2. Bundesliga Süd - Saison 2014/2015 - Berichte

 

Über das Geschehen in der 2. Bundesliga Süd berichtet für die DBV-Homepage Claudia Pauli

 

SPIELTAG 14 (22.03.2015) = Saisonabschluss

 

Bischmisheim ist Meister, Fischbach darf aufsteigen

 

(23.03.2015) In der 2. Bundesliga Süd sicherte sich die Zweitvertretung des 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim die Meisterschaft. Damit triumphierten die Saarländer doppelt: in der Eliteklasse und in der zweithöchsten deutschen Spielklasse.

Da der BCB II nicht aufsteigen darf, geht das Aufstiegsrecht auf Vizemeister SV Fischbach über. Das Team aus dem Badminton-Landesverband Rheinhessen-Pfalz belegt mit einem Rückstand in Höhe von nur einem Zähler auf Bischmisheim Tabellenrang zwei. Überhaupt ging es in der Süd-Staffel letztlich im Rennen um die vorderen Plätze eng zu: Der Tabellendritte, die SG Anspach, folgt mit einem weiteren Punkt Rückstand, der TSV Freystadt als Tabellenvierter weist die gleiche Bilanz auf wie die Hessen. Auf Platz fünf rangiert der TSV Neubiberg/Ottobrunn mit wiederum einem Zähler weniger auf der Habenseite, als es bei Anspach und Freystadt der Fall ist. Zum Spitzenreiter fehlen Neubiberg entsprechend nur drei Zähler.

Da aus der 1. Badminton-Bundesliga zwei Vereine absteigen müssen, die der 2. Bundesliga Süd angehören, sind aus der Süd-Staffel diesmal drei Teams gezwungen, den Gang zurück in die Regionalliga anzutreten: die beiden Aufsteiger SG Robur Zittau und 1. BV Maintal als Tabellenachter und -siebter und der TV Dillingen als Tabellensechster. Sollte Fischbach das Aufstiegsrecht nicht wahrnehmen, müsste sogar ein vierter Verein die 2. Bundesliga Süd verlassen. Schließlich dürfen aus der Regionalliga Mitte und aus der Regionalliga SüdOst insgesamt zwei Mannschaften hochrücken.

 

SPIELTAGE 13 und 14 (21./22.03.2015) = Saisonabschluss

 

Enges Rennen um den Aufstiegsplatz

 

(20.03.2015) Auch in der 2. Bundesliga Süd werden am kommenden Wochenende (21./22. März 2015) die jeweils beiden letzten Partien im Rahmen der Saison 2014/2015 ausgetragen. Vor den Spieltagen Nummer 13 und 14 führt die 2. Mannschaft des fünfmaligen Deutschen Mannschaftsmeisters 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim die Tabelle an. Zwei Punkte dahinter folgt der SV Fischbach, jeweils drei Zähler weniger als der BCB haben die SG Anspach als Tabellendritter und der TSV Neubiberg/Ottobrunn als Tabellenvierter auf der Habenseite. Es könnten somit noch vier Vereine die Meisterschaft holen, wobei Bischmisheim als Aufsteiger nicht infrage kommt, da das Spitzenteam der Saarländer bereits im Oberhaus aktiv ist.

Da aus der 1. Bundesliga zwei Vereine absteigen werden, die der 2. Bundesliga Süd zuzuordnen sind, müssen aus der Süd-Staffel diesmal drei Mannschaften den Gang zurück in die Regionalliga antreten. Diese stehen bereits fest: Es handelt sich um die beiden Aufsteiger SG Robur Zittau (Tabellenachter) und 1. BV Maintal (Tabellensiebter) sowie um den TV Dillingen (Tabellensechster). Im Gegenzug dürfen der Meister der Regionalliga Mitte und der Gewinner der Relegation in der Regionalliga SüdOst in der Spielzeit 2015/2016 in der zweithöchsten deutschen Spielklasse aufschlagen.  

 

SPIELTAGE 11 und 12 (21./22.02.2015)

 

Drei Absteiger wahrscheinlich

 

(20.02.2015) In der 2. Bundesliga Süd geht es ebenfalls in den „Endspurt“. An den Spieltagen 11 und 12 bestreiten die bayerischen Vertreter sowie die SG Robur Zittau als Mannschaft aus Sachsen jeweils zwei Heimspiele. Entsprechend sind die hessischen Vereine sowie die Teams aus dem Saarland und aus dem Badminton-Landesverband Rheinhessen-Pfalz gefordert, vor gegnerischem Publikum aufzuschlagen.

 

In der Süd-Staffel scheinen die Rollen zum jetzigen Zeitpunkt bereits klarer verteilt zu sein als im Norden. So steht Zittau, das zur Saison 2014/2015 in die zweithöchste deutsche Spielklasse aufstieg, wohl als Absteiger fest. Auch der TV Dillingen – als derzeitiger Tabellensiebter mit drei Zählern mehr auf der Habenseite als Schlusslicht Zittau – wird es schwer haben, die Klasse zu halten. Je nach Konstellation in der 1. Bundesliga müsste auch der Tabellensechste den Gang zurück in die Regionalliga antreten. Das ist momentan der zweite Aufsteiger, der 1. BV Maintal. Da sich im Badminton-Oberhaus zwei Vereine in höchster Abstiegsgefahr befinden, die der 2. Bundesliga Süd zuzuordnen wären (der Liga-Neuling TSV Neuhausen-Nymphenburg und der SV Fun-Ball Dortelweil), wird dies aller Voraussicht nach auch der Fall sein.

 

Den Gewinn der Meisterschaft wird unterdessen wahrscheinlich der 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim II bejubeln dürfen, der allerdings keinesfalls aufsteigen darf, weil seine Spitzenmannschaft bereits in der Eliteklasse antritt. Top-Favorit aufs Hochrücken in die 1. Bundesliga ist somit der SV Fischbach, der aktuell zwei Zähler hinter dem BCB auf Tabellenrang zwei geführt wird und auf den Tabellendritten, die SG Anspach, einen  Vorsprung in Höhe von drei Punkten aufweist.   

 

Die Begegnungen im Überblick:

 

2. Bundesliga Süd, Spieltag 11 (Samstag, 21.02.2015): TV Dillingen – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim II (13.00 Uhr), TSV Neubiberg/Ottobrunn – SV Fischbach, SG Robur Zittau – 1. BV Maintal (beide 14.00 Uhr), TSV Freystadt – SG Anspach (15.00 Uhr).

2. Bundesliga Süd, Spieltag 12 (Sonntag, 22.02.2015): TSV Neubiberg/Ottobrunn – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim II (13.00 Uhr), TV Dillingen – SV Fischbach, TSV Freystadt – 1. BV Maintal, SG Robur Zittau – SG Anspach (alle 14.00 Uhr).

 

Der Tabellenstand vor dem 11. Spieltag:

 

1. 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim II    18:2

2. SV Fischbach                                    16:4

3. SG Anspach                                      13:7

4. TSV Neubiberg/Ottobrunn                  11:9

5. TSV Freystadt                                   10:10

6. Maintal                                             7:13

7. Dillingen                                           4:16

8. Zittau                                               1:19

 

SPIELTAGE 9 und 10 (24./25.01.2015)

 

Fischbach bleibt auf Aufstiegskurs

 

(25.01.2015) In der 2. Bundesliga Süd hat der SV Fischbach die besten Chancen, ins Badminton-Oberhaus zurückzukehren: Dem Team aus dem Badminton-Landesverband Rheinhessen-Pfalz gelangen am Wochenende zwei Siege, sodass es nach wie vor auf Tabellenrang zwei geführt wird. Spitzenreiter bleibt die Zweitvertretung des 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim, die ebenfalls vier Pluspunkte holte, aber nicht aufstiegsberechtigt ist, weil die 1. Mannschaft des BCB bereits in der Eliteklasse aufschlägt. Auch diese führt die Tabelle derzeit souverän an. Zu Platz drei beträgt die Differenz aus Sicht Fischbachs nunmehr drei Zähler – vor dem Doppelspieltag waren es erst zwei. Ärgster Verfolger des SV ist die SG Anspach, die im Rahmen des 9. und des 10. Spieltages drei Zähler verbuchte. Während sich der sechstplatzierte Aufsteiger 1. BV Maintal durch einen Sieg gegen den Tabellensiebten TV Dillingen Luft im Abstiegskampf verschaffte (der Abstand zu den Donaustädtern beträgt vor den letzten vier Saisonspielen drei Zähler), bleibt der zweite Aufsteiger, die SG Robur Zittau, sieglos. Für die Sachsen ist der Gang zurück in die Regionalliga wohl unvermeidbar. Sie konnten bislang erst ein Remis verzeichnen.

 

Die Begegnungen im Überblick:

 

2. Bundesliga Süd, Spieltag 10 (Sonntag, 25.01.2015): 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim II – SG Robur Zittau 7:1, SV Fischbach – TSV Freystadt 6:2, 1. BV Maintal – TV Dillingen 5:3, SG Anspach – TSV Neubiberg/Ottobrunn 4:4.

2. Bundesliga Süd, Spieltag 9 (Samstag, 24.01.2015): SV Fischbach – SG Robur Zittau 7:1, 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim II – TSV Freystadt 7:1, SG Anspach – TV Dillingen 7:1, 1. BV Maintal – TSV Neubiberg/Ottobrunn 3:5.

 

Der Tabellenstand nach dem 10. Spieltag:

 

1. 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim II    18:2

2. SV Fischbach                                    16:4

3. SG Anspach                                      13:7

4. TSV Neubiberg/Ottobrunn                  11:9

5. TSV Freystadt                                   10:10

6. Maintal                                             7:13

7. Dillingen                                           4:16

8. Zittau                                               1:19

 

Vorschau:

 

Weiter geht es in der 2. Bundesliga Süd am 21./22.02.2015 mit den Partien vom 11. und 12. Spieltag.

 

 

Im Zusammenhang mit dem 9. und dem 10. Spieltag haben folgende Vereine Pressemitteilungen versendet:

 

Öffnet internen Link im aktuellen FensterSG Anspach

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster1. BC Saarbrücken-Bischmisheim

 

 

SPIELTAG 9 (24.01.2015)

 

Fischbach Top-Anwärter auf den Aufstieg

 

(23.01.2015) Während in der 2. Bundesliga Nord zwischen Tabellenplatz eins und Tabellenplatz sieben gerade einmal vier Punkte liegen, ist die Differenz in der Süd-Staffel deutlich größer: (Der nicht aufstiegsberechtigte) Spitzenreiter 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim konnte sich in den bisherigen acht Begegnungen im Rahmen der Saison 2014/2015 zehn Zähler mehr erspielen als der auf dem vorletzten Rang geführte TV Dillingen. Top-Anwärter auf den Aufstieg ins Badminton-Oberhaus ist der SV Fischbach, der zwei Punkte hinter dem BCB auf Platz zwei rangiert und zu seinen beiden ärgsten Konkurrenten, dem TSV Freystadt und der SG Anspach, einen „Puffer“ in Höhe von jeweils zwei Zählern aufweist. Mit weiteren zwei Zählern Abstand folgt der TSV Neubiberg/Ottobrunn (8:8 Punkte), wohingegen Aufsteiger 1. BV Maintal als Tabellensechster mit fünf Pluspunkten noch gegen den Abstieg kämpft. Die Hessen verfügen lediglich über einen Zähler mehr als Dillingen. Schlusslicht SG Robur Zittau, wie Maintal zur Saison 2014/2015 in die 2. Bundesliga Süd hochgerückt, konnte bis dato erst ein Remis verzeichnen und wird den Klassenerhalt vermutlich nicht schaffen.   

 

Die Begegnungen im Überblick:

 

2. Bundesliga Süd, Spieltag 9 (Samstag, 24.01.2015): SV Fischbach – SG Robur Zittau, 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim II – TSV Freystadt, SG Anspach – TV Dillingen (alle 14.00 Uhr), 1. BV Maintal – TSV Neubiberg/Ottobrunn (15.00 Uhr).

  

SPIELTAG 8 (29./30.11.2014)

 

Bischmisheim siegt im Spitzenspiel und bleibt somit Tabellenführer

 

(30.11.2014) In der Tabelle der 2. Bundesliga Süd gab es vom 7. auf den 8. Spieltag keine Veränderungen in der Reihenfolge, wohl änderten sich die Abstände zwischen manchen Vereinen. So gewann Tabellenführer 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim das Spitzenspiel gegen den zuvor punktgleichen Tabellenzweiten SV Fischbach mit 6:2 und liegt folglich nun mit einem Vorsprung in Höhe von zwei Zählern vorn (14:2). Da der BCB aber nicht aufsteigen darf, würde nach jetzigem Stand dennoch Fischbach das Startrecht in der Eliteklasse in der Saison 2015/2016 erhalten. Dadurch, dass die Rheinhessen eine Niederlage hinnehmen mussten, der TSV Freystadt jedoch einen Sieg verzeichnete, verkürzten die Bayern den Rückstand auf Fischbach (12:4) von zuvor vier auf nun zwei Zähler. Weiterhin punktgleich mit Freystadt rangiert die SG Anspach auf Tabellenplatz fünf (beide 10:6), gefolgt vom TSV Neubiberg/Ottobrunn (8:8), dem zwei Zähler zu Rang drei bzw. vier fehlen. Wer den Gang zurück in die Regionalliga antreten muss, wird vermutlich zwischen Aufsteiger 1. BV Maintal (5:11), dem TV Dillingen (4:12) und der SG Robur Zittau (1:15) entschieden, die nach etwas mehr als der Hälfte der Spielzeit 2014/2015 die Plätze sechs bis acht in der Tabelle belegen. Insbesondere für das Team aus Sachsen stehen die Chancen schlecht, dass der Klassenerhalt gelingt.

 

Die Begegnungen im Überblick:

 

2. Bundesliga Süd, Spieltag 8 (Samstag/Sonntag, 29./30.11.2014): SG Robur Zittau – TSV Freystadt 3:5, TSV Neubiberg/Ottobrunn – TV Dillingen 7:1, SV Fischbach – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim II 2:6, 1. BV Maintal – SG Anspach 2:6.

 

Der Tabellenstand nach dem 8. Spieltag:

 

1. Bischmisheim II                      14:2

2. Fischbach                               12:4

3. Freystadt                                10:6

4. Anspach                                 10:6

5. Neubiberg                               8:8

6. Maintal                                   5:11

7. Dillingen                                 4:12

8. Zittau                                     1:15

 

Vorschau:

 

Weiter geht es in der 2. Bundesliga Süd am 24./25.01.2015 mit den Partien vom 9. und 10. Spieltag.

  

SPIELTAG 8 (29./30.11.2014)

 

Begegnung der punktgleichen Top-Teams

 

(28.11.2014) In der 2. Bundesliga Süd liegt das Teilnehmerfeld nicht ganz so eng beieinander wie in der Nord-Staffel: Die punktgleichen Teams auf den Rängen eins und zwei haben sich bereits einen Vorsprung in Höhe von vier Zählern auf die nächsten Verfolger erarbeitet. Zu Tabellenrang sieben beträgt der Abstand bereits acht Punkte, das aktuelle Schlusslicht hat sogar elf Zähler weniger auf der Habenseite als die Mannschaften an der Spitze. Den (inoffiziellen) Titel des „Herbstmeisters“ sicherte sich der 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim, der allerdings nicht aufsteigen dürfte, weil seine 1. Mannschaft bereits in der Eliteklasse vertreten ist. Insofern hat nach derzeitigem Stand der zweitplatzierte SV Fischbach die besten Chancen, sich zur Saison 2015/2016 das Startrecht im Badminton-Oberhaus zu sichern. Am Sonntag treffen die beiden Top-Teams in Fischbach aufeinander –entsprechend ist Badminton vom Feinsten garantiert. In der Süd-Staffel fungieren an diesem Wochenende außerdem der Tabellenachte SG Robur Zittau als Vertreter des Badminton Verbandes Sachsen, der TSV Neubiberg/Ottobrunn aus dem Bayerischen Badminton-Verband und der 1. BV Maintal aus Hessen als Gastgeber. Dabei kommt es sowohl in Bayern als auch in Hessen zu einem landesverbandsinternen Derby.

 

Die nächsten Begegnungen im Überblick:

 

Spieltag 8 (Samstag/Sonntag, 29./30.11.2014): SG Robur Zittau – TSV Freystadt (Samstag, 15.00 Uhr), TSV Neubiberg/Ottobrunn – TV Dillingen (Sonntag, 13.00 Uhr), SV Fischbach – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim II, 1. BV Maintal – SG Anspach (beide Sonntag, 14.00 Uhr).

 

Der Tabellenstand vor dem 8. Spieltag:

 

1. Bischmisheim II                       12:2

2. Fischbach                                12:2

3. Freystadt                                 8:6

4. Anspach                                  8:6

5. Neubiberg                               6:8

6. Maintal                                    5:9

7. Dillingen                                  4:10

8. Zittau                                      1:13

 

 

Im Zusammenhang mit dem 8. Spieltag haben folgende Vereine Pressemitteilungen versendet:

 

Öffnet internen Link im aktuellen FensterSG Anspach

 

 

SPIELTAGE 6 und 7 (08.11.2014 und 09.11.2014)

 

Bischmisheim dank des besseren Spielverhältnisses vorn

 

(09.11.2014) Dank eines minimal besseren Spielverhältnisses (38:18 vs. 36:20) im Vergleich zum SV Fischbach darf sich in der 2. Bundesliga Süd die 2. Mannschaft des 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim über den Titel des „Herbstmeisters“ freuen. Die Saarländer weisen wie das zweitplatzierte Team aus dem Badminton-Landesverband Rheinhessen-Pfalz nach dem 7. Spieltag im Rahmen der Saison 2014/2015 eine Bilanz von 12:2 Zählern auf und erarbeiteten sich damit bereits einen Vorsprung in Höhe von vier Punkten auf Tabellenplatz drei. Diesen belegt nach Abschluss der Hinrunde der TSV Freystadt, Rang vier nimmt die punktgleiche SG Anspach ein (beide 8:6). Der erste Verein in der Tabelle, der eine negative Bilanz aufweist, ist der TSV Neubiberg/Ottobrunn als Fünftplatzierter (6:8), gefolgt von Aufsteiger 1. BV Maintal (5:9) auf Rang sechs. Vom Abstieg am stärksten bedroht sind derzeit der TV Dillingen (4:10) als Tabellensiebter und insbesondere Schlusslicht SG Robur Zittau (1:13), das wie Maintal zur Saison 2014/2015 in die zweithöchste Spielklasse aufstieg. Die Sachsen mussten bis dato sechs Niederlagen hinnehmen. Hinzu kommt das Unentschieden im Duell der Aufsteiger am 11. Oktober 2014 in Maintal. Als einziger Mannschaft aus der Süd-Staffel gelang dem TSV Freystadt am Doppelspieltag 6/7 auch ein doppelter Erfolg. Bischmisheim und Fischbach verzeichneten jeweils einen Sieg und ein Remis.

 

Die Begegnungen im Überblick:

 

2. Bundesliga Süd, Spieltag 6 (Samstag, 08.11.2014): SG Anspach – SV Fischbach 4:4, TSV Neubiberg/Ottobrunn – SG Robur Zittau 7:1, 1. BV Maintal – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim 1:7, TSV Freystadt – TV Dillingen 5:3.

2. Bundesliga Süd, Spieltag 7 (Sonntag, 09.11.2014): 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim – SG Anspach 4:4, SV Fischbach – 1. BV Maintal 5:3, TSV Neubiberg/Ottobrunn – TSV Freystadt 2:6, TV Dillingen – SG Robur Zittau 7:1.

 

Vorschau: Weiter geht es in der 2. Bundesliga Süd am 29./30.11.2014 mit den Partien vom 8. Spieltag. Dabei wird eine Partie am Samstag ausgetragen, die anderen drei folgen am Sonntag.

 

 

 

Fischbach und Bischmisheim spielen um den inoffiziellen Titel

(07.11.2014) In der 2. Bundesliga Süd geht es nicht ganz so eng zu wie in der Nord-Staffel: Die punkt- und spielgleichen Spitzenreiter SV Fischbach und 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim II (beide 9:1 Punkte) haben sich bereits einen Vorsprung in Höhe von drei Zählern auf den nächsten Verfolger erarbeitet. Dabei handelt es sich um die SG Anspach, die mit einer Bilanz von derzeit 6:4 Punkten entsprechend Tabellendritter ist. Überaus zufrieden darf Aufsteiger 1. BV Maintal mit dem bisherigen Saisonverlauf sein: Die Hessen weisen als Tabellenvierter aktuell eine ausgeglichene Bilanz auf (5:5). Mit jeweils 4:6 Zählern folgen der TSV Freystadt auf Rang fünf und der TSV Neubiberg/Ottobrunn auf Rang sechs. Die Abstiegsränge belegen nach fünf Spieltagen der TV Dillingen (2:8) und der zweite Aufsteiger neben Maintal, die SG Robur Zittau (1:9). Anzunehmen ist, dass sich Fischbach oder Bischmisheim die inoffizielle Herbstmeisterschaft sichern. Auch die Zweitligisten aus der Süd-Staffel müssen am kommenden Wochenende eine Partie vor eigenem Publikum und eine auswärts bestreiten.

 

Die Begegnungen im Überblick:

 

Spieltag 6 (Samstag, 08.11.2014): SG Anspach – SV Fischbach, TSV Neubiberg/Ottobrunn – SG Robur Zittau (beide 14.00 Uhr), 1. BV Maintal – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim, TSV Freystadt – TV Dillingen (beide 15.00 Uhr).

Spieltag 7 (Sonntag, 09.11.2014): 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim – SG Anspach (11.00 Uhr), SV Fischbach – 1. BV Maintal, TSV Neubiberg/Ottobrunn – TSV Freystadt, TV Dillingen – SG Robur Zittau (alle 14.00 Uhr).

 

  

SPIELTAGE 4 und 5 (11.10.2014 und 12.10.2014)

 

Fischbach nun an der Spitze

 

(12.10.2014) In der 2. Bundesliga Süd fungiert der SV Fischbach als neuer Spitzenreiter. Die zuvor zweitplatzierte Mannschaft aus dem Badminton-Landesverband Rheinhessen-Pfalz verzeichnete am Wochenende zwei Siege und tauschte dank des geringfügig besseren Verhältnisses in Bezug auf die Sätze (58:34 vs. 59:35) mit dem bisherigen Tabellenführer 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim II den Platz. Die Saarländer verfügen wie Fischbach über eine Punktebilanz von 9:1, entschieden bis dato 27 Matches für sich und gaben 13 ab. Auch das Abschneiden der Vereine am jüngsten Doppelspieltag ist identisch: Gegen den TV Dillingen gewannen der BCB und der SVF 7:1, den TSV Neubiberg/Ottobrunn bezwangen die Top-Teams mit 5:3. Während allerdings Dillingen in der Begegnung mit Bischmisheim das 2. Herrendoppel abgab, holten die Donaustädter im Aufeinandertreffen mit Fischbach im 2. Herreneinzel den Ehrenpunkt. Neubiberg war im Spiel gegen die Auswahl von Teammanager Edgar Hammes im 1. Herreneinzel, im 3. Herreneinzel und im 2. Herrendoppel siegreich, in der Begegnung mit der Mannschaft aus Saarbrücken verzeichnete der TSV ebenfalls im 1. Herreneinzel sowie im Dameneinzel und im Damendoppel einen Punktgewinn.   

 

Während sich die SG Anspach durch einen Sieg und ein Unentschieden von Rang vier auf Rang drei verbesserte, schob sich der 1. BV Maintal nach zwei Remis von Rang fünf auf Rang vier vor. Der Aufsteiger verfügt weiterhin über ein ausgeglichenes Punktekonto. Die SG Robur Zittau bleibt zwar Tabellenletzter, sie verkürzte den Rückstand auf Tabellenrang sieben (TV Dillingen) aber von zuvor zwei Punkten auf nun einen Zähler und durfte sich am Samstag über den ersten Punktgewinn in dieser Saison freuen: Diesen verzeichneten die Sachsen durch ein 4:4 im Duell der beiden Aufsteiger in Maintal. Dem TSV Freystadt als Tabellenfünftem und dem punktgleichen Tabellensechsten TSV Neubiberg/Ottobrunn  fehlt zu Rang vier lediglich ein Zähler auf der Habenseite, der Abstand zu den Abstiegsrängen beträgt dagegen bereits zwei bzw. drei Punkte.

 

Der Tabellenstand nach dem 5. Spieltag:

 

1.    Fischbach

2.    Bischmisheim II

3.    Anspach

4.    Maintal

5.    Freystadt

6.    Neubiberg

7.    Dillingen

8.    Zittau

 

Vorschau: Weiter geht es in der 2. Bundesliga Süd am 08./09.11.2014 mit den Partien vom 6. und 7. Spieltag.

  

 

Am Wochenende werden die Spieltage Nummer 4 und 5 ausgetragen

(10.10.2014) Während die zehn Erstligisten erst am 4. bzw. 7. November 2014 wieder um Punkte spielen, sind die insgesamt 16 Zweitligisten bereits am kommenden Wochenende erneut im Einsatz – und dies gleich doppelt: Ausgetragen werden die Begegnungen Nummer vier und fünf in der noch jungen Saison 2014/2015.

 

2. Bundesliga Süd: Zittau hofft auf ersten Punktgewinn

In der 2. Bundesliga Süd übernehmen am zweiten Oktoberwochenende die beiden hessischen Mannschaften sowie der 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim II als Vertreter des Saarlandes und der SV Fischbach aus dem Badminton-Landesverband Rheinhessen-Pfalz (BVRP) die Rolle des Gastgebers. Entsprechend schlagen die drei Vereine aus dem Bayerischen Badminton-Verband (BBV) auswärts auf.

In der Süd-Staffel gestaltet sich der Stand in der Tabelle ähnlich wie im Norden, wenngleich in der 2. Bundesliga Süd „lediglich“ zwei Teams punktgleich an der Spitze stehen: Der BCB als Tabellenerster verfügt ebenso über eine Bilanz von 5:1 Zählern und 15:9 Spielen wie der SV Fischbach als direkter Verfolger. Vier Pluspunkte konnte sich in den drei bisherigen Partien der TSV Neubiberg/Ottobrunn erspielen, womit die Bayern derzeit auf Platz drei rangieren. Mit einem ausgeglichenen Punktekonto folgen die SG Anspach und Aufsteiger 1. BV Maintal (beide 3:3). Letzterer war zuvor zuletzt in der Saison 1997/1998 in der zweithöchsten deutschen Spielklasse vertreten und freut sich nach bis dato drei Auswärts-Begegnungen 2014/2015 nun auf die anstehenden ersten Aufeinandertreffen in eigener Halle seit 1998. Eine negative Bilanz weisen aktuell der TSV Freystadt, der TV Dillingen (beide 2:4) und der zweite Aufsteiger, die SG Robur Zittau (0:6), auf. Das Team aus Sachsen-Anhalt hofft – wie im Norden der TSV Trittau II – auf den ersten Punktgewinn im Rahmen der Spielzeit 2014/2015. Interessant verspricht vor diesem Hintergrund insbesondere das Duell der beiden Aufsteiger am Samstag in Maintal zu werden.

 

 

Die Begegnungen im Überblick:

 

2. Bundesliga Süd, Spieltag 4 (Samstag, 11.10.2014):

1. BC Saarbrücken-Bischmisheim II – TV Dillingen, SV Fischbach – TSV Neubiberg/Ottobrunn, SG Anspach – TSV Freystadt (alle 14.00 Uhr), 1. BV Maintal – SG Robur Zittau (15.00 Uhr).

 

2. Bundesliga Süd, Spieltag 5 (Sonntag, 12.10.2014):  

1. BC Saarbrücken-Bischmisheim II – TSV Neubiberg/Ottobrunn (11.00 Uhr), SV Fischbach – TV Dillingen, 1. BV Maintal – TSV Freystadt, SG Anspach – SG Robur Zittau (alle 14.00 Uhr).

   

 

SPIELTAGE 2 und 3 (27.09.2014 und 28.09.2014)

 

Erster Saisonsieg für Aufsteiger Maintal

 

In der 2. Bundesliga Süd hatten an den Spieltagen 2 und 3 die Teams aus dem Bayerischen Badminton-Verband sowie der sächsische Aufsteiger SG Robur Zittau Heimrecht. Entsprechend schlugen die Mannschaften aus den Landesverbänden Hessen, Rheinhessen-Pfalz und Saarland auswärts auf. Mit einer Bilanz von jeweils 5:1 Zählern führen die Zweitvertretung des 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim (Platz eins) und die Spitzenmannschaft des SV Fischbach (Platz zwei) die Tabelle derzeit an. Aufsteiger SG Robur Zittau konnte als einziger Verein noch keinen Punktgewinn verzeichnen und hat somit momentan die „rote Laterne“ des Tabellenletzten inne. Der zweite Aufsteiger, der 1. BV Maintal, freute sich unterdessen am Sonntag über den ersten Saisonsieg. Die Hessen rangieren mit einer ausgeglichenen Bilanz (3:3) derzeit auf Tabellenplatz fünf – punktgleich mit der viertplatzierten SG Anspach.

 

Die Begegnungen im Überblick:

 

Spieltag 2 (Samstag, 27.09.2014): TV Dillingen – SG Anspach 3:5, SG Robur Zittau – SV Fischbach 2:6, TSV Neubiberg/Ottobrunn – 1. BV Maintal 5:3, TSV Freystadt – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim II 3:5.

Spieltag 3 (Sonntag, 28.09.2014): TSV Neubiberg/Ottobrunn – SG Anspach 5:3, SG Robur Zittau – 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim II 2:6, TV Dillingen – 1. BV Maintal 3:5, TSV Freystadt – SV Fischbach 3:5.

 

Vorschau: Am Samstag/Sonntag, den 11./12. Oktober 2014 stehen in der 2. Bundesliga Süd die Spieltage Nummer 4 und 5 an.

 

 

SPIELTAG 1 (14.09.2014)

 

Aufsteiger Maintal gelingt Remis

 

In der 2. Bundesliga Süd gab es zum Saisonauftakt zwei siegreiche Mannschaften: Der TSV Freystadt gewann klar gegen Aufsteiger SG Robur Zittau, während sich der TV Dillingen knapp im Duell zweier Teams aus dem Bayerischen Badminton-Verband (BBV) durchsetzte. Der 1. BV Maintal – als zweiter Aufsteiger neben Zittau – verzeichnete unterdessen im Hessen-Derby mit der SG Anspach ein 4:4. Remis trennten sich auch die Zweitvertretung des 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim und der SV Fischbach.

 

Die Begegnungen im Überblick:

 

Spieltag 1 (Sonntag, 14.09.2014): 1. BC Saarbrücken-Bischmisheim II – SV Fischbach 4:4, TV Dillingen – TSV Neubiberg/Ottobrunn 5:3, SG Anspach – 1. BV Maintal 4:4, TSV Freystadt – SG Robur Zittau 7:1.

 

Vorschau: In der 2. Bundesliga Süd geht es am 27. September mit den Partien vom 2. Spieltag weiter.

  

 

 


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.