Deutschland - Frankreich
29. November in Viernheim 2:3
30. November in Straßburg 3:2

 

 

Zur Titelseite Länderspiele.
Zu den vorhergegangenen Länderspielen gegen Frankreich.

 

 

Deutschland - Frankreich 3:2
Am 30.11.05 in Strasbourg-Koenigshoffen, Salle Herrade, Rue des Comtes. Zur Website des Ausrichters.
Revanche geglückt
MX: Kristof Hopp & Kathrin Piotrowski - Erwin Kehlhoffner & Elodie Eymard 21:18 18:21 21:17
DE: Nicole Grether - Pi Hongyan 8:21 10:21
HE: Marcel Reuter - Jean-Michel Lefort 22:20 21:13
DD: Sandra Marinello & Kathrin Piotrowski - Elodie Eymard & Elisa Chanteur 21:11 15:21 21:12
HD: Kristof Hopp & Roman Spitko - Mihail Popov & Svetoslav Stoyanov 19:21 16:21
Erstes Länderspiel für Marcel Reuter vom TuS Wiebelskirchen. 
DBV-Sportdirektor Martin Kranitz: "Revanche geglückt. Diesmal haben wir gewonnen. Für's Publikum wär es wahrscheinlich schöner gewesen, wenn jeweils zuhause gewonnen worden wäre.
Insgesamt waren es aber zwei schöne Spiele gegen Frankreich, wir werden sie im nächsten Jahr nach dem gleichen Modus wiederholen. Noch ein Wort zu Marcel Reuter. Dass er in seinem ersten Länderspiel einen so gestandenen Spieler wie Lefort relativ souverän geschlagen hat, das hat mir schon gut gefallen. Er hat sich hier sehr gut verkauft und eine prima Leistung gebracht."

    

Deutschland  - Frankreich 2:3
Am Dienstag, 29. November 2005 in Viernheim, Waldsporthalle. Ausrichtergemeinschaft: BC Viernheim und Advantage Sportmarketing (Heinz Bußmann), Delmenhorst. Zur Ausrichterwebsite der Viernheimer.

Die letzten beiden Ballwechsel entschieden zugunsten der Franzosen
MX: Michael Fuchs & Sandra Marinello - Jean-Michel Lefort & Weny Rahmawati  21:16 18:21 14:21
HE: Marc Zwiebler - Simon Maunoury 21:16 21:13
DE: Nicole Grether - Pi Hongyan 12:21 17:21
DD: Sandra Marinello & Kathrin Piotrowski - Elodie Eymard & Weny Rahmawati 21:12 19:21 21:15
HD: Roman Spitko & Michael Fuchs - Mihail Popov & Erwin Kehlhoffner 21:17 15:21 19:21.

Als Trainer war Jeroen van Dijk dabei. Die ursprünglich für das Einzel vorgesehene Xu Huaiwen konnte wegen einer Achillessehnenreizung nicht spielen, sie war allerdings vor Ort. 850 Zuschauer.
DBV-Sportdirektor Martin Kranitz: "In Viernheim hier war es ein angenehmes Ambiente, die Zuschauer waren gut dabei. Hat allen Spass gemacht. Und spannend war es auch noch am Ende, denn das Herrendoppel war äußert knapp. Insgesamt war es ein offenes Match, die Franzosen haben gut gespielt. Mit der Rallypoint-Zählweise kommen manche Spieler besser, manche schlechter weg. Zuletzt gegen Schottland dachte ich, sie sei insgesamt günstiger für uns, aber diesmal kamen wir nicht so gut damit zurecht. Wenn jeder Punkt zählt, geht es manchmal eben sehr schnell und der Satz ist weg. Aber das ist ein Prozess, da müssen sich alle eingewöhnen."

     

Rallypoint-Zählweise wird verwendet
(16.11.05) DBV-Sportdirektor Martin Kranitz teilt mit, dass bei den beiden Länderspielen gegen Frankriech nach Absprache mit der französischen Teamleitung nach der neuen Rallypoint Zählweise (2 Gewinnsätze bis 21, jeder Ballwechsel zählt) gezählt wird. Diese war zuvor schon bei den beiden Länderspielen im September  gegen Schottland und bei Jugendländerspielen gegen Dänemark getestet worden.

So funktioniert die Rallypoint-Zählweise. Zur Diskussion darüber

   

Hansjosef Krieger als Referee benannt
(7.11.05) Harald Schallenberg von DBV-Schiedsrichterausschuss hat für das Länderspiel gegen Frankreich folgende vier Schiedsrichter benannt: Michael Geissel (Kriftel), Jörg Heiskel (Langerwehe), Christof Osebold (Trier) und Wolfgang Meyers (St. Ingbert). Als Referee wurde Hansjosef Krieger aus Rheinstetten bestellt.

    

BC Viernheim präsentiert Länderspiel-Knüller mit Weltklasse-Badminton in der Viernheimer Waldsporthalle

Ein Vorbericht von Heinz Bußmann
(28.10.05) Die Badminton-Sensation ist perfekt. Der Deutsche Badminton-Verband hat den wohl sportlich hochkarätigsten und aufregensten Auftritt seiner Nationalmannschaft in diesem Jahr mit dem offiziellen Länderspiel gegen Frankreich am Dienstag, den 29. November 2005 nach Viernheim vergeben. Der BC Viernheim präsentiert in Zusammenarbeit mit Advantage Sportmarketing somit den sicherlich zahlreichen Zuschauern durch diese überaus attraktive Länderspielpaarung einen Badminton-Knüller der absoluten Spitzenklasse.
Deutschland gegen Frankreich in der Viernheimer Waldsporthalle heißt WELTKLASSE PUR. Die verantwortlichen Nationaltrainer beider Länder habe sich frühzeitig in die Planung schauen lassen.

Duell Pi Hongyan gegen Xu Huaiwen
Im Rahmen des Ländervergleiches ist u.a. das Dameneinzel Pi Hongyan (Frankreich) gegen Xu Huaiwen (Deutschland) vorgesehen. Seit Jahren hat es auf deutschem Boden nicht mehr ein Dameneinzel der absoluten Weltklasse im Rahmen eines Länderspieles gegeben. Die Französin Pi als Weltranglistenvierte trifft auf die Deutsche Xu als Weltranglistensiebte. Ein richtiger Leckerbissen für alle Badmintonfans, ja für alle Sportfans. Für die Französin Pi Hongyan hat dieses Match zudem noch eine besondere Bedeutung: Sie unterlag der Deutschen im Viertelfinale der Weltmeisterschaften vor wenigen Wochen im kalifornischen Anaheim (USA). Xu Huaiwen gelang durch diesen Sieg der Gewinn der Bonzemedaille, der ersten Medaille überhaupt bei einer WM für das deutsche Badminton. In Viernheim kommt es somit zur WM-Revanche im Dameneinzel.
Lange Länderspielabstinenz für die Region
Das letzte Länderspiel begeisterte die Region Südhessen/Nordbadenwürttemberg vor inzwischen über 19 Jahren. Am 14. Oktober 1886 gastierte in der proppevollen Mannheimer Karl-Diehm-Halle die Auswahl Chinas und besiegte des deutsche Team mit einem deutlichen 6:1. Speziell bei Badminton-Länderspielen hat sich in den vergangenen Jahren in Deutschland viel geändert. In fast allen Bereichen wie Eröffnungszeremonie, Präsentation der beteiligten Mannschaften, sportliche Durchführung, Moderation usw. kann man inzwischen von Eventcharakter sprechen. Alles ist lockerer, erlebnisreicher, spektakulärer geworden. Fast „südamerikanische Stimmung“ auf den Tribünen in den Sporthallen gilt inzwischen bundesweit als selbstverständlich. Rasseln, Trommeln, Fahnen usw. sind geradezu erwünscht.
Marc Zwiebler für das Einzel vorgesehen
Für das Länderspiel in Viernheim sind von den Verantwortlichen insgesamt fünf Spiele in den Disziplinen Damen- und Herreneinzel, Damen- und Herrendoppel sowie im Mixed vorgesehen. Die voraussichtliche Veranstaltungslänge beträgt gut drei Stunden. Im Herreneinzel soll mit dem amtierenden deutschen Meister Marc Zwiebler einer der wohl spektakulärsten und sprunggewaltigsten deutschen Akteure auf das Spielfeld gehen. Die kompletten Aufgebote werden von den Trainern zu einem späteren Zeitpunkt benannt.
Kartenvorverkauf
Eintrittskarten können über alle Vereine in der genannten Region (in vier Landesverbänden im Umkreis von ca. 80 km) erworben werden. Sämtliche Vereine habe von den Ausrichtern ein ermäßigtes Angebot per Post erhalten. Interessierte Sportkollegen sollen sich hier an die Abteilungsleitung bzw. den Vereinsvorstand wenden.  Ansonsten können auch über die Badmintonevent-Agentur Advantage Sportmarketing (Heinz Bußmann) in Delmenhorst (Tel. 04221-121100 oder über E-Mail:
 info@badmintonevents.de) Eintrittskarten (möglichst Sammelbestellungen) bestellt werden. Für Vereine kosten die Eintrittskarten im Vorverkauf für Erwachsene 10,50 €uro (statt 13,00 €) und 7,50 €uro (statt 9,00 €) ermäßigt für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte.



Ausstatter der Nationalmannschaften des DBV
Teams mit Trikolore: Französisches Veranstaltungsplakat.

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.