European Club Championships 2012

Europacup der Landesmeister

  

Di 29. Mai bis Sa 2. Juni in Pécs (Ungarn)
Austragungsstätte ist die erste reine Badmintonarena in Ungarn. Ausrichter: Magyar Tollaslabda Szövetseg. Referee: Marcel Pierloot (BEL). 
   

Zur Titelseite Europacup.

Zur Turnierwebsite. Zur Veranstaltungsseite bei Badminton Europe.
Zur Vereinseite von Ungarns Meisterclub Multi Alarm SE Pecs.
Pécs war 2010 europäische Kulturhauptstadt.
Zu den Tagesergebnissen.

19 Teams nahmen in diesem Jahr teil - Eine deutsche Mannschaft war nicht am Start

 

       

Primorye Vladivostok besiegte im Finale das dänische Team von Skælskør-Slagelse

 


Es war der dritte Titelgewinn der Russen von Primorye nach den Siegen von 2007 und 2008. Das Endspielergebnis:

Primorye Vladivostok - Team Skælskør-Slagelse 4:2
1.DE: Anastasia Prokopenko - Mette Poulsen 21:14 19:21 21:19
1.HE: Vladimir Ivanov -+ Hans-Kristian Vittinghus 21:18 18:21 3:11 Aufg. RUS
DD: Valeria Sorokina & Nina Vislova - Nadiezda Zieba & Britta Andersen 21:18 17:21 21:18 
HD: Evgeny Dremin & Ivan Sozonov - Hans-Kristian Vittinghus & Mattias Borg 21:11 21:9
MX: Evgeny Dremin & Valeria Sorokina -+ Robert Mateusiak & Nadiezda Zieba Aufg. RUS
2.HE: Stanislav Pukhov - Kim Bruun 21:16 21:11.
2.DE: Evgenia Dimova - Mie Schjøtt-Kristensen nicht mehr gespielt.

  

Viertelfinals

Halbfinals

Endspiel

Brno-Jenice CZE

 

 

 

Brno-Jenice

 

Egospor TUR 

4:1

 

 

 

Vladivostok 

Vladivostok RUS

 

4:1 

 

Vladivostok 

 

Pécs RUS

4:1

 

 

 

Primorye Vladivostok

Skælskør-Slagelse DEN

 

4:2

 

Skælskør-Slagelse

 

Rinconada ESP

4:1

 

 

 

Skælskør-Slagelse

Duinwijck NED

4:1

 

Issy Les Moulineaux

 

Issy Les Moulineaux FRA

4:3

 

In der K.o.-Runde werden die Spiele beendet, wenn sie entschieden sind, d.h. wenn eine Mannschaft vier Spiele gewonnen hat.
Zu den Ergebnissen bei tournamentsoftware.

Die Gruppenspiele:
Modus: Die beiden Gruppenersten kommen ins Viertelfinale.
  

Gruppe A:
1. Sokol Vesely Brno-Jenece (CZE) 3:0
2. 1. BC Duinwijck (NED*1) 2:1
3. UKS Hubal Bialystok (POL) 1:2
4. Fiederball Scheffleng (LUX) 0:3.

Gruppe B:
1. Issy Les Moulineaux BC (FRA*2) 4:0
2. Egospor Club (TUR) 3:1
3. Eltham Green (ENG) 2:2
4. Hajdu Gabona Debreceni (HUN) 1:3
5. TB Reykjavik (ISL) 0:4.

Gruppe C
1. CB Soderinsa Rinconada-Sevilla (ESP*3/4) 3:1 (19:9)
2. Multi Alarm SE Pécs (HUN) 3:1 (18:10 39:24)
3. Telesens–SHVSM Kharkov (UKR) 3:1 (18:10 38:25)
4. Lebad Kortrijk (BEL) 1:3
5. Alpha Badminton Club (IRL) 0:4.

Gruppe D:
1. Primorye Vladivostok (RUS*3/4) 4:0
2. Team Skælskør-Slagelse (DEN) 3:1
3. Diesse Mediterranea Badminton Cinisi (ITA) 2:2
4. CHEL – Clube Che Lagoense (POR) 1:3
5. BV St. Gallen-Appenzell (SUI) 0:4
.
Primorye - Skælskør-Slagelse 7:0.
 

Keine deutsche Beteiligung in diesem Jahr
(24.4.12) DBV-Geschäftsführer Detlef Poste hat Badminton Europe mitgeteilt, dass in diesem Jahr kein deutscher Club an der europäischen Clubmeisterschaft teilnehmen wird. Alle an den Play-offs beteiligten Vereine - also der 1. BC Bischmisheim, der 1. BC Beuel und EBT Berlin - hätten einen Start ausgeschlossen. Poste: "Für die besten Spieler dieser Vereine passt ein Start in Ungarn nach Thomas-/Uber-Cup-Endrunde und beginnender Olympiavorbereitung nicht in die Planung."
Schon im letzten Jahr in Zwolle nahm keine deutsche Mannschaft teil. 2010 hatte der 1.BC Bischmisheim die europäische Clubmeisterschaft gewonnen.


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.