Zur Titelseite Grand-Prix-Turniere.

   

    

      

YONEX Dutch Open 2009

      

GP-Turnier 14/09 - 50 000 Dollar Preisgeld - BWF-Level 3B
13. bis 18. Oktober in Almere, Topsportcentrum Almere Poort, Pierre de Coubertinlaan 7. Referee: Carsten Koch (GER). 
Almere, ist die achtgrößte Stadt der Niederlande und liegt zwischen Amsterdam und Lelystad. 
Turnierwebsite:
www.dutch-open.nl. 

Zu den Ergebnistableaus im HE  -  DE  -  HD  -  DD  -  MXZu den Tagesergebnissen. - Zum Livescoring.

"Beste Turnierleistung...": Carola Bott. Foto: Philip Pietersz

Martin Kranitz: Große Freude beim DBV-Sportdirektor über die Ergebnisse von Almere
(19.10.09) Äußerst zufrieden mit den Ergebnissen bei den Dutch Open vom Wochenende ist DBV-Sportdirektor Martin Kranitz: "Ich war selbst nicht vor Ort, habe den Verlauf der Ereignisse aber mit lachenden Augen im Internet verfolgt. Es war ein sehr erfolgreiches Turnier für uns."
Besonders der Verlauf des Herrendoppels erfreute Kranitz: "Das war ja in der Vergangenheit nicht unbedingt unsere stärkste Disziplin. Und dann schafften es gleich unsere beiden Top-Doppel bis ins Endspiel. Ich kann mich nicht erinnern, dass wir das bei einem Grand-Prix-Turnier schon mal erlebt haben."
Am letzten großen Erfolg eines deutschen Herrendoppels waren auch zwei der Finalisten beteiligt. Kristof Hopp & Ingo Kindervater gewannen im Dezember 2007 mit den Russian Open sogar ein Grand-Prix-Gold-Turnier.
Als Ursache für den Leistungsanstieg sieht Kranitz auch die Arbeit des neuen Bundestrainers Jakob Hoi an, der seit dem 1. Mai im Amt ist: "Er ist ja speziell für die Herrendoppel zuständig und kann natürlich sehr viel spezifischer und individueller mit den Doppelspielern arbeiten. Ich glaube, das kann man schon erkennen."
Auch Sandra Marinello & Birgit Overzier haben den DBV-Sportdirektor beeindruckt: "Sie haben die gute Vorstellung von den Bitburger Open bestätigt. Dort Halbfinale, diesmal sogar Finale. Sehr konstant. Ebenso erfreulich die Leistung von Carola Bott. Aus meiner Sicht hat sie die bisher beste Turnierleistung ihrer Karriere gebracht. Larisa Griga, gegen die sie im Viertelfinale gewonnen hat, muss man erst mal schlagen. Ich hoffe natürlich, dass es so weitergeht..."

Zurzeit in guter Form: Sandra Marinello (li) und Birgit Overzier. Foto: Alex

In diesem Jahr war Almere ein gutes Pflaster: Gleich dreimal standen Deutsche in den Endspielen

  

Niederländischer Titel für Kristof Hopp & Johannes Schöttler

      

Nach der großartigen Bilanz von Almere

Bundestrainer Boris Reichel: "Für den DBV eines der besten Turniere..."

Von Claudia Pauli
(19.10.09) Hervorragend haben sich die Spielerinnen und Spieler des Deutschen Badminton-Verbandes bei den Dutch Open in Almere präsentiert.
„Das war für den DBV eines der besten Turniere. Wen unsere Athletinnen und Athleten alles geschlagen haben, war sensationell: Kristof Hopp & Johannes Schöttler besiegten zum Beispiel die derzeit besten indischen Doppelspieler in zwei Sätzen, Michael Fuchs & Ingo Kindervater die besten Russen. Bei der Mixed-Team-EM Anfang des Jahres mussten unsere Spieler gegen das russische Duo noch eine Zweisatz-Niederlage einstecken. Auch unser erfolgreichstes Damendoppel hat bei den Dutch Open unheimlich starke Gegner geschlagen“, sagte Boris Reichel, Bundestrainer Damendoppel, begeistert. Schließlich treten bei Grand-Prix-Turnieren die weltbesten Badmintonspielerinnen und –spieler gegeneinander an.
Gleich drei deutsche Paarungen erreichten bei dem mit 50.000 US-Dollar dotierten Turnier das Finale. Dabei kam es im Herrendoppel zur Neuauflage des Finales der Deutschen Meisterschaften 2009: Kristof Hopp & Johannes Schöttler (beide 1. BC Bischmisheim) trafen auf Michael Fuchs & Ingo Kindervater (1. BC Bischmisheim/1. BC Beuel). Auch in Almere setzten sich Hopp & Schöttler durch. Sie gingen nach 33 Minuten und einem 21:15 21:16 als Sieger vom Court. Für die beiden, die erst seit Herbst 2008 gemeinsam bei Turnieren antreten, ist dies der erste Titelgewinn bei einem Grand-Prix-Turnier.
Glücklich durften auch Birgit Overzier & Sandra Marinello (1. BC Beuel/1. BC Düren) über ihr Abschneiden bei den Dutch Open sein, bei denen sie einen ihrer größten Erfolge - wenn nicht gar den größten - verbuchten. Die Badmintonasse, die am Bundesstützpunkt der Damen in Mülheim an der Ruhr trainieren, mussten sich erst im Endspiel geschlagen geben. Darin unterlagen die Deutschen Meisterinnen mit 13:21 17:21 den russischen EM-Dritten Valeria Sorokina & Nina Vislova, die bei den Dutch Open als Topgesetzte an den Start gegangen waren. Anfang Oktober hatten Overzier & Marinello bereits bei den Bitburger SaarLorLux Open, ebenfalls ein Grand Prix-Turnier, mit dem Einzug ins Halbfinale überzeugt.
Sehr erfreulich auch die Leistung von Carola Bott: Die Einzel-Spezialistin erreichte das Halbfinale und betrat damit Neuland bei einem Grand-Prix-Turnier. In der Vorschlussrunde unterlag sie der an Nummer zwei gesetzten Lokalmatadorin Judith Meulendijks aus den Niederlanden nach einer tollen Leistung mit 13:2116:21.
Die Ergebnisse der DBV-Asse in Almere sind eine weitere Bestätigung dafür, dass sich das deutsche Badminton auf dem richtigen Weg befindet.

Im Halbfinale: Carola Bott.
Im Viertelfinale: Karin Schnaase. Fotos: Philip Pietersz

Herreneinzel
HF: Eric Pang (NED) - Rajiv Ouseph (ENG) 23:21 12:21 21:7  
Chetan Anand (IND) - Dicky Palyama (NED) 21:14 21:6  
Fin.: Chetan Anand (IND) - Eric Pang (NED) 21:12 21:15 
Dameneinzel
HF: YAO Jie (NED) - Olga Konon (POL) 21:8 21:17 
Judith Meulendijks (NED) - Carola Bott (GER) 21:13 21:16 
Fin.: YAO Jie (NED) - Judith Meulendijks (NED) 21:11 21:12
Herrendoppel
HF:  Hopp & Schöttler (GER) - Rasmus Bonde & Simon Mollyhus (DEN) 21:19 24:22
Fuchs & Kindervater (GER) - Mads Pieler Kolding & Mads Conrad-Petersen (DEN) 21:18 21:17
Fin.: Kristof Hopp & Johannes Schöttler (GER) - Michael Fuchs & Ingo Kindervater (GER) 21:15 21:16
Damendoppel
HF: Sorokina & Vislova (RUS) - Mia Schjött-Kristensen & Line Damkjaer-Kruse (DEN) 21:18 21:14
Overzier & Marinello (GER) - Petya Nedelcheva & Anastasia Russkikh (BUL/RUS) 17:21 21:18 21:14  
Fin.: Valeria Sorokina & Nina Vislova (RUS) - Birgit Overzier & Sandra Marinello (GER) 21:13 21:17
Mixed
HF: Durkin & Vislova (RUS) - Shintaro Ikeda & Reiko Shiota (JPN) 21:18 21:14
Nikolaenko & Sorokina (RUS) - Chris Adcock & Gabrielle White (ENG) 17:21 23:21 21:12
Fin.: Alexandr Nikolaenko & Valeria Sorokina (RUS) - Vitalij Durkin & Nina Vislova (RUS) 13:21 21:16 21:12.

Die Viertelfinalergebnisse:

      

Herreneinzel
Zwiebler und Reuter hatten vorher gegen Ipsen verloren, Domke gegen Parupalli
Rajiv Ouseph (ENG) - WONG Choon Hann (MAS) 12:21 21:18 21:15  
Eric Pang (NED) - Arvind Bhat (IND) 21:10 21:19    
Dicky Palyama (NED) - Kasper Ipsen (DEN) 21:16 21:17
Chetan Anand (IND) - Kashyap Parupalli (IND) 23:21 21:14
Dameneinzel
Gleich zwei unserer Damen waren noch im Rennen - eine kam weiter
Olga Konon (POL) -  Patty Stolzenbach (NED) 21:10 21:15
YAO Jie (NED) - Karin Schnaase (GER) 21:7 21:6
Carola Bott (GER) - Larisa Griga (UKR) 21:18 21:12
Judith Meulendijks (NED) - Jeanine Cicognini (SUI) 21:19 21:19
Herrendoppel
Zwei Chancen aufs Halbfinale - beide wurden genutzt
Kristof Hopp & Johannes Schöttler (GER) - Rupesh Kumar & Sanave Thomas (IND) 21:9 23:21
Rasmus Bonde & Simon Mollyhus (DEN) - Chris Adcock & Robert Blair (ENG) 12:21 21:19 21:16  
Michael Fuchs & Ingo Kindervater (GER) - Vitalij Durkin & Alexandr Nikolaenko (RUS) 21:15 14:21 21:19   
Mads Pieler Kolding & Mads Conrad-Petersen (DEN) - Jürgen Koch & Peter Zauner (AUT) 21:19 21:19
Damendoppel
Overzier & Marinello setzten sich im Achtelfinale gegen Grether & Reid durch
Valeria Sorokina & Nina Vislova (RUS) - Danielle Barry & Donna Haliday (NZL) 21:13 21:13
Mia Schjött-Kristensen & Line Damkjaer-Kruse (DEN) - Emma Mason & Heather Olver (SCO/ENG) 21:18 21:12  
Petya Nedelcheva & Anastasia Russkikh (BUL/RUS) - Samantha Barning & & Eefje Muskens (NED) 21:8 21:9
Birgit Overzier & Sandra Marinello (GER) - Selena Piek & Iris Tabeling (NED) 21:14 21:9
Mixed
Kindervater & Overzier waren noch mit dabei
Vitalij Durkin (RUS) & Nina Vislova (RUS) - Robin Middleton & Mariana Agathangelou (ENG) 21:11 21:15
Shintaro Ikeda & Reiko Shiota (JPN) - Ingo Kindervater & Birgit Overzier (GER) 23:21 21:13
Chris Adcock & Gabrielle White (ENG) - Marcus Ellis & Heather Olver (ENG) 21:17 10:21 21:17 
Alexandr Nikolaenko & Valeria Sorokina (RUS) - Mads Pieler Kolding & Line Damkjaer-Kruse (DEN) 21:12 13:21 22:20
.

Die Spiele unserer Deutschen:

Prächtige Bilanz: sechs Viertelfinalisten - vier Halbfinalisten - drei Finalisten - einen Sieger     

Herreneinzel (64er-Feld)
Dieter Domke
   1.Rd.: - Petr Koukal (CZE) 21:14 16:21 23:21
   2.Rd.: - Jan Fröhlich (CZE) 21:18 10:21 21:13
   Afin.: - Kashyap Parupalli (IND) 18:21 21:18 17:21
Marcel Reuter
   1.Rd.: - Carl Baxter (ENG) 21:12 16:21 24:22
   2.Rd.: - Takahiro Hiramatsu (SUI) 21:9 21:14 
   Afin.: - Kasper Ipsen (DEN) 14:21 16:21 
Marc Zwiebler 
   1.Rd.: - Jordy Hilbink (NED) 21:13 21:4
   2.Rd.: - Kasper Ipsen (DEN) 16:21 19:21
Sven Eric Kastens
   1.Rd.: - Hong Zhang (CHN) 21:12 21:15
   2.Rd.: - Arvind Bhat (IND) 21:18 19:21 10:21
Kai Waldenberger
   1.Rd.: - Alexander Roovers (GER) 16:21 21:12 21:10
   2.Rd.: - Ajay Jayaram (IND) 14:21 18:21
Daniel Benz - Dennis van Daalen de Jel (NED) 21:14 8:21 6:21
Alexander Roovers - Kai Waldenberger (GER) 21:16 12:21 10:21
Andreas Lindner - Raul Must (EST) 11:21 13:21
Sebastian Rduch - Kashyap Parupalli (IND) 17:21 16:21
Matthias Kuchenbecker - Kasper Ipsen (DEN) 11:21 15:21
Arnd Vetters - Kieran Merrilees (SCO) 24:22 17:21 20:22
Gregory Schneider - Misha Zilberman (ISR) 21:14 10:21 14:21 
Dameneinzel (32er-Feld)
Carola Bott
   1.Rd.: - Charmaine Reid (CAN) 21:14 21:5
   Afin.: - Linda Zechiri (BUL) 17:21 21:19 21:16
   Vfin.: - Larisa Griga (UKR) 2w1:18 21:12
   Hfin.: - Judith Meulendijks (NED) 13:21 16:21   
Karin Schnaase
   1.Rd.: - Karolina Hoim (EST) 21:7 19:21 21:11
   Afin.: -  Aditi Mutatkar (IND) 21:16 19:21 21:15
   Vfin.: -  YAO Jie (NED) 7:21 6:21
Nicole Grether
   1.Rd.: - Diana Dimova (BUL) 21:9 21:15
   Afin.: - Jeanine Cigognini (SUI) 16:21 14:21 
Herrendoppel (32er-Feld)
Kristof Hopp & Johannes Schöttler
   1.Rd.: - Rikkert Suijkerland & Dennis Van Daalen De Jel (NED) 21:11 21.15
   Afin.: - Kasper Faust Hendriksen & Anders Kristiansen (DEN) 12:21 21:11 21:8
   Vfin.: - Rupesh Kumar & Sanave Thomas (IND) 21:9 23:21
   Hfin.: - Rasmus Bonde & Simon Mollyhus (DEN) 21:19 24:22
   Fin.:  - Michael Fuchs & Ingo Kindervater (GER) 21:15 21:16 

Michael Fuchs & Ingo Kindervater

   1.Rd.: - Sam Magee & Tony Stephenson (IRL) 18:21 21:8 21:7
   Afin.: - Akshay Dewalkar & Jishnu Sanyal (IND) 21:16 21:19
   Vfin.: - Vitalij Durkin & Alexandr Nikolaenko (RUS) 21:15 1421 21:19 
   Hfin.: - Mads Pieler Kolding & Mads Conrad-Petersen (DEN) 21:18 21:17
   Fin.:  - Kristof Hopp & Ingo Kindervater (GER) 15:21 16:21
Peter Kasbauer & Oliver Roth
   1.Rd.: - Jacco Arends & Jelle Maas (NED) 21:16 16:21 21:15
   Afin.: - Rasmus Bonde & Simon Mollyhus (DEN) 21:15 20:22 21:23  
Tim Dettmann & Jan Sören Schulz - Kasper Faust Hendriksen & Anders Kristiansen (DEN) 16:21 19:21
Maurice Niesner & Till Zander - Chris Adcock & Robert Blair (ENG) 4:6 (Aufgabe GER)
Mathias Kuchenbecker & Andreas Lindner - Dave Khodabux & Jorrit de Ruiter (NED) 13:21 11:21
Daniel Benz & Patrick Kramer - Rasmus Bonde & Simon Mollyhus (DEN) 13:21 15:21
Gregory Schneider & Alexander Roovers - Akshay Dewalkar & Jishnu Sanyal (IND) 12:21 9:21
Christian Böhmer & Kai Waldenberger - Oliver Leydon-Davis & Henry Tam (NZL) 18:21 14:21
Arnd Vetters & Franklin Wahab - Jürgen Koch & Peter Zauner (AUT) 13:21 18:21
Dharma Gunawi & Ardnasyah Putra (GER/INA) - Vitalij Durkin & Alexandr Nikolaenko (RUS) 14:21 21:10 17:21
Damendoppel (24 Paare im 32er-Feld)
Birgit Overzier & Sandra Marinello
   1.Rd.: - Maria Helsbol & Anne Skelbaek (DEN) 21:17 21:16
   Afin.: - Nicole Grether & Charmaine Reid (GER/CAN) 21:18 21:19
   Vfin.: - Selena Piek & Iris Tabeling (NED) 21:14 21:9
   Hfin.: - Petya Nedelcheva & Anastasia Russkikh (BUL/RUS) 17:21 21:18 21:14
   Fin.:  - Valeria Sorokina & Nina Vislova (RUS) 13:21 17:21
Carina Mette & Michaela Peiffer - 1.Rd. frei / Afin.: Valeria Sorokina & Nina Vislova (RUS) 18:21 20:22  
Nicole Grether & Charmaine Reid (GER/CAN *2) - 1.Rd.: frei / Afin.: Birgit Overzier & Sandra Marinello 18:21 19:21  
Gitte Köhler & Carla Nelte - 1.Rd. frei / Afin.: Danielle Barry & Donna Haliday (NZL) 21:17 12:21 20:22
Mixed (32er-Feld)
Ingo Kindervater & Birgit Overzier
   1.Rd.: - Dmytro Zavadsky & Mariya Diptan (UKR) 21:9 21:18
   Afin.: - Wouter Claes & Nathalie Descamps (BEL) 21:18 21:10
   Vfun.: - Shintaro Ikeda & Reiko Shiota (JPN) 21:23 13:21  
Johannes Schöttler & Sandra Marinello
   1.Rd.: - Rikkert Suijkerland & Ginny Severien (NED) 21:14 19:21 21:6
   Afin.: - Chris Adcock & Gabrielle White (ENG) 12:21 12:21 
Kristof Hopp & Anastasia Russkikh (GER/RUS)
   1.Rd.: - Mads Conrad-Petersen & Anne Skelbaek 21:19 21:13
   Afin.: - Alexandr Nikolaenko & Valeria Sorokina (RUS) 20:22 15:21 
Benjamin Wanhoff & Kathrin Wanhoff-Piotrowski - Robin Middleton & Mariana Agathangelou (ENG) 12:21 12:21
Till Zander & Gitte Köhler - Valeriy Atrashchenkov & Elena Prus (UKR) 1:3 (Aufgabe GER)
Peter Käsbauer & Johanna Goliszewski - Jürgen Wouters & Eefje Muskens (NED) 21:12 18:21 14:21  
Josche Zurwonne & Carla Nelte - Stilian Makarski & Diana Dimova (BUL) 17:21 21:17 22:24
Dharma Gunawi & Michaela Peiffer - Shintaro Ikeda & Reiko Shiota (JPN) 9:21 7:21.
Als Trainer sind dabei: Jeroen van Dijk, Boris Reichel, Stephan Kuhl. Pysiotherapeutin: Sylvia Bach.

     

Qualifikation

Herreneinzel
Am Start: Benjamin Wanhoff, Kai Waldenberger, Christian Böhmer, Arnd Vetters;
Qualifizieren konnten sich mit jeweils zwei Siegen: Arnd Vetters und Kai Waldenberger.
Dameneinzel
Am Start: Kim Buss, Miriam Mross.
Herrendoppel
Am Start: Mats Hukriede & Josche Zurwonne, Arnd Vetters & Franklin Wahab, Dharma Gunawi & Ardnasyah Putra (GER/INA)
Qualifizieren konnten sich: Arnd Vetters & Franklin Wahab und Dharma Gunawi & Ardnasyah Putra (GER/INA).
Mixed
Am Start: Josche Zurwonne & Carla Nelte, Dharma Gunawi & Michaela Peiffer, Rolf Monteiro & Aileen Rössler (NED/GER).
Qualifizieren konnten sich: Josche Zurwonne & Carla Nelte
Dharma Gunawi & Michaela Peiffer.



Ausstatter der Nationalmannschaften des DBV

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.