Länderspiel U13:
Deutschland - Frankreich 4:5  
 in Bergisch Gladbach-Refrath am 25. August 2016

 

 

Zur Titelseite Jugendländerspiele.

Im vergangenen Jahr wurde an gleicher Stätte erstmals ein Ländervergleich einer deutschen Mannschaft in der Altersstufe U13 durchführt. Gespielt werden neun Spiele, je zwei Einzel, zwei Jungendoppel, zwei Mädchendoppel, ein Mixed.

Das Spiel findet im Vorfeld des Internationalen Refrath Cups statt.

"Allons enfants de la Patrie": Schon der jüngste französische Nachwuchs begeistert sich bei der Mannschaftspräsentation offensichtlich für die Marseillaise. Foto: TV Refrath

Deutschland - Frankreich 4:5   

Donnerstag, den 25. August 2016 in Bergisch Gladbach-Refrath, Sporthalle Steinbreche, Steinbreche 1. Ausrichter: Deutscher Badminton-Verband in Kooperation mit dem TV Refrath (LV NRW). Schiedsrichter: Uwe Wiemann (Neuenkirchen), Pascal Wagner (Bonn) und  Günter Wagner (Refrath), zugleich der Referee. Spielbeginn: 17 Uhr.

 

1.JD: Jonathan Dresp & Justus Graumann -+ Alex Lanier & Lucas Renoir 12:21 16:21
1.MD: Elina Sonnenschein & Julia Meyer - Noenie Poulbot & Nadige Duron 19:21 21:19 23:21
2.JD: Jarne Schlevoigt & Karim Krehemeier -+ Simon Baron-Vezilier & Yohann Barbieri 13:21 19:21
2.MD: Michelle Kanschik & Susanna Brenske - Kelly Banchonpanith & Anae Floret 21:16 21:15
MX: Jonathan Dresp & Julia Meyer - Nathan Hucher & Tea Marguerithe 21:11 14:21 21:18
1.JE: Jarne Schlevoigt -+ Alex Lanier 16:21 13:21
2.JE: Karim Krehemeier -+ Lucas Renoir 16:21 16:21
1.ME: Elina Sonnenschein - Kelly Banchonpanith 21:11 14:21 21:17
2.ME: Michelle Kanschik -+ Emilie Drouin 11:21 15:21.

Heinz Kelzenberg, der Organisationsleiter vom Ausrichterverein TV Refrath in einem ersten Kommentar: "Unter tropischen Bedingungen fand vor gut gefüllter Tribüne in der Halle Steinbreche das zweite Länderspiel U13 statt. Leider reichte es für das deutsche Team in diesem Jahr nicht zum Sieg, im letzten Jahr hatte man noch 6:3 gewonnen. Diesmal gewann Frankreich mit 5:4. Dabei gingen drei der vier gewonnen Spiele für Deutschland über drei knappe Sätze. Beeindruckend war die Nervenstärke von Julia Meyer und Elina Sonnenschein, die ihre Spiele gewinnen konnten. Bundestrainer Dr. Dirk Nötzel zeigte sich trotz der Niederlage zufrieden."

Das deutsche Aufgebot in Refrath: (v.l.) Elina Sonnenschein, Julia Meyer, Michelle Kanschik, Cara Siebrecht, Jarne Schlevoigt, Jonathan Dresp, Justus Graumann, Erik Tilch, Karim Krehemeier, Johann Sufryd, Katharina Rudert, Susanna Brenske, die Trainer Lukas Gunzelmann, Carla Strauss, Christian Stern sowie Dirk Nötzel, der Bundestrainer für Talententwicklung. Foto: TVR.

Fotos: TVR

Nach dem Vorjahressieg gab es in diesem Jahr für unsere U13er eine Niederlage

Jarne Schlevoigts Hechtsprünge nutzten nichts

Von Heinz Kelzenberg
(26.8.16) Leider konnte die deutsche U13-Nationalmannschaft den 6:3-Erfolg an gleicher Stelle aus 2015 in diesem Jahr nicht wiederholen. Nach gut drei Stunden Spieldauer hieß diesmal der Sieger des Ländervergleichskampfes in der Halle Steinbreche in Refrath Frankreich.
Der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Bergisch Gladbach, Dr. Peter Baeumle-Courth hatte die Veranstaltung in einem angemessenen Rahmen eröffnet, bevor nach der Mannschaftsvorstellung und den Nationalhymnen um 17:15 Uhr bei subtropischen Temperaturen die ersten Spiele beginnen konnten.
Am Ende gewann die „Equipe Tricolore“ mit 5:4 und beide Mannschaften hatten den Zuschauern ein packendes und bis zum letzten Ballwechsel spannendes Match geboten. Leider gingen beide Jungendoppel von Jarne Schlevoigt & Karim Krehemeier sowie Jonathan Dresp & Justus Gaumann für Deutschland glatt verloren. Ausgleichen konnten dann jeweils die Mädchendoppel, wobei sich Julia Meyer & Elina Sonnenschein ihren Sieg nach ganz tollem Kampf hart erarbeiten mussten. Michelle Kanschik & Susanna Brenske hatten es etwas einfacher und gewannen ihr Spiel sicher in zwei Durchgängen.
Das anschließende Mixed mit Jonathan Dresp & Julia Meyer sorgte dank enormer Nervenstärke für die zwischenzeitliche 3:2 Führung für Deutschland. In den Jungeneinzeln hatten Jarne Schlevoigt und Karim Krehemeier das Nachsehen gegen die sehr starken französischen Gegner, wobei sich Schlevoigt mit einem guten Dutzend Hechtsprüngen jedoch das ein oder andere Mal einen Sonderapplaus verdiente.
Es folgte Elina Sonnenschein im ersten Einzel, die im dritten Satz große Sicherheit bewies und ihr Spiel mit 21:17 nach Hause fuhr. Leider konnte Michelle Kanschick im letzten Spiel des Tages nicht den Siegpunkt für Deutschland holen – zu stark war ihre Gegnerin an diesem Abend. Damit stand der Sieg für Frankreich um 20.15 Uhr fest.
Der französische Teamchef Loic Parlon freute sich nicht nur über den Sieg seines Teams, sondern stellte besonders heraus, wie wichtig für sein Team der Besuch in Deutschland mit der Teilnahme am gemeinsamen Lehrgang, dem Länderspiel und beim folgenden „Refrath Cup“ sei. Bundestrainer Dr. Dirk Nötzel lobte sein Team trotz der Niederlage und stimmte es noch am Abend auf die bevorstehenden Aufgaben ein.


Ländervergleichskampf U13 in Refrath - Spielbeginn ist am Donnerstag, 25. August um 17 Uhr
Eintritt in die Halle Steinbreche ist frei
Von Heinz Kelzenberg
(22.8.16) Im Vorfeld des „Internationalen Babolat U11 und U13 Cups“ ist der TV Refrath am Donnerstag, den 25. August ab 17 Uhr Gastgeber des zweiten offiziellen Ländervergleichskampfs der Altersklasse U13. Als Gegner hat man Frankreich ausgewählt, die mit ihrer 12-köpfigen Nationalmannschaft schon zum vierten Mal das beliebte Refrather Turnier besuchen. Im vergangenen Jahr gab es an gleicher Stelle die Premiere zwischen den beiden Teams, bei der die deutsche Mannschaft einen 6:3-Sieg feiern konnte.
Auch in diesem Jahr reisen beide Teams bereits am Mittwoch an, um bis Freitag vier gemeinsame Trainingseinheiten zu absolvieren. Heinz Kelzenberg: „Diese Maßnahme wird von Beginn an von beiden Teams gemeinsam durchgeführt, das ist Jugendaustausch im allerbesten Sinne“. Untergebracht sind beide Nationalmannschaften in der Rheinischen Landesturnschule in Paffrath. Deutschland und Frankreich sind gemeinsam mit England und den Niederlanden hinter Dänemark die Top-Nationen des europäischen Badmintons und beide Teams werden in neun Spielen auf jeden Fall einen Sieger des Ländervergleichskampfs ermitteln, denn ein Unentschieden ist nicht möglich.
Gespielt  werden je zwei Jungeneinzel und –doppel, Mädcheneinzel und -doppel sowie ein Mixed. Teamchef ist der zuständige Bundestrainer Dr. Dirk Nötzel.
Zuschauer sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.
Wer für Deutschland an den Start gehen wird, kann der unteren Meldung vom 23.6.16 entnommen werden.

Aufgebot für Länderspiel U13
Vier waren im Vorjahr schon dabei
(23.6.16) Dirk Nötzel, der Bundestrainer Talententwicklung, hat die Teilnehmer für den Ländervergleich am 25. August in Bergisch Gladbach bekannt gegeben. Eingebettet ist das Spiel in einen zentralen TTD U13-Lehrgang, der vom 24. bis 28. August stattfindet. Nominiert wurden jeweils sechs Jungen und Mädchen. Jonathan Dresp, Jarne Schlevoigt, Elina Sonnenschein und Julia Meyer waren schon beim ersten U13-Länderspiel im Vorjahr an gleicher Stätte im deutschen Aufgebot.

Jungen
Jonathan Dresp Jg. 2004 (Horner TV HAM)
Jarne Schlevoigt Jg. 2004 (1. BV Mülheim NRW)
Justus Graumann Jg. 2004 (TSG Bergedorf HAM)
Karim Krehemeier Jg. 2004 (BC Steinheim NRW)
Erik Tilch Jg. 2005 (TSG Bergedorf HAM)
Johann Sufryd Jg. 2005 (1. BV Mülheim NRW);
Mädchen
Susanna Brenske Jg. 2004 (Horner TV HAM)
Elina Sonnenschein Jg. 2004 (BV Wesel RW NRW)
Julia Meyer Jg. 2004 (1. BV Mülheim NRW)
Michelle Kanschik Jg. 2004 (BC Potsdam BBB)
Katharina Rudert Jg. 2004 (ASV Möhrendorf BAY)
Cara Siebrecht Jg. 2005 (TSV Heimaterde Mülheim NRW).

   



© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.