae - Maneepong Jongjit & Nipitphon Puangpuapech 21:12 21:11
DE: SUNG Ji Hyun - Ratchanok Inthanon 21:17 21:14
DD: JUNG Kyung Eun & KIM Ha Na - Saralee Thoungthongkam & Sapsiree Taerattanachai nicht mehr gespielt.

China - Dänemark 3:1

MX: ZHANG Nan & ZHAO Yunlei - Joachim Fischer Nielsen & Christinna Pedersen 21:15 21:12 
HE: CHEN Long - Jan O Jörgensen 21:16 21:16
HD: CAI Yun & FU Haifeng -+ Carsten Mogensen & Mathias Boe 16:21 17:21
DE: Li Xuerui - Line Kjaersfeldt 21:13 21:9
DD: YU Yang & WANG Xiaoli - Christinna Pedersen & Kamilla Rytter Juhl nicht mehr gespielt.

     

    

Viertelfinalspiele:

 

China - Indonesien 3:2

MX: XU Chen & MA Jin -+ Tontowi Ahmat & Liliyana Natsir 18:21 21:14 16:21
HE: CHEN Long - Sugiarto Tommy 21:11 21:15
HD: CAI Yun & FU Haifeng -+ Rian Agung Saputro & Angga Pratama 21:19 18:21 15:21
DE: Li Xuerui - Fanetri Lindaweni 21:16 21:13
DD: YU Yang & WANG Xiaoli - Liliyana Natsir & Nitya Krishinda Maheswari 21:12 21:19.

Dänemark - Chinese Taipei 3:0

MX: Joachim Fischer Nielsen & Christinna Pedersen - CHEN Hung Ling & CHENG Wen Hsing 21:13 21:16
HE:  Jan O Jörgensen - HSUEH Hsuan Yi 21:18 14:21 21:7
HD: Carsten Mogensen & Mathias Boe - LEE Sheng Mu & TSAI Chia Hsin 21:18 21:11
DE: Line Kjaersfeldt - TAI Tzu Ying und
DD: Christinna Pedersen & Kamilla Rytter Juhl – CHENG Wen Hsing & HSIEH Pei Chen nicht mehr gespielt.

Thailand - Japan 3:1

MX: Prapakamol Sudket & Saralee Thoungthongkam - Hirokatsu Hashimoto & Miyuki Maeda 21:19 21:9
HE: Tanongsak Saensomboonsuk -+ Kenichi Tago 20:22 18:21
HD: Maneepong Jongjit & Nipitphon Puangpuapech - Hiroyuki Endo & Kenichi Hayakawa 27:25 21:16
DE: Ratchanok Inthanon - Sayaka Takahashi 21:19 9:21 21:19
DD: Saralee Thoungthongkam & Kunchala Voravichitchaikul - Misaki Matsutomo & Ayaka Takahashi nicht mehr gespielt.

Südkorea - Deutschland 3:0

Deutschlands Viertelfinalgegner heißt Südkorea
Unmittelbar nach Abschluss des letzten Gruppenspiels loste die BWF zwischen den vier Gruppenersten und vier Gruppenzweiten die Viertelfinalpaarungen aus. Dabei wurde nicht berücksichtigt, ob zwei Teams unter Umständen schon in der Gruppe gegeneinander gespielt hatten. Chinese-Taipei war übrigens der Wunschgegner von DBV-Sportdirektor Martin Kranitz: "Dann können wir zeigen, dass wir besser spielen können, als gestern im Gruppenspiel."
Die Paarungen: China - Indonesien / Chinese Taipei - Dänemark / Südkorea Deutschland / Japan - Thailand. Die Gewinner der beiden erstgenannten Spiele bestreiten das erste Halbfinale, die der zweitgenannten das andere.

Die Gruppenspiele:
Modus: Gruppenerster und Gruppenzweiter kommen ins Viertelfinale
Zu den Ergebnisse bei tornamentsoftware.  

Gruppe 1A
So 19.5. CHN - IND 5:0
Mo 20.5. INA - IND 4:1
Di 21.5.  CHN - INA 5:0
1. China 2:0, 2. Indonesien 1:1, 3. Indien 0:2.
Gruppe 1B
So 19.5. THA - HKG 3:2
Mo 20.5. KOR - HKG 4:1
Di  21.5. KOR - THA 5:0
1. Korea 2:0, 2. Thailand 1:1, 3. Hongkong 0:2.
Gruppe 1C
So 19.5. TPE - MAS 3:2
Mo 20.5. GER - TPE 5:0
Di  21.5. GER - MAS 3:2
1. Chinese Taipei 2:0, 2. Deutschland 1:1, 3. Malaysia 0:2.
Gruppe 1D
So 19.5. DEN - SIN 4:1
Mo 20.5. JPN - SIN 5:0
Di 21.5.  JPN - DEN 3:2
1. Japan 2:0, 2. Dänemark 1:1, 3. Singapore 0:2.

Ausstatter der Nationalmannschaften des DBV

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.