Denmark Open 2005

   

GP-Turnier 15/05 - 170 000 US-Dollar Preisgeld - 5* -
18. bis 23. Oktober in Århus, Atletions Arena, Stadion Allé 70.
Zur englischsprachigen Turnierwebsite des dänischen Verbandes.

Zur Titelseite Grand-Prix-Turniere.

      

Zu den Ergebnissen in allen Disziplinen als pdf-Datei. Zum online-scoring.

Die Viertel- und Halbfinalpaarungen in den Einzeln:

Bei den Damen im Halbfinale Neuauflage des Dutch-Open-Endspiels     

Herreneinzel
VF: Niels Christian Kaldau (DEN) - Eric Pang (NED) 15:6 11:15 15:5
Hafiz Hashim (MAS) - Chetan Anand (IND) 11:15 15:10 15:9
WONG Choong Hann (MAS) - CHEN Jin (CHN) 15:13 3:15 15:13 
LEE Chong Wei (MAS) - Dicky Palyama (NED) 15:12 15:0
HF: Hafiz Hashim (MAS) - Niels Christian Kaldau (DEN)
LEE Chong Wei (MAS) - WONG Choong Hann (MAS)
Dameneinzel
VF: PI Hongyan (FRA) - Kanako Yonekura (JPN) 11:5 11:8
Mia Audina (NED) - CAI Ni Jai (CHN) 11:6 2:11 11:9
Xu Huaiwen (GER) - Kaori Mori (JPN) 11:8 11:6
Yao Jie (NED) - WONG Mew Choo (MAS) 11:5 8:11 11:5
HF: PI Hongyan (FRA) - Mia Audina (NED)
Xu Huaiwen (GER) - Yao Jie (NED)

Die Ergebnisse der Deutschen

(Do) Xu hat die Hürde, die ihre junge chinesische Landsfrau Wang darstellte, sicher genommen. Für Juliane war Audina eine Nummer zu groß, ebenso wie Hafiz Hashim für Roman.
Bei den Herrendoppeln sind alle ausgeschieden, zum Teil mit erstaunlich deutlichen Niederlagen. Bei den Damendoppeln sind auch alle raus.
Kein schöner Tag für die dänischen Einzelherren. Jonassen schied gegen Pang aus, Gade gegen Jin Chen. Nur Kaldau ist noch drin. 
(Mi) Für Außenstehende sicher eine große Überraschung war die Niederlage von Björn Joppien gegen Roman Spitko, der sich erst über die Qualifikation ins Hauptturnier spielen musste. Doch die schlechte Form des fünffachen Deutschen Meisters zeigte sich schon in der Vorwoche in Den Bosch, als er gegen Yudianto verlor. Und am Sonntag im Bundesligaspiel Langenfeld gegen Wiebelskirchen hatte Roman ihn bereits zum erstenmal besiegt, 15:7 im Dritten.
In unserer Königinnenklasse Dameneinzel sind Juliane und Huaiwen noch dabei, auf beide warten allerdings in der nächsten Runde harte Brocken. Julianes Sieg gegen Nedeltcheva ähnelte jenem in Thessoloniki - sie hat die Bulgarin platt gespielt.
Im Mixed kam keines unserer Paare ins Viertelfinale.

Herreneinzel (64er-Feld)
Roman Spitko (aus Quali)
   Qu 1: - Kristian Karttunnen SWE 15:13 15:13
   Qu 2: - Mikkel Delbo Larsen DEN 17:14 15:6
   1.Rd.: - Nathan Rice (ENG) 15:8 15:3
   2.Rd.: - Björn Joppien (GER) 15:11 8:15 15:8
   Afin.: - Hafiz Hashim (MAS) 4:15 8:15
Björn Joppien
   1.Rd.: - Kristian Midtgaard (DEN) 15:5 15:7
   2.Rd.: - Roman Spitko (GER) 11:15 15:8 8:15
Marc Zwiebler
   1.Rd.: - Michal Matejka (SVK) 15:6 15:9
   2.Rd.: - George Rimarcdi (SWE) 7:15 15:4 11:15
Yong Yudianto
   1.Rd.: - Nicholas Kidd (ENG) 15:8 15:8
   2.Rd.: - Niels Christian Kaldau (DEN) 11:15 5:15

Dameneinzel (48 Starterinnen im 64er-Feld)
XU Huaiwen    
   1.Rd.: frei / 2.Rd.: - Nicole Grether (GER) 11:5 11:2
   Afin.: - WANG Lin (CHN) 11:8 11:4
   Vfin.: - Kaori Mori (JPN) Fr 17.45 Uhr
Juliane Schenk
   1.Rd.: - Petya Nedeltcheva (BUL) 10:11 11:4 11:0
   2.Rd.: - Susan Hughes (SCO) 11:0 3:11 11:2
   Afin.: - Mia Audina (NED) 7:11 2:11
Nicole Grether 1.Rd.: frei / 2.Rd.: - Xu Huaiwen (GER) 5:11 2:11
Petra Overzier 1.Rd.: frei / 2.Rd.: - Yao Jie (NED) 3:11 4:11
Karin Schnaase - Elizabeth Cann (ENG) 7:11 0:11
Carola Bott - Mette Pedersen (DEN) 6:11 11:6 5:11

Herrendoppel (36 Paare im 64er Feld)
Kristof Hopp & Ingo Kindervater - 1.Rd.: frei / 2. Rd.: - John Gordon & Daniel Shirley (NZL) 9:15 1:15
Michael Fuchs & Roman Spitko
   1.Rd.: - Scott Evans & Brian Smyth (IRL) 15:0 15:10
   2.Rd.: - Naoki Kawamae & Shuichi Nakao (JPN) 5:15 10:15
Patrick Neubacher & Jan Sören Schulz 1.Rd.: frei / 2.Rd,: - CHAN Chong Ming & KOO Kien Keat (MAS) 4:15 0:15
Sebastian Schöttler & Tim Zander - 1.Rd.: frei / 2.Rd.: - Jürgen Koch & Peter Zauner (AUT) 6:15 8:15
Tim Dettmann & Johannes Schöttler - Ian Palethorpe & Kristian Roebuck (ENG) 15:11 10:15 6:15

Damendoppel (32er-Feld)
Nicole Grether & Juliane Schenk
   1.Rd.: - Julie Homann & Marie Röpke (DEN) 15:3 5:15 15:5
   Afin.: - WONG Pei Tty & CHIN Eei Hui (MAS) 8:15 15:7 8:15
Sandra Marinello & Kathrin Piotrowski
   1.Rd.: - Rebecca Bellingham & Rachel Hindley (NZL) 15:5 15:9
   Afin.: - Kumiko Ogura & Reiko Shiota (JPN) 13:15 3:15
Birgit Overzier & Michaela Peiffer - Tracey Hallam & Natalie Munt (ENG) 13:15 12:15
Carola Bott & Karin Schnaase - Aki Akao & Tomomi Matsuda (JPN) 6:15 9:15
Gitte Köhler & Annekatrin Lillie - Gail Emms & Donna Kellogg (ENG) 9:15 10:15
Astrid Hoffmann & Janet Köhler - Kamilla Rytter Juhl & Lena Frier Kristiansen (DEN) 3:15 7:15

Mixed (32er-Feld) 
Ingo Kindervater & Kathrin Piotrowski
   1.Rd.: - Sören Frandsen & Line Reimers (DEN) 15:4 15:5
   Afin.: - Lars Paaske & Helle Nielsen (DEN) 2:15 9:15
Kristof Hopp & Birgit Overzier
   1.Rd.: - Michael Jensen & Karina Sörensen (DEN) 15:3 15:11
   Afin.: - Thomas Laybourn & Kamilla Rytter Juhl (DEN) 7:15 4:15
Michael Fuchs & Sandra Marinello -Jens Eriksen & Mette Schjoldager (DEN) 1:15 6:15
Johannes Schöttler & Gitte Köhler - Kristian Roebuck & Jenny Wallwork (ENG) 9:15 10:15
Tim Dettmann & Annekatrin Lillie - Rasmus Bonde Nissen & Christinna Pedersen (DEN *Q) 11:15 8:15
Jan Sören Schulz & Michaela Peiffer - Jürgen Wouters & Pauline van Dooremalen (NED) 7:15 15:8 4:15

Als Trainer dabei: Detlef Poste und Jeroen van Dijk.

  

Vorbericht:

Ausloser haben Stolperstein für Xu Huaiwen eingebaut

Trotz der 250 000 Dollar Preisgeld sind weder Chinesen, noch Indonesier und Koreaner am Start. Gerade unsere erfolgreichen Damen haben es aber dennoch nicht leicht. Juliane Schenk muss sich gleich mit Petya Nedeltcheva auseinandersetzen, die schon etliche Turniere auf europäischer Ebene gewonnen hat. Bei Julianes Sieg in Thessaloniki haben sich die beiden 55 Minuten bekämpft. Xu Huaiwen hat mit den vier aufeinanderfolgenden Siegen in Belgien, Thessaloniki, Saarbrücken und Niederlanden ihre derzeit großartige Form bewiesen. Dänemark könnte folgen, wenn da nicht ein kleiner Stolperstein in Form einer 16-jährigen Chinesin wäre. Wang Lin ist die Bronzemedalliengewinnerin der letzten U-19-WM und hat Anfang September dadurch von sich reden gemacht, dass sie beim China Masters gegen Weltmeisterin Xie Xingfang nur 9:11 im dritten Satz verlor. Aber auch bei den Dutch Open war der Turnierweg für Huaiwen auf dem Papier steinig - unser Superstar hat ihn dennoch erfolgreich beschritten.


Ausstatter der Nationalmannschaften des DBV

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.