Anfragen und Rückmeldungen an badminton.de 2002 und 2003

 

 

Zur Titelseite Leserseiten

2004

2005

2006

2007

         

       

Ist da Korrekturbedarf beim Adventskalender-Rätsel?
(12.12.03) fragt Kristof Schimweg aus Gambach
Kann es sein, dass sich in dem
Adventskalender-Rätsel ein Fehler befindet? Unter Türchen 5 befindet sich eindeutig Nicol Pitro. Allerdings sind in der Reihe für diese Antwort sechs Buchstaben vorgesehen. Ist da ein Strich zu viel?
Vielen Dank für den Hinweis. Da war tatsächlich, ein Strichlein zuviel angegeben. Nun ist's korrigiert.

                     

Einen Hinweis auf http://www.bvhervest-dorsten.de/ 
(6.12.) vermisst Dorstens Sportwart Horst Reckwardt
Wie ich zum wiederholten male feststelle ist die Websiteadresse vom BVH-Dorsten nun geändert worden. Warum steht jetzt gar keine Website Adresse dort?
Ich habe die Website durchgegeben und ich hoffe Ihr könnt die Adresse mit auf Eurer Website aufnehmen. Es wäre schön wenn es klappt. Die Website vom BVH steht auch beim BLV auf den Seiten.
Wann und von welcher E-Mail-Adresse wurden die wiederholten Hinweise gegeben, fragt badminton.de zurück?

                       

Wie kommen wir an Karten fürs olympische Badmintonturnier?
(25.11.) erkundigt sich Familie Steiger aus Plattling
Da wir als badmintonbegeisterte Familie nächstes Jahr nach Griechenland fahren, möchten wir natürlich den Badmintonwettbewerb live miterleben. Aus diesem Grunde bitte wir, uns die günstigsten Möglichkeiten zu nennen, wie wir an Eintrittskarten kommen können.
badminton.de fragte den Olympiaexperten Horst Rosenstock: Das Nationale Olympische Komittee für Deutschland (NOK) hat als Generalagenten für Eintrittskarten zu den Olympischen Spielen 2004 wieder die Firma DERTOUR GmbH & Co KG ernannt. Anschrift: Emil-von-Behring Str. 6, 60439 Frankfurt a. Main, Tel: 069 / 9588 00, Fax: 069 / 9588 1010. Es gibt einen Sonderprospekt von DERTOUR "Olympische Spiele Athen 2004". Der Prospekt ist möglicherweise in guten Reisebüros zu erhalten.
Ein weiterer Anbieter ist VIETEN tours, Bagestr. 85, 40479 Düsseldorf, Tel: 0211 / 17 7000, E-Mail:
info@vietentours.de. Der entsprechende Prospekt von Vietentours heißt "Sportreisen 2003 / 2004 Olympische Spiele Athen 2004".

                          

Wie komme ich an die BADMINTON SPORT?
(20.11.) fragt Martina Kuhaupt aus Berlin
Können Sie mir bitte sagen, wo ich das Magazin Badminton Sport beziehen kann. Auf der Internetseite des Badminton Verbands habe ich keine Informationen gefunden.
Auf badminton.de wird dreimal auf die Badminton Sport hingewiesen: Bei DBV-Führung, bei DBV-Turniere und bei DBV-Sponsoren.

                             

Wo erhalte ich Informationen über Schläger?
(12.11.03) fragt Christian Pöllath aus ?
Bin Badmintonanfänger und Freizeitspieler. Hab aber schon öfters einen Badminton- oder Squashschläger in der Hand gehabt. Leider hab ich auf Eurer Homepage keinerlei Kaufberatung gefunden. Was für einen Schlaeger sollte ich mir als Freizeitspieler gönnen? Genügt da ein Wilson Titanium? Gibt's ab EUR 12 auf Ebay. Oder sollte ich etwas mehr investieren? Hat badminton.de vielleicht ein paar Tips für den Schlägerkauf?
In der November-Ausgabe der DBV-Verbandszeitschrift Badminton Sport gibt es einen umfangreichen Schlägertest. In vier Preiskategorien wurden Schläger von unter 50 Euro bis über 100 Euro getestet. Dort gibt es auch Infos zu Handling, Beschleunigung, Kontrolle, Design und Preis-Leistungs-Verhältnis.

                             

Wo ist die nächste WM?
(28.10.) fragt Peter Gahr aus München
Trotz intensiver Nachforschungen im Internet habe ich noch nicht herausgefunden, wo die nächsten Weltmeisterschaften in Badminton stattfinden. Können Sie mir da weiterhelfen?
Wir können. Wie badminton.de am 28.7. unter WM geht nach Kalifornien - Glückliches Amerika meldete, werden die Individual-WM 2005 in Anaheim bei Los Angeles (üblicherweise Mai/Juni) und die Mannschafts-WM in Peking (März) ausgetragen. Großereignisse in 2004: Thomas- und Uber Cup vom 7. bis 16. Mai in Jakarta und Olympische Spiele in Athen (Badminton vom 14. bis 21. August).

                           

Ihre englischsprachige Webseite proudly presents
(26.9.03) Christine Czayka aus Buchholz
Gerade bin ich beim Stöbern auf Ihre Website gestoßen und war sehr beeindruckt von der umfänglichen Darstellung. Auch ich habe eine Site, die dem Besucher Badminton in seinen Regeln und Facetten näherbringen soll - in englischer Sprache. Es würde mich sehr freuen, wenn Sie Ihrerseits einen Link zu meiner Site
www.badminton-kickstart.com setzen würden.
Das tun wir gerne, fragen aber, woher die Informationen stammen, dass die ersten europäischen "Turniere" in Badminton House ausgetragen wurden und dass man in Kirchen gespielt hat.

                           

Nach Videos von der WM in Birmingham
(28.8.) fragt Michael Arnolds aus Senden
"Ich suche aktuelle DVD oder Video über Badminton WM 2003 in Birmingham.
z.B. Endspiel Herreneinzel.
Haben Sie mir einen Tipp oder Link wo solches zu beziehen ist?"
Wahrscheinlich wird die IBF wie von den letzten Großereignissen auch Video- oder dvd-Aufnahmen herausbringen. Der Internetauftritt von
IBF-Smashstore ist allerdings zur Zeit nicht im Netz. Wer ansonsten Quellen für WM-Aufnahmen weiß, möge sich bei badminton.de melden.

              

Auch in Deutschland werden Badminton-Videos angeboten
(28.8.) meldet Spitzenspieler Boris Reichel aus Köln
"Zu der Anfrage von Stefan Keller vom 11.8: Badmintonvideos sind auch unter
www.badmintonvideos.de zu finden. Da braucht man nicht unbedingt im Ausland zu bestellen."

                              

Zum zehntägigen Server-Ausfall von badminton.de im August
(28.8.) äußert sich Univ. Lektor Dr. Mike Alexander Populorum
(www.populorum.de), Badmintoncheftrainer Universität Salzburg und TSV 1896 Freilassing und geprüfter Schiedsrichter am 19. August in der Badminton-Mailingliste "jumpsmash"
"Hm, das ist so eine gschicht mit der gschicht von der informativen und auch
funktionierenden und noch dazu offiziellen badminton-webseite in unserem
nachbarlande. da ich in meinem info-portal auch ab und an informationen aus
D publiziere und nicht permanent rumsuchen mag hab ich mich schon seit
längerem entschlossen, eine verlässliche seite dazu aufzurufen nämlich:
www.blv-nrw.de. die sind seit jahren (so wie mein portal) im netz, immer verfügbar, und man findet was man so sucht übers badmintongeschehen in d und auch ausserhalb. also davon können die "frischlinge" von badminton.de nur lernen!"

                       

Auf der Suche nach Badminton-Videos
(11.8.03) ist Stephan Kellner aus Coburg
Ich spiele selbst Badminton seit ca. 15 Jahren. Ich bin aber auch ein leidenschaftlicher Sammler von Badminton-Aufnahmen. Ich habe sämtliche internationalen Verbände angeschrieben, aber keiner verkauft solche Aufnahmen.
Vor allem Herreneinzel und Herrendoppel bin ich interessiert. Es sollten Aufnahmen sein internationaler Turniere z.B. Thomas Cup.
Versuch's mal bei der IBF 
www.smashstore.com dort bei dvds, videos.... oder im Shop des englischen Verbandes www.baofe.co.ukWer andere Quellen weiß, kann Stephan anmailen unter SKelllner@aol.com.

                    

Zufrieden mit WM-Berichterstattung
(11.8.) ist Ex-Nationalspielerin Heike Schönharting.
Herzlichen Dank für die schönen WM-Berichte auf badminton.de. Hat mir wirklich gut gefallen.

                          

Unzufriedenheit mit Berichterstattung äußert Nationalspieler Thomas Tesche
(11.8.) in einer Mail vom 5. August.
Zum badminton.de-Bericht über das Mixed
Tesche & Mette – Robertson & Emms bei der WM: 
Sehr geehrter Herr Knupp, ich habe gestern überrascht gelesen, dass Sie mich in Ihrem Artikel über das Mixed gegen Robertson/Emms auf der WM in einigen Saetzen zitiert haben, ohne dass wir überhaupt miteinander geredet haben. Dies scheint mir durch die meiner Meinung überaus unglückliche Verquickung Ihrer Position als Chefredakteur von Badminton.de und dem Amt eines Vizepraesidenten im DBV entstanden. Als Vizepräsident sassen Sie im Lager der deutschen Mannschaft und haben dadurch die Sätze aufgeschnappt, die ich Ihnen in Ihrer Funktion des Chefredakteurs nicht gegeben hätte, da ich Badminton.de aufgrund der einseitigen Berichterstattung und Kritik, speziell den Doppelspielern gegenueber, in den vergangenen Monaten und Jahren eigentlich kein Interview mehr geben wollte und in Zukunft auch nicht mehr geben werde.
Mit freundlichen Gruessen Thomas Tesche

                       

Zur Meldung über die badminton.de-Platzierung bei Google 

(18.7.) ergänzt Oliver Winter vom Ergebnisdienst www.milon.de die Milon-Position
Herzlichen Glückwunsch für die Spitzenplatzierung der Seite auf google.
Ich möchte nur kurz darauf hinweisen, dass es bei der Vermarktung von Internetangeboten nach unseren Erfahrungen in der Regel eher auf die Anzahl der ausgelieferten Seiten und nicht der Anfragen ankommt.
Es werden immer mehr Anfragen an den Server gestellt als Seiten ausgeliefert, daher ist der Wert unter Seiten in der Statistik auch geringer.
Ein Werbekunden ist daran interessiert, wie oft seine Werbung tatsächlich angezeigt wird (-> Wert Seiten).
Ganz nebenbei noch ein kleiner Hinweis: Wird in google "Sportergebnis" eingegeben, steht milon.de auf Platz 1, noch vor Seiten wie Sport1.de. :).

                      

Wer das Jugend-Ranglistenturnier im Oktober in Augsburg ausrichtet
(24.6.03) weiß Meinrad Fichtner besser
Meinrad Fichtner, u.a. Pressewart der
TSG 1885 Augsburg, schreibt: "Habe gerade in der badminton.de "geschmökert" und u.a. den Artikel "Gastgeber für Jugend-Ranglistenturniere" vom 16.5. gefunden. Darf ich bitte darauf hinweisen, dass das 1. DBV-RLT U15 / U17 nicht von der DJK Augsburg, sondern von der TSG Augsburg ausgerichtet wird? Ich weiß das ziemlich genau, ist mein Verein und wir stecken schon seit einiger Zeit in den Vorbereitungsarbeiten."
Danke schön für den Hinweis. Wurde umgehend korrigiert.

                       

Wann im nächsten Jahr die Veteranen-Europameisterschaft sei
(20.6.) fragt Karl-Heinz "Kalle" Zinn aus Schiffdorf
Die Badmintonabteilung des Geestemünder TV in Bremerhaven richtet seit 13 Jahren unser Internationales Oldie-Turnier um den Buddelschiff-Cup aus. Wir müssen unsere Halle für das nächste Jahr bestellen und haben nun ein Problem, da wir noch nicht den Termin für die EM bzw. die WM der Alterklassen (O-35 bis O-75) wissen. Unter EuroBadminton.org ist ebenfalls nicht zu ersehen. Vielleicht haben Sie ja schon die neuen Termine. Wir möchten natürlich nicht ohne die Weltmeister unser Turnier ausrichten.
Es ehrt badminton.de natürlich, dass dort mehr zu erfahren sein soll, als auf der Veranstalter-Website. Die nächste WM findet in zwei Jahren statt. Als vorläufiger Termin für die Europameisterschaft ist bisher "Ende Mai, Anfang Juni" bekannt. Eine Rückfrage bei EBU-Generalsekretät Brian Agerbak ergab, dass das EBU-Council erst Mitte Juli über den endgültigen Termin und Austragungsort 2004 entscheidet. 

                     

Warum's die erste Schwarze Karte gab
(17.6.) sieht Sachsens Schiedsrichterwart Manfred Willner ungenau begründet
Zur Meldung über die
erste Schwarze Karte im Badminton folgende Richtigstellung:
In der Ausgabe 2002/2003 des DBV-Handbuches "Satzungen, Ordnungen, Spielregeln" erhielt die in den "Anweisungen für Spielfeldoffizielle" bei badminton.de aufgeführte Ansage "... wegen schlechten Betragens" einen neuen Wortlaut. Sie lautet nun:
Bei den Sanktionen Verwarnung/Fehler: " ... wegen unsportlichen Verhaltens" 
Bei der Sanktion  Disqualifikation: " ... wegen grober Unsportlichkeit".
Der Text in der badminton.de-Meldung wurde entsprechend des deutschen Wortlautes natürlich umgehend korrigiert. Im englischen Original ist allerdings bei allen Sanktionen die gleiche Begründungs-Ansage festgelegt: warning for misconduct, fault for misconduct, disqualified for misconduct.

                      

Schattenbadminton
(19.5.) will
Michael Martin Abteilungsvorsitzender des
TSV Rot-Weiß Auerbach in Bensheim nicht spielen
Wo finde ich denn die Badmintonspielregeln? Insbesondere interessiert mich, ob es Vorschriften bezüglich der Beleuchtung/Helligkeit gibt, da momentan bei uns in der Halle gespart wird und nur noch die Hälfte der Beleuchtung eingeschaltet wird (dies ist kein Scherz, sondern brutale Realität).
Die Regeln finden sich bei badminton.de unter Service / Spielregeln Badminton. Sie sagen allerdings nichts über Beleuchtung oder Lichtverhältnisse aus. Unter 1. Spielfeldausstattung werden nur Forderungen an die Hallenhöhe gestellt. Für die Lichtverhältnisse in Sporthallen ist die DIN 18032 Sporthallen heranzuziehen. Die alte Fassung enthält noch Lux-Werte, die neue verweist auf die Europanorm EN 12193 für Sportstättenbeleuchtung. Die ist für verschiedene Sportarten unterschiedlich. Im Badminton sind für Schul- und Freizeitsport 300 Lux horizontal vorgeschrieben. (Die wird bei der üblichen Hallenbeleuchtung meist weit überschritten.)

                                              

Wieviel Turnierausrichter gibt es in Deutschland?

(26.4.03) fragt Anders Pallisgaard, a badminton player from Roskilde in Denmark

I've seen badminton.de (an updated site, I must say), and hope you can helpme. I'm trying to make some statistics about how many clubs there are in Germany, and how many of them arrange open tournaments? Can you give me that information, or do you know where I should look for it. My German is not the best, and I've tried to search badminton.de for this information, but I can't find it.The number of clubs (= Anzahl der Vereine) you'll find under "DBV-Statistics". We had 2787 in 2002. I think nobody knows, how many organizers of open tournaments we have. But look at the website www.badminton-turniere.de von Stephan Unterburger. There you get an impression and can count by yourself.

                     

Zu Berichten über Spielerwechsel in Bischmisheim vom 20.3. und 2.4.
(4.4.) geht folgende E-Mail ein:
Wir waren sehr überrascht auf badminton.de zu lesen, wer zukünftig in unserem Club spielen wird und wer uns verlassen darf. Richtig hierbei ist, dass zwei Neuzugänge geplant sind (Michael Fuchs und Carina Mette) – aber bis zum heutigen Tag besteht kein Vertragsverhältnis zwischen uns und diesen Spielern. Katja Michalowsky hatte auf Empfehlung des Vorstands die Vertragskündigung eingeleitet, jedoch zwischenzeitlich mit der Clubführung eine weitere Zusammenarbeit ins Auge gefasst. 
 
Janine Göbbel, Marc Buchholz, Frank Liedke - Vorstand des
BC Saarbrücken/Bischmisheim

                      

Zu den Meldungen über die Rückzüge von Mannschaften aus der 1. Liga
(28.3.03) merkt Torsten Ost, Kassenwart von Eintracht Südring Berlin an
Die Seite badminton.de hat sich in letzter Zeit in Punkto Aktualität und Ausführlichkeit sehr verbessert. Hierzu vielen Dank. Allerdings hätte ich eine Anmerkung: 
Ich würde Sie bitten, in Zukunft bei der Redaktion etwas vorsichtiger bei der Wortwahl in Bezug auf die Bundesliga-Berichterstattung zu sein, denn Phrasen wie "das Platzen der Finanzblase" und "Epoche der Übertreibungen" sind Formulierungen, die meiner Meinung nach auf der offiziellen Seite des DBV nichts zu suchen haben, da Sie Ihre eigene negative Meinung der beiden Vereine Bayer Uerdingen und Eintracht Südring widerspiegeln und eine Form der Nichtachtung der erbrachten Leistungen im letzten Jahrzehnt wie beispielsweise dem bislang einzigen deutschen Gewinn des Europapokals 1999, der langjährigen intensiven Mitarbeit von Rainer Behnisch in allen möglichen DBV-Gremien sowie der Europapokalausrichtung 2002 darstellen, die fast schon beleidigend ist. Zudem erleichtert es natürlich nicht die Zusammenarbeit in der Zukunft von mir mit Ihnen, denn der BC Eintracht Südring spielt ja auch weiterhin in der 2. Bundesliga Nord, im nächsten Jahr übrigens ausschließlich mit deutschen Spielern. Sind wir dann in Ihren Augen auf einmal ein würdigerer Vertreter des deutschen Badmintonsports? 
Da wir in der Vergangenheit eigentlich immer einen guten Kontakt hatten und ich diesen auch für die Zukunft erhalten möchte, hoffe ich, dass Sie Sich meine Worte noch einmal durch den Kopf gehen lassen.

                                   

Das "Kasperletheater" um die Zählweise
(27.3.) veranlassen Stefan Rennholz vom Barsbütteler SV aus Hamburg zu einigen Anmerkungen über die Leistungsfähigkeit von Mann und Frau
Ich kann mich nicht entsinnen, bei einer weltweit betriebenen, olympischen Sportart ein solches Hickhack erlebt zu haben und habe große Befürchtungen, dass diese Uneinigkeit über die Zählweise dem Badmintonsport eher schadet als nutzt.
So etwas kann unser Sport - insbesondere in Deutschland, wo seine Popularität leider eher stagniert - überhaupt nicht gebrauchen.
Was mich jedoch am allermeisten stört ist der Umstand, dass bislang scheinbar nicht darüber nachgedacht wurde, warum es in einer Disziplin (dem Dameneinzel) überhaupt eine Abweichung gegenüber der Zählweise in allen anderen Disziplinen gibt. Darüber habe ich noch nie eine Diskussion mitbekommen.
Seit langem ist bekannt, dass Männer durch ihre körperlich stärkere Konstitution zwar kurzfristig eine größere Leistung erbringen können, Frauen jedoch in der Ausdauer und bei Dauerbelastung eher leistungsfähiger sind. Da längere Sätze eher letzteres fordern, habe ich nie verstanden, warum ausgerechnet bei den Frauen nur bis 11 gespielt wird. Eher müsste es umgekehrt sein, also kürzere Sätze bei den Männern.
W
enn denn nun vom englischen Verband mit der Diskriminierung der Frauen argumentiert wird, um wieder zu längeren Sätzen im DD und MD zurückzukehren, dann empfinde ich es als höchst inkonsequent, das DE nach wie vor bei 11 Punkten Satzlänge zu belassen. Folge ich der englischen Argumentation, muss ich doch wirklich fragen, warum denn an dieser Stelle eine Diskriminierung nicht stattfindet.
Vielleicht kann ich ja von einem kompetenten Badminton-Kollegen über diese Merkwürdigkeiten aufgeklärt werden. Außerdem rege ich an, für Anmerkungen dieser Art bei "badminton.de" ein Forum einzurichten, wo sich Spieler, Trainer, Funktionäre und sonstige Interessierte austauschen können.

    

Die Schlusstage der WM in Eindhoven
(24.3.03) schilderte eine begeisterte Christiane Krawietz vom TV Kleinniedesheim (LV RHP)
Am Wochenende waren wir in Eindhoven und haben unsere erste Weltmeisterschaft miterlebt. Wir waren von der Atmosphäre begeistert.
Am Samstag und Sonntag saßen wir im "chinesischen Fanblock" - Wahnsinn! Fast wie im Fußballstadion. Wie muss das in Asien sein, wenn hunderte von Chinesen ihre Stars anfeuern und den Gegner unter Druck setzen?! Wenn wir in Deutschland so eine Stimmung hinbekommen würden...
Die Organisation von den Holländern war auch toll. Die Spitzenspieler wurden nicht abgeschottet und der Kontakt Zuschauer - Spieler war jederzeit möglich (nicht nur für VIP´s!)
Wir kannten nur Turniere in Deutschland (Leverkusen, Saarbrücken…) hier verschwanden die Spieler hinter den Kulissen und man sieht sie nur aus der Ferne.
Begeistert hat uns am Samstag das Herrendoppel Dänemark - Korea. Als die Dänen durch Unterstützung der Zuschauer immer besser ins Spiel kamen und dieses dann auch noch gewonnen haben. Hier haben wir richtig mitgefiebert!
Das anschließende Damendoppel hingegen war eine Enttäuschung. Ein Chinese fragte: "Did you see the womens double? It was so boring!"
Auf jeden Fall war es ein tolles Badminton-Wochenende und hat uns dazu animiert nach Griechenland zu fahren um Badminton bei Olympia 2004 mitzuerleben (in der Hoffnung die gleiche Stimmung vorzufinden - auch das gehört zum Sport).

                 

Zur Nicht-Übertragung der WM-Spiele aus Eindhoven durch das Fernsehen
(19.3.) macht
Daniel Striffler aus Bad Mergentheim einen Vorschlag
Ich habe einen Vorschlag! Da ich bei Eurosport (die früher immer etwas über Badminton z.B Swiss Open gebracht haben) eine E-Mail-Anfrage gemacht habe, ob sie Badminton senden, haben sie mir geschrieben, dass keine Sendung geplant sei. Wenn jetzt jeder, der sich für Badminton und seine Stars interessiert und große Turniere im TV sehen will, eine Mail an Eurosport
info@eurosport.co.uk oder DSF zuschauerredaktion@dsf.de schreibt - sich vielleicht sogar beschwert - könnte vielleicht mal wieder etwas gesendet werden.

                            

Vergebliche Fahndung nach dem Wort aller Worte
(1.3.) läßt Ralf Rasche aus Bonn nicht schlafen
Ich habe auf badminton.de vergeblich einen Hintergrund gesucht, wo der Begriff Badminton herkommt, wo das Wort entstanden ist.
Das soll sich hiermit ändern: Badminton House war und ist der Sitz des Herzogs von Beaufort in der englischen Grafschaft Gloucestershire. Von hier hat das Spiel seinen Namen, wenngleich es auch höchstwahrscheinlich nicht in der großen Fronthalle "erfunden" worden ist, wie der verblichene ("late") Duke es gerne glauben machen wollte. Es ist vermutlich von Kolonialoffizieren aus Indien mitgebracht worden. Dort ist um 1860 unter dem Namen "Poona" ein vergleichbares Spiel mit Schlägern und gefiedertem Ball dokumentiert.
Wie das "Spiel von Badminton" auf das Badmintonspiel überging, ist nicht gesichert. An europäischen Fürstenhöfen waren nämlich vorher auch Spiele mit Schlägern und gefiederten Bällen bekannt, z.B. battledore & shuttlecock in England. Der Name Battledore bezeichnet auch die verwendeten Schläger, die ursprünglich ein Holzbrettchen waren. Die in Badminton House benutzten Schläger waren mit Pergament bespannt. Sie sind dort heute noch in einer kleinen Sammlung frühzeitlicher Requisiten zusammengetragen. Handschriftlich dokumentiert ist auf einem dieser Battledores in Badminton House der erste Federballrekord: "Im Spiel gehalten mit Geraldine Somerset am Samstag, 12. Januar 1850, 2117mal. Henriette Somerset."
In den ersten dokumentierten Regeln von 1883 wird das Spiel als "Lawn Tennis, das mit Federbällen anstatt Bällen gespielt wird" bezeichnet.
Am 12.9.1893 wurde von 14 Clubs im Seebad Southsea bei Portsmouth die "Badminton Association" gegründet, die spätere Badminton Association of England.

                     

Zu Marc Zwieblers Erfolgsroute bei den French Open
(28.2.) John Ellis, Président von CEBA Strasbourg
Marc Zwiebler hat nicht Nicholas KIDD geschlagen (wie irrtümlicherweise auf der French Open Website angegeben). Kidd hatte sich vor Turnierbeginn wegen Verletzung zurückgezogen und war in der Hauptrunde durch Olivier FOSSY (FRA) ersetzt worden. Der Irrtum ist inzwischen auf der Website korrigiert worden.

                        

Individuelle Fernseh-Information
(28.2.03) Christian Abert vom BC Alpenpower aus Schongau
Wäre es möglich, mich per E-Mail über bevorstehende Sendungen im Fernsehen zu informieren?
Alle bekannten Informationen über Badmintonsendungen sind auf der Homepage und im Ressort Service unter Badminton-TV zu finden. Einen Newsletter-Dienst betreibt badminton.de leider nicht.

                          

Zur Berichterstattung von den French Open
(23.2. 17.46 Uhr) Antoine Kurschilgen vom 1. BC Beuel an DBV-Geschäftsstelle 
Reife Leistung: Da gewinnt mal ein Deutscher ein internationales Turnier und die offiziellen Leuchten vom DBV glänzen durch journalistische Ignoranz und berichten stattdessen vom preussischen Untergang in Basel!!!
Zur Information: L'allemand Marc Zwiebler a envahi la France en gagnant l'Open de France à Paris!!!

                     

Gehen den Koreanern die Namen aus...?
(22.2.) ... fragt Franklin Wahab von der SG Anspach besorgt beim Blick auf die
Swiss Open Teilnehmer
Dass das Volk der Koreaner nur ein begrenztes Repertoire an Familiennamen (YIM, KIM, LEE, YUNG, HUANG etc.) hat, das war uns ja schon bekannt, aber dass zwei verschiedene koreanische Damendoppel genau die gleichen Namen haben, ist schon sehr verblüffend. Ist das jetzt ein Fehler oder haben die Koreaner einfach nur so wenige Namensvariationen?
Schaut mal bei www. swissopen.com in die
Resultate vom Damendoppel. Da gewinnen im ersten Viertel Schjöldager/Harder in der zweiten Runde gegen YIM Kyung Jin/LEE Kyung Won. Im zweiten Viertel verlieren Christiansen/Nielsen in der zweiten Runde gegen (Achtung jetzt kommt´s) auch gegen YIM Kyung Jin/LEE Kyung Won?!
Sind das tatsächlich zwei verschiedene Doppel? Oder darf man jetzt mehrmals für ein Turnier melden (was ich begrüßen würde, dann hätte man mehrere Chancen...)?
Fragen über Fragen. Wer weiß Bescheid?
Kann jemand Franklin seine Sorgen nehmen oder ist es nötig, dem liebenswerten koreanischen Volk nomenklaturisch zu helfen?

                         

Gibt's keine Einsteiger-Regeln?
(14.2.) Hartmut Nolte aus Minden
Könnten Sie sich vorstellen, dass jemand, der gern Badminton spielen möchte, aber die Regeln nicht kennt, sie versucht auf ihrer Website zu finden? Vielleicht sogar eine vereinfachte, verständliche Form für Einsteiger ins Freizeit-Badminton? Wenn ja, können Sie sich vorstellen, eine solche Seite in den Internet-Auftritt des Verbandes zu stellen? Oder habe ich nur nicht richtig nachgeschaut?
Mit freundlichem Gruß, aber ein wenig enttäuscht.
Sollen Sie nicht länger sein. Darum schärfen wir gerne Ihren Blick durch eine
Klickaufforderung zu den Badminton-Regeln im Ressort Service. 

                         

Falsche Vollgurkenmaske in Rätselhaftes Badmintonuniversum

(28.1.02) Marlies Fritsch, Rätselmacherin

Sehr geehrter Herr Redacktör! Mit Erstaunen habe ich auf Ihrer wäwäwä-Seite gelesen, wie Sie meine kleine grafische Spielerei mit Herrn (unleserlich) als Vollgurkenmaske bezeichnet haben. Wenn schon ein Begriff aus der Welt der Hautsanierung - dann doch wohl Quarkkompresse. Damit Sie mal sehen, wie eine richtige Gurkenmaske aussieht, habe ich eine für Sie angefertigt. Da können Sie dann gleich selbst raten, wem sie aufgelegt wurde.Hausaufgabenhilfe(1.3.) wollen Andy Müller und Andy Egger aus der Schweiz Wir, zwei Schüler der KZO Wetzikon in der Schweiz, schreiben eine Arbeit über das Thema Taktik im Badminton. Vielleicht ist es badminton.de möglich, uns entsprechende Unterlagen zukommen zu lassen. Wie wäre es, wenn ihr selbst mal sucht. Zum Beispiel unter Google Badminton Taktik eingeben... - und schon findet man auf der Seite duerrholz.de, einen Aufsatz über Badminton-Taktik: "Beim Wettkampfspiel Badminton ist Ziel, den Ball so zu platzieren, dass der Gegner ihn entweder nicht mehr erreichen kann, zu eigenen Fehlern gezwungen wird..."

                       

Südwestdeutsche Meisterschaft U 13 - U 19
(21.1.03) Christian Glass, Webmaster von www.bv-rheinland.de
Auf der Ergebnisseite ist der folgende Fehler: streiche MD U13 1. Spoddeck/Vermaßen (Thüringen/Hessen) - setze MD U13 1. Spoddeck/Vermaßen (Thüringen/BV Rheinland).
Ina Vermaßen kommt vom TB Andernach.

    

      

Ab hier abwärts 2002

      

Mannschafts-WM
(20.12.02) Herbert Kleuskens aus Aachen
Wir überlegen zur Badminton-WM am 22.3. per Bus anzureisen. Können Sie mir sagen wo ich Infos zu Karten und Zeiten etc. finden kann?
Was aus Eindhoven bekannt ist, steht unter Aktuelles.

   

Ergebnisse 2. Bundesliga Süd vom 10. Spieltag
(19.12.02) Michael Keck vom BC Bischmisheim
Könntest Du bitte unser Ergebnis aus der 2.Bundesliga Süd von Bischmisheim gegen Neubiberg umändern. Ihr schreibt 5:3, es war aber 6:2.

   

Auch mal Quizzen
(15.12.02) Dieter Wolfgang Birk, DIWOBI Dienstleistungen, Oppenau
Ich war gerade auf der
www.badminton.at Seite. Man sollte ruhig auch einmal Fremdgehen, bezogen auf anderen Badmintoninternetseiten, um sich zu informieren. Gehen Sie ruhig auch einmal auf diese Seite. Gehen Sie dann auf "FUN Sport" und als Experte im Badminton können Sie mit links alle Fragen des Quiz beantworten. Wäre das etwas für die badminton.de  Seite?

    

Verein in Suchmaschine eintragen
(14.12.02) Stefanie Morgen vom DJK Pluwig-Gusterath
Die DKJ Pluwig-Gusterath hat eine große Badmintonabteilung. Bitte nehmen Sie
unseren Verein in Ihre "Suchmaschine" auf. Die Sporthalle ist in 54317 Pluwig, Tel. 06588/2166. Abteilungsleiter Badminton ist Günter Welter, In der Weidenwies 9, 54316 Pluwig, Tel.: 06588/2746.
Mit "Suchmaschine" meinen Sie vermutlich das
Geographische Badminton Informations-System, das Dieter Gläßer auf badmintonsport.de installiert hat und auf das wir unter "Service / Verein finden" hinweisen. Um einen Verein dort eintragen zu lassen, bitte das System aufrufen und "Feedback" anklicken.

                

Nicht gefunden
(9.12.02) Dieter Wolfgang Birk, DIWOBI Dienstleistungen, Oppenau
Seit die Internetseite umgestellt wurde fehlen einige Möglichkeiten. Zum Beispiel sind nicht alle Landesverbände auf der Homepage verlinkt, zum Beispiel der Baden-Württembergische fehlt. Es ist mir ein Rätsel, wenn es 17 Landesverbände gibt, warum nur 7 verlinkt sind.
In diesem Zusammenhang habe ich dann eine Kontaktmöglichkeit gesucht, genau dies mitzuteilen, (es bliebe mir natürlich noch, den Herrn Kniepert persönlich zu Kontaktieren) auch dies Fehlanzeige. Auf jeder besseren Homepage gibt es einen Link zum Webmaster, im Übrigen ist diese Kontaktmöglichkeit in der Regel unter Impressum zu finden, auch ein Impressum finde ich keines.

                       

Besser erinnern
(9.12.02) sollte man, Benjamin Stritzke vom ASC Spandau (Berlin)
Ich habe eine Anregung. Da ich die letzten drei bis vier Übertragungen im Fernsehen verpasst habe, würde ich drum bitten, vielleicht die Erinnerungen an die Übertragung folgendermaßen zu gestalten: nicht wie momentan: Achtung nicht vergessen: Heute Übertragung... sondern Achtung nicht vergessen: Morgen Übertragung.
Ich bin nämlich der Meinung, dass die meisten Leute nicht am Vormittag ins Internet gehen, sondern eher abends.

                          

Wo kann ich Trainer werden?
(26.11.02) Markus Köhnlein vom VFB Neckarrems
Ich spiele seit 1996 Badminton und habe überlegt, ob wir nicht noch aktiver werden, und uns weiterbilden sollen, da wir selbst keinen Trainer mehr haben, und viele Mitglieder bei uns eher „freizeitmäßig“ mitspielen.  Wir befinden uns in Neckkarrems im Landkreis Ludwigsburg. Wir haben uns schon umgeschaut, ob es an einer Schule Möglichkeiten gibt, sich weiterzubilden, jedoch ohne Erfolg. Des Weiteren haben wir uns gefragt ob es die Möglichkeit gibt, einen Trainerschein zu machen, jedoch fand der Verein keinerlei Informationen und von anderen Vereinen erfuhr ich, dass auch sie keine Ahnung haben.
Für die Trainer und Übungsleiter-Ausbildungen sind üblicherweise die Lehrwarte der Landesverbände zuständig. Sie organisieren auch regelmäßig Ausbildungen. Ein Verzeichnis der Lehrwarte gibt es hier bei badminton.de, für Baden-Württemberg ist Klaus Schipke zuständig.

                       

Nicht erwähnter Grund für Frankreichs Stärke im Vorbericht zum Länderspiel gegen Polen
(25.11.02) Christian Blume von Phönix Bonn
Schade fand ich, dass Sie bei den Parallelen zu Frankreich nicht erwähnt haben, dass während Frankreich sich durch Einbürgerung verstärkt hat (Pi, Popov, Stojanov, Hristova), Polen durch eigene Nachwuchsspieler stark geworden ist, was meiner Meinung weit mehr Anerkennung verdient.

      

Wo finde ich, wo ich Badminton anschauen kann?
(24.11.02) Helen Kurmann aus Aschaffenburg
Stehen die Termine für nationale Turniere 2003 (bevorzugt Bayern, Hessen) schon fest?
Schauen Sie doch mal in den Terminplan von badminton.de.

                    

Eine Frage zur Netzhöhe
(18.11.02) Iris Brost aus Stuttgart
Wir sind eine kleine Gemeinschaft von sechs bis acht Frauen die gerne Badminton spielen. Meine Frage wäre: Wie hoch genau muss ein Badmintonnetz eigentlich sein?
Netzhöhe: außen (d.h. am Pfosten bei den äußeren Seitenlinien) 1,55 m, innen (in der Mitte) da es durchhängt - 1,524 m.

                     

Zur Aktualität von badminton.de
(30.10.02) Manuel Rösler, webmaster
www.badminton.at mailt aus Kopenhagen
"Auf badminton.de bekomme ich am schnellsten alle wichtigen Ergebnisse", erzählte der Sportverantwortliche der seriösen dänischen Tageszeitung "Politiken", Sören Michael Hansen. "Meist sogar schneller als die IBF…"

                    

Zum Ausscheiden von Karin Schnaase bei der WM U 19 in Pretoria
(30.10.) Theo Heitbaum, Westfälische Nachrichten
Ich kann leider nirgendwo finden, aus welchem  Land  Ying Long  (MAC) kommt. Können  Sie  mir das weiterhelfen?
MAC steht für Macau (früher Macao), das bis 1999 portugiesische Territorium im Südosten China. Der Verband heißt Associacao de Badminton de Macau.

                  

Falsche Hallenanschrift Erstligamannschaft von Lüdinghausen
(18.10.02) Jörg Christensen, Webmaster von www.scunion08.de
Leider ist die Hallenangabe für unsere 1. Mannschaft aus der 1. Bundesliga nicht richtig angegeben. Sie lautet korrekt: TH St. Antonius-Gymnasiums (Hinterm Hagen). Die veröffentlichte Hallenanschrift gilt für alle anderen Mannschaften unseres Vereins.

     

Zur Bildunterschrift der Gehörlosen-Europameister 2002 in Basel
(18.10.02) Manfred Willner / BV Sachsen,  Pass-Stelle & Schiedsrichterwart
Möchte hiermit um eine Korrektur bei der Bildunterschrift bitten:  Der vierfache Medaillengewinner der GL-EM Oliver Witte ist nicht aus Berlin sondern seit 31.07.2001 Mitglied/Stammspieler beim sächsischen Regionalligavertreter TSV Blau-Weiß Röhrsdorf.

                         

Über Badminton im Kreis Olpe 

(16.10.02) schreibt Heinz Quellmalz aus ? h.quellmalz @ 12move.de

Ich erstelle ein Buch über die Geschichte des Sports im Kreis Olpe. Wann und wo wurde Badminton zum ersten Mal gespielt? Wann in Deutschland? Wann im Kreis Olpe - Gründungs-bzw. Eintrittdsdatum der angeschlossenen Vereine? Wettkampfformen, Verbandsstruktur. Wir können Ihnen bei der Badmintongeschichte des Kreises Olpe auch nicht weiterhelfen. Die Vereine sind nicht Mitglied im Bundesverband. Der DBV ist 1953 gegründet worden, der LV NRW ebenso. Die Empfehlung lautet, über die Adressenseite des Landesverbandes NRW www.blv-nrw.de die Anschriften der Vereine im Olper Raum zu besorgen und dort zu recherchieren. Wer Heinz Quellmalz helfen kann - oben ist sein Mail-Adresse.

                

Zu Nominierungen für Länderspiel U 19 GER - DEN

 (23.8.) merkt Norbert Atorf / Jugendwart LV NRW an:

Da hat sich im Vorbericht zu den Länderspielen ein kleiner Fehler eingeschlichen. Unter U19 eingeladen sind steht Olaf Schulz-Holstege (BRC Eschweiler NRW). Seit dem Frühjahr ist dieses allerdings nicht mehr richtig. Es heißt jetzt wieder wie früher (1. BC Beuel NRW). Bitte korrigieren, damit es sich nicht weiter in anderen Berichten einspinnt.


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.