Deutschland - Dänemark 2016
10. November in Erlangen 0:5
11. November in Kaiserslautern 2:3

 

 

Zur Titelseite Länderspiele. 
Zur Länderspielübersicht gegen Dänemark.

    

Die deutsche Mannschaft in Kaiserslautern: (v.l.), Lara Käpplein, Luise Heim, Linda Efler, Michael Fuchs, Mark Lamsfuß, Marvin Seidel, Fabian Roth sowie die Trainer Uwe Ossenbrink, Ingo Kindervater und Holger Hasse. Foto: Mario Escherle

Kaiserslautern: Deutschland - Dänemark 2:3
Fr 11. November 2016 in Kaiserslautern, Barbarossahalle, Ludwig-Thoma-Straße 1. Ausrichter: BV Kaiserslautern (LV Rheinhessen-Pfalz). Schiedsrichter: Referee: Hans Krieger (Rheinstetten). Schiedsrichter: Volker Jung (Mörfelden-Walldorf), Manfred Giehl (Nistertal), Björn Langenfeld (Illingen). Ralf Michaelis (Trier). Spielbeginn 19 Uhr. Einlass ab 17 Uhr.
Zur Veranstaltungseite des Ausrichters mit Hinweisen zum Vorverkauf. Zu den Ergebnissen bei turnier.de. Zum Livescore
.

MX: Michael Fuchs & Linda Efler - Mathias Christiansen & Sara Thygesen 21:17 21:16
HE: Fabian Roth -+ Anders Antonsen 22:24 19:21
DE: Luise Heim -+ Natalia Koch Rohde 21:15 12:21 19:21
DD: Linda Efler & Lara Käpplein -+ Maiken Fruergaard & Sara Thygesen 11:21 19:21
HD: Mark Lamsfuß & Marvin Seidel - Anders Antonsen & David Daugaard 22:20 23:21
Trainer: Holger Hasse, Ingo Kindervater und Uwe Ossenbrink.

DBV-Sportdirektor Martin Kranitz: "Wie auch gestern war die Halle wieder gut besucht. Man redet von 1300 Zuschauern. Die sahen erneut ein hochklassiges Spiel. Mit einem besseren Egebnis für uns als gestern. Fast hätten wir sogar gewonnen. Luise war nah daran, sie hat sehr gut gespielt. Beeindruckt bei den Dänen hat mich vor allem Antonsen. Ein unfassbar guter Typ, kommt mir vor wie ein Überflieger. Er wird bestimmt bald zu den drei Top-Dänen aufschließen. Er spielte dann auch noch im abschließenden Doppel mit, weil sich Christiansen leicht verletzt hatte. Für Michael freut es mich, dass er sein Match in seinem letzten Länderspiel gewonnen hat. Das ist sehr schön für ihn persönlich. Insgesamt waren die beiden Veranstaltungen ein voller Erfolg. Unsere Mannschaft und die Dänen haben zwei hochklassige Spiele abgeliefert." 

Team Denmark: (v.l.), Trainer Jacob Poulsen, Mathias Christiansen, David Daugaard, Anders Antonsen, Natalia Koch Rohde, Sara Thygesen, Maiken Fruergaard. Den zweiten Satz im Auftakt-Mixed spielte Daugaard, da sich Christiansen beim Aufwärmen an der Hand verletzt hatte. Er wurde anschließend auch im Doppel ersetzt.
Zweifacher Abschied: Für Michael Fuchs (mit Linda Efler im Mixed), war es genauso das letzte Länderspiel wie für Chef-Bundestrainer Holger Hasse (Stuhl links). Fuchs beendet seine Karriere, Hasse verlässt den DBV.
Heimspiel: Luise Heim ist in Bad Dürkheim geboren und hat beim TuS Haardt in Neustadt a.d. Weinstraße mit dem Badminton begonnen.
Gut besucht: 1400 Zuschauer gaben der Veranstaltung in der Barbarossahalle einen eindrucksvollen Rahmen. Fotos: Mario Escherle

Erlangen: Deutschland - Dänemark 0:5
Do 10. November 2016 in Erlangen, Emmy-Noether-Sporthalle, Noetherstr. 49b. Ausrichtergemeinschaft: ATSV Erlangen (LV Bayern) und Advantage Event Projekte Heinz Bußmann, Delmenhorst. Referee: Hans Krieger (Rheinstetten). Schiedsrichter: Tobias Oertel (München), Volker Jung (Mörfelden-Walldorf), Jens Köster (Steinheim), Benedikt Kestner (Hövelhof). Spielbeginn 19 Uhr. Einlass ab 17 Uhr zum Besuch der Shopping-Meile.
Zur Ausrichterseite mit Hinweisen zum Vorverkauf. Zu den Ergebnissen bei turnier.de. Zum Livescore.

MX: Raphael Beck & Isabel Herttrich -+ Mathias Christiansen & Sara Thygesen 14:21 21:17 11:21
DE: Fabienne Deprez -+ Natalia Koch Rohde 17:21 21:13 8:21
HE: Kai Schäfer -+ Anders Antonsen 9:21 17:21
DD: Linda Efler & Isabel Herttrich -+ Maiken Fruergaard & Sara Thygesen 14:21 25:23 14:21
HD: Michael Fuchs & Josche Zurwonne -+ Mathias Christiansen & David Daugaard 14:21 18:21.
Trainer: Holger Hasse und Xuyan Wang.

Nicht ganz glücklich mit dem Ergebnis war DBV-Sportdirektor Martin Kranitz: "Ist ja klar, 0:5 verliert man nicht gerne. Aber ich muss anerkennen, die dänische Mannschaft hat eine sehr gute Performance heute geboten. Dänemark hat ja ein gutes Aufgebot für die beiden Spiele geschickt und sie waren am Ende einfach besser. Zwar konnten wir dreimal in den dritten Satz kommen, aber die Gegner waren einfach immer einen Ticken besser. Insgesamt war es ein gutes Spiel, auf hohem Niveau und für die Zuschauer bestimmt höchst unterhaltsam. Die Halle war rappelvoll, ausverkauft, über tausend Zuschauer waren hier. Im Mittelpunkt stand natürlich Michael Fuchs, der ja aus Franken stammt und der heute sein letztes Spiel auf bayerischem Boden gemacht hat." 

Presseberichte von den beiden Spielen in Erlangen und Kaiserslautern

Hier geht es zu einem Bericht der ERLANGER NACHRICHTEN:
Deutschland kassiert Badminton-Klatsche in Erlangen von Katharina Tontsch vom 10.11.2016. Darin sind auch zwei Videos gepostet, eines mit Chefbundestrainer Holger Hasse, eines mit Isabel Herttrich. 
Unten finden sich Berichte aus DIE RHEINPFALZ:


Ist für das Einzel vorgesehen: Kai Schäfer. Foto: Simla

Vorbericht zum Spiel in Erlangen

  

Abschied für Nationalspieler Michael Fuchs und DBV-Cheftrainer Holger Hasse
Von Heinz Bussmann
(8.11.16) Die Erlanger Emmy-Noether-Halle wird am Donnerstag, den 10. November 2016 (Beginn 19 Uhr) erneut ein Wallfahrtsort für viele Badmintonfans und sportbegeisterte Menschen. Die europäischen Badminton-Topnationen Deutschland und Dänemark stehen sich in einem Vorberei-tungsspiel auf die Mannschaftseuropameisterschaften vom 16. bis 19. Februar 2017 in Lubin (Polen) gegenüber.
Dritte Zusammenarbeit der Ausrichterpartner
Nach Tschechien (Februar 2007) und England (September 2008) ist dieser Vergleich bereits das dritte Badminton-Länderspiel, das der ATSV Erlangen als ausrichtender Verein und Heinz Bußmann, Inhaber der Sportmarketingagentur AEP aus dem niedersächsischen Delmenhorst, in Erlangen gemeinsam ausrichten. Für Bußmann selber ist es sein 97. Länderspiel in einer inzwischen fast 20-jährigen Zusammenarbeit mit dem DBV. Bußmann sieht dem Europameisterschafts-Vorbereitungsländerspiel gegen Dänemark inzwischen mit großen Freuden entgegen, denn seitens der Ausrichtergemeinschaft ist bis auf das Feintuning alles getan, um für alle Beteiligten und Zuschauern tolle Bedingungen zu schaffen: „Durch Zusatzplätze unmittelbar an den Spielfeldern bieten wir neue tolle Sichtmöglichkeiten. Zudem kommen die Dänen mit dem wohl stärksten Aufgebot, welches dieser Verband je zu einem Länderspiel nach Deutschland geschickt hat.“ Es ist in Erlangen das 50. Aufeinandertreffen dieser beiden europäischen Topnationen. In der Länderspielbilanz sieht es aber für Deutschland eher miserabel aus. Lediglich neun Siege stehen auf der Habenseite bei inzwischen 40 Niederlagen. Der zehnte Sieg soll also her. Wobei die neuzeitliche Bilanz seit 2011 sogar Hoffnung verspricht, denn in den letzten acht Vergleichen konnte Deutschland vier Siege verzeichnen.
Das deutsche Aufgebot
DBV-Bundestrainer Holger Hasse, der Ende des Jahres beim DBV in dieser Funktion aufhören wird, hat inzwischen sein komplettes Länderspielaufgebot bekanntgegeben:

Dameneinzel: FABIENNE DEPREZ
(23 Jahre, CBAB Aulnay, 1. französische Liga, 18 Länderspiele)
Deutsche Meisterin im Dameneinzel 2013
Bronze Team EM der Damen 2014
Bronze Mixed-Team EM 2015
Gold bei den internationalen Meisterschaften von Griechenland 2016
Bronze Mannschaftseuropameisterschaften der Damen (Uber Cup) 2016
Herreneinzel: KAI SCHÄFER
(23 Jahre, 1. BC Düren, 11 Länderspiele)
2011 Gold bei den U19 Mannschafts-Europameisterschaften
2014 Deutscher Meister im Herreneinzel U22
2016: Platz 5 bei den stark besetzten internationalen Meisterschaften von Griechenland, Holland und Spanien im Herreneinzel
BRONZE: Team-EM der Herren (Thomas Cup) 2016
Herrendoppel: MICHAEL FUCHS
(BC Bischmisheim, 34 Jahre, 95 Länderspiele)
8 facher Deutscher Meister im Mixed und Herrendoppel
Platz 5 Olympische Spiele 2012 im Mixed mit Birgit Michels / 9. Platz 2016 in RIO im Mixed
Silber im Herrendoppel EM 2012 mit Oliver Roth
6 Medaillen bei TEAM-Europameisterschaften (Herren oder Mixedteam) von 2011 bis 2016 darunter Gold bei den Mannschaftseuropameisterschaften der Mixed-Teams 2013
Letztes TURNIER im Elitebereich am vergangenen Wochenende im Herrendoppel mit Johannes Schöttler BITBURGER OPEN in Saarbrücken: SILBER
Fuchs ist einer der erfolgreichsten Doppel- und Mixedspieler des DBV aller Zeiten
Herrendoppel: JOSCHE ZURWONNE
(Union Lüdinghausen, 27 Jahre, 24 Länderspiele)
Deutscher Meister im Herrendoppel 2015
Gold im Herrendoppel 2016: Estland und White Nights in St. Petersburg – Silber Brasil Open 2016
Silber: Team-EM der Herren 2012
Bronze: Team-EM der Herren 2014
Bronze: Mixed-Team-EM 2015
Bronze: Team-EM der Herren 2016
Damendoppel: ISABEL HERTTRICH
(BC Bischmisheim, 24 Jahre, 30 Länderspiele)
5 mal Deutsche Vizemeisterin im Damendoppel 2013, 2014 und 2015 und MIXED 2013 und 2014
Deutsche Meisterin im Mixed 2016
2014: Platz 5 bei den Europameisterschaften im Mixed mit Peter Käsbauer
2014: Bronze Team-EM der Damen, 2015: Bronze Mixed Team-EM
2015: Viertelfinale (Platz 5) Mixed TEAM WM in China
2016: Bronze Team EM der Damen
Damendoppel und Mixed: CARLA NELTE
(26 Jahre, TV Refrath, 35 Länderspiele)
Deutsche Vizemeisterin im Damendoppel 2013 und 2014 mit Isabel Herttrich
Deutsche Meisterin im Damendoppel mit Johanna Goliszewski 2015 und 2016
2011: Silber EM der Mannschaften (Mixed-Team)
2012: Gold Team-EM der Damen
2013: Gold mit der Mannschaft bei den Mixed-Team-Europameisterschaften
2014: Platz 1 Brazil Open im Mixed (mit Max Schwenger) und Damendoppel (mit J. Goliszewski)
2014: Platz 1 Canada Open im Mixed (mit Max Schwenger)
2014: Bronze bei der EM der Damenmannschaften
2016: Bronze Team EM der Damen (Uber Cup)
Mixed: RAPHAEL BECK
(24 Jahre, 1. BC Beuel, 8 Länderspiele)
2011: Gold mit der Mannschaft bei den U19 Europameisterschaften
2015: Bronze im Mixed mit Kira Kattenbeck bei den EUROPAGAMES in BAKU
2015: Bronze im Herrendoppel mit Peter Käsbauer bei den EUROPAGAMES in BAKU
2016: Deutscher Meister im Herrendoppel mit Peter Käsbauer
2016: Bronze Team-EM der Herrenerreneinzel.

  

Vorberichte zum Spiel in Kaiserslautern

  

Vorbericht zum Spiel in Erlangen

  

Aus Spaßtrip wird knallharte EM-Vorbereitung
Von Heinz Bussmann
(3.11.16) Eine vor Wochen noch großartige Idee muß dem übergeordneten sportlichen Tagesgeschäft weichen. Noch in der Ausschreibung zur Durchführung der Länderspiele gegen den Serieneuropameister Dänemark ging man auf der Verbandshomepage des Deutschen Badminton-Verbandes davon aus, dass die beiden für den 10. und 11. November 2016 geplanten Vergleiche gegen den amtierenden Europameister mit einem Großteil der diesjährigen Olympiateilnehmer durchgeführt werden könnten. Die Realität jedoch zwingt die Verantwortlichen des DBV inzwischen dazu, dass man nach diversen Absagen (beruflich bedingte Rücktritte, gesundheitlichen Probleme und hohe sportlich anderweitige Prioritäten) nun mit einer anderen, der sportlichen Notwendigkeit angepassten Strategie bei der Nominierung des Länderspielkader für Erlangen und Kaiserslautern (am 11. November) vorgeht.
DBV mit EM-Kandidaten
Aus der Not macht der DBV eine Tugend – damit auch eine notwendige und hochinteressante Kehrtwendung. Aus dem gemütlichen Nationalmannschafts-Abschied der Olympiateilnehmer Johannes Schöttler (langwierige Hüftverletzung), Birgit Michels und Karin Schnaase (beide Abschied aus der Nationalmannschaft aufgrund beruflicher Prioritäten) sowie von Marc Zwiebler (aktuell Platz 14 in der Weltrangliste) wird es nun nichts. Zwiebler als deutsche Nr. 1 im Herreneinzel hat erstmalig in seiner Karriere die Chance, sich für das Jahresabschlussturnier der Weltbesten beim Superseries Final in Dubai (1. 000. 000 Millionen Dollar Preisgeld) vom 14. bis 18. Dezember 2016 zu qualifizieren und spielt deswegen noch die China Open und Hongkong Open um dort noch notwendige Punkte zu sammeln.
Stattdessen bekommen die vielen Badmintonfans nun ein knallhartes Europameisterschafts-Vorbereitungsländerspiel zu sehen. Kein symbolisches Schlägerschwingen steht auf der Tagesordnung sondern knallharter, vollgenüsslicher Wettkampfsport. Der DBV wird in Erlangen im Wesentlichen die Akteure einsetzen, die auch zum Aufgebot für die Mannschaftseuropameisterschaften vom 15. bis 19. Februar 2017 in Lubin (Polen) gehören. Darunter mit Carla Nelte und Isabel Herttrich eines der beiden zukünftigen Damen-Spitzendoppel und Nelte & Beck das deutsche Top-Mixed. Eine große Rolle wird in Erlangen zudem sicherlich der Abschied von Michael Fuchs spielen. Fuchs als einer der ganz Großen im deutschen Badmintonsport wird sich anläßlich dieser Begegnung in der Heimat von seinen Fans aus dem Nationalteam verabschieden. Er ist inzwischen seit einigen Wochen Sportdirektor des Schweizer Badmintonverbandes. Es ist alles gerich-tet für eine Badminton-Gala in Erlangen, denn der inzwischen laufende Vorverkauf läßt die Ausrichter auf eine ausverkaufte Halle hoffen. Bereits weit über 800 Eintrittskarten konnten abgesetzt werden. Im Rahmen der zulässigen Sicherheitsauflagen wurde die Sitzplatzkapazität der Halle um Zusatzplätze unmittelbar an den beiden Spielfeldern erweitert. Hier können Fans die Weltklasse hautnah erleben.
Dieses Länderspiel in Erlangen verspricht sportlich europäische Badminton-Spitzenklasse, ja Weltklasse, gepaart mit Emotion und Brisanz. Seit inzwischen fast zwei Jahrzehnten gehört das deutsche Badminton zur engen europäischen Spitze.
Auseinandersetzungen mit der Badminton-Supermacht Dänemark gehören seit vielen Jahren zu den Leckerbissen der Szene, Ein Badminton-Ländervergleich besteht aus fünf Spielen: ein Herreneinzel, ein Dameneinzel, das Herren- und Damendoppel sowie das Mixed. Es ist mit einer Veranstaltungsdauer von gut 3 Stunden zu rechnen. Mit diesem Weltklasse-Länderspiel dürfte der ATSV Erlangen eines der Highlights im Sportkalender der Stadt Erlangen und seiner Vereinsgeschichte in diesem Jahr präsentieren.
Starkes dänisches Aufgebot
Die dänischen Verantwortlichen haben inzwischen ihr Länderspielaufgebot für die Deutschland-Reise bekanntgegeben:

Herreneinzel: ANDERS ANTONSEN (19 Jahre)
Er gilt als eines der größten Talente seit Jahren im dänischen Badminton. Antonsen hat sämtliche nationalen Titel von U13 bis U19 im Herreneinzel gewonnen. Ist zudem Europameister U17 und U19. Auf internationaler Ebene ist er in den letzten gut 12 Monaten in der Weltrangliste um 123 Plätze von 167 auf Platz 44 gestiegen und dabei die Turniere in Spanien (internationale Meisterschaften), die Swedish Master und Irish Open gewonnen. Mit dem dänischen Team hat er Gold bei den Teameuropameisterschaften 2016 geholt.
Herrendoppel: MATHIAS CHRISTIANSEN (22) und DAVID DAUGAARD (21)
Erfolge 2016:
Bronze: Swiss Open, Irish Open
Silber: Yonex Dutch Open, Spanish international, Italien international
Gold: Finnish Open, Swedish Masters
Beide gehören zu den Top-3 Herrendoppel in Dänemark, Aktuell Weltrangliste Platz 27
Dameneinzel: NATALIE KOCH ROHDE (21)
Die Nr. 2 der dänischen Rangliste im Dameneinzel. GOLD bei den Europameisterschaften 2016 mit dem dänischen Damenteam
Turniersiege 2016: Prag Open, Italien international
Damendoppel: SARA THYGESEN (25) und MAIKEN FRUEGAARD (21)
Gold bei den Europameisterschaften der Damenteams 2016 (Uber Cup)
Nr. 2 dänische Rangliste der Damendoppel
Silber 2016: Norwegen international und Dutch Open
Gold: Schwedish Master
Aktuell Platz 24 in der Weltrangliste im Damendoppel
Mixed: SARA THYGESEN und MATHIAS CHRISTIANSEN
Neu zusammen gestellte Mixedkombination in Dänemark – Erstes gemeinsame Turnier (Dutch Open 2016) als Sieger beendet. Tendenz: Weltklasse

Dieses ist nominell eine der stärksten Aufstellung, mit der die Dänen in den letzten Jahrzehnten Länderspiele in Deutschland bestritten haben.
Vorverkauf
Der Vorverkauf läuft bereits auf Hochtouren. Bereits über 800 Karten sind abgesetzt. Regelmäßige Informationen gibt es zudem über den Facebook-Auftritt der Advantage-Badminton-Events: www.facebook.com/AEPbadminton
Preise der Eintrittskarten:
1. Erwachsene Vorverkauf 13,00 Euro zzgl. Gebühren (Abendkasse 17 Euro)
2. Ermäßigte Karten (Schüler, Studenten, Schwerbehinderte) 9 Euro zzgl. Gebühren (Abendkasse 12 Euro).

 

 

Vorbericht zum Spiel in Kaiserslautern
Die RHEINPFALZ berichtete am 13. Oktober unter der Überschrift: "Vorverkauf für Länderspiel läuft"

Das dänische Aufgebot
(27.10.16) Vom dänischen Verband wurden folgende Spieler für die beiden Länderspiele angekündigt:
Anders Antonsen
Natalia Koch Rohde
Mathias Christiansen & David Daugaard
Maiken Fruergaard & Sara Thygesen
Mathias Christiansen & Sara Thygesen.

Ausstatter der Nationalmannschaften des DBV
Isabel Herttrich und Mark Lamsdorf werben für das Länderspiel in Kaiserslautern.

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.