Mitteilungen des TSV Trittau

 

Liga-Zugehörigkeit: 2. Bundesliga Nord

Homepage: www.badminton-trittau.de

 

  

  

  

Riesenerfolg für den TSV Trittau – Doppelaufstieg in Deutschlands höchste Spielklassen

Von Sabina Persson

 

(12.03.2013) Am 23.03.2013 kann der TSV vor heimischer Kulisse nicht nur den bereits sicheren Aufstieg in die 1. Bundesliga feiern, es geht im letzten Heimspiel vor allem darum, den Meistertitel der 2. Bundesliga Nord zu gewinnen,

Dies ist ein besonderer Erfolg, da fast die komplette Saison durch die Verletzung von Mannschaftsführer Nikolaj Persson geprägt war. In der Regionalliga fiel Doppel- und Mixedspezialist Nico Coldewe durch einen Schienbeinbruch nahezu die gesamte Saison aus. Die Ersatzspieler <st1:PersonName w:st="on">Alexander Strehse</st1:PersonName> (25) und Jonathan Persson (18) in der 1. Mannschaft und Daniel Seifert (15) und Moritz Freudenthaler (19) in der 2. Mannschaft konnten diese Ausfälle gut kompensieren. Nur dadurch holte am 16.02.2013 auch unsere 2. Mannschaft den Titel in der Regionalliga Nord.

Somit ergibt sich trotz der finanziellen Herausforderung das Luxusproblem, dass nun auch die 1. Mannschaft den Aufstieg ins Oberhaus wagen muss, da zwei Mannschaften überregional nicht in der gleichen Liga antreten dürfen. „Trotz der erschwerten Vorraussetzungen haben die beiden Mannschaften tollen Teamgeist gezeigt und sich somit verdient an die Spitze der jeweiligen Liga gekämpft. Auch wenn es hart wird, hoffe ich, dass mit diesem Potenzial nächste Saison beide Mannschaften ihre Klasse halten können“, kommentiert der stolze Nikolaj Persson die Leistung.

Fester Bestandteil der beiden Mannschaften seit fast zwei Jahren sind unsere indonesischen Spieler Ary Trisnanto und Yoga Pratama, die durch Joachim Persson für den Verein gewonnen wurden und bei Familie Persson in Trittau heimisch geworden sind.

Ein beeindruckender Beweis für die erfolgreiche Nachwuchsarbeit im TSV ist der Aufstieg von der Kreisklasse in die Bundesliga innerhalb von nur zehn Jahren und auch die Schaffung vieler erfolgreicher Mannschaften mit eigenen Talenten im Erwachsenenbereich.

Damit steht zum ersten Mal seit 30 Jahren wieder eine schleswig-holsteinische Badmintonmannschaft in der 1. Bundesliga.

Für den Verein gilt es, weitere Sponsoren für diese Herausforderung zu gewinnen und die Mannschaften bestmöglich aufzustellen. Wir hoffen zukünftig auf zahlreiche Zuschauer, die uns bei dieser Mission unterstützen.

Nur die ehrenamtliche Arbeit des Vorstandes und aller Helfer sowie der tolle Einsatz der aktiven Spieler und Trainer haben diese Erfolgsstory möglich gemacht, vielen Dank dafür!

 


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.