Deutschland U 23 - Schottland
in Bad Oeynhausen 4:1
und in Hamm 5:0

 

 

Zur Titelseite Länderspiele.

 

Zu Testzwecken wird nach folgender Zählweise gespielt: Rallypoint bis 21; ab 20:20 zwei Punkte Vorsprung bis maximal 30. Zwei Gewinnsätze. (Vgl. Meldung vom 28.7.05.). Hier gibt es die Ausführungsbestimmungen als pdf-Datei.

Deutschland - Schottland 4:1
Am 7. September 2005 in Bad Oeynhausen-Werste (LV NRW), Sporthalle im Schulzentrum Nord, Grüner Weg 28. Ausrichtergemeinschaft: 1. SC Bad Oeynhausen und Advantage Sportmarketing aus Delmenhorst. Ausrichterwebsite: www.1sco-badminton.de.
Referee: Hans-Joachim Ontyd. Schiedsrichter: Walter Becker, Helmut Bodenstein, Hans Richter, Mark Speight. Trainer GER: Detlef Poste, Trainer SCO: Dan Travers.

   MX: Roman Spitko & Carina Mette - Andrew Bowman & Michelle Douglas 21:17 21:11 (28')
   DE: Nicole Grether - Susan Hughes 17:21 10:21 (32')
   HE: Sven Eric Kastens - Craig Goddard 19:21 21:11 21:10 (45')
   DD: Carina Mette & Michaela Peiffer - Imogen Bankier & Emma Mason 21:11 14:21 21:13 (50')
   HD: Johannes Schöttler & Michael Fuchs - Andrew Bowman & Watson Briggs 23:21 17:21 21:16 (51')

300 Zuschauer, 35 Grad Hallentemperatur. Der vorgesehene Tim Dettmann musste seinen Einsatz im Doppel wegen einer Handverletzung absagen und wurde durch Johannes Schöttler ersetzt, der so zu seinem ersten Länderspieleinsatz kam. Angetan war Bundestrainer Detlef Poste besonders von Kastens und vom deutschen Mixed: "Die haben entgegen ihrer sonstigen Gewohnheit, schon mal aus der Defensive zu spielen, diesmal gut den Ball flach gehalten und sich durch Netzspiel Angriffsmöglichkeiten verschafft." Zur Rallyepoint-Zählweise meint der Bundestrainer: "Die von der IBF beabsichtigte Wirkung ließ sich erkennen. Es geht alles schneller und es wird insgesamt kürzer. Andererseits rücken auch die Ergebnisse näher zusammen. Und Konzentrationspausen kann sich niemand mehr leisten, dann sind unter Umständen gleich zehn Punkte weg." 

Im ersten Länderspiel gleich ein Sieg: Johannes Schöttler vom VfL 93 Hamburg.

Deutschland - Schottland 5:0             

Am 8. September 2005 in Hamm (LV NRW), Märkische Sporthalle, Wilhelm-Liebknecht-Straße. Ausrichtergemeinschaft: BC 1971 Herringen und Advantage Sportmarketing aus Delmenhorst.
Referee: Klaus-Michael Becker. Schiedsrichter: Helmut Bodenstein, Walter Becker, Mathias Kühler, Mirco Schmidt.
Der Ausrichter hat eine Website eingerichtet:
http://www.schottland.bcherringen.de/

   MX: Michael Fuchs & Birgit Overzier - Andrew Bowman & Michelle Douglas 21:13 21:18
   HE: Roman Spitko - Craig Goddard 21:19 21:19
   DD: Birgit Overzier & Michaela Peiffer - Imogen Bankier & Emma Mason 21:11 20:22 21:8
   DE: Juliane Schenk - Michelle Douglas 21:9 21:8
   HD: Johannes Schöttler & Michael Fuchs - Andrew Bowman & Watson Briggs 21:19 21:15. 

500 Zuschauer. DBV-Sportdirektor Martin Kranitz: "Heute ging es schneller als gestern. Es schien auch, dass sich unsere besser an die neue Zählweise gewöhnt haben. Auch hier kam sie bei allen Leuten mit denen ich gesprochen habe, gut an. Die Stimmung in der Halle war, wie immer in Hamm, gut."

   

+    +    +    +

 Vorverkauf

Über die jeweiligen Ausrichter bzw. Advantage Sportmarketing in Delmenhorst (Tel. 04221-121100 oder über E-Mail:  info@badmintonevents.de) können Badmintonvereine im Vorverkauf um 20% verbilligte Eintrittskarten bestellen.

   

Vorschau:

Gegen Schottland nach über dreizehn Jahren gleich im Doppelpack

Von Heinz Bußmann

Nicht allzuviele Möglichkeiten erhält der Badmintonfan im gerade laufenden Jahr um spannende und attraktive Vergleiche der deutschen Nationalmannschaft im eigenen Lande zu erleben. Dennoch, für September 2005 hat der DBV zwei Länderspiele seiner Nationalmannschaft im Bereich des Landesverbandes NRW gegen die erstarkten Schottland vorgesehen. Erstmalig in der 53-jährigen Geschichte des deutschen Badmintons wurde dabei die Stadt Bad Oeynhausen am Mittwoch, den 7. September 2005 als Austragungsort berücksichtigt. Die Badmintonabteilung des 1. SC Bad Oeynhausen mit Wolfgang Feierabend an der Spitze hat hier die kompetente Ausrichtung als gastgebender Verein übernommen.
Schon einen Tag später am 8. September stehen sich die Teams in Hamm bei Dortmund gegenüber. In der Badminton-Hochburg Hamm kann somit der ausrichtende Verein BC Herringen mit dem Team um Henning Schade und Stefan Kurze nach den überaus erfolgreichen Länderspielen gegen England (2001) und Dänemark (2002) bereits den dritten offiziellen Ländervergleich präsentieren.
Mit Schottland hat der DBV das Nationalteam eines der traditionsreichsten europäischen Verbände als Kontrahent seiner eigenen Auswahl verpflichtet. Es ist das erste Auftreten der sympatischen „Bravehearts“ nach einer Pause von über 13 Jahren in Deutschland. Im letzten Vergleich auf deutschen Boden siegte die deutsche Nationalmannschaft 1992 in Brauweiler knapp mit 3:2. In der Gesamtbilanz aller 32 Länderspiele gegen Schottland konnte die deutsche Auswahl bisher 24 Erfolge verzeichen.
Nach langer leistungsmäßiger Durststrecke in den 90er Jahren geht es in Schottland seit einiger Zeit endlich wieder aufwärts. Mit Dan Travers als Chefcoach (ehemals Top-Ten im Herrendoppel) und Assistent Ray Stevens (ehemals Top-Ten im Herreneinzel) haben heute zwei langjährige ehemalige Weltklasse-Akteure das sportliche Heft in der Hand.
Dennoch will sich Bundestrainer Detlef Poste selbstredend im eigenen Lande keine Ausrutscher gegen Schottland leisten.


Ausstatter der Nationalmannschaften des DBV

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.