Mitteilungen des SV Fischbach

 

Liga-Zugehörigkeit: 2. Bundesliga Süd

Homepage: www.svfischbach.net

   

  

SV Fischbach zieht sich aus der Bundesliga zurück

Barbara Bellenberg und Hannes Käsbauer klatschen sich nach einem Punktgewinn für ihren Verein ab. Foto: SV Fischbach.

Von Steffen Becker

 

(24.04.2016) Der SV Fischbach zieht seine 1. Mannschaft aus der 2. Bundesliga Süd zurück und wird in der Saison 2016/2017 nicht mehr in der zweithöchsten deutschen Spielklasse vertreten sein. Grund dafür sind Abgänge von Leistungsträgern, die berufliche Veränderung einiger Stammspieler sowie die Ungewissheit, inwieweit man auf studierende Spieler regelmäßig zurückgreifen kann. Ebenso will der Verein seiner Leitlinie, den eigenen Nachwuchs zu fördern und fast ausschließlich mit diesem zu spielen, treu bleiben. Auch aufgrund hoher Kosten verzichtet der Sportverein Fischbach auf die Verpflichtung von europäischen Badmintonprofis.

Auslöser waren die Abgänge von Barbara Bellenberg (TV Emsdetten) und Hannes Käsbauer (TuS Wiebelskirchen), das Karriereende von Alina Hammes und die beruflichen Veränderungen von Fabian Hammes, Sebastian Rduch und Julian Degiuli. Da auch ungewiss war, ob die Studenten Christopher Klein und Till Felsner regelmäßig spielen können, musste der Verein diese Entscheidung schweren Herzens treffen. „Eine Ära geht zu Ende“, sagte Teammanager Edgar Hammes betroffen.

Seit dem Aufstieg als Regionalligameister der Saison 2007/2008 in die 2. Bundesliga Süd war die Mannschaft bis 2016 durchgängig in der Badminton-Bundesliga vertreten. In der Saison 2012/2013 spielte man sogar in der 1. Bundesliga, stieg aber nach einer Spielzeit mit vielen knappen Niederlagen und Unentschieden wieder die 2. Bundesliga ab. In der vergangenen Saison lehnte der Verein sogar das Aufstiegsrecht ab, denn man sah im Aufstieg in die 1. Bundesliga keine Perspektive.

Der SV Fischbach ist stolz auf acht Jahre in der Bundesliga, die überwiegend mit Top-Spielern aus den eigenen Reihen bestritten werden konnten. Der Verein aus dem 800-Seelen-Dorf war in dieser Zeit fast ausschließlich auf den ersten vier Tabellenplätzen zu finden und kann sich daher zu den Badmintonhochburgen zählen.

In der im September beginnenden Saison 2016/2017 wird der SV Fischbach nur mit drei statt mit vier Mannschaften, wie es bisher der Fall war, an den Start gehen. Eine starke 1. Mannschaft wird in der Regionalliga aufschlagen, mit Potenzial oben mitzuspielen. Mittelfristig ist es natürlich das Ziel, wieder mit eigenen Kräften in die Bundesliga aufzusteigen.

Die 2. Mannschaft, bisher in der Regionalliga aktiv, muss zwangsläufig auch die Klasse verlassen. Voraussichtlich wird sie in der Oberliga Südwest ihren Platz finden. Die 3. Mannschaft wird weiterhin in der Verbandsklasse antreten und versuchen, dort oben anzugreifen. Der Sportverein Fischbach 1959 e.V. dankt allen Fans, Ehrenamtlichen und Sponsoren für die langjährige Unterstützung. Wir kommen wieder!

  


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.