1. Bundesliga - Saison 2014/2015 - Berichte Punkterunde

 

Über das Geschehen in der 1. Bundesliga berichtet für die DBV-Homepage Claudia Pauli

 

ZUSAMMENSETZUNG DER 1. BUNDESLIGA 2015/2016

 

1. Bundesliga 2015/2016 nur mit neun Mannschaften

 

 

(17.04.2015) Wie Arno Schley, der Vorsitzende des Ausschusses für Bundesligaangelegenheiten im Deutschen Badminton-Verband (DBV), mitteilte, werden in der 1. Bundesliga in der Saison 2015/2016 nur neun Vereine spielen. Entsprechend hat jedes Team an einem Spieltag spielfrei. Die reguläre Staffelgröße beträgt zehn Mannschaften. In der Eliteklasse gehen in der nächsten Spielzeit die Play-off-Teilnehmer 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim (Tabellenplatz 1 nach der Punkterunde), 1. BV Mülheim (2.) und 1. BC Beuel (3.) sowie den Teams auf den Tabellenplätzen 4 bis 7 (TV Refrath, Titelverteidiger SC Union Lüdinghausen, 1. BC Düren und TSV Trittau) an den Start. Ergänzt wird dieser Kreis um den TSV Neuhausen-Nymphenburg (Tabellenplatz 10 nach der Punkterunde und damit eigentlich Absteiger) und die SG Anspach (Tabellenplatz 3 in der 2. Bundesliga Süd).

  

Wittorf verzichtet auf den Aufstieg

 

(15.04.2015) Blau-Weiss Wittorf, der Vizemeister in der 2. Bundesliga Nord in der am 22. März beendeten Spielzeit 2014/2015, verzichtet auf den Aufstieg in die 1. Bundesliga zur Saison 2015/2016. Das teilte Arno Schley, der Vorsitzende des Ausschusses für Bundesligaangelegenheiten im Deutschen Badminton-Verband (DBV), mit.

Nachfolgend wurden – entsprechend der in der Bundesligaspielordnung festgeschriebenen Reihenfolge – weitere Vereine gefragt, ob sie das Aufstiegsrecht wahrnehmen möchten. Das Angebot verneinten von diesen bereits der BV Wesel Rot-Weiss (Tabellendritter 2. Bundesliga Nord), der STC Blau-Weiß Solingen (Tabellenvierter 2. Bundesliga Nord), der TV Emsdetten (Tabellenfünfter 2. Bundesliga Nord), die SG EBT Berlin (Tabellensechster 2. Bundesliga Nord), der TSV Neubiberg/Ottobrunn (Tabellenfünfter 2. Bundesliga Süd) und der TV Dillingen (Tabellensechster 2. Bundesliga Süd).

Wir warten jetzt noch auf die Antwort aus Freystadt. Wenn Freystadt ebenfalls verzichtet, bleibt es bei neun Mannschaften“, so Arno Schley. Der TSV Freystadt hatte die Saison 2014/2015 in der 2. Bundesliga Süd auf Tabellenplatz vier, punktgleich mit dem Tabellendritten SG Anspach und nur zwei Zähler hinter Süd-Meister 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim II, abgeschlossen. Die übliche Staffelgröße der Eliteklasse beträgt zehn Mannschaften, aktuell stehen neun Teilnehmer fest.

 

Neuhausen bleibt in der 1. Bundesliga, Anspach steigt auf

 

(07.04.2015) Etwas mehr als zwei Wochen nach dem Ende der Punkterunde in der 1. Badminton-Bundesliga bzw. dem Abschluss der Saison 2014/2015 in der 2. Bundesliga Nord und in der 2. Bundesliga Süd stehen neun Mannschaften fest, die 2015/2016 in der Eliteklasse um Punkte spielen:

Neben den Play-off-Teilnehmern 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim, 1. BV Mülheim und 1. BC Beuel sowie den Teams auf den Tabellenplätzen vier bis sieben (TV Refrath, Titelverteidiger SC Union Lüdinghausen, 1. BC Düren und TSV Trittau) sind dies der TSV Neuhausen-Nymphenburg und die SG Anspach. Der PTSV Rosenheim, der in der aktuellen Spielzeit im Badminton-Oberhaus Achter geworden war, zieht seine Spitzenmannschaft ja bekanntlich aus dem Bundesliga-Geschehen zurück (vgl. Meldung vom 1. April 2015).

Während Neuhausen im Rahmen der Punkterunde 2014/2015 Tabellenplatz zehn belegte und damit in die 2. Bundesliga (Süd) hätte absteigen müssen, wurde Anspach in der Süd-Staffel Tabellendritter und war somit nicht direkt aufstiegsberechtigt. Wie Arno Schley, der Vorsitzende des Ausschusses für Bundesligaangelegenheiten im Deutschen Badminton-Verband (DBV), erklärte, verzichteten der FC Langenfeld als Meister in der 2. Bundesliga Nord und der SV Fischbach als Vizemeister in der 2. Bundesliga Süd auf den Aufstieg in die 1. Bundesliga. Dass die Zweitvertretung des 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim, die sich in der Süd-Staffel den Titel gesichert hatte, nicht hochrücken würde, war von vornherein klar. Schließlich schlägt das Spitzenteam der Saarländer bereits in der Eliteklasse auf – und die Regularien erlauben es nicht, dass zwei Mannschaften aus einem Verein im Badminton-Oberhaus vertreten sind.

Nachdem Langenfeld und Fischbach bekanntgeben hatten, dass sie das Aufstiegsrecht nicht wahrnehmen, war der SV Fun-Dall Dortelweil der Verein, der als nächstes gefragt werden konnte, inwieweit er 2015/2016 in der 1. Bundesliga aktiv sein möchte. Die Hessen schlossen die aktuelle Saison als Tabellenneunter ab und werden somit wie Neuhausen als sportlicher Absteiger geführt. Dortelweil, das auch 2014/2015 nur dem Badminton-Oberhaus angehörte, weil darin ein Platz frei geworden war, verzichtete diesmal aufs Nachrücken. „Dann war Neuhausen zu fragen“, so Arno Schley, der im Zusammenhang mit der gesamten Thematik auf § 4, Absatz 3 der DBV-Bundesligaordnung verweist. Die Bayern sagten ihre Teilnahme zu, sodass damit acht Teams sicher waren.

Nachfolgend wurden seitens der Verantwortlichen für den Bundesliga-Spielbetrieb parallel – im Norden und im Süden – die beiden Vereine angesprochen, die in der Tabelle unmittelbar hinter Langenfeld und Fischbach rangieren. Dabei handelt es sich um Blau-Weiss Wittorf, den Vizemeister in der Nord-Staffel, und die SG Anspach, die wie erwähnt in der 2. Bundesliga Süd Tabellenplatz drei einnahm. Während die Hessen den Aufstieg angehen, steht eine Entscheidung seitens des Teams aus Schleswig-Holstein noch aus. Entsprechend sind derzeit neun Vereine für die Erstligasaison 2015/2016 vermerkt.

Sollte sich Wittorf bei Ablauf der Frist (in wenigen Tagen) gegen den Aufstieg entschieden haben, erhielten – in der in den Regularien festgelegten Reihenfolge – weitere Vereine das Angebot dazu.

 

SPIELTAGE 17 und 18 (20./21.03.2015 und 22.03.2015) = Abschluss der Punkterunde

 

Play-off-Finale 2015 in Saarbrücken

 

(22.03.2015) Das Play-off-Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Badminton wird 2015 im Saarland ausgetragen. Der 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim (Saarländischer Badmintonverband) schloss die Punkterunde 2014/2015 in der 1. Badminton-Bundesliga auf Tabellenplatz eins ab, qualifizierte sich damit direkt für das Endspiel um den Hans-Riegel-Pokal und darf dieses zudem ausrichten. Der letztjährige DM-Vierte strebt den sechsten Titelgewinn in der Vereinsgeschichte an, nachdem die Saarländer von 2006 bis 2010 fünfmal in Folge das leistungsstärkste Erstliga-Team gestellt hatten.

Gemäß des Rahmenterminplans des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) für die Saison 2014/2015 ist für die Durchführung des Play-off-Finals der 3. Mai 2015 vorgesehen. Ersatztermine sind der 1. Mai und der 2. Mai 2015. Über Tag und Uhrzeit der Austragung entscheidet der Ausrichter in Abstimmung mit dem Gegner.

Gastgeber des Play-off-Halbfinalspiels ist der amtierende Deutsche Vizemeister 1. BV Mülheim (Badminton-Landesverband Nordrhein-Westfalen): Die Mannschaft aus dem Ruhrgebiet belegt nach Beendigung der insgesamt 18 Spieltage umfassenden Punkterunde mit fünf Zählern Rückstand auf Bischmisheim Tabellenplatz zwei. Der Deutsche Rekordmannschaftsmeister (13 Siege in Folge zwischen 1968 und 1980) trifft in der Vorschlussrunde wie im Vorjahr auf den 1. BC Beuel (ebenfalls Badminton-Landesverband Nordrhein-Westfalen). Die Bonner kamen in der derzeit aus zehn Vereinen bestehenden 1. Badminton-Bundesliga mit einem Rückstand in Höhe von drei Punkten auf Mülheim auf Tabellenrang drei. Beuel gelang es bislang dreimal, den Hans-Riegel-Pokal zu holen: 1981, 1982 und 2005. 

Titelverteidiger SC Union Lüdinghausen, der sich im Mai vergangenen Jahres erstmals zum Deutschen Mannschaftsmeister gekürt hatte, beendete die Saison 2014/2015 auf Tabellenrang fünf.

Den Gang zurück in die 2. Bundesliga müssen der TSV Neuhausen-Nymphenburg (Bayerischer Badminton-Verband) und der SV Fun-Ball Dortelweil (Hessischer Badminton-Verband) antreten. Neuhausen, das in der laufenden Spielzeit erstmals in der Vereinsgeschichte im Badminton-Oberhaus vertreten ist, belegt nach 18 Begegnungen Tabellenrang zehn, die Mannschaft aus Dortelweil, die ihr Erstliga-Debüt ein Jahr zuvor gab, wurde Neunter.

 

  

SPIELTAGE 17 und 18 (20./21.03.2015 und 22.03.2015) = Abschluss der Punkterunde

 

Spannung im Rennen um den Einzug in die Play-offs

 

(20.03.2015) In der 1. Badminton-Bundesliga endet am kommenden Sonntag (22. März 2015) die Punkterunde 2014/2015. Bis dahin müssen alle zehn Vereine noch zwei Spiele bestreiten. Während die Absteiger bereits feststehen (Liga-Debütant TSV Neuhausen-Nymphenburg als Tabellenzehnter und der SV Fun-Ball Dortelweil als Tabellenneunter müssen den Ganz zurück in die 2. Bundesliga antreten), sind im Hinblick auf den Einzug in die Play-offs noch Fragen offen.

Die besten Chancen, direkt das Endspiel um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft zu erreichen, hat der 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim: Die Saarländer führen die Tabelle nach 16 Spieltagen mit einem Vorsprung in Höhe von drei Zählern auf den zweitplatzierten 1. BV Mülheim an. Sollte der BCB die beiden abschließenden Begegnungen – in eigener Halle gegen  den Tabellendritten 1. BC Beuel und auswärts gegen den SV Fun-Ball Dortelweil – verlieren und würde Mülheim unterdessen zwei Siege verzeichnen, stünde das Team aus dem Ruhrgebiet automatisch im Endspiel. Dass es den Saarländern nicht gelingt, zumindest einen Punkt zu holen, erscheint allerdings unwahrscheinlich. Hinsichtlich des Spielverhältnisses können sie vom BVM nicht mehr eingeholt werden, sodass sie die Spitzenposition beibehalten würden, wenn sie allein einen Zähler verbuchen. Mülheim möchte sich derweil (wenigstens) das Heimrecht im Play-off-Halbfinale sichern. Derzeit liegt der Deutsche Rekordmannschaftsmeister drei Punkte vor den Bonnern – die interessanterweise über das gleiche Spielverhältnis verfügen wie Mülheim.

Wiederum drei Zähler hinter Beuel rangiert der TV Refrath auf Platz vier. Somit könnte das Team aus dem Bergischen Land sogar noch erstmals in der Vereinsgeschichte den Einzug in die Endrunde um den Hans-Riegel-Pokal perfekt machen. Andere Mannschaften haben keine Chance mehr, die Play-offs zu erreichen – auch nicht Titelverteidiger SC Union Lüdinghausen. Während Mülheim gegen den TSV Trittau (auswärts) und gegen den TV Refrath (in eigener Halle) antritt, muss Beuel gegen Bischmisheim (auswärts) und gegen Trittau (in eigener Halle) aufschlagen. Refrath schlägt bereits am Freitagabend vor eigenem Publikum gegen Dortelweil auf, ehe das Team aus dem Bergischen Land zwei Tage später um NRW-internen Duell nach Mülheim reist.

 

Der Tabellenstand vor dem 17./18. Spieltag:

 

1. 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I               29:3

2. 1. BV Mülheim                                            26:6

3. 1. BC Beuel                                                23:9

4. TV Refrath I                                                20:12

5. TSV Trittau I                                              17:15

6. SC Union Lüdinghausen                               16:16

7. 1. BC Düren                                                14:18

8. PTSV Rosenheim                                         10:22

9. SV Fun-Ball Dortelweil                                 3:29

10. TSV Neuhausen-Nymphenburg                   2:30

 

Die Begegnungen im Überblick:

 

Spieltag 17 (Freitag/Samstag, 20./21.03.2015): TV Refrath I – SV Fun-Ball Dortelweil (20.03.2015, 19.00 Uhr), 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I – 1. BC Beuel, SC Union Lüdinghausen – PTSV Rosenheim, TSV Trittau – 1. BV Mülheim (alle 21.03.2015, 14.00 Uhr), 1. BC Düren – TSV Neuhausen-Nymphenburg (21.03.2015, 15.00 Uhr).

Spieltag 18 (Sonntag, 22.03.2015): 1. BC Düren – PTSV Rosenheim, SC Union Lüdinghausen – TSV Neuhausen-Nymphenburg, 1. BC Beuel – TSV Trittau I, SV Fun-Ball Dortelweil – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I, 1. BV Mülheim – TV Refrath I (alle 22.03.2015, 14.00 Uhr).

  

 

SPIELTAGE 15 und 16 (08./20.02.2015 und 21.02.2015)

 

Neuhausen und Dortelweil stehen als Absteiger fest

 

(21.02.2015) Während der 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim "mit einem Bein" im Play-off-Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2015 steht, müssen der TSV Neuhausen-Nymphenburg und der SV Fun-Ball Dortelweil zur Saison 2015/2016 den Gang zurück in die 2. Bundesliga antreten: Vor den letzten beiden Spieltagen im Rahmen der Punkterunde 2014/2015 weisen die Bayern als Tabellenzehnter acht und die Hessen als Tabellenneunter sieben Zähler Rückstand auf den „letzten“ Nicht-Abstiegsplatz, Rang acht, auf. Diesen hat derzeit der PTSV Rosenheim inne. Da am Doppelspieltag 21./22. März 2015 lediglich noch maximal vier Pluspunkte zu gewinnen sind, stehen Neuhausen und Dortelweil bereits als Absteiger fest. Während der TSV in der laufenden Spielzeit erstmals in der Vereinsgeschichte in der Eliteklasse aufschlägt, verzeichnete der SV in der vergangenen Saison sein Oberhaus-Debüt. Aufgrund der Konstellation, dass beide Absteiger der Süd-Staffel der 2. Bundesliga angehören, steht zugleich fest, dass aus der 2. Bundesliga Süd drei Vereine in die Regionalliga absteigen müssen. Bischmisheim hat vor den letzten beiden Partien im Rahmen der Punkterunde 2014/2015 drei Zähler Vorsprung auf den Tabellenzweiten, den 1. BV Mülheim. Damit ist den Saarländern die direkte Qualifikation für das DM-Finale wohl nicht mehr zu nehmen.

  

„Wir sind nicht unzufrieden!“

 

Michael Schnaase, Teammanager beim Deutschen Mannschaftsmeister SC Union Lüdinghausen, im Gespräch

 

Der SC Union Lüdinghausen gewann 2014 erstmals die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft. In der Saison 2014/2015 belegt der Verein aus dem Münsterland nach 16 von 18 Spieltagen im Rahmen der Punkterunde Tabellenplatz sechs. Der Rückstand zu Rang fünf, auf dem aktuell der TSV Trittau geführt wird, beträgt einen Zähler. Claudia Pauli sprach für badminton.de mit Michael Schnaase über den bisherigen Saisonverlauf sowie über die 0:6-Niederlage gegen 1. BC Düren und das 3:3 gegen den 1. BC Beuel anlässlich des 15. und des 16. Spieltages.

 

Claudia Pauli: „Herr Schnaase, wie fällt Ihr Fazit zum bisherigen Saisonverlauf aus?“

Michael Schnaase: „Wir sind nicht unzufrieden, dass wir den Titel nicht erfolgreich verteidigen konnten. 2014 hatten wir eine tolle Saison, wir haben uns sehr darüber gefreut, dass es mit dem Titelgewinn geklappt hat. In diesem Jahr wollten wir sehen, wie weit wir kommen bzw. unser Ziel war es zu versuchen, den erneuten Einzug in die Play-offs zu schaffen. Es war allerdings relativ früh abzusehen, dass uns dies nicht gelingen würde – eigentlich schon, als wir in Refrath (im Rahmen des 4. Spieltages; Anm. d. Red.) nicht komplett antreten konnten. Karin (Schnaase; Anm. d. Red.) fehlte im Herbst bei zwei Spielen, weil sie von der Sporthilfe zum „Champion des Jahres“ eingeladen worden war. Überhaupt konnten wir nur ein- bis zweimal im gesamten Saisonverlauf komplett antreten.“

 

Claudia Pauli: „Ihr ‚Problemkind‘ war unter anderem der Indonesier André Kurniawan Tedjono, der schon in der Meistermannschaft stand, nicht wahr?“

Michael Schnaase: „Ja, er hatte große Visa-Probleme und konnte kaum spielen. Nun kann er das zwar wieder, aber er hat glaube ich nicht einmal die Hälfte aller Spiele bestritten.“

 

Claudia Pauli: „Wie lautet Ihre Zielsetzung für die letzten beiden Spiele in der Saison 2014/2015?“

Michael Schnaase: „Unser Ziel besteht darin, Fünfter zu werden. Wir haben noch zwei Heimspiele vor uns, gegen Rosenheim und gegen Neuhausen, und wollen diese gewinnen. Wir werden mit einer guten Mannschaft antreten, denn wir möchten unseren Zuschauern noch einmal schöne Spiele zeigen. Wir sind sehr froh, dass wir nach wie vor sehr viele Zuschauer haben. Es ist wichtig, dass sie hinter der Mannschaft stehen und schöne Spiele sehen.“

 

Claudia Pauli: „Wie verliefen aus Ihrer Sicht die beiden letzten Spiele, auswärts gegen Düren und in eigener Halle gegen Beuel?“

Michael Schnaase: „Gegen Beuel haben unsere Zuschauer ein schönes Spiel gesehen. Bei 3:3 hat sogar mein Sohn mitgespielt, der schon viele Jahre nicht mehr in der Bundesliga aktiv war. Sein Einsatz war aus der Not geboren, er hat zwei Minuten vor Durchgabe der Aufstellung davon erfahren. Wir hatten eigentlich gehofft, wir könnten noch das 1. Herreneinzel gewinnen, aber Yuhan Tan war erst morgens um 3.30 Uhr aus Österreich, von den Austrian Open zurück gekommen und einfach zu müde. Unsere Engländer haben ebenfalls in Österreich gespielt, Heather Olver hat im Damendoppel im Finale gestanden. Gegen Düren haben wir erneut einen Jugendlichen eingesetzt, der sogar das erste Jahr U19 spielt. Wir testen.“  

 

Claudia Pauli: „Möchten Sie bereits einen Ausblick auf die kommende Saison geben?“

Michael Schnaase: „In der nächsten Saison heißt es ‚Auf ein Neues!‘. Die Spielzeit 2015/2016 wird für alle Vereine sehr schwierig werden – wegen der Olympiaquali. Man wird bei allen Mannschaften gespannt darauf sein müssen, wer antreten kann und wie oft. 2015 haben manche Vereine Glück gehabt, dass sie oft gegen nicht komplette Mannschaften angetreten sind. Wenn wir relativ komplett waren, wie gegen Mülheim, können wir jeden schlagen, das haben wir gesehen. Trotz allem war es eine gute Saison.“

 

Claudia Pauli: „Wer ist Ihr Top-Favorit auf den Gewinn der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft 2015?“

Michael Schnaase: „Bischmisheim ist für mich der klare Favorit. Das war die Mannschaft von vorneherein. Meiner Meinung nach hatte Bischmisheim von Anfang an das beste Team. Der BCB ist in allen Disziplinen sehr gut besetzt. Dagegen muss man mit einem kompletten Team antreten, sonst hat man keine Chance. Ich hoffe, dass Marc nach seiner Verletzung bei den YONEX German Open in Mülheim spielen kann. Das würde mich persönlich für ihn sehr freuen – und er ist natürlich auch immer ein Zugpferd.“

 

Claudia Pauli: „Vielen Dank für das ausführliche Gespräch und einen erfreulichen Saisonabschluss!“

  

SPIELTAGE 15 und 16 (08./20.02.2015 und 21.02.2015)

 

Der Spitzenreiter hat vorgelegt

 

(20.02.2015) In der 1. Bundesliga fliegen am heutigen Freitag und am Samstag (20./21. Februar 2015) erneut die Federbälle. Nachdem der TSV Trittau und Spitzenreiter 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim ihre Begegnung vom 15. Spieltag bereits am 8. Februar 2015 austrugen, ziehen die anderen acht Erstligisten übermorgen nach. Die Partien vom 16. Spieltag absolvieren alle zehn Vereine am Samstag.

 

Der BCB befindet sich auf einem hervorragenden Weg, nach Abschluss der Punkterunde Tabellenplatz eins zu belegen und sich damit nicht allein den direkten Einzug ins Play-off-Finale zu sichern, sondern auch das Heimrecht für das Endspiel um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft. Mit einer Partie mehr „im Rücken“ haben die Saarländer derzeit vier Zähler mehr auf ihrem Punktekonto als der ärgste Verfolger, der 1. BV Mülheim. Das Restprogramm scheint sich allerdings für den aktuellen Zweitplatzierten etwas leichter zu gestalten als für den letztjährigen DM-Vierten: Während der amtierende Deutsche Mannschaftsmeister aus dem Ruhrgebiet an den Spieltagen 15 bis 18 noch gegen den Tabellenletzten TSV Neuhausen-Nymphenburg (auswärts), den Tabellenachten PTSV Rosenheim (auswärts), den TSV Trittau (auswärts) und den TV Refrath (in eigener Halle) antreten muss, spielt Bischmisheim in seinen verbleibenden drei Partien gegen den Tabellensiebten 1. BC Düren (in eigener Halle), gegen den Tabellendritten 1. BC Beuel (in eigener Halle) und gegen den Tabellenneunten SV Fun-Ball Dortelweil (auswärts). Insbesondere die Bonner könnten dem BCB noch Punkte „abknöpfen“. Die Saarländer verfügen allerdings über ein weitaus besseres Verhältnis in den Spielen als Mülheim.

 

Dass der 1. BC Beuel ebenfalls die Play-offs erreicht, scheint sicher: Der Vorsprung der Rheinländer auf Tabellenrang vier beträgt momentan vier Zähler.

  

Die Abstiegsfrage scheint ebenfalls geklärt zu sein: Liga-Debütant TSV Neuhausen-Nymphenburg konnte erst zwei Zähler einfahren – durch ein Remis gegen Dortelweil und ein Unentschieden gegen Trittau – und die der SV Fun-Ball kommt auf drei Zähler auf der Habenseite: Alle Punkte gewannen die Hessen in Begegnungen mit Neuhausen. Der PTSV Rosenheim als Tabellenachter hat sich einen Puffer in Höhe von sechs Zählern auf Dortelweil erarbeitet und wird trotz des schweren Restprogramms wohl die Klasse halten können. Die Bayern schlagen gegen den Tabellenvierten TV Refrath (in eigener Halle), gegen Mülheim (in eigener Halle), gegen den amtierenden Deutschen Mannschaftsmeister SC Union Lüdinghausen (auswärts), der aktuell Tabellenrang fünf belegt, und gegen den 1. BC Düren (auswärts) auf.

 

Die Begegnungen im Überblick:

 

Spieltag 15 (Sonntag/Freitag, 08./20.02.2015): TSV Trittau I – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I 2:4, SV Fun-Ball Dortelweil – 1. BC Beuel (20.02.2015, 18.00 Uhr), TSV Neuhausen-Nymphenburg – 1. BV Mülheim, 1. BC Düren – SC Union Lüdinghausen, PTSV Rosenheim – TV Refrath I (alle 20.02.2015,19.00 Uhr).

 

Spieltag 16 (Samstag, 21.02.2015): PTSV Rosenheim – 1. BV Mülheim (10.00 Uhr), SC Union Lüdinghausen – 1. BC Beuel, TSV Trittau I – SV Fun-Ball Dortelweil (beide 14.00 Uhr), TSV Neuhausen-Nymphenburg – TV Refrath I (15.00 Uhr), 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I – 1. BC Düren (18.00 Uhr).

 

Der Tabellenstand vor dem 15./16. Spieltag:

 

1. 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I               27:3 (bereits 15 Spiele absolviert)

2. 1. BV Mülheim                                            23:5

3. 1. BC Beuel                                                20:8

4. TV Refrath I                                                16:12

5. TSV Trittau I                                              15:15 (bereits 15 Spiele absolviert)

6. SC Union Lüdinghausen                               15:13

7. 1. BC Düren                                                12:16

8. PTSV Rosenheim                                         9:19

9. SV Fun-Ball Dortelweil                                 3:25

10. TSV Neuhausen-Nymphenburg                   2:26

 

Berichterstattung:

 

Im Zusammenhang mit dem 15. und dem 16. Spieltag haben folgende Erstligisten Pressemitteilungen versendet:

 

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BC Beuel

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BC Saarbrücken-Bischmisheim

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BV Mülheim

Öffnet internen Link im aktuellen FensterTV Refrath

 

Der 1. BV Mülheim verweist zudem auf die Berichterstattung der Öffnet externen Link in neuem FensterLokalsportredaktion Mülheim an der Ruhr der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (WAZ).

 

Über die Badminton-Aktivitäten des SC Union Lüdinghausen berichtet stets die Öffnet externen Link in neuem FensterLokalsportredaktion Lüdinghausen der „Westfälischen Nachrichten“ (WN).

 

Außerdem überträgt „Badmintonsport Television" manche Begegnungen live im Internet. Dies betrifft insbesondere die Heimspiele der bayerischen Vertreter. Die Programmübersicht finden Sie unter www.badmintonTVlive.de.

 

 

SPIELTAGE 13 und 14 (24./25.01.2015)

 

Bischmisheim nun mit zwei Punkten vorn

 

(25.01.2015) Tabellenführer 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim hat am Sonntag (25. Januar 2015) das Spitzenspiel gegen den zuvor punktgleichen Zweitplatzierten, den 1. BV Mülheim, mit 5:1 gewonnen und liegt somit nach 14 von insgesamt 18 Partien im Rahmen der Punkterunde 2014/2015 mit zwei Zählern vorn (25:3 vs. 23:5). Damit haben die Saarländer die besten Chancen, nach Abschluss der Punkterunde direkt ins Play-off-Finale einziehen und das Endspiel entsprechend auch ausrichten zu dürfen. Auf Rang drei wird weiterhin der 1. BC  Beuel geführt (20:8), der folglich nach aktuellem Stand in einer Halbfinalbegegnung mit dem BVM um den zweiten Finalplatz spielen würde. Da Beuels Abstand zum viertplatzierten TV Refrath bereits vier Zähler beträgt, ist zu vermuten, dass sich aus den drei Vereinen, die zum jetzigen Zeitpunkt die Tabellenplätze eins bis drei belegen, der Deutsche Meister 2015 rekrutiert. Mülheim und Bonn standen sich schon 2014 im Play-off-Halbfinale gegenüber.

 

Der amtierende Deutsche Meister SC Union Lüdinghausen muss sich entsprechend vom Gedanken, den 2014 erstmals gewonnenen Titel erfolgreich verteidigen zu können, verabschieden. Als Tabellensechster – punktgleich mit dem einen Rang besser geführten TSV Trittau (beide 15:13) – liegt die Mannschaft aus dem Münsterland aktuell fünf Zähler hinter Beuel. Wie Trittau und Lüdinghausen hat der 1. BC Düren weder mit dem DM-Finale noch mit dem Abstieg etwas zu tun: Die Auswahl von der Rur belegt mit 12:16 Punkten Tabellenrang sieben, der Abstand zum ersten Abstiegsplatz beträgt sichere neun Zähler.

 

Über seinen zweiten Punktgewinn durfte sich am Samstag der TSV Neuhausen-Nymphenburg freuen (2:26): Der Liga-Neuling aus Bayern spielte vor eigenem Publikum gegen den TSV Trittau I 3:3. Dennoch wird das Team aus München wohl zur Saison 2014/2015 den Gang zurück in die 2. Bundesliga (Süd) antreten müssen: Die Distanz zum Tabellenachten und damit zum „ersten Nicht-Abstiegsplatz“ beträgt bereits sieben Zähler. Auf diesem rangiert vor den letzten vier Begegnungen im Rahmen der Punkterunde der PTSV Rosenheim (9:19), der am vergangenen Doppelspieltag etliche Matches abbrechen musste bzw. zu ihnen nicht antreten konnte.

 

Auch der SV Fun-Ball Dortelweil (3:25) wird vermutlich in der kommenden Saison nicht mehr in der Eliteklasse vertreten sein. Die Hessen, die in der Spielzeit 2013/2014 erstmals im Badminton-Oberhaus startberechtigt waren, liegen sechs Zähler hinter Rosenheim auf Tabellenplatz neun. 

 

Die Begegnungen im Überblick:

 

Spieltag 13 (Freitag/Samstag, 23./24.01.2015): 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I – TV Refrath I 6:0, PTSV Rosenheim – 1. BC Beuel 0:6, SC Union Lüdinghausen – SV Fun-Ball Dortelweil 4:2, TSV Neuhausen-Nymphenburg – TSV Trittau I 3:3, 1. BC Düren – 1. BV Mülheim 2:4.

 

Spieltag 14 (Sonntag, 25.01.2015): TSV Neuhausen-Nymphenburg – 1. BC Beuel 1:5, PTSV Rosenheim – TSV Trittau I 2:4, TV Refrath I – SC Union Lüdinghausen 3:3, SV Fun-Ball Dortelweil – 1. BC Düren 0:6, 1. BV Mülheim – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I 1:5.

 

Der Tabellenstand nach dem 14. Spieltag:

 

1. 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I               25:3

2. 1. BV Mülheim                                            23:5

3. 1. BC Beuel                                                20:8

4. TV Refrath I                                                16:12

5. TSV Trittau I                                              15:13

6. SC Union Lüdinghausen                               15:13

7. 1. BC Düren                                                12:16

8. PTSV Rosenheim                                         9:19

9. SV Fun-Ball Dortelweil                                 3:25

10. TSV Neuhausen-Nymphenburg                   2:26

 

Vorschau:

 

Weiter geht es in der 1. Bundesliga am 08.02.2015 mit einer Partie vom 15. Spieltag. Die anderen Begegnungen vom 15. Spieltag werden am 20.02.2015 ausgetragen. Am 21.02.2015 folgen die Aufeinandertreffen vom 16. Spieltag.

 

 

Berichterstattung:

 

Im Zusammenhang mit dem 13. und dem 14. Spieltag haben folgende Erstligisten Pressemitteilungen versendet:

 

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BC Beuel

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BC Saarbrücken-Bischmisheim

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BV Mülheim

Öffnet internen Link im aktuellen FensterTV Refrath

 

Der 1. BV Mülheim verweist zudem auf die Berichterstattung der Öffnet externen Link in neuem FensterLokalsportredaktion Mülheim an der Ruhr der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (WAZ).

 

Über die Badminton-Aktivitäten des SC Union Lüdinghausen berichtet stets die Öffnet externen Link in neuem FensterLokalsportredaktion Lüdinghausen der „Westfälischen Nachrichten“ (WN).

 

Außerdem überträgt „Badmintonsport Television" manche Begegnungen live im Internet. Dies betrifft insbesondere die Heimspiele der bayerischen Vertreter. Die Programmübersicht finden Sie unter www.badmintonTVlive.de.

 

 

SPIELTAG 12 (13./20.01.2015)

 

BCB und Mülheim weiterhin punktgleich vorn

 

(21.01.2015) Am Dienstagabend (20. Januar 2015) wurde der 12. Spieltag im Rahmen der Punkterunde 2014/2015 beendet. Nachdem der TV Refrath und der TSV Trittau am 13. Januar 2015 „vorgelegt“ hatten, trugen gestern die anderen acht Erstligisten ihre Partie vom 12. Spieltag aus. Da Spitzenreiter 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim sein Heimspiel ebenso gewann wie der zweitplatzierte 1. BV Mülheim seine Begegnung vor eigenem Publikum, bleiben die beiden Top-Mannschaften punktgleich. Entsprechend gestaltet sich das Rennen um den direkten Einzug ins Play-off-Finale weiterhin extrem spannend. Der Abstand zum „letzten“ Play-off-Platz beträgt bereits fünf Zähler.

Rang drei hat nun wieder der 1. BC Beuel inne, der ebenfalls einen Heimsieg verzeichnete und damit den TV Refrath von Tabellenplatz drei verdrängte. Die Mannschaft aus dem Bergischen Land war nach dem 3:3 in eigener Halle gegen den TSV Trittau von Platz vier auf Rang drei hochgerückt.

Im Vergleich zum 11. Spieltag ergab sich in der Tabelle lediglich die Veränderung, dass der zuvor fünftplatzierte Deutsche Mannschaftsmeister aus Lüdinghausen durch die jüngst erlittene Niederlage mit dem bis dato sechstplatzierten TSV Trittau den Platz tauschte: Die Schleswig-Holsteiner liegen nun punktgleich vor dem Team aus dem Münsterland auf Rang fünf. Sie weisen ein minimal besseres Spielverhältnis auf (36:36 vs. 35:37).

Der PTSV Rosenheim vergrößerte dank des Auswärtssieges gegen den SV Fun-Ball Dortelweil seinen Vorsprung auf einen Abstiegsplatz auf nun sechs Punkte.

Mülheim gelang am Dienstagabend erst der zweite Sieg gegen Lüdinghausen, seit das Team aus dem Ruhrgebiet im Jahr 2011 in die Eliteklasse zurückkehrte.  

 

Die Begegnungen im Überblick:

 

Spieltag 12 (Dienstag, 13./20.01.2015): TV Refrath I – TSV Trittau I 3:3 (13.01.2015), SV Fun-Ball Dortelweil – PTSV Rosenheim 1:5, 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I – TSV Neuhausen-Nymphenburg 6:0, 1. BV Mülheim – SC Union Lüdinghausen 4:2, 1. BC Beuel – 1. BC Düren 4:2.

 

Der Tabellenstand nach dem 12. Spieltag:

 

1. (zuvor: 1.) 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I        21:3

2. (2.) 1. BV Mülheim                                                21:3

3. (3.) 1. BC Beuel                                                    16:8

4. (4.) TV Refrath I                                                   15:9

5. (6.) TSV Trittau I                                                  12:12

6. (5.) SC Union Lüdinghausen                                   12:12

7. (7.) 1. BC Düren                                                   10:14

8. (8.) PTSV Rosenheim                                            9:15

9. (9.) SV Fun-Ball Dortelweil                                    3:21

10. (10.) TSV Neuhausen-Nymphenburg                    1:23

 

Vorschau:

 

Auch der 13. Spieltag ist zweigeteilt: Während eine Partie am Freitag, den 23. Januar 2015 ausgetragen wird, finden die anderen vier am 24. Januar 2015 statt.

 

  

SPIELTAG 12 (13./20.01.2015)

 

Neuauflage des letztjährigen Play-off-Finals

 

(20.01.2015) Am heutigen Dienstagabend (20. Januar 2015) wird der 12. Spieltag beendet. Nachdem der TV Refrath und der TSV Trittau am 13. Januar 2015 „vorgelegt“ hatten, tragen heute die anderen acht Erstligisten ihre Partie vom 12. Spieltag aus.

Dabei kommt es im Ruhrgebiet zur Neuauflage des Play-off-Finals von 2014, als sich der SC Union Lüdinghausen durch einen 4:2-Erfolg (allerdings in seiner Halle) gegen den 1. BV Mülheim erstmals den Titel des Deutschen Mannschaftsmeisters sicherte. Auch in der Hinrunde endete das Aufeinandertreffen 4:2 zugunsten des Teams aus dem Münsterland. Seit 2011 konnte Mülheim erst einmal gegen den SCU gewinnen, darüber hinaus verzeichnete der Deutsche Rekordmannschaftsmeister drei Unentschieden und fünf Niederlagen. Die Gastgeber möchten die anstehende Begegnung auch deshalb für sich entscheiden, weil sie im Rennen um den direkten Einzug ins Play-off-Finale den Anschluss an den 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I halten wollen. Die Saarländer liegen derzeit punktgleich mit dem BVM, aber mit dem deutlich besseren Spielverhältnis ausgestattet (53:13, 45:21), an der Tabellenspitze. Wer nach Abschluss der insgesamt 18 Spieltage umfassenden Punkterunde Platz eins belegt, steht automatisch im Endspiel um den Hans-Riegel-Pokal und darf dieses auch ausrichten. Daran, dass der BCB sein heutiges Heimspiel gewinnen wird, besteht kein Zweifel: Zu Gast ist Liga-Debütant TSV Neuhausen-Nymphenburg, der in den bisherigen zwölf Saisonpartien lediglich dem SV Fun-Ball Dortelweil einen Punkt abtrotzen konnte.

Im unteren Bereich der Tabelle beabsichtigt unterdessen der PTSV Rosenheim, sich einen noch größeren Abstand zu den Abstiegsrängen zu verschaffen, als es bislang der Fall ist. Der Tabellenachte trifft am Dienstagabend auswärts auf den Tabellenneunten und letztjährigen Liga-Neuling SV Fun-Ball Dortelweil, der aktuell vier Zähler weniger auf der Habenseite hat als die Bayern.

Interessant verspricht auch das NRW-interne Duell zwischen dem 1. BC Beuel und dem 1. BC Düren in Bonn zu werden. Dabei hoffen die Gastgeber, mindestens vier Matches für sich entscheiden und so auf den „letzten“ Play-off-Rang hochrücken zu können. Derzeit hat diesen der TV Refrath inne – der allerdings wie erwähnt bereits ein Spiel mehr bestritten hat. Der TVR weist derzeit einen Punkt mehr auf als Beuel.

 

 

Die Begegnungen im Überblick:

 

Spieltag 12 (Dienstag, 13./20.01.2015): TV Refrath I – TSV Trittau I 3:3 (13.01.2015), SV Fun-Ball Dortelweil – PTSV Rosenheim, 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I – TSV Neuhausen-Nymphenburg, 1. BV Mülheim – SC Union Lüdinghausen, 1. BC Beuel – 1. BC Düren (alle 20.01.2015, 19.00 Uhr).

 

 

Der aktuelle Tabellenstand:

 

1. 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I               19:3

2. 1. BV Mülheim                                            19:3

3. TV Refrath I                                               15:9 (hat bereits ein Spiel mehr ausgetragen)

4. 1. BC Beuel                                                14:8

5. SC Union Lüdinghausen                               12:10

6. TSV Trittau I                                              12:12 (hat bereits ein Spiel mehr ausgetragen)

7. 1. BC Düren                                                10:12

8. PTSV Rosenheim                                         7:15

9. SV Fun-Ball Dortelweil                                 3:19

10. TSV Neuhausen-Nymphenburg                   1:21

 

 

Im Zusammenhang mit dem 12. Spieltag haben folgende Erstligisten Pressemitteilungen versendet:

 

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BC Beuel

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BC Saarbrücken-Bischmisheim

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BV Mülheim

Öffnet internen Link im aktuellen FensterTV Refrath

 

Der 1. BV Mülheim verweist zudem auf die Berichterstattung der Öffnet externen Link in neuem FensterLokalsportredaktion Mülheim an der Ruhr der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (WAZ).

 

Über die Badminton-Aktivitäten des SC Union Lüdinghausen berichtet stets die Öffnet externen Link in neuem FensterLokalsportredaktion Lüdinghausen der „Westfälischen Nachrichten“ (WN).

 

Außerdem überträgt „Badmintonsport Television" manche Begegnungen live im Internet. Dies betrifft insbesondere die Heimspiele der bayerischen Vertreter. Die Programmübersicht finden Sie unter www.badmintonTVlive.de.

 

 

SPIELTAG 12 (13./20.01.2015)

 

Refrath und Trittau trennen sich wie in der Hinrunde 3:3

 

(14.01.2015) Der 12. Spieltag ist in der Erstliga-Saison 2014/2015 zweigeteilt: Am gestrigen Dienstag (13. Januar 2015) standen sich abends im Bergischen Land der TV Refrath und der TSV Trittau gegenüber, die Partie endete 3:3. Schon im Hinspiel, am 4. November 2014 in Schleswig-Holstein, hatte es keinen Sieger gegeben. Der TVR weist nach zwölf Begegnungen im Rahmen der laufenden Punkterunde ein Punkteverhältnis von 15:9 auf, Trittau kommt auf 12:12 Zähler. In der Tabelle belegt Refrath aktuell Rang drei, die Mannschaft aus Norddeutschland ist Sechster. Trittau konnte am 13. Januar 2015 wie in der Hinrunde das 1. Herreneinzel, das Dameneinzel und das Damendoppel für sich entscheiden. Folglich gingen das 2. Herreneinzel, das Herrendoppel und das Mixed jeweils an den TVR. Die anderen acht Erstligisten bestreiten ihre zwölfte Partie am kommenden Dienstag (20. Januar 2015).

 

  

SPIELTAG 12 (13./20.01.2015)

 

Zweigeteilter 12. Spieltag

  

(12.01.2015) Der 12. Spieltag ist in der Erstliga-Saison 2014/2015 zweigeteilt: Am morgigen Dienstag (13. Januar 2015) stehen sich abends im Bergischen Land der TV Refrath  und der TSV Trittau gegenüber, während die anderen vier Partien erst eine Woche später (20. Januar 2015) ausgetragen werden.

 

Die Begegnungen im Überblick:

 

Spieltag 12 (Dienstag, 13./20.01.2015): TV Refrath I – TSV Trittau I (13.01.2015, 18.00 Uhr), SV Fun-Ball Dortelweil – PTSV Rosenheim, 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I – TSV Neuhausen-Nymphenburg, 1. BV Mülheim – SC Union Lüdinghausen, 1. BC Beuel – 1. BC Düren (alle 20.01.2015, 19.00 Uhr).

 

Der Tabellenstand vor dem 12. Spieltag:

 

1. 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I               19:3

2. 1. BV Mülheim                                            19:3

3. 1. BC Beuel                                                14:8

4. TV Refrath I                                                14:8

5. SC Union Lüdinghausen                                12:10

6. TSV Trittau I                                               11:11

7. 1. BC Düren                                                10:12

8. PTSV Rosenheim                                         7:15

9. SV Fun-Ball Dortelweil                                 3:19

10. TSV Neuhausen-Nymphenburg                   1:21

 

 

 

SPIELTAG 11 (06.01.2015)

 

Bischmisheim weiterhin Tabellenführer

 

(07.01.2015) Der 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim hat im Rahmen des 11. Spieltages 2014/2015 die Tabellenführung erfolgreich verteidigt. Die Saarländer setzten sich am Dienstagabend (6. Januar 2015) mit 5:1 beim amtierenden Deutschen Mannschaftsmeister SC Union Lüdinghausen durch und weisen nun eine Bilanz von 19:3 Zählern auf. Punktgleich auf Tabellenplatz zwei rangiert der DM-Zweite 1. BV Mülheim, der ebenfalls sein Auswärtsspiel gewann. Neuer Drittplatzierter ist der 1. BC Beuel, der durch einen 5:1-Heimsieg gegen den TV Refrath mit dem Team aus dem Bergischen Land den Platz tauschte.

Im Zusammenhang mit den Plätzen fünf bis zehn gab es keine Veränderungen in der Reihenfolge. Während der achtplatzierte PTSV Rosenheim durch einen 5:1-Erfolg vor eigenem Publikum gegen den TSV Neuhausen-Nymphenburg einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machte, scheint der Abstieg für den Liga-Neuling unumgänglich. Tabellenschlusslicht Neuhausen konnte bislang erst einen Pluspunkt verbuchen.

Der neuntplatzierte SV Fun-Ball Dortelweil entschied im Aufeinandertreffen mit Mülheim diesmal zwei Matches für sich: In der Hinrunde ging lediglich das 1. Herreneinzel an die Hessen. Nun gewann Dortelweil, das zwei Tage zuvor seinen ersten Sieg im Badminton-Oberhaus in der Vereinsgeschichte verzeichnet hatte, das Dameneinzel und das Mixed – Letzteres allerdings kampflos.

 

Die Begegnungen im Überblick:

 

Spieltag 11 (Dienstag, 06.01.2015): 1. BC Düren – TSV Trittau I 3:3, 1. BC Beuel – TV Refrath I 5:1, SV Fun-Ball Dortelweil – 1. BV Mülheim 2:4, PTSV Rosenheim – TSV Neuhausen-Nymphenburg 5:1, SC Union Lüdinghausen – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I 1:5.

 

Der Tabellenstand nach dem 11. Spieltag:

 

1. (zuvor: 1.) 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I        19:3

2. (2.) 1. BV Mülheim                                                19:3

3. (4.) 1. BC Beuel                                                    14:8

4. (3.) TV Refrath I                                                   14:8

5. (5.) SC Union Lüdinghausen                                  12:10

6. (6.) TSV Trittau I                                                  11:11

7. (7.) 1. BC Düren                                                   10:12

8. (8.) PTSV Rosenheim                                            7:15

9. (9.) SV Fun-Ball Dortelweil                                    3:19

10. (10.) TSV Neuhausen-Nymphenburg                     1:21

 

Vorschau:

 

Der 12. Spieltag ist zweigeteilt: Während eine Partie am Dienstag, den 13. Januar 2015 ausgetragen wird, finden die anderen vier am 20. Januar 2015 statt.

 

 

Im Zusammenhang mit dem 10. und 11. Spieltag haben folgende Erstligisten Pressemitteilungen versendet:

 

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BC Beuel

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BC Saarbrücken-Bischmisheim

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BC Düren

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BV Mülheim

Öffnet internen Link im aktuellen FensterTV Refrath

 

Der 1. BV Mülheim verweist zudem auf die Berichterstattung der Öffnet externen Link in neuem FensterLokalsportredaktion Mülheim an der Ruhr der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (WAZ).

 

Über die Badminton-Aktivitäten des SC Union Lüdinghausen berichtet stets die Öffnet externen Link in neuem FensterLokalsportredaktion Lüdinghausen der „Westfälischen Nachrichten“ (WN).

 

Außerdem überträgt „Badmintonsport Television" manche Begegnungen live im Internet. Die Programmübersicht finden Sie unter www.badmintonTVlive.de. Unter anderem wurde am 6. Januar 2015 das Lokalderby zwischen dem PTSV Rosenheim und dem TSV Neuhausen-Nymphenburg (5:1) gezeigt. 

 

 

SPIELTAG 11 (06.01.2015)

 

Dortelweil nach historischem Sieg mit "Rückenwind"

 

(06.01.2015) Zwei Tage, nachdem in der 1. Bundesliga mit den Begegnungen vom 10. Spieltag die Rückrunde im Rahmen der Saison 2014/2015 gestartet ist, stehen die Partien vom 11. Spieltag an: Am heutigen Dienstag (6. Januar 2015) fliegen ab 19.00 Uhr bzw. 19.30 Uhr in Düren, Bonn, Bad Vilbel, Rosenheim und Lüdinghausen die Federbälle.

Dabei sind alle Aufeinandertreffen in irgendeiner Form interessant: In Rosenheim kommt es zum Derby der bayerischen Erstliga-Vertreter, wobei der gastgebende PTSV durch einen Sieg einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen würde. Umgekehrt würden die Gäste aus München im Fall einer Niederlage so gut wie sicher zur Saison 2015/2016 den Gang zurück in die 2. Bundesliga (Staffel Süd) antreten müssen. „Badmintonsport Television“ überträgt das Duell in Süddeutschland live im Internet.

In Bonn steigt ein weiteres Lokalderby: Der 1. BC Beuel trifft auf den nur rund 50 km entfernt ansässigen TV Refrath, der nach einer bemerkenswerten Hinrunde derzeit zwei Zähler mehr auf der Habenseite hat als das Team aus dem Rheinland und für die Play-offs qualifiziert wäre.

Im Münsterland stehen sich der amtierende Deutsche Meister SC Union Lüdinghausen und der Top-Favorit auf den Titelgewinn in diesem Jahr, der 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I, gegenüber, während sich an der Rur die lediglich durch einen Zähler getrennten Tabellennachbarn 1. BC Düren und TSV Trittau messen. Die Mannschaft aus Schleswig-Holstein möchte den „Schwung“ von Sonntag mitnehmen, als sie vor eigenem Publikum mit 4:2 gegen den Titelverteidiger aus Lüdinghausen siegte.

Hoch motiviert ist diesmal erst recht die Auswahl des SV Fun-Ball Dortelweil, die vor zwei Tagen den ersten Sieg in der Eliteklasse in der Vereinsgeschichte verbuchte: Die Hessen, die zur Spielzeit 2013/2014 ins Badminton-Oberhaus aufstiegen, setzten sich am vergangenen Sonntag auswärts mit 5:1 gegen den aktuellen Liga-Debütanten TSV Neuhausen-Nymphenburg durch.

Als Tabellenführer geht der BCB in den 11. Spieltag, Zweiter ist derzeit – punktgleich – der 1. BV Mülheim.

 

Die Begegnungen im Überblick:

 

Spieltag 11 (Dienstag, 06.01.2015): 1. BC Düren – TSV Trittau I, 1. BC Beuel – TV Refrath I, SV Fun-Ball Dortelweil – 1. BV Mülheim, PTSV Rosenheim – TSV Neuhausen-Nymphenburg (alle 19.00 Uhr), SC Union Lüdinghausen – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I (19.30 Uhr).

 

 

Der Tabellenstand vor dem 11. Spieltag:

 

1. 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I     17:3

2. 1. BV Mülheim                                  17:3

3. TV Refrath I                                      14:6

4. 1. BC Beuel                                      12:8

5. SC Union Lüdinghausen                      12:8

6. TSV Trittau I                                     10:10

7. 1. BC Düren                                      9:11

8. PTSV Rosenheim                               5:15

9. SV Fun-Ball Dortelweil                       3:17

10. TSV Neuhausen-Nymphenburg         1:19

 

 

  

SPIELTAG 10 (04.01.2015)

 

Bischmisheim übernimmt die Tabellenführung

 

(04.01.2015) In der 1. Bundesliga hat an diesem Sonntag (4. Januar 2015) die Rückrunde im Rahmen der Saison 2014/2015 ihren Auftakt erfahren: Ausgetragen wurden folglich die Partien vom 10. Spieltag. Neuer Tabellenführer ist der 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim. Der bisherige Zweitplatzierte gewann sein Heimspiel, während der bisherige Spitzenreiter, der 1. BV Mülheim, vor eigenem Publikum lediglich 3:3 spielte. Der BCB zog mit Mülheim nach Punkten gleich (beide 17:3), die Saarländer verfügen aber über das bessere Spielverhältnis (48:12 vs. 41:19) und belegen damit Tabellenplatz eins. Dritter ist weiterhin der TV Refrath, der in eigener Halle eine Niederlage hinnehmen musste und nun einen Rückstand in Höhe von drei Punkten auf die Tabellenspitze aufweist. Einen Achtungserfolg erzielte der TSV Trittau: Das Team aus Schleswig-Holstein setzte sich dank Unterstützung der heimischen Fans mit 4:2 gegen den amtierenden Deutschen Mannschaftsmeister SC Union Lüdinghausen durch. Im Duell der beiden am stärksten vom Abstieg bedrohten Mannschaften siegte der SV Fun-Ball Dortelweil auswärts deutlich gegen den Liga-Debütanten TSV Neuhausen-Nymphenburg. Die Hessen verkürzten den Abstand zum „ersten Nicht-Abstiegsplatz“ dadurch von zuvor vier auf nun zwei Zähler.

 

 

Etliche Vereine mussten am 4. Januar auf Stammkräfte verzichten, wobei ihnen speziell ihre englischen Top-Leute fehlten. Vielfach kam es zu Partien, in denen eine Mannschaft von vorneherein aufgrund dieser personellen Besonderheiten im Vorteil schien.    

 

 

Die Begegnungen im Überblick:

 

Spieltag 10 (Sonntag, 04.01.2015): 1. BV Mülheim – 1. BC Beuel 3:3, TSV Neuhausen-Nymphenburg – SV Fun-Ball Dortelweil 1:5, 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I – PTSV Rosenheim 4:2, TV Refrath I – 1. BC Düren 2:4, TSV Trittau I – SC Union Lüdinghausen 4:2.

 

Der Tabellenstand nach dem 10. Spieltag:

 

1. (zuvor: 2.) 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I 17:3

2. (1.) 1. BV Mülheim                                                                    17:3

3. (3.) TV Refrath I                                                                       14:6

4. (5.) 1. BC Beuel                                                                       12:8

5. (4.) SC Union Lüdinghausen                                                      12:8

6. (6.) TSV Trittau I                                                                      10:10

7. (7.) 1. BC Düren                                                                       9:11

8. (8.) PTSV Rosenheim                                                                5:15

9. (10.) SV Fun-Ball Dortelweil                                                      3:17

10. (9.) TSV Neuhausen-Nymphenburg                                          1:19

 

Vorschau:

 

Bereits am Dienstag (6. Januar 2015) geht es mit den Partien vom 11. Spieltag weiter.

  

 

SPIELTAGE 10 und 11 (04.01.2015 und 06.01.2015)

 

Auftakt der Rückrunde

 

(02.01.2015) In der 1. Bundesliga startet am kommenden Sonntag (4. Januar 2015) die Rückrunde im Rahmen der Saison 2014/2015: Ausgetragen werden folglich die Partien vom 10. Spieltag. Bereits zwei Tage später steht für alle zehn Erstligisten die elfte Begegnung der laufenden Spielzeit an. Aufgrund des Wochentags fliegen dann wie gewohnt am Abend die Federbälle. Alle Mannschaften haben je ein Heimspiel und eine Auswärtspartie vor sich.

Die (inoffizielle) „Herbstmeisterschaft“ sicherte sich der amtierende Deutsche Vizemeister 1. BV Mülheim (16:2 Zähler), der das neue Jahr entsprechend als Tabellenführer beginnt. Mit nur einem Punkt Rückstand folgt der 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim (15:3), der wiederum lediglich einen Punkt vor dem Tabellendritten TV Refrath (14:4) rangiert. Dem aktuellen Tabellenvierten, dem amtierenden Deutschen Mannschaftsmeister SC Union Lüdinghausen (12:6), fehlen momentan zwei Zähler zum „letzten“ Play-off-Platz, während der letztjährige Play-off-Halbfinalist, der derzeitige Tabellenfünfte 1. BC Beuel (11:7), bereits drei Punkte aufholen muss, um den erneuten Einzug in die Endrunde um den Hans-Riegel-Pokal perfekt zu machen.

Einen scheinbar gesicherten Mittelfeldplatz belegen nach Abschluss der Hinrunde  der TSV Trittau (8:10), der 1. BC Düren (7:11) und der PTSV Rosenheim (5:13) als Tabellensechster, -siebter und -achter. Den beiden Teams auf den Abstiegsrängen, Liga-Debütant TSV Neuhausen-Nymphenburg als Neuntplatzierter und der letztjährige Liga-Neuling SV Fun-Ball Dortelweil als Tabellenzehnter (beide 1:17), fehlen bereits vier Zähler zu einem Nicht-Abstiegsplatz. Die Auswahlen aus Bayern und aus Hessen konnten bislang lediglich einen Punkt verbuchen: im Rahmen des 1. Spieltages im direkten Duell. Nachdem die Hinrunden-Begegnung zwischen Neuhausen und Dortelweil in Bad Vilbel ausgetragen worden war, treffen die früheren Zweitliga-Konkurrenten am kommenden Sonntag in München aufeinander.  

Etliche Partien, die an den nächsten beiden Spieltagen anstehen, versprechen viel Spannung und Badminton auf höchstem Niveau. So kommt es z. B. am Dienstagabend im Münsterland zur Begegnung zwischen Titelverteidiger SC Union Lüdinghausen und dem 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim. Die Saarländer zählen zu den Top-Favoriten auf den DM-Sieg 2015. Interessant wird zweifelsohne auch die Neuauflage des letztjährigen Play-off-Halbfinalspiels, als sich der 1. BV Mülheim und der 1. BC Beuel im Ruhrgebiet 3:3 trennten und die Gastgeber lediglich aufgrund des besseren Verhältnisses im Zusammenhang mit den Spielpunkten ins Finale einzogen. Das Team aus dem Ruhrgebiet und die Mannschaft aus dem Rheinland stehen sich am Sonntag erneut in Mülheim gegenüber. Auch die nachfolgende Partie der Bonner hat es vermutlich in sich: Am Dienstagabend spielen Beuel und Refrath in der Erwin-Kranz-Halle gegeneinander. Rosenheim hat unterdessen die Chance, mit einem Heimsieg gegen Neuhausen den Puffer zu den Abstiegsrängen weiter zu vergrößern.

 

Die nächsten Begegnungen im Überblick:

 

Spieltag 10 (Sonntag, 04.01.2015): 1. BV Mülheim – 1. BC Beuel, TSV Neuhausen-Nymphenburg – SV Fun-Ball Dortelweil, 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I – PTSV Rosenheim, TV Refrath I – 1. BC Düren, TSV Trittau I – SC Union Lüdinghausen (alle 14.00 Uhr).

Spieltag 11 (Dienstag, 06.01.2015): 1. BC Düren – TSV Trittau I, 1. BC Beuel – TV Refrath I, SV Fun-Ball Dortelweil – 1. BV Mülheim, PTSV Rosenheim – TSV Neuhausen-Nymphenburg (alle 19.00 Uhr), SC Union Lüdinghausen – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I (19.30 Uhr).

 

Der Tabellenstand vor dem 10. Spieltag:

 

1. 1. BV Mülheim                                            16:2

2. 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I               15:3

3. TV Refrath I                                                14:4

4. SC Union Lüdinghausen                                12:6

5. 1. BC Beuel                                                11:7                                

6. TSV Trittau I                                              8:10

7. 1. BC Düren                                                7:11

8. PTSV Rosenheim                                         5:13

9. TSV Neuhausen-Nymphenburg                     1:17

10. SV Fun-Ball Dortelweil                               1:17

 

  

Im Zusammenhang mit dem 10. und 11. Spieltag haben folgende Erstligisten Pressemitteilungen versendet:

 

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BC Beuel

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BV Mülheim

Öffnet internen Link im aktuellen FensterTV Refrath

 

Der 1. BV Mülheim verweist zudem auf die Berichterstattung der Öffnet externen Link in neuem FensterLokalsportredaktion Mülheim an der Ruhr der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (WAZ).

 

Über die Badminton-Aktivitäten des SC Union Lüdinghausen berichtet stets die Öffnet externen Link in neuem FensterLokalsportredaktion Lüdinghausen der „Westfälischen Nachrichten“ (WN).

 

Außerdem überträgt „Badmintonsport Television" manche Begegnungen live im Internet. Die Programmübersicht finden Sie unter www.badmintonTVlive.de

 

 

SPIELTAGE 8 und 9 (13./14.12.2014)

 

Mülheim ist "Herbstmeister"

 

(14.12.2014) Der 1. BV Mülheim hat sich wie in der Saison 2013/2014 den inoffiziellen Titel des „Herbstmeisters“ gesichert. Der bisherige Tabellenzweite verzeichnete im Rahmen des Doppelspieltags 8/9 (Samstag/Sonntag, 13./14. Dezember 2014) zwei Siege – darunter einen 5:1-Erfolg gegen den bisherigen Spitzenreiter TV Refrath (TVR) – und übernahm damit nach Beendigung der Hinrunde 2014/2015 die Tabellenführung (16:2 Punkte).

Neuer Zweitplatzierter ist der fünfmalige Deutsche Mannschaftsmeister 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim (15:3), der an diesem Wochenende wie Mülheim beide Partien gewann. Unter anderem bezwangen die Saarländer den 1. BC Beuel in dessen Halle und damit jenen Verein, bei dem ihr neuer Spitzenspieler Marc Zwiebler das „Einmaleins“ des Badmintonspielens erlernte. Der BCB hat lediglich einen Zähler weniger auf der Habenseite als das führende Team aus dem Ruhrgebiet. Einen weiteren Punkt Rückstand hat der TVR (14:2). Als jetziger Tabellendritter wäre die Mannschaft aus dem Bergischen Land erstmals in der Vereinsgeschichte für die Play-offs qualifiziert.

Von Platz sechs auf Platz vier verbesserte sich der Deutsche Mannschaftsmeister SC Union Lüdinghausen (12:6), der wie Mülheim und Bischmisheim am Samstag und am Sonntag erfolgreich war. Das Team aus dem Münsterland weist nach neun Begegnungen einen Rückstand in Höhe von zwei Zählern auf den „letzten“ Play-off-Platz auf und hat damit nach wie vor gute Chancen, zum wiederholten Mal in die Endrunde um den Hans-Riegel-Pokal einzuziehen. Auch der 1. BC Beuel (11:7), vor dem Doppelspieltag Tabellenvierter, nun Tabellenfünfter, befindet sich noch im Rennen um den Einzug in die Play-offs: Den Bonnern fehlen zu Rang drei drei Punkte.

Ohne reelle Chancen auf die Qualifikation für die DM-Endrunde, aber wohl genauso ohne Sorgen in Bezug auf den Abstieg befinden sich der TSV Trittau (8:10), der 1. BC Düren (7:11) und der PTSV Rosenheim (5:13) auf den Tabellenplätzen sechs, sieben und acht. Während die Schleswig-Holsteiner ihre letzten beiden Spiele im Kalenderjahr 2014 knapp verloren (jeweils 2:4), fügten die Dürener ihrem Konto drei Pluspunkte hinzu. Die Bayern aus Rosenheim holten einen Zähler – durch ein Remis im Heimspiel gegen Düren.

Liga-Debütant TSV Neuhausen-Nymphenburg und der SV Fun-Ball Dortelweil (beide 1:17) werden wohl nicht umhin kommen, den Gang zurück in die 2. Bundesliga anzutreten. Beide konnten bislang einzig im direkten Aufeinandertreffen einen Punktgewinn verzeichnen und würden in die Süd-Staffel absteigen. Am Sonntag mussten sowohl die Bayern als auch die Hessen eine 0:6-Niederlage hinnehmen, tags zuvor hatten sie ein Match (Neuhausen) bzw. sogar zwei Partien (Dortelweil) für sich entschieden. In der Begegnung zwischen Dortelweil und Refrath in Bad Vilbel gestalteten die Gastgeber gleich in mehreren Spielen insbesondere den zweiten Satz eng und hätten in den jeweiligen Partien durchaus einen Sieg verzeichnen bzw. zumindest die Verlängerung erwirken können. So verlor z. B. Peter Lang im 1. Herreneinzel den zweiten Durchgang mit 20:22 gegen den für Refrath aufschlagenden Richard Domke, im Mixed unterlagen Fabian Holzer und Cisita Joity Jansen (Indonesien) Raphael Beck und Jenny Wallwork (England) mit 19:21, 18:21 und im Herrendoppel ging der zweite Satz mit 21:19 an die Gäste aus dem Bergischen Land.

Chancen, zumindest ein Unentschieden zu erzielen, hatte auch das Spitzenteam des TSV Trittau in seinem Auswärtsspiel in der Mülheimer RWE-Sporthalle: Im Damendoppel mussten sich die Gäste aus Norddeutschland erst mit 18:21 im dritten Satz geschlagen geben und das Dameneinzel konnten sie nicht austragen.

 

Die Begegnungen im Überblick:

 

Spieltag 8 (Samstag, 13.12.2014): PTSV Rosenheim – SC Union Lüdinghausen 1:5, SV Fun-Ball Dortelweil – TV Refrath I 2:4, 1. BV Mülheim – TSV Trittau I 4:2, 1. BC Beuel – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I 2:4, TSV Neuhausen-Nymphenburg – 1. BC Düren 1:5.

Spieltag 9 (Sonntag, 14.12.2014): TSV Neuhausen-Nymphenburg – SC Union Lüdinghausen 0:6, PTSV Rosenheim – 1. BC Düren 3:3, TSV Trittau I – 1. BC Beuel 2:4, TV Refrath I – 1. BV Mülheim 1:5, 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I – SV Fun-Ball Dortelweil 6:0.

 

Der Tabellenstand nach dem 9. Spieltag:

 

1. (vor dem Doppelspieltag: 2.) 1. BV Mülheim           16:2

2. (3.) 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I                  15:3

3. (3.) TV Refrath I                                                   14:4

4. (6.) SC Union Lüdinghausen                                   12:6

5. (4.) 1. BC Beuel                                                    11:7                                

6. (5.) TSV Trittau I                                                  8:10

7. (8.) 1. BC Düren                                                   7:11

8. (7.) PTSV Rosenheim                                             5:13

9. (9.) TSV Neuhausen-Nymphenburg                        1:17

10. (10.) SV Fun-Ball Dortelweil                                 1:17

 

Vorschau:

 

Am Sonntag, den 4. Januar 2015 steht in der 1. Bundesliga der Spieltag Nummer 10 an.

 

 

Im Zusammenhang mit dem 8. und 9. Spieltag haben folgende Erstligisten Pressemitteilungen versendet:

 

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BC Beuel

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BC Düren

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BC Saarbrücken-Bischmisheim

Öffnet internen Link im aktuellen FensterTV Refrath

 

Der 1. BV Mülheim verweist zudem auf die Berichterstattung der Öffnet externen Link in neuem FensterLokalsportredaktion Mülheim an der Ruhr der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (WAZ).

 

Über die Badminton-Aktivitäten des SC Union Lüdinghausen berichtet stets die Öffnet externen Link in neuem FensterLokalsportredaktion Lüdinghausen der „Westfälischen Nachrichten“ (WN).

 

 

 

SPIELTAGE 8 und 9 (13./14.12.2014)

 

Spannendes Rennen um den Gewinn der "Herbstmeisterschaft"

 

(12.12.2014) In der 1. Bundesliga wird am kommenden Wochenende die Hinrunde im Rahmen der Saison 2014/2015 abgeschlossen. Wenn die Spieltage Nummer 8 und 9 (Samstag/Sonntag, 13./14. Dezember 2014) ausgetragen sind, steht der „Herbstmeister“ fest. Das Rennen um den (inoffiziellen) Titel verspricht Spannung: Schließlich treffen Tabellenführer TV Refrath (TVR) und der punktgleiche Zweitplatzierte, der 1. BV Mülheim, am Sonntag im Bergischen Land aufeinander.

 

Beide Teams haben hervorragende Chancen, ihre Partie zuvor zu gewinnen – wenngleich sie nicht in Bestbesetzung antreten können. Der 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim – als Tabellendritter mit einem Punkt Rückstand auf das Spitzenduo – hat ebenfalls gute Möglichkeiten, auf Tabellenplatz eins ins Jahr 2015 zu „rutschen“. Mit Interesse werden die Badmintonfans dabei insbesondere die Begegnung des BCB am Samstag mit dem 1. BC Beuel verfolgen: Die beiden Mannschaften liefern sich nicht allein seit vielen Jahren Badmintonduelle auf höchstem Niveau. Vielmehr wird am 13. Dezember 2014 erstmals das „Beueler Eigengewächs“ Marc Zwiebler gegen seine langjährigen Teamkollegen antreten. Der Europameister von 2012 im Herreneinzel wechselte ja bekanntlich zur Saison 2014/2015 zum Ligakonkurrenten ins Saarland. Auch Beuel, das derzeit drei Punkte hinter dem TV Refrath auf Tabellenplatz vier rangiert, könnte nach Beendigung der Hinrunde die Tabellenführung innehaben.

 

In der Tabelle geht es nach sieben von insgesamt 18 Partien im Rahmen der laufenden Punkterunde größtenteils noch relativ eng zu: Den Spitzenreiter aus Refrath und den sechstplatzierten Deutschen Mannschaftsmeister SC Union Lüdinghausen trennen vier Punkte. Erst dahinter ergibt sich eine größere Lücke: Der Tabellensiebte PTSV Rosenheim und der Tabellenachte 1. BC Düren haben bereits vier Zähler weniger auf der Habenseite als das Team aus dem Münsterland. Diese beiden Vereine wiederum trennen drei Zähler von den Abstiegsrängen: Sowohl Liga-Neuling TSV Neuhausen-Nymphenburg  als Tabellenneunter als auch Schlusslicht SV Fun-Ball Dortelweil konnten bislang erst einen Pluspunkt erzielen – im direkten Duell zum Saisonauftakt.

 

Die nächsten Begegnungen im Überblick:

 

Spieltag 8 (Samstag, 13.12.2014): PTSV Rosenheim – SC Union Lüdinghausen, SV Fun-Ball Dortelweil – TV Refrath I, 1. BV Mülheim – TSV Trittau I, 1. BC Beuel – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I (alle 14.00 Uhr), TSV Neuhausen-Nymphenburg – 1. BC Düren (15.00 Uhr).

Spieltag 9 (Sonntag, 14.12.2014): TSV Neuhausen-Nymphenburg – SC Union Lüdinghausen, PTSV Rosenheim – 1. BC Düren, TSV Trittau I – 1. BC Beuel, TV Refrath I – 1. BV Mülheim, 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I – SV Fun-Ball Dortelweil (alle 14.00 Uhr).

 

Der Tabellenstand vor dem 8. Spieltag:

 

1. TV Refrath I                                      12:2

2. 1.BV Mülheim                                   12:2

3. 1.BC Saarbrücken-Bischmisheim I      11:3

4. 1.BC Beuel                                       9:5

5. TSV Trittau I                                     8:6

6. SC Union Lüdinghausen                     8:6

7. PTSV Rosenheim                               4:10

8. 1. BC Düren                                      4:10

9. TSV Neuhausen-Nymphenburg           1:13

10. SV Fun-Ball Dortelweil                     1:13

  

Im Zusammenhang mit dem 8. und 9. Spieltag haben folgende Erstligisten Pressemitteilungen versendet:

 

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BC Beuel

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BC Saarbrücken-Bischmisheim

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BV Mülheim

Öffnet internen Link im aktuellen FensterTV Refrath

 

Der 1. BV Mülheim verweist zudem auf die Berichterstattung der Öffnet externen Link in neuem FensterLokalsportredaktion Mülheim an der Ruhr der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (WAZ).

 

Über die Badminton-Aktivitäten des SC Union Lüdinghausen berichtet stets die Öffnet externen Link in neuem FensterLokalsportredaktion Lüdinghausen der „Westfälischen Nachrichten“ (WN).

 

Außerdem überträgt „Badmintonsport Television" manche Begegnungen live im Internet. Die Programmübersicht finden Sie unter www.badmintonTVlive.de.

 

 

SPIELTAGE 6 und 7 (29./30.11.2014)

 

Refrath bleibt Tabellenführer

 

(30.11.2014) Der TV Refrath nimmt als Tabellenführer die letzten beiden Erstligapartien im laufenden Kalenderjahr in Angriff: Das Team aus dem Bergischen Land gewann am Doppelspieltag 6/7 (29./30.11.2014) seine beiden Heimspiele und belegt damit vor den Begegnungen Nummer 8 und 9 im Rahmen der Punkterunde 2014/2015 weiterhin den Spitzenplatz. Die nächsten Aufeinandertreffen sind auf den 13./14. Dezember 2014 terminiert, danach geht es erst im Jahr 2015 weiter.

Punktgleich (beide 12:2) auf Rang wie liegt nach wie vor der amtierende Deutsche Vizemeister 1. BV Mülheim, der am letzten Novemberwochenende wie Refrath zweimal vor eigenem Publikum siegreich war. Interessant dabei: Beide Top-Teams bezwangen den PTSV Rosenheim mit 4:2 und den TSV Neuhausen-Nymphenburg mit 5:1. Liga-Debütant Neuhausen (1:13) muss folglich weiter auf den ersten doppelten Punktgewinn in der Vereinsgeschichte im Badminton-Oberhaus warten und bleibt Tabellenneunter. Zwei Niederlagen erlitt am aktuellen Doppelspieltag auch der SV Fun-Ball Dortelweil (1:13). Die Hessen, die in der vorangegangenen Saison erstmals in der Eliteklasse an den Start gehen durften, bilden entsprechend nach wie vor das Tabellenschlusslicht. Neuhausen und Dortelweil konnten bislang erst einen Pluspunkt erzielen: Im Rahmen des 1. Spieltages trafen die vom Abstieg am stärksten bedrohten Vereine in Bad Vilbel aufeinander und trennten sich dort 3:3.

Neben Refrath und Mülheim gelang am 29./30. November 2014 einzig dem 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim ein doppelter Sieg. Die Saarländer halten damit Anschluss an das Spitzenduo: Der Rückstand des BCB auf Tabellenplatz eins bzw. zwei beträgt nach wie vor lediglich einen Zähler, Bischmisheim wird weiterhin auf Rang drei geführt (11:3).

Je einen Sieg und ein Unentschieden verzeichneten der 1. BC Beuel (9:5) als Tabellenvierter und Titelverteidiger SC Union Lüdinghausen (8:6) als Tabellensechster. Das NRW-interne Duell in Bonn endete 3:3.

Über einen Sieg durfte sich der TSV Trittau freuen (8:6), der als derzeitiger Tabellenfünfter wie Lüdinghausen einen Rückstand in Höhe von drei Punkten auf den „letzten“ Play-off-Platz aufweist. Einen Tag nach ihrer 0:6-Niederlage beim 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim bejubelten die Schleswig-Holsteiner ihrerseits einen 6:0-Erfolg – noch dazu auswärts.

Der PTSV Rosenheim tauschte unterdessen mit dem 1. BC Düren den Platz und ist nun Siebter, während die Mannschat von der Rur auf Rang acht geführt wird – allerdings punktgleich mit den Bayern (beide 4:10).

 

 

Die Begegnungen im Überblick:

 

Spieltag 6 (Samstag, 29.11.2014): 1. BC Beuel – SV Fun-Ball Dortelweil 5:1, SC Union Lüdinghausen – 1. BC Düren 4:2, 1. BV Mülheim – TSV Neuhausen-Nymphenburg 5:1, TV Refrath I – PTSV Rosenheim 4:2, 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I TSV Trittau I 6:0.

Spieltag 7 (Sonntag, 30.11.2014): TV Refrath I – TSV Neuhausen-Nymphenburg 5:1, 1. BV Mülheim – PTSV Rosenheim 4:2, SV Fun-Ball Dortelweil – TSV Trittau I 0:6, 1. BC Düren – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I 0:6, 1. BC Beuel – SC Union Lüdinghausen 3:3.

 

Der Tabellenstand nach dem 7. Spieltag:

 

1. (vor dem Doppelspieltag: 1.) TV Refrath I                                  12:2

2. (2.) 1.BV Mülheim                                                                    12:2

3. (3.) 1.BC Saarbrücken-Bischmisheim I                                      11:3

4. (4.) 1.BC Beuel                                                                         9:5

5. (5.) TSV Trittau I                                                                     8:6

6. (6.) SC Union Lüdinghausen                                                      8:6

7. (8.) PTSV Rosenheim                                                                4:10

8. (7.) 1. BC Düren                                                                       4:10

9. (9.) TSV Neuhausen-Nymphenburg                                            1:13

10. (10.) SV Fun-Ball Dortelweil                                                     1:13

 

Vorschau:

 

Am Samstag/Sonntag, den 13./14. Dezember 2014 stehen in der 1. Bundesliga die Spieltage Nummer 8 und 9 (= Abschluss der Hinrunde) an.

 

 

Im Zusammenhang mit dem 6. und 7. Spieltag haben folgende Erstligisten Pressemitteilungen versendet:

 

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BC Beuel

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BC Saarbrücken-Bischmisheim

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BC Düren

Öffnet internen Link im aktuellen FensterTV Refrath

 

Der 1. BV Mülheim verweist zudem auf die Berichterstattung der Öffnet externen Link in neuem FensterLokalsportredaktion Mülheim an der Ruhr der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (WAZ).

 

Über die Badminton-Aktivitäten des SC Union Lüdinghausen berichtet stets die Öffnet externen Link in neuem FensterLokalsportredaktion Lüdinghausen der „Westfälischen Nachrichten“ (WN).

 

Außerdem überträgt „Badmintonsport Television" manche Begegnungen live im Internet. Die Programmübersicht finden Sie unter www.badmintonTVlive.de.

 

 

SPIELTAGE 6 und 7 (29./30.11.2014)

 

Tabellenführer mit zwei Heimspielen

 

(28.11.2014) Nach mehr als drei Wochen Pause fliegen an diesem Wochenende (29./30.11.2014) wieder in der 1. Badminton-Bundesliga die Federbälle. Ausgetragen werden die Partien Nummer 6 und 7 im Rahmen der Punkterunde 2014/2015.

Während sowohl Tabellenführer TV Refrath als auch der punktgleiche 1. BV Mülheim (beide 8:6 Zähler) als Zweitplatzierter und der Tabellenvierte 1. BC Beuel (6:4) zwei Heimspiele vor sich haben, sind der drittplatzierte 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim (7:3), der sechstplatzierte Deutsche Mannschaftsmeister SC Union Lüdinghausen (5:5), der siebtplatzierte 1. BC Düren (4:6) und Tabellenschlusslicht SV Fun-Ball Dortelweil (1:9) jeweils einmal Gastgeber und Gast. Folglich bestreiten der TSV Trittau als aktueller Tabellenfünfter (6:4), der achtplatzierte PTSV Rosenheim (4:6) und Liga-Debütant TSV Neuhausen-Nymphenburg als derzeitiger Tabellenvorletzter (1:9) zwei Auswärtsspiele.

Nach fünf von insgesamt 18 Begegnungen im Rahmen der Punkterunde sind die Abstände zwischen den Mannschaften größtenteils noch sehr gering: Der Tabellenerste und der Tabellenzweite verfügen über die gleiche Bilanz, der Tabellendritte hat gerade einmal einen Zähler weniger auf der Habenseite. Den Vereinen auf den Rängen vier und fünf fehlen zur Tabellenspitze zwei Zähler, zum „letzten“ Play-off-Platz beträgt der Rückstand lediglich einen Punkt. Zwischen der Spitzenposition und Rang acht liegen vier Zähler – auch diese Lücke könnten zeitnah geschlossen werden. Lediglich Neuhausen und Dortelweil sind – mit einem Rückstand in Höhe von jeweils drei Punkten auf Tabellenrang acht – bereits etwas abgeschlagen.

Während die zusammen 16 Zweitligisten das Kalenderjahr 2014 am 30. November bereits beenden, folgen in der Eliteklasse für alle zehn Vereine noch zwei Partien vor dem Jahreswechsel: Die Spieltage Nummer 8 und 9 sind für das Wochenende 13./14. Dezember 2014 angesetzt. Folglich wird am dritten Adventssonntag die Hinrunde abgeschlossen und der – inoffizielle – „Herbstmeister“ steht fest.

 

Die nächsten Begegnungen im Überblick:

 

Spieltag 6 (Samstag, 29.11.2014): 1. BC Beuel – SV Fun-Ball Dortelweil (13.00 Uhr), SC Union Lüdinghausen – 1. BC Düren (14.00 Uhr), 1. BV Mülheim – TSV Neuhausen-Nymphenburg, TV Refrath I – PTSV Rosenheim (beide 16.00 Uhr), 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I TSV Trittau I (18.00 Uhr).

Spieltag 7 (Sonntag, 30.11.2014): TV Refrath I – TSV Neuhausen-Nymphenburg (11.00 Uhr), 1. BV Mülheim – PTSV Rosenheim, SV Fun-Ball Dortelweil – TSV Trittau I, 1. BC Düren – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I, 1. BC Beuel – SC Union Lüdinghausen (alle 14.00 Uhr).

 

Der Tabellenstand vor dem 6. Spieltag:

 

1. TV Refrath I                                       8:2

2. 1.BV Mülheim                                     8:2

3. 1.BC Saarbrücken-Bischmisheim I       7:3

4. 1.BC Beuel                                         6:4

5. TSV Trittau I                                      6:4

6. SC Union Lüdinghausen                      5:5

7. 1.BC Düren                                        4:6

8. PTSV Rosenheim                                4:6

9. TSV Neuhausen-Nymphenburg            1:9

10. SV Fun-Ball Dortelweil                      1:9

 

 

Im Zusammenhang mit dem 6. und 7. Spieltag haben folgende Erstligisten Pressemitteilungen versendet:

 

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BC Beuel

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BC Saarbrücken-Bischmisheim

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BV Mülheim

Öffnet internen Link im aktuellen FensterSC Union Lüdinghausen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterTV Refrath

 

Der 1. BV Mülheim verweist zudem auf die Berichterstattung der Öffnet externen Link in neuem FensterLokalsportredaktion Mülheim an der Ruhr der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (WAZ).

 

Über die Badminton-Aktivitäten des SC Union Lüdinghausen berichtet stets die Öffnet externen Link in neuem FensterLokalsportredaktion Lüdinghausen der „Westfälischen Nachrichten“ (WN).

 

Außerdem überträgt „Badmintonsport Television" manche Begegnungen live im Internet. Die Programmübersicht finden Sie unter www.badmintonTVlive.de.

 

 

SPIELTAG 5 (04./07.11.2014) - Teil 2

 

Bischmisheim und Beuel mit Kantersiegen

 

(08.11.2014) Mit den Begegnungen zwischen dem 1. BC Düren und dem 1. BC Beuel und zwischen dem TSV Neuhausen-Nymphenburg  und dem 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim wurde am Freitagabend (7. November 2014) der 5. Spieltag im Rahmen der Saison 2014/2015 abgeschlossen. Sowohl die Bonner als auch das Team aus dem Saarland verzeichneten deutliche Auswärtserfolge. Während der weiterhin drittplatzierte BCB lediglich einen Punkt Rückstand auf das Führungs-Duo TV Refrath I und 1. BV Mülheim aufweist, beträgt der Abstand zwischen Beuel und der Tabellenspitze aktuell zwei Zähler. Die Mannschaft aus dem Rheinland verbesserte sich im Vergleich zum 4. Spieltag um zwei Ränge und ist nun Tabellenvierter. Auf Platz fünf folgt die mit Beuel punktgleiche Zweitvertretung des TSV Trittau, dahinter rangiert – mit einem Punkt Rückstand auf Bonn und Trittau – Düren. Der Tabellenachte PTSV Rosenheim wiederum weist die gleiche Bilanz auf wie das Team von der Rur (beide 4:6). Entsprechend beträgt die Differenz auf der Habenseite zwischen dem Spitzenreiter und dem Tabellenachten derzeit lediglich vier Zähler. Die Vereine, die sich derzeit auf den Abstiegsrängen befinden, haben dagegen den direkten Anschluss verloren: Der Abstand von Liga-Neuling Neuhausen sowie von Dortelweil zu Düren bzw. Rosenheim beträgt bereits drei Punkte. Drei Partien vom 5. Spieltag waren bereits drei Tage zuvor ausgetragen worden. Dabei musste der 1. BV Mülheim seine erste Saisonniederlage hinnehmen und die Tabellenführung an den TV Refrath abgeben.

 

Die Begegnungen im Überblick:

 

Spieltag 5 (Dienstag/Freitag, 04./07.11.2014): PTSV Rosenheim – SV Fun-Ball Dortelweil 6:0, TSV Trittau I – TV Refrath I 3:3, SC Union Lüdinghausen – 1. BV Mülheim 4:2, 1. BC Düren – 1. BC Beuel 1:5, TSV Neuhausen-Nymphenburg – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I 0:6.

 

Der Tabellenstand nach dem 5. Spieltag:

 

  1. TV Refrath I                                            8:2
  2. 1. BV Mülheim                                        8:2
  3. 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I          7:3
  4. 1. BC Beuel                                            6:4
  5. TSV Trittau I                                           6:4
  6. SC Union Lüdinghausen                           5:5
  7. 1. BC Düren                                            4:6
  8. PTSV Rosenheim                                     4:6
  9. TSV Neuhausen-Nymphenburg                1:9
  10. SV Fun-Ball Dortelweil                            1:9

 

Vorschau: Am Samstag/Sonntag, den 29./30. November 2014 stehen in der 1. Bundesliga die Spieltage Nummer 6 und 7 an.

  

 

Im Zusammenhang mit dem 5. Spieltag haben folgende Erstligisten Pressemitteilungen versendet:

 

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BC Beuel

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BC Saarbrücken-Bischmisheim

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BC Düren

Öffnet internen Link im aktuellen FensterSC Union Lüdinghausen

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BV Mülheim

Öffnet internen Link im aktuellen FensterTV Refrath

 

Der 1. BV Mülheim verweist zudem auf die Berichterstattung der Öffnet externen Link in neuem FensterLokalsportredaktion Mülheim an der Ruhr der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (WAZ).

 

Über die Badminton-Aktivitäten des SC Union Lüdinghausen berichtet stets die Öffnet externen Link in neuem FensterLokalsportredaktion Lüdinghausen der „Westfälischen Nachrichten“ (WN).

 

Außerdem überträgt „Badmintonsport Television" manche Begegnungen live im Internet. Die Programmübersicht finden Sie unter www.badmintonTVlive.de.

 

 

SPIELTAG 5 (04./07.11.2014)

 

Die Neuauflage des DM-Endspiels 2014 steht bevor

 

(03.11.2014) Nach mehr als fünfwöchiger Pause fliegen in dieser Woche wieder in der 1. Badminton-Bundesliga die Federbälle: Ausgetragen werden die Partien vom 5. Spieltag im Rahmen der Saison 2014/2015. Dabei ist der Spieltag gesplittet: Während drei Begegnungen am Dienstagabend (4. November 2014) stattfinden, bestreiten vier Mannschaften ihre Spiele am Freitagabend (7. November 2014). Nach vier Spieltagen ist lediglich der 1. BV Mülheim noch ohne Punktverlust (8:0). Der Deutsche Vizemeister führt die Tabelle mit einem Vorsprung in Höhe von einem Punkt auf den zweitplatzierten TV Refrath I an (7:1), der somit bislang ebenfalls hervorragend aufschlug. Jeweils zwei Zähler weniger (5:3) weisen aktuell der 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim als Tabellendritter und die Spitzenmannschaft des TSV Trittau als Tabellenvierter auf. Es folgen auf den weiteren Plätzen der 1. BC Düren, der 1. BC Beuel (beide 4:4), Titelverteidiger SC Union Lüdinghausen (3:5), der PTSV Rosenheim (2:6) sowie auf den Abstiegsrängen Liga-Debütant TSV Neuhausen-Nymphenburg und der SV Fun-Ball Dortelweil (beide 1:7). Im Münsterland kommt es am Dienstagabend zur Neuauflage des Endspiels um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft 2014, das im Mai der SCU vor eigenem Publikum mit 4:2 für sich entschied.

 

Die nächsten Begegnungen in der 1. Bundesliga im Überblick:

 

Spieltag 5 (Dienstag/Freitag, 04./07.11.2014): PTSV Rosenheim – SV Fun-Ball Dortelweil, TSV Trittau I – TV Refrath I (beide Dienstag, 19.00 Uhr), SC Union Lüdinghausen – 1. BV Mülheim (Dienstag, 19.30 Uhr), 1. BC Düren – 1. BC Beuel, TSV Neuhausen-Nymphenburg – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I (beide Freitag, 19.00 Uhr).

 

 

SPIELTAGE 3 und 4 (26./27.09.2014 und 28.09.2014)

 

Mülheim einziger Erstligist ohne Punktverlust

 

Nach vier Spieltagen ist lediglich der 1. BV Mülheim noch ohne Punktverlust: Der Deutsche Vizemeister setzte sich auch am Sonntag gegen den als Mitfavoriten auf den Titelgewinn, personell allerdings derzeit im Herrenbereich arg geschwächten 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim souverän durch und führt die Tabelle somit mit 8:0 Zählern an. Zweiter ist aktuell der TV Refrath, der bislang eine überragende Saison bestreitet und im Rahmen des 4. Spieltages den traditionell äußerst heimstarken SC Union Lüdinghausen, seines Zeichens Deutscher Mannschaftsmeister 2014, in dessen Halle deutlich bezwingen konnte. Zufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf darf auch der TSV Trittau sein, der mit einer Bilanz von 5:3 Punkten momentan hinter dem punktgleichen BCB auf Platz vier rangiert. Den Schleswig-Holsteinern gelangen an diesem Wochenende wie Mülheim zwei Siege. Auch der amtierende DM-Dritte 1. BC Beuel fügte seinem Konto vier Pluspunkte hinzu. Liga-Debütant TSV Neuhausen-Nymphenburg blieb am 27./28. September 2014 dagegen ebenso ohne Punktgewinn wie der „Landesverbandskollege“ PTSV Rosenheim und der SV Fun-Ball Dortelweil aus Hessen. Letzterer bildet derzeit das Tabellenschlusslicht, Neuhausen liegt punktgleich auf Tabellenplatz neun und damit auf dem zweiten Abstiegsplatz.

 

Die Begegnungen in der 1. Bundesliga im Überblick:

 

Spieltag 3 (Freitag/Samstag, 26./27.09.2014): TV Refrath I – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I 3:3, TSV Trittau I – TSV Neuhausen-Nymphenburg 4:2, 1. BC Beuel – PTSV Rosenheim 5:1, 1. BV Mülheim – 1. BC Düren 4:2, SV Fun-Ball Dortelweil – SC Union Lüdinghausen 2:4.

Spieltag 4 (Sonntag, 28.09.2014): TSV Trittau I – PTSV Rosenheim 5:1, 1. BC Beuel – TSV Neuhausen-Nymphenburg 5:1, SC Union Lüdinghausen – TV Refrath I 1:5, 1. BC Düren – SV Fun-Ball Dortelweil 6:0, 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I – 1. BV Mülheim 1:5.

 

Vorschau: Am Dienstag, den 4. November 2014 steht in der Eliteklasse der 5. Spieltag an.

 

 

Im Zusammenhang mit dem 3. und 4. Spieltag haben folgende Erstligisten Pressemitteilungen versendet:

 

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BC Beuel

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BC Saarbrücken-Bischmisheim

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BC Düren

Öffnet internen Link im aktuellen FensterTV Refrath

 

Der 1. BV Mülheim verweist zudem auf die Berichterstattung der Öffnet externen Link in neuem FensterLokalsportredaktion Mülheim an der Ruhr der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (WAZ).

 

Über die Badminton-Aktivitäten des SC Union Lüdinghausen berichtet stets die Öffnet externen Link in neuem FensterLokalsportredaktion Lüdinghausen der „Westfälischen Nachrichten“ (WN).

 

Außerdem überträgt „Badmintonsport Television" manche Begegnungen live im Internet. Die Programmübersicht finden Sie unter www.badmintonTVlive.de.

 

 

SPIELTAG 2 (16.09.2014)

 

Ausschließlich Kantersiege im Rahmen des 2. Spieltages

 

Zwei Tage, nachdem die zehn Erstligisten in die Saison 2014/2015 gestartet sind, stand für alle Mannschaften bereits der 2. Spieltag an. Die Partien, die am Dienstagabend (16. September 2014) ausgetragen wurden, endeten teils mit bemerkenswerten - da in dieser Deutlichkeit nicht unbedingt erwarteten - Ergebnissen. Für eine der größten Überraschungen sorgte wohl der TV Refrath, der das NRW-Derby gegen den amtierenden DM-Dritten 1. BC Beuel mit 6:0 für sich entschied. Auch dass der aktuelle Deutsche Mannschaftsmeister SC Union Lüdinghausen im Aufeinandertreffen mit dem 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim kein Match für sich entscheiden konnte, bedeutet zweifelsohne ein unvorhergesehenes Resultat - wenngleich die Gäste aus Nordrhein-Westfalen nicht mit ihrer Spitzenmannschaft antraten und zudem das Dameneinzel nicht regulär ausgetragen wurde. Ungeschlagen sind nach zwei von insgesamt 18 Spielen im Rahmen der Punkterunde der BCB als Spitzenreiter, der TV Refrath als Tabellenzweiter und der drittplatzierte Deutsche Vizemeister 1. BV Mülheim.

 

Die Begegnungen im Überblick:

 

Spieltag 2 (Dienstag, 16.09.2014): TV Refrath I – 1. BC Beuel 6:0, TSV Trittau I – 1. BC Düren 1:5, 1. BV Mülheim – SV Fun-Ball Dortelweil 5:1, 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim – SC Union Lüdinghausen 6:0, TSV Neuhausen-Nymphenburg - PTSV Rosenheim 1:5.

 

Vorschau: Am Freitag und am Samstag (26./27. September 2014) steht in der Eliteklasse der 3. Spieltag an. Der 4. Spieltag folgt am Sonntag, den 28. September 2014.

 

 

Im Zusammenhang mit dem 2. Spieltag haben folgende Erstligisten Pressemitteilungen versendet:

 

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BC Beuel

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BC Saarbrücken-Bischmisheim

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BC Düren

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BV Mülheim

Öffnet internen Link im aktuellen FensterTV Refrath

 

Der 1. BV Mülheim verweist zudem auf die Berichterstattung der Öffnet externen Link in neuem FensterLokalsportredaktion Mülheim an der Ruhr der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (WAZ).

 

Über die Badminton-Aktivitäten des SC Union Lüdinghausen berichtet stets die Öffnet externen Link in neuem FensterLokalsportredaktion Lüdinghausen der „Westfälischen Nachrichten“ (WN).

 

Außerdem überträgt „Badmintonsport Television" manche Begegnungen live im Internet. Die Programmübersicht finden Sie unter www.badmintonTVlive.de.

 

 

SPIELTAG 1 (14.09.2014)

 

Historischer Punktgewinn für Neuhausen

 

Der TSV Neuhausen-Nymphenburg hat gleich in seiner ersten Partie in der Vereinsgeschichte in der 1. Badminton-Bundesliga einen Punktgewinn verzeichnet: Das Team aus München kam im Rahmen des 1. Spieltages in der Saison 2014/2015 (Sonntag, 14. September 2014) im Auswärtsspiel beim SV Fun-Ball Dortelweil zu einem 3:3. Ein Remis gab es auch in der Begegnung zwischen dem Deutschen Mannschaftsmeister SC Union Lüdinghausen und dem TSV Trittau, wobei der für die Gastgeber aus Nordrhein-Westfalen aufschlagende Belgier Yuhan Tan im 1. Herreneinzel wegen einer Verletzung aufgeben musste. Mit einem Sieg starteten unterdessen der amtierende Deutsche Vizemeister 1. BV Mülheim, der letztjährige Tabellenvierte 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim und der Tabellenachte TV Refrath in die neue Spielzeit. Allen Vereinen gelangen dabei Auswärtserfolge.

 

Die Begegnungen im Überblick:

 

Spieltag 1 (Sonntag, 14.09.2014): 1. BC Düren – TV Refrath I 1:5, SC Union Lüdinghausen – TSV Trittau I 3:3, PTSV Rosenheim – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I 0:6, SV Fun-Ball Dortelweil – TSV Neuhausen-Nymphenburg 3:3, 1. BC Beuel – 1. BV Mülheim 2:4.

 

Vorschau: Bereits am Dienstag (16. September 2014) steht in der Eliteklasse der 2. Spieltag an.

 

Im Zusammenhang mit dem 1. Spieltag haben folgende Erstligisten Pressemitteilungen versendet:

 

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BC Beuel

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BC Saarbrücken-Bischmisheim

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BC Düren

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BV Mülheim

Öffnet internen Link im aktuellen FensterTV Refrath

 

Der 1. BV Mülheim verweist zudem auf die Berichterstattung der Öffnet externen Link in neuem FensterLokalsportredaktion Mülheim an der Ruhr der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (WAZ).

 

Über die Badminton-Aktivitäten des SC Union Lüdinghausen berichtet stets die Öffnet externen Link in neuem FensterLokalsportredaktion Lüdinghausen der „Westfälischen Nachrichten“ (WN).

 

Außerdem überträgt „Badmintonsport Television" manche Begegnungen live im Internet. Die Programmübersicht finden Sie unter www.badmintonTVlive.de.

 

 

SAISONVORSCHAU

 

Neuhausen erstmals im Badminton-Oberhaus vertreten

Das Team des SC Union Lüdinghausen geht erstmals als Titelverteidiger an den Start. Foto: Claudia Pauli.

 

(10.09.2014, CP) Mit einem Liga-Neuling startet die 1. Badminton-Bundesliga am 14. September 2014 in die 44. Saison in der Historie (Premieren-Spielzeit 1971/1972): Der TSV Neuhausen-Nymphenburg aus dem Bayerischen Badminton-Verband (BBV) schlägt in der neuen Spielzeit erstmals in seiner Vereinsgeschichte mit seiner Spitzenmannschaft in der Eliteklasse auf. Das Team aus München holte in der Saison 2013/2014 in der 2. Bundesliga Süd den Meistertitel und sicherte sich damit das Startrecht im Badminton-Oberhaus für die Spielzeit 2014/2015.

 

Als Titelverteidiger geht unterdessen der SC Union Lüdinghausen ins Rennen. Auch dies bedeutet eine Premiere: Der Verein aus dem Badminton-Landesverband Nordrhein-Westfalen (BLV-NRW) durfte nach einem 4:2-Erfolg über den 1. BV Mülheim (ebenfalls BLV-NRW) im Play-off-Finale 2014 am 11. Mai den Gewinn seiner ersten Deutschen Mannschaftsmeisterschaft bejubeln.

 

Erst Punkterunde, dann Play-offs

Da zahlreiche Erstligisten ihren Kader im Vergleich zur Saison 2013/2014 mehr oder weniger stark verändert haben, ergeben sich hinsichtlich der einzelnen Begegnungen interessante neue Konstellationen. Zunächst bestreiten alle Teams eine 18 Spieltage umfassende Punkterunde, die aus einer Hin- und aus einer Rückrunde besteht. Anschließend ermitteln die erfolgreichsten drei Vereine im Rahmen von Play-offs den Deutschen Mannschaftsmeister. Als Top-Favoriten auf den Einzug in die Endrunde um den Hans-Riegel-Pokal gelten die Vereine, die bereits in jüngerer Vergangenheit die Tabellenplätze eins bis drei unter sich ausmachten: Neben dem SC Union Lüdinghausen und dem Deutschen Rekordmannschaftsmeister 1. BV Mülheim (13 Titelgewinne in Folge von 1968 bis 1980) sind dies der 1. BC Beuel (BLV-NRW; Titelträger in den Jahren 1981, 1982 und 2005) und der 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim (Saarländischer Badmintonverband, SBV; Titelträger in den Jahren 2006 bis 2010). Die SG EBT Berlin hingegen, die in den Jahren 2011 bis 2013 den DM-Titel holte, zog sich zur Saison 2014/2015 aus der Eliteklasse zurück. Unabhängig davon nahm die (damalige) 2. Mannschaft des Vereins aus der Hauptstadt das Aufstiegsrecht wahr, das sie sich im Frühjahr 2014 als Meister der Regionalliga Nord gesichert hatte, und schlägt somit in der anstehenden Spielzeit in der 2. Bundesliga (Nord) auf.

 

Mehrere Vereine mit etlichen deutschen Nationalspielern

Die Badmintonfans dürfen sich auf etliche Erstliga-Begegnungen freuen, an denen zahlreiche deutsche Nationalspieler beteiligt sind: Besonders viele Bundeskaderathleten des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) haben traditionell der 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim, der 1. BC Beuel, der TV Refrath (BLV-NRW), der PTSV Rosenheim (BBV) und der SV Fun-Ball Dortelweil (Hessischer Badminton-Verband, HBV) in ihren Reihen. Auch Liga-Debütant TSV Neuhausen-Nymphenburg setzt primär auf heimische Athleten.

 

Die Punkterunde endet am 22. März 2015. Das Play-off-Halbfinale ist für den 26. April 2015 vorgesehen, das Play-off-Finale um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft soll am 3. Mai 2015 ausgetragen werden.

 

Tabellenerster automatisch für das Finale qualifiziert

Im Play-off-Halbfinale stehen sich die beiden Vereine gegenüber, die nach Abschluss der Punkterunde die Tabellenplätze zwei und drei belegen. Der Tabellenzweite hat in der Vorschlussrunden-Begegnung Heimrecht. Das Play-off-Finale bestreiten der Tabellenerste nach Abschluss der Punkterunde und der Gewinner der Halbfinalpartie. Der Verein, der nach den 18 regulären Spieltagen die Spitzenposition innehat, ist automatisch für das Finale um den Hans-Riegel-Pokal qualifiziert und darf zudem als Gastgeber des Endspiels fungieren.

 

Den Gang zurück in die 2. Bundesliga (Nord oder Süd – je nach Zugehörigkeit) müssen zur jeweils folgenden Saison üblicherweise die beiden Erstligateams antreten, die am Ende der jeweils aktuellen Punkterunde die Tabellenränge neun und zehn belegen. Die dadurch frei werdenden Plätze im Badminton-Oberhaus nehmen im Normalfall die Meister der zweithöchsten deutschen Spielklassen ein. Im Hinblick auf die Saison 2014/2015 wurde aufgrund besonderer Konstellationen (u. a. Rückzug Berlins aus der 1. Bundesliga) allerdings von dem Prinzip abgewichen.

 

Die zehn Erstligisten in der Saison 2014/2015:

·         SC Union Lüdinghausen

(Deutscher Mannschaftsmeister 2013/2014; Badminton-Landesverband Nordrhein-Westfalen)

·         1. BV Mülheim (Deutscher Vizemeister; Badminton-Landesverband Nordrhein-Westfalen)

·         1. BC Beuel (DM-Dritter = Play-off-Halbfinalist; Badminton-Landesverband Nordrhein-Westfalen)

·         1. BC Saarbrücken-Bischmisheim I (Platz 4; Saarländischer Badmintonverband)

·         1. BC Düren (Platz 6; Badminton-Landesverband Nordrhein-Westfalen)

·         TSV Trittau I (Platz 7; Schleswig-Holsteinischer Badminton-Verband)

·         TV Refrath I (Platz 8; Badminton-Landesverband Nordrhein-Westfalen)

·         PTSV Rosenheim (Platz 9; Bayerischer Badminton-Verband)

·         SV Fun-Ball Dortelweil (Platz 10; Hessischer Badminton-Verband)

·         TSV Neuhausen-Nymphenburg

(Meister in der 2. Bundesliga Süd und damit Aufsteiger; Bayerischer Badminton-Verband)

 

Zweitligisten starten parallel

Die jeweils acht Mannschaften in der 2. Bundesliga Nord und in der 2. Bundesliga Süd starten ebenfalls am 14. September 2014 in die neue Spielzeit. Die zweithöchsten deutschen Spielklassen wurden zur Saison 1988/1989 eingeführt, sodass 2014/2015 die 27. Spielzeit in der Geschichte ansteht. Sie endet in beiden Staffeln nach insgesamt 14 Spieltagen – sieben in der Hinrunde und sieben in der Rückrunde – am 22. März 2015. Der TV Emsdetten (BLV-NRW) gibt in der neuen Saison sein Debüt in der 2. Bundesliga. Er gehört der Nord-Staffel an. 

 

Drei Vereine zweifach vertreten

Drei Vereine sind auch in der Saison 2014/2015 mit insgesamt zwei Mannschaften in den beiden höchsten deutschen Spielklassen vertreten: Der 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim spielt in der 1. Bundesliga und in der 2. Bundesliga Süd um Punkte, der TV Refrath und der TSV Trittau sind in der 1. Bundesliga und in der 2. Bundesliga Nord aktiv.

   

 

 


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.