YONEX Japan Open 2006

   

GP-Turnier 16/06 - 180 000 US-Dollar Preisgeld - 5* 
10. bis 15. Oktober 2006 in Tokio, Yoyogi No 1, National Gymnasium, 2-1-1 Jin'nan, Shibuya-ku.

    

Zur (jap.) Website der Japan Open. Zur Website des japanischen Verbandes.
Infoseite über
Japan an sich. 

Zu den Ergebnisbögen HE - DE - HD - DD - MX.

Am Ende gingen Taufik gegen Lin Dan die Körner aus

  

Dameneinzel endete erst durch In-Kraft-Treten der Notfallverordnung

   

Taufik Hidayat hat mit Siegen gegen Bao und Lee nach der WM-Enttäuschung ein gutes Turnier gespielt, gegen Lin Dan reichte es allerdings nicht. Zhang Ning nahm WM-Revanche, musste allerdings den von der Regelkommission vorgesehene Höchstdauerverordnung in Anspruch nehmen, da sich Xie unnachgiebig zeigte. Gao & Huang bestätigten dagegen den Ausgang des Madrider Finales. Die Altmeister Wijaya & Gunawan könnte man nach dem Halbfinalsieg gegen Fu & Cai als die wahren Weltmeister bezeichnen, wenn nicht die Viertelfinalniederlage gegen die chinesischen Weltmeister bei den Hongkong Open gewesen wäre. So haben sie nach den Indonesian Open und den Korea Open halt "nur" ein weiteres Turnier gewonnen. Im Mixed haben die Indonesier urplötzlich mit dem langjährigen Doppelspezialisten Limpele (Eng Hian & Flandy Limpele) offenbar eine neue Waffe gefunden.

          

Herreneinzel
HF: Lin Dan (CHN) - Peter Gade (DEN) 21:12 21:14
Taufik Hidayat (INA) - Lee Chong Wei (MAS) 21:17 21:13
Fin.: Lin Dan (CHN) - Taufik Hidayat (INA) 16:21 21:16 21:3
Dameneinzel
Zhang Ning (CHN) - Zhu Lin (CHN) 21:18 21:16
XIE Xingfang (CHN) - Wang Chen (HKG) 21:16 21:16
Fin.: Zhang Ning (CHN) - Xie Xingfang (CHN) 21:11 16:21 30:29 (75 min)
Herrendoppel
Candra Wijaya & Tony Gunawan (INA/USA) - Fu Haifeng & Cai Yun (CHN) 21:11 21:11 
KOO Kien Keat & TAN Boon Heong (MAS) - Shuichi Sakamoto & Shintaro Ikeda (JPN) 21:13 14:21 21:11
Fin.: Candra Wijaya & Tony Gunawan (INA/USA) - KOO Kien Keat & TAN Boon Heong (MAS) 21:15 21:14
Damendoppel
HF: GAO Ling & HUANG Sui (CHN) - DU Jing & YU Yang (CHN) o.K.
ZHANG Yawen & WEI Yili (CHN) - YANG Wei & ZHANG Jiewen (CHN) 21:18 21:13
Fin.: GAO Ling & HUANG Sui (CHN) - ZHANG Yawen & WEI Yili (CHN) 21:15 21:17 
Mixed
HF: Nova Widianto & Liliyana Natsir (INA) - XIE Zhongbo & ZHANG Yawen (CHN) 21:17 24:22
Flandi Limpele & Vita Marissa (INA) - Sudket Prapakamol & Saralee Thoungthongkam (THA) 21:18 16:21 21:17
Fin.: Flandi Limpele & Vita Marissa (INA) - Nova Widianto & Liliyana Natsir (INA) 11:21 21:18 21:17.
Hier gibt's Fotos von den Halbfinalspielen.

Die Viertelfinalergebnisse:

   

Herreneinzel
Gade nutzte Chance zur WM-Revanche gegen Chen Hong
Lin Dan (CHN) - Hafiz Hashim (MAS) 21:19 21:14

Peter Gade (DEN) - Chen Hong (CHN) 21:14 21:17
Bei der WM unterlag Gade im Viertelfinale Chen Hong 12:21 im Dritten, diesmal konnte er gegen Chinas Nummer drei gewinnen.
Taufik Hidayat (INA) - Ronald Susilo (SIN) 21:15 21:11
Lee Chong Wei (MAS) - Boonsak Ponsana (THA) 21:18 21:14
Dameneinzel
Kaori strengte sich zwar an - es half nichts
Zhang Ning (CHN) - JIANG Yanjiao (CHN) 21:16 16:21 21:18
Zhu Lin (CHN) - PI Hongyan (FRA) 25:23 21:19
Wang Chen (HKG) -
LU Lan (CHN) 21:13 18:21 21:11
XIE Xingfang (CHN) - Kaori Mori (JPN) 19:21 21:7 21:14
Herrendoppel
Europäer nicht mal bis ins Halbfinale
Fu Haifeng & Cai Yun (CHN) - GAN Teik Chai & Zakri Abduhl Latif (MAS) 21:17 21:11
Candra Wijaya & Tony Gunawan (INA/USA) - Tadashi Ohtsuka & Keita Masuda (JPN) 21:16 21:12
Sakamoto & Shintaro Ikeda (JPN) - Anthony Clark & Robert Blair (ENG) 21:17 11:21 21:19
KOO Kien Keat & TAN Boon Heong (MAS) - Jens Eriksen & Martin Lundgaard (DEN) 21:18 17:21 21:14  
Damendoppel
Vier Herausforderinnen für China-Paare richteten nicht viel aus
GAO Ling & HUANG Sui (CHN) - CHIEN Yu Chin & CHENG Wen Hsing (TPE) 21:11 22:20
DU Jing & YU Yang (CHN) - LEE Kyung Won & JUNG Youn Kyung (KOR) 21:16 19:21 21:13
ZHANG Yawen & WEI Yili (CHN) - Satinee Chankrachangwong & Saralee Thoungthongkam (THA) 21:18 21:9
YANG Wei & ZHANG Jiewen (CHN) – Aki Akao & Tomomi Matsuda (JPN) 21:11 21:15
Mixed
Eriksen kam mit Ersatzpartnerin nicht ans Ziel
Nova Widianto & Liliyana Natsir (INA) - ZHENG Bo & YU Yang (CHN)15:21 21:14 21:18 
XIE Zhongbo & ZHANG Yawen (CHN) - Hwang Ji-Man & Ha Jung-Eun (KOR) 21:18 21:17
Sudket Prapakamol & Saralee Thoungthongkam (THA) - Jens Eriksen & Lene Frier Kristiansen (DEN) 21:14 21:13
Flandi Limpele & Vita Marissa (INA) - ZHANG Jun & GAO Ling (CHN) 21:19 21:19.

Taufik Hidayat schlug Bao Chunlai
Das herausragende Spiel der ersten beiden Runden war das Herreneinzel zwischen Olympiasieger Taufik Hidayat und dem frischgebackenen chinesischen Vizeweltmeister Bao Chunlai. Taufik gewann 21:12 12:21 21:19. Bei der WM in Madrid war der indonesische Mitfavorit bereits im Achtelfinale gegen Chen Hong ausgeschieden. Nächster Gegner ist der Japaner Saeki. Peter Gade spielt im Achtelfinale gegen den Thailänder Sapukulchananart. Joachim Persson muss gegen Lin Dan antreten. Als dritter Europäer ist noch der Engländer Andrew Smith im Rennen, Gegner ist Lee Chong Wei (Malaysia).

Erstklassige Besetzung
Viele Superstars sind in Tokio am Start, allerdings fehlen die frischgebackenen Weltmeister Robertson & Emms sowie die Top-Doppel aus Indonesien und Malaysia. Dafür sind Wijaya & Gunawan dabei. In der ersten Runde des Herreneinzels kommt es zum Aufeinandertreffen von Olympiasieger Taufik Hidayat mit Vizeweltmeister Bao Chunlai.

    

Keine deutschen Starter
In Tokio sind genauso wie bei den China Open in der Folgewoche keine Deutschen am Start. Die ursprüngliche gemeldete Xu Huaiwen verzichtete auf eine Teilnahme, um eine Achillessehnenreizung vor der europäischen Turnierserie Bitburger Open, Danish Open und Dutch Open auszukurieren.


Ausstatter der Nationalmannschaften des DBV

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.