Zur Titelseite WM U19.

Weltmeisterschaft U19 2010

World Junior Badminton Championships 2010

Übersicht/Main page

    

Vom 16. bis 25. April in Guadalajara (Bundesstaat Jalisco in Mexiko), Domo del Code Jalisco, Prolongación Av. Alcalde 1360. Col. Miraflores C.P. Referee: Charlotte Ackermann (USA).
Mannschafts-WM: Fr 16. bis Mo 19. April.
Individual-WM: Mi 21. bis So 25. April.
Auslosungen: Team Fr 2.4. Individual Di 20.4.
Zeitdifferenz: Mexiko ist 7 Stunden zurück, 9 Uhr dort sind 16 Uhr MESZ.
Über die Ausrichterstadt. Website des mexikanischen Verbandes ist nicht bekannt, nur die von Panamerica.

Veranstaltungsseite bei der BWF. Zur Turnierwebsite.

 

Zum Individualturnier.

Zum Individualturnier - Deutsche.

Zur Team-WM.

Zu den deutschen Mannschaftsspielen.

    

Historischer Moment: Zum erstenmal stehen Deutsche bei einer Jugend-Weltmeisterschaft auf dem Siegertreppchen (v.l.) KANG Ji Wook, CHOI Hye In, LIU Cheng, BAO Yixin, Isabel Herttrich und Max Schwenger. Foto: Thomas Lohwieser

           

Die Weltmeister U19 von Guadalajara 2010

HE: Viktor Axelsen (DEN) 
DE: Ratchanok Inthanon (THA)  
HD: OW Yao Han & YEW Hong Kheng (MAS)
DD: BAO Yinxin & OU Dongni
(CHN)
MX: LIU Cheng & BAO Yinxin (CHN)
Team: China
.

             

 

Jugendlicher Medaillenspiegel
Erstmals ist Deutschland im Medaillenspiegel der U19-WM vertreten
  

 

Gold

Silber

Bronze

China

3

1

1

Malaysia

1

1

2

Dänemark

1

-

2

Thailand

1

-

-

Südkorea

-

3

1

Japan

-

1

1

Indien

-

-

2

Deutschland

-

-

1

Hongkong

-

-

1

   

                          

Das deutsche WM-Team in Guadalajara 2010: (v.l., hinten) Trainer Bernd Brückmann, Fabian Holzer, Kai Schäfer, Raphael Beck, Peter Lang, Max Schwenger, Trainer Matthias Hütten, Teammanager Thomas Lohwieser, Bundesjugendtrainer Holger Hasse, (vorne) Physiotherapeut Rudi Allgeier, Fabienne Deprez, Lena Bonnie, Kira Kattenbeck, Isabel Herttrich. Foto: DBV.

Kira Kattenbeck gut angekommen
(14.4.10) Das Team ist seit gestern Abend komplett, das berichtet Teamchef Thomas Lohwieser: "Kira kam kurz vor Mitternacht im Hotel an. Alles hat geklappt. Ihr Flug ging von Münster über Frankfurt und Mexico-City nach Guadalajara. Das Team fiebert nun dem ersten Spiel entgegen."
Freitag geht´s los, um 15.30 Uhr Ortszeit gegen Österreich. Das zweite Spiel folgt früh am Samstagmorgen. 8.30 Uhr Ortszeit ist Aufschlag gegen Japan. Lohwieser: "Da wir eine halbe Stunde vom Hotel zur Halle fahren, heisst das 7 Uhr Abfahrt vom Hotel".

 

Alina Hammes wegen Erkrankung nicht dabei - Kira Kattenbeck stattdessen im Team
Deutsches Team wohlbehalten in Guadalajara eingetroffen
Von Thomas Lohwieser
(13.4.10) Das deutsche Team ist nach elf Stunden Flug bis Houston, gut zweistündigem Zwischenstopp dort und Weiterflug von 2:15 Stunden in einem kleinen Jet am Sonntagabend gegen 23 Uhr in Guadalajara gelandet. Wir hatten kein wirkliches Problem unterwegs. Die gut zwei Stunden in Houston wurden benötigt, da allein die Einreiseprozedur in die USA - obwohl dort nur Transit -  über eine Stunde gedauert hat.

Die Mannschaft ist leider nicht komplett abgeflogen. Am Samstagabend beim Vorbereitungslehrgang in Frankfurt stellte sich heraus, dass eine Erkältung von Alina Hammes leider doch einiges mehr darstellte. Der konsultierte Arzt der Uni-Klinik musste dringend von einem Flug abraten. Damit stand leider fest, dass Alina die Reise zur WM nicht antreten konnte. Den ganzen weiteren Samstag und auch noch Sonntag bis zum Abflug hatte die Mannschaftsleitung dann damit zu tun, dieses Problem zu lösen. Denn mit nur drei Damen die Reise anzutreten und die WM zu spielen, kann sich ganz schnell als problematisch erweisen. Keiner kann sagen, was uns in den 14 Tagen dort erwarten wird. Also was machen?

BWF stimmte Nachnominierung zu
Die Telefone liefen heiß, und zwar in alle Richtungen. Mit dem Weltverband in Asien, den USA, wo Referee Charlotte Ackermann herkommt und Mexiko wurde telefoniert und wir versuchten, Antworten auf unsere Fragen zu bekommen. Gar nicht so einfach an einem Samstagnachmittag in Deutschland, wenn man die völlig unterschiedlichen Zeitzonen in Asien und Amerika berücksichtigt. Die Telefonate setzten sich bis Sonntagfrüh fort. Noch auf dem Frankfurter Flughafen unmittelbar vor Abflug gab es Telefonate und E-Mails. Dann kam die erlösende Mitteilung von der BWF, dass wir Ersatz mitnehmen durften. Das war gut für uns und deshalb soll hier positiv erwähnt werden, dass die BWF auf unser Ersuchen sehr schnell reagiert und geantwortet hat.

Erneute Chance für Kira
Nutznießerin des BWF-Okays ist Kira Kattenbeck vom TV Emsdetten. Für sie kam die "Nachnominierung" natürlich sehr kurzfristig. Vor gerade einmal zehn Tagen war sie schon einmal als Ersatz eingesprungen und mit der U19-Mannschaft nach Dänemark zum U19 Six-Nations gereist. Und jetzt darf sie mit der deutschen Mannschaft zur U19-WM nach Mexiko. Kira wird am Dienstagabend (Ortszeit) zum Team stoßen und die Zahl der jungen Damen wieder auf vier erhöhen.

Heute gab es die erste Trainingseinheit. Die Halle ist recht groß und schon recht weit vorbereitet - anders als bei den letzten Weltmeisterschaften in Pune und Alor Star. Deutschland ist wohl als erstes Team vor Ort, England wird beim Schreiben dieser Zeilen erwartet. Der englische Teamchef ist bereits seit gestern hier. Beide Teams wohnen auch nicht im offiziellen Turnierhotel, dem Mision Carlton, sondern im Hilton Guadalajara. Nicht weit zurückliegende Erfahrungen der Engländer führten zu der Überlegung, aus Gründen der Fürsorge und Gesundheit sowie auch aus Gründen der Praktikabilität das von weit über 20 Nationen gefüllte offizielle Turnierhotel zu meiden. Nach den ersten Eindrücken scheint das der richtige Entschluss gewesen zu sein.

Kooperation mit den Engländern
Die Restaurants in der Nähe, der wichtige Supermarkt unweit des Hotels sind gefunden und bestehende Transportfragen sind vorerst auch gelöst. Hier in uadalajara besticht die Freundlichkeit der Menschen, die sehr ehrlich rüberkommt. Die Hilfsbereitschaft des Hotelpersonals ist auch kaum noch zu überbieten. Wir hoffen sehr, dass das auch nach den ersten Tagen anhält. Ich glaube aber, dass es so sein wird.

Besonders hervorzuheben ist die Zusammenarbeit der englischen und deutschen Mannschaftsleitungen. Gerade in der Frage des Transports in Guadalajara zeigte sich, dass gemeinsames Handeln nur von Vorteil sein kann. Gemeinsames Auftreten fern der Heimat stärkt letztendlich beide Teams, da man Kapazitäten für die sportlichen Dinge frei setzt. Und das haben England und Deutschland in den Tagen vor der WM und auch am ersten Tag vor Ort schon bewiesen. Auf dem Feld immer Gegner, außerhalb des Feldes Partner.

Die deutsche Honorarkonsulin in Guadalajara Heike von der Heyde de Villava hat auch schon Kontakt mit der Mannschaft aufgenommen. Telefonisch begrüßte sie uns und wünschte dem Team Glück und Erfolg. Sie wird versuchen, die Mannschaft bald zu besuchen.

Die deutschen Nominierungen

(25.3.10) Bundestrainer Holger Hasse hat die Spielerinnen und Spieler für die diesjährige U19-WM in Mexiko benannt. Nach den Regularien des Weltverbandes BWF müssen die Teilnehmer unter 19 Jahre alt sein und zwar während des ganzen Kalenderjahres 2010. Das bedeutet, der Geburtsjahrgang muss 1992 oder später sein. Nominiert wurden:

Bonnie, Lena (1. BC Düren NRW)
Beck, Raphael (TV Refrath NRW)
Deprez, Fabienne (FC Langenfeld NRW) 
Hammes, Alina (SV Fischbach RHP) 
Herttrich, Isabel (TSV Lauf BAY) 
Holzer, Fabian (SV Fun-Ball Dortelweil HES) 
Lang, Peter (TuS Schwanheim HES)
Schäfer, Kai (SV Fun-Ball Dortelweil HES)
Schwenger, Max (TSV Lauf (BAY).

Als Trainer sind neben Holger Hasse noch Matthias Hütten und Bernd Brückmann dabei. Physiotherapeut ist Rudi Allgeier. Delegationsleiter und Teammanager ist DBV-Jugendwart Thomas Lohwieser.
Vom 9. bis 11. April findet ein Vorbereitungslehrgang in Frankfurt statt. Der Flug nach Guadalajara erfolgt am 12. April via Houston. Die Rückkehr nach Deutschland ist für den 24. April vorgesehen.

Ausstatter der Nationalmannschaften des DBV

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.