VORSCHAU SPIELTAGE 13 und 14 = SAISONABSCHLUSS

 

Spannung speziell im Abstiegskampf

 

(22.03.2013, CP) Während in der 1. Bundesliga am anstehenden Wochenende die Punkterunde abgeschlossen wird, drei Vereine aber danach noch im Einsatz sein werden, endet in den beiden 2. Bundesligen für alle Mannschaften am Sonntagabend die Saison 2012/2013. Jeder der 16 Vereine trägt im Rahmen des 13. und 14. Spieltages ein Heim- und ein Auswärtsspiel aus.

 

Mehrere Entscheidungen sind bereits gefallen, andere werden mit Spannung erwartet. So steht aufgrund der aktuellen Tabellensituation beispielsweise bereits fest, dass der TSV Trittau zur Spielzeit 2013/2014 in die Eliteklasse aufsteigen darf und damit erstmals in seiner Vereinsgeschichte im Badminton-Oberhaus vertreten sein wird. Zwar haben die Schleswig-Holsteiner den Gewinn des Meistertitels noch nicht „in trockene Tücher" gebracht, aber Tabellenplatz eins zu sichern, sollte für sie kein Problem darstellen. Die Zweitvertretung des TV Refrath liegt vier Zähler hinter dem TSV, dürfte aber nicht aufsteigen, da die Spitzenmannschaft des TVR bereits in Liga eins aufschlägt. Blau-Weiss Wittorf als Tabellendritter hat nach zwölf Spieltagen fünf Zähler weniger auf dem Konto als Trittau.

 

Sicher ist auch, dass Vereine wie der BV Wesel Rot-Weiss als aktuell viertplatzierter und der BC Eintracht Südring Berlin als Tabellenfünfter (allerdings beide mit nur einem Punkt Rückstand auf Rang drei) mit dem Verlauf der Saison 2012/2013 zufrieden sein können.

 

Die Abstiegsfrage hingegen ist noch nicht geklärt. Die beiden Mannschaften, die den Gang zurück in die Regionalliga werden antreten müssen, rekrutieren sich aus dem Hamburg-Horner TV (Tabellenplatz acht), dem BC Hohenlimburg (Tabellenplatz sieben) und dem STC Blau-Weiß Solingen (Tabellenplatz sechs). Die ungünstigste Ausgangsposition haben dabei die Liga-Debütanten aus Hamburg, die bis dato erst sechs Pluspunkte verzeichnen konnten. Der BCH verfügt über sieben, der STC über neun. Zum „großen Finale“ könnte es am Sonntag in Hagen kommen, wenn Hohenlimburg im Rahmen des 14. Spieltages Solingen empfängt.

 

Im Süden hat der SV Fun-Ball Dortelweil den Gewinn des Titels und die erstmalige Beteiligung an der Eliteklasse vor Augen: Mit einem Vorsprung in Höhe von drei Punkten führen die Hessen die Tabelle vor dem TSV Neuhausen-Nymphenburg an, Erstliga-Absteiger SG Anspach liegt als Tabellendritter einen weiteren Zähler dahinter.

 

Im Mittelfeld wird die Zweitvertretung des 1. BC Bischmisheim die Spielzeit 2012/2013 beenden, dagegen ist für gleich vier Vereine – und damit für die Hälfte der Liga – nicht klar, inwieweit sie in der nächsten Saison auch noch zweitklassig sind: Gegen den Gang zurück in die Regionalliga kämpfen der TV Wehen (Tabellenplatz acht), die TG Hanau (Tabellenplatz sieben), der TSV Neubiberg/Ottobrunn (Tabellenplatz sechs) und der TV Dillingen (Tabellenplatz fünf). Den Liga-Debütanten von der Donau trennt dabei nur ein Zähler von Neubiberg, der TSV wiederum hat lediglich einen Pluspunkt mehr auf dem Konto als der zweite Aufsteiger, die TG Hanau. Einzig Wehen liegt durchaus deutlich zurück: Gerade einmal drei Punkte konnten die Hessen bislang verbuchen, allein drei weniger als Hanau. Wehen trifft zudem am Samstag auf Spitzenreiter Dortelweil. Tags darauf ist der TV bei der TG in Hanau zu Gast. Allein wegen der Konstellation – zwei Mannschaften aus dem Hessischen Badminton-Verband (HBV) stehen sich gegenüber – verspricht auch dies eine interessante Partie zu werden.

 

Mehrere Zweitligisten müssen beim Saisonabschluss auf leistungsstarke Nachwuchsakteure verzichten: So befinden sich Anika Dörr (SV Fun-Ball Dortelweil), Lara Käpplein, Theresa Wurm (beide SG Anspach), Franziska Volkmann (Hamburg-Horner TV), Mark Byerly, Fabian Roth und Lars Schänzler (alle TV Refrath II) aktuell bei den Jugend-Europameisterschaften in der Türkei. Auch diese – durch die gute Entwicklung der U19er – bedingten – „Ausfälle“ spielen möglicherweise bei der Vergabe der letzten Punkte in der Saison 2012/2013 eine wesentliche Rolle.

 

Die Partien am 13. und 14. Spieltag:

 

2. Bundesliga Nord

Spieltag 13

23.03.2013    14.00 Uhr      STC Blau-Weiß Solingen - TV Refrath II

                   14.00 Uhr      BV Wesel Rot-Weiss - BC Hohenlimburg

                   14.00 Uhr      TSV Trittau - BC Eintracht Südring Berlin

                   14.00 Uhr      Blau-Weiss Wittorf - Hamburg Horner TV

Spieltag 14

24.03.2013    14.00 Uhr      BC Hohenlimburg - STC Blau-Weiß Solingen

                   14.00 Uhr      TV Refrath II - BV Wesel Rot-Weiss

                   14.00 Uhr      Hamburg Horner TV - TSV Trittau

                   14.00 Uhr      BC Eintracht Südring Berlin  - Blau-Weiss Wittorf

 

Die Ergebnisse aus der Hinrunde:

 

Spieltag 6

10.11.2012    14.00 Uhr      TV Refrath II - STC Blau-Weiß Solingen 7:1     

                   14.00 Uhr      BC Hohenlimburg - BV Wesel Rot-Weiss 2:6    

                   15.00 Uhr      BC Eintracht Südring Berlin - TSV Trittau 5:3

                   14.00 Uhr      Hamburg-Horner TV - Blau-Weiss Wittorf 3:5

Spieltag 7

11.11.2012    14.00 Uhr      STC Blau-Weiß Solingen - BC Hohenlimburg 5:3         

                   14.00 Uhr      BV Wesel Rot-Weiss - TV Refrath II 4:4

                   13.00 Uhr      TSV Trittau – Hamburg Horner TV 6:2    

                   14.00 Uhr      Blau-Weiss Wittorf - BC Eintracht Südring Berlin 5:3

 

Der Tabellenstand vor dem 13. Spieltag:

 

1.    Trittau

2.    Refrath II

3.    Wittorf

4.    Wesel

5.    Südring

6.    Solingen

7.    Hohenlimburg

8.    Hamburg

 

Die Partien am 13. und 14. Spieltag:

 

2. Bundesliga Süd

Spieltag 13

23.03.2013    14.00 Uhr      1. BC Bischmisheim II - TG Hanau

                   14.00 Uhr      TV Wehen - SV Fun-Ball Dortelweil

                   14.00 Uhr      SG Anspach - TSV Neubiberg/Ottobrunn

                   14.00 Uhr      TV Dillingen - TSV Neuhausen-Nymphenburg

Spieltag 14

24.03.2013    14.00 Uhr      SV Fun-Ball Dortelweil - 1. BC Bischmisheim II

                   14.00 Uhr      TG Hanau - TV Wehen

                   14.00 Uhr      SG Anspach - TSV Neuhausen-Nymphenburg

                   14.00 Uhr      TSV Neubiberg/Ottobrunn - TV Dillingen

 

Die Ergebnisse aus der Hinrunde:

 

Spieltag 6

10.11.2012    14.00 Uhr      TG Hanau - 1. BC Bischmisheim II 5:3

                   15.00 Uhr      SV Fun-Ball Dortelweil - TV Wehen 6:2

                   14.00 Uhr      TSV Neubiberg/Ottobrunn - SG Anspach 2:6

                   15.00 Uhr      TSV Neuhausen-Nymphenburg - TV Dillingen 6:2

Spieltag 7

11.11.2012    14.00 Uhr      1. BC Bischmisheim II - SV Fun-Ball Dortelweil 4:4

                   14.00 Uhr      TV Wehen - TG Hanau 3:5

                   14.00 Uhr      TSV Neuhausen-Nymphenburg - SG Anspach 6:2

                   14.00 Uhr      TV Dillingen - TSV Neubiberg/Ottobrunn 4:4

 

Der Tabellenstand vor dem 13. Spieltag:

 

1.    Dortelweil

2.    Neuhausen-Nymphenburg

3.    Anspach

4.    Bischmisheim II

5.    Dillingen

6.    Neubiberg/Ottobrunn

7.    Hanau

8.    Wehen

   

 

Weitere Informationen …:

… erhalten Sie in den Bereichen „Mitteilungen der BL-Vereine“ (in dem Fall Pressemitteilungen von Anspach, Dillingen, Refrath und Südring) und „Vereinsporträts“ auf dieser Homepage sowie auf den Webseiten der einzelnen Vereine:

 

2. Bundesliga Nord

Hamburg Horner TV: www.hornertv-badminton.de

BC Hohenlimburg: www.bc-hohenlimburg.de

TV Refrath: www.tvr-badminton.de

STC Blau-Weiß Solingen: http://stcbw.de

BC Eintracht Südring Berlin: www.eintracht-suedring.de

TSV Trittau: www.tsvtrittau-badminton.de

Blau-Weiß Wittorf: www.blau-weiss-wittorf.de/badminton

BV Wesel Rot-Weiss: www.bv-wesel-rotweiss.de   

 

2. Bundesliga Süd

SG Anspach: www.sga-badminton.de

1. BC Bischmisheim II: www.bc-bischmisheim.de

TV Dillingen: www.badminton-dillingen.de

SV Fun-Ball Dortelweil: http://badminton.fun-ball-dortelweil.de

TG Hanau: www.tg-hanau.de/badminton.html  

TSV Neubiberg/Ottobrunn: www.badminton-neubiberg.de

TSV Neuhausen-Nymphenburg: www.badminton-neuhausen.de

TV Wehen: www.tvwehen.de

 

Vorbericht zu Solingen im Solinger Tageblatt ...

Vorbericht zu Solingen in der Rheinischen Post ...

 

 

VORSCHAU SPIELTAGE 11 und 12

 

Aufeinandertreffen der Spitzenteams im Süden

 

(22.02.2013, CP) Auch in den beiden 2. Bundesligen steigt die Spannung zusehends: Am kommenden Wochenende werden die Partien vom 11. und vom 12. Spieltag ausgetragen, so dass die Ergebnisse, die am vorletzten Doppelspieltag in der Saison 2012/2013 zustande kommen werden, bereits richtungsweisenden Charakter – im Hinblick auf die Vergabe des Meistertitels und den damit verbundenen Aufstieg in die Eliteklasse bzw. den Gang zurück in die Regionalliga – haben könnten. Das „große Finale“ steigt am 23. und 24. März.

 

An diesem Samstag und Sonntag fungieren im Norden die Vereine aus dem Badminton-Landesverband Nordrhein-Westfalen als Gastgeber, entsprechend müssen die schleswig-holsteinischen Vertreter, ebenso wie die Teams aus Hamburg und Berlin, reisen. In der 2. Bundesliga Süd werden sechs der acht Begegnungen in Hessen ausgetragen und zwei im Saarland.

 

Sowohl im Norden als auch im Süden verfügt der Top-Favorit auf den Aufstieg derzeit über einen Vorsprung in Höhe von zwei Punkten auf den bzw. die ärgsten Verfolger: Der TSV Trittau liegt mit einer Bilanz von 15:5 Zählern vor den punktgleichen Teams  Blau-Weiss Wittorf (13:7; Platz zwei) und TV Refrath II (13:7; Platz drei) an der Spitze, der SV Fun-Ball Dortelweil führt die Tabelle mit einer Bilanz von gar 18:2 Punkten vor Erstliga-Absteiger SG Anspach (16:4) an. Nur einen weiteren Punkt dahinter rangiert der TSV Neuhausen-Nymphenburg auf Rang drei (15:5).

 

Interessant verspricht das anstehende Wochenende nicht zuletzt deshalb zu werden, weil Dortelweil und die SGA am Samstag in Bad Vilbel aufeinandertreffen. In den Sonntagsspielen haben es beide Top-Teams mit einem Aufsteiger zu tun, der zugleich gegen den Abstieg kämpft: Dortelweil trifft in eigener Halle auf den Liga-Debütanten TV Dillingen (6:14; Platz fünf), Anspach ist bei der TG Hanau zu Gast (ebenfalls 6:14; Platz sechs). Die junge Fun-Ball-Truppe von Teammanager Klaus Rotter ist übrigens in dieser Saison noch ungeschlagen: Dortelweil musste noch keine Niederlage hinnehmen, sondern gab die Punkte beim 4:4 in der Hinrunde gegen Anspach und beim Unentschieden gegen den 1. BC Bischmisheim II ab.

 

Spannung ist insbesondere auch im Zusammenhang mit der Partie des TV Wehen gegen den TSV Neubiberg/Ottobrunn am Sonntag garantiert, in der sich zwei weitere Abstiegskandidaten gegenüber stehen. Insbesondere für Wehen, das an den bisherigen zehn Spieltagen erst drei Zähler verbuchen konnte, wird die Lage zunehmend bedrohlich. Neubiberg ist mit einer Bilanz von 5:15 Punkten zumindest etwas besser gestellt und in Reichweite zu Dillingen und Hanau. Die Zweitvertretung des fünfmaligen Deutschen Mannschaftsmeisters 1. BC Bischmisheim befindet sich unterdessen weder in Abstiegsgefahr (11:9), noch scheint der Gewinn des Meistertitels realistisch. Ein Aufstieg ins Badminton-Oberhaus wäre ohnehin nicht möglich, da die Spitzenmannschaft der Saarländer ja in der Eliteklasse vertreten ist.

 

Im Norden steht speziell dem BC Hohenlimburg ein schweres Wochenende bevor: Das Team aus Nordrhein-Westfalen empfängt die beiden am besten platzierten Mannschaften, Trittau und Wittorf. Und dies ausgerechnet in einer Situation, in welcher der BCH unbedingt (möglichst doppelte) Punktgewinne verzeichnen müsste. Schließlich bekleidet das Team aus Nordrhein-Westfalen mit einer Bilanz von 6:14 Zählern derzeit einen Abstiegsrang (Platz sieben). Der „rettende“ sechste Platz ist allerdings nur einen Zähler entfernt: Diesen belegt aktuell der STC Blau-Weiß Solingen (7:13). Genauso hat aber auch das momentane Tabellenschlusslicht, Liga-Debütant Hamburg-Horner TV, noch eine Chance, die Klasse zu erhalten: Gerade einmal zwei Punkte trennen die Hanseaten von Solingen. Bei einem Sieg am Samstag im direkten Duell im Bergischen Land könnte Hamburg somit nach Punkten mit dem STC gleichziehen.

 

Relativ beruhigt sollten hingegen der BC Eintracht Südring Berlin (10:10; Platz fünf) und insbesondere der BV Wesel Rot-Weiss (11:9; Platz vier) die Spieltage 11 und 12 in Angriff nehmen. Sie spielen allerdings am Samstag am Niederrhein gegeneinander.

 

Die Partien am 11. und 12. Spieltag:

 

2. Bundesliga Nord

Spieltag 11

23.02.2013    13.00 Uhr      BC Hohenlimburg - TSV Trittau

                   14.00 Uhr      TV Refrath II - Blau-Weiss Wittorf

                   14.00 Uhr      STC Blau-Weiß Solingen - Hamburg Horner TV

                   14.00 Uhr      BV Wesel Rot-Weiss - BC Eintracht Südring Berlin

Spieltag 12

24.02.2013    14.00 Uhr      TV Refrath II - TSV Trittau

                   15.00 Uhr      BC Hohenlimburg - Blau-Weiss Wittorf

                   14.00 Uhr      BV Wesel Rot-Weiss - Hamburg Horner TV

                   14.00 Uhr      STC Blau-Weiß Solingen - BC Eintracht Südring Berlin

 

Die Ergebnisse aus der Hinrunde:

 

Spieltag 4

27.10.2012    14.00 Uhr      TSV Trittau - BC Hohenlimburg 5:3                 

                   14.00 Uhr      Blau-Weiss Wittorf - TV Refrath II 5:3

                   14.00 Uhr      Hamburg Horner TV - STC Blau-Weiß Solingen 4:4

                   15.00 Uhr      BC Eintracht Südring Berlin - BV Wesel Rot-Weiss 4:4

Spieltag 5

28.10.2012    13.00 Uhr      TSV Trittau - TV Refrath II          6:2

                   14.00 Uhr      Blau-Weiss Wittorf - BC Hohenlimburg 7:1

                   13.00 Uhr      Hamburg Horner TV        - BV Wesel Rot-Weiss 5:3

                   13.00 Uhr      BC Eintracht Südring Berlin - STC Blau-Weiß Solingen 4:4

 

Der Tabellenstand vor dem 11. Spieltag:

 

1.    Trittau

2.    Wittorf

3.    Refrath II

4.    Wesel

5.    Südring

6.    Solingen

7.    Hohenlimburg

8.    Hamburg

 

Die Partien am 11. und 12. Spieltag:

 

2. Bundesliga Süd

Spieltag 11

23.02.2013    14.00 Uhr      TV Wehen - TSV Neuhausen-Nymphenburg

                   14.00 Uhr      1. BC Bischmisheim II - TSV Neubiberg/Ottobrunn

                   14.00 Uhr      TG Hanau - TV Dillingen

                   15.00 Uhr      SV Fun-Ball Dortelweil - SG Anspach

Spieltag 12

24.02.2013    14.00 Uhr      TV Wehen - TSV Neubiberg/Ottobrunn

                   11.00 Uhr      1. BC Bischmisheim II - TSV Neuhausen-Nymphenburg

                   13.00 Uhr      TG Hanau - SG Anspach

                   14.00 Uhr      SV Fun-Ball Dortelweil - TV Dillingen

 

Die Ergebnisse aus der Hinrunde:

 

Spieltag 4

27.10.2012    15.00 Uhr      TSV Neuhausen-Nymphenburg - TV Wehen 6:2                          

                   14.00 Uhr      TSV Neubiberg/Ottobrunn - 1. BC Bischmisheim II 2:6

                   14.00 Uhr      TV Dillingen - TG Hanau 4:4      

                   14.00 Uhr      SG Anspach - SV Fun-Ball Dortelweil 4:4

 

Spieltag 5

28.10.2012    13.00 Uhr      TSV Neubiberg/Ottobrunn - TV Wehen 4:4                      

                   14.00 Uhr      TSV Neuhausen-Nymphenburg - 1. BC Bischmisheim II 4:4

                   14.00 Uhr      SG Anspach - TG Hanau 6:2

                   14.00 Uhr      TV Dillingen - SV Fun-Ball Dortelweil 3:5

 

Der Tabellenstand vor dem 11. Spieltag:

 

1.    Dortelweil

2.    Anspach

3.    Neuhausen-Nymphenburg

4.    Bischmisheim II

5.    Dillingen

6.    Hanau

7.    Neubiberg/Ottobrunn

8.    Wehen

 

 

Weitere Informationen …:

… erhalten Sie in den Bereichen „Mitteilungen der BL-Vereine“ (in dem Fall Pressemitteilungen von Anspach und Refrath) und „Vereinsporträts“ auf dieser Homepage sowie auf den Webseiten der einzelnen Vereine:

 

2. Bundesliga Nord

Hamburg Horner TV: www.hornertv-badminton.de

BC Hohenlimburg: www.bc-hohenlimburg.de

TV Refrath: www.tvr-badminton.de

STC Blau-Weiß Solingen: http://stcbw.de

BC Eintracht Südring Berlin: www.eintracht-suedring.de

TSV Trittau: www.tsvtrittau-badminton.de

Blau-Weiß Wittorf: www.blau-weiss-wittorf.de/badminton

BV Wesel Rot-Weiss: www.bv-wesel-rotweiss.de   

 

2. Bundesliga Süd

SG Anspach: www.sga-badminton.de

1. BC Bischmisheim II: www.bc-bischmisheim.de

TV Dillingen: www.badminton-dillingen.de

SV Fun-Ball Dortelweil: http://badminton.fun-ball-dortelweil.de

TG Hanau: www.tg-hanau.de/badminton.html  

TSV Neubiberg/Ottobrunn: www.badminton-neubiberg.de

TSV Neuhausen-Nymphenburg: www.badminton-neuhausen.de

TV Wehen: www.tvwehen.de

 

  

VORSCHAU SPIELTAGE 9 und 10

 

Doppelspieltag zum Start ins neue Jahr

 

(25.01.2013, CP) Nach beinahe zweimonatiger Punktspielpause fliegen am kommenden Wochenende in den beiden 2. Bundesligen wieder die Federbälle: Die Spieltage 9 und 10 stehen bereits auf dem Programm, d.h. es könnten durchaus Vorentscheidungen im Rennen um den Aufstieg in die Eliteklasse und im Kampf gegen den Abstieg fallen.

 

In der 2. Bundesliga Nord sind die beiden schleswig-holsteinischen Vertreter am Samstag und am Sonntag Gastgeber, genauso wie Aufsteiger Hamburg-Horner TV und der BC Eintracht Südring Berlin. Entsprechend sind die vier Vereine aus Nordrhein-Westfalen gefordert zu reisen.

 

Im Süden tragen die Lokalrivalen TSV Neubiberg/Ottobrunn und TSV Neuhausen-Nymphenburg Heimspiele aus sowie der ebenfalls dem Bayerischen Badminton-Verband angehörende Liga-Debütant TV Dillingen und die SG Anspach aus Hessen. Ohne Unterstützung des eigenen Publikums müssen diesmal die 2. Mannschaft des fünfmaligen Deutschen Mannschaftsmeisters 1. BC Bischmisheim sowie die drei weiteren Vereine aus dem Hessischen Badminton-Verband, der SV Fun-Ball Dortelweil, die TG Hanau und der TV Wehen, auskommen.

 

In beiden Ligen gestalten sich die Frage danach, wer den Meistertitel gewinnen wird und wer den Gang zurück in die Regionalliga antreten muss, extrem spannend. In der 2. Bundesliga Nord trennen den aktuellen Spitzenreiter TSV Trittau und den derzeit drittplatzierten BV Wesel Rot-Weiss gerade einmal zwei Zähler voneinander, zwischen dem Tabellenführer und dem sechstplatzierten STC Blau-Weiß Solingen liegen fünf Punkte. In der größten Abstiegsgefahr befinden sich momentan der Hamburg-Horner TV als Tabellenschlusslicht und der BC Hohenlimburg als Tabellensiebter. Den Vereinen fehlen zu Rang sechs, der im Normalfall den Klassenerhalt bedeutet, vier bzw. drei Zähler. Aber auch dieser Rückstand ist prinzipiell, das hat sich unter anderem in der vorangegangenen Saison gezeigt, aufzuholen. Nicht zuletzt spielt in diesem Zusammenhang eine Rolle, auf welche Athletinnen und Athleten die Vereine an den noch ausstehenden Spieltagen zurückgreifen können.

 

In der 2. Bundesliga Süd beträgt der Abstand zwischen dem bislang enorm stark agierenden SV Fun-Ball Dortelweil als aktueller Nummer eins und Erstliga-Absteiger SG Anspach als Tabellendrittem ebenfalls zwei Zähler. Wie im Norden die Zweitvertretung des TV Refrath liegt im Süden der TSV Neuhausen-Nymphenburg einen Punkt hinter dem Spitzenreiter und einen Zähler vor der Konkurrenz auf Platz drei. Auch der 1. BC Bischmisheim II als derzeitiger Tabellenvierter mit einem Rückstand in Höhe von vier Zählern auf den „Platz an der Sonne“ hat durchaus noch Chancen auf den Gewinn des Meistertitels. Allerdings würde das Team nicht aufsteigen, da der Verein - durch seine 1. Mannschaft - ja schon in der Eliteklasse vertreten ist. Während Aufsteiger TG Hanau nach acht Spieltagen zur oberen Tabellenhälfte vier Punkte fehlen, beträgt der „Puffer“ zu den drei punktgleichen Vereinen TV Dillingen, TV Wehen und TSV Neubiberg/Ottobrunn drei Zähler. Für die Hessen wäre es daher insbesondere in der Partie am Samstag bei Neubiberg wichtig zu punkten. Interessant verspricht aufgrund der angesprochenen Konstellation zweifelsohne auch die Begegnung am Sonntag zwischen Dillingen und Wehen in Bayern zu werden. Im Rennen um den Gewinn des Meistertitels wird speziell das Aufeinandertreffen von Spitzenreiter Dortelweil und Verfolger Neuhausen im Süden Deutschlands mit Spannung erwartet. Im Hinspiel konnten die Bayern überraschend kein Match für sich entscheiden. Aber: Wir sollten uns nicht vom deutlichen Ergebnis des Hinspiels blenden lassen. Ich sehe die Chancen, in Neuhausen erfolgreich zu sein, bei ungefähr 50:50“, wird Dortelweils Teammanager Klaus Rotter auf der Vereinshomepage zitiert. Die Hessen können dennoch optimistisch gestimmt nach München reisen – schließlich sind alle Top-Leute einsatzbereit.

 

Die Partien am 9. und 10. Spieltag:

 

2. Bundesliga Nord

Spieltag 9

26.01.2013    15.00 Uhr      BC Eintr. Südring Berlin - BC Hohenlimburg

                   14.00 Uhr      Hamburg Horner TV - TV Refrath II

                   14.00 Uhr      Blau-Weiss Wittorf - BV Wesel Rot-Weiss

                   14.00 Uhr      TSV Trittau - STC Blau-Weiß Solingen

 

Spieltag 10

27.01.2013    13.00 Uhr      Hamburg Horner TV - BC Hohenlimburg

                   13.00 Uhr      BC Eintracht Südring Berlin  - TV Refrath II

                   13.00 Uhr      TSV Trittau - BV Wesel Rot-Weiss

                   14.00 Uhr      Blau-Weiss Wittorf - STC Blau-Weiß Solingen

 

Die Ergebnisse aus der Hinrunde:

 

Spieltag 2

06.10.2012    15.00 Uhr      BC Hohenlimburg - BC Eintracht Südring Berlin 6:2      

                   14.00 Uhr      TV Refrath II - Hamburg Horner TV 5:3

                   14.00 Uhr      BV Wesel Rot-Weiss - Blau-Weiss Wittorf 5:3

                   14.00 Uhr      STC Blau-Weiß Solingen - TSV Trittau 3:5

 

Spieltag 3

07.10.2012    14.00 Uhr      BC Hohenlimburg – Hamburg Horner TV 5:3

                   14.00 Uhr      TV Refrath II - BC Eintracht Südring Berlin 5:3

                   14.00 Uhr      BV Wesel Rot-Weiss - TSV Trittau 4:4

                   14.00 Uhr      STC Blau-Weiß Solingen - Blau-Weiss Wittorf 5:3

 

Der Tabellenstand vor dem 9. Spieltag:

 

1.    Trittau

2.    Refrath II

3.    Wesel

4.    Wittorf

5.    Südring

6.    Solingen

7.    Hohenlimburg

8.    Hamburg

 

Die Partien am 9. und 10. Spieltag:

 

2. Bundesliga Süd

26.01.2013    14.00 Uhr      SG Anspach - TV Wehen

                   14.00 Uhr      TV Dillingen - 1. BC Bischmisheim II

                   14.00 Uhr      TSV Neubiberg/Ottobrunn - TG Hanau

                   15.00 Uhr      TSV Neuhausen-Nymphenburg - SV Fun-Ball Dortelweil

 

27.01.2013    14.00 Uhr      TV Dillingen - TV Wehen

                   14.00 Uhr      SG Anspach - 1. BC Bischmisheim II

                   14.00 Uhr      TSV Neuhausen-Nymphenburg - TG Hanau

                   13.00 Uhr      TSV Neubiberg/Ottobrunn - SV Fun-Ball Dortelweil

 

Die Ergebnisse aus der Hinrunde:

 

Spieltag 2

06.10.2012    14.00 Uhr      TV Wehen - SG Anspach 1:7                 

                   14.00 Uhr      1. BC Bischmisheim II - TV Dillingen 4:4

                   14.00 Uhr      TG Hanau - TSV Neubiberg/Ottobrunn 4:4

                   15.00 Uhr      SV Fun-Ball Dortelweil - TSV Neuhausen-Nymphenburg 8:0

 

Spieltag 3

07.10.2012    14.00 Uhr      TV Wehen - TV Dillingen 5:3

                   14.00 Uhr      1. BC Bischmisheim II - SG Anspach 4:4

                   13.00 Uhr      TG Hanau - TSV Neuhausen-Nymphenburg 2:6

                   14.00 Uhr      SV Fun-Ball Dortelweil - TSV Neubiberg/Ottobunn 7:1

 

Der Tabellenstand vor dem 9. Spieltag:

 

1.    Dortelweil

2.    Neuhausen-Nymphenburg

3.    Anspach

4.    Bischmisheim II

5.    Hanau

6.    Dillingen

7.    Wehen

8.    Neubiberg/Ottobrunn

  

 

Weitere Informationen …:

… erhalten Sie in den Bereichen „Mitteilungen der BL-Vereine“ (in dem Fall Pressemitteilungen von Anspach, Eintracht Südring Berlin und Refrath) und „Vereinsporträts“ auf dieser Homepage sowie auf den Webseiten der einzelnen Vereine:

 

2. Bundesliga Nord

Hamburg Horner TV: www.hornertv-badminton.de

BC Hohenlimburg: www.bc-hohenlimburg.de

TV Refrath: www.tvr-badminton.de

STC Blau-Weiß Solingen: http://stcbw.de

BC Eintracht Südring Berlin: www.eintracht-suedring.de

TSV Trittau: www.tsvtrittau-badminton.de

Blau-Weiß Wittorf: www.blau-weiss-wittorf.de/badminton

BV Wesel Rot-Weiss: www.bv-wesel-rotweiss.de   

 

2. Bundesliga Süd

SG Anspach: www.sga-badminton.de

1. BC Bischmisheim II: www.bc-bischmisheim.de

TV Dillingen: www.badminton-dillingen.de

SV Fun-Ball Dortelweil: http://badminton.fun-ball-dortelweil.de

TG Hanau: www.tg-hanau.de/badminton.html  

TSV Neubiberg/Ottobrunn: www.badminton-neubiberg.de

TSV Neuhausen-Nymphenburg: www.badminton-neuhausen.de

TV Wehen: www.tvwehen.de

 

  

VORSCHAU SPIELTAG 8

 

Auch hier erfolgt am Wochenende der Auftakt in die Rückrunde

 

(30.11.2012, CP) Auch in den beiden 2. Bundesligen fliegen an diesem Wochenende die Federbälle – allerdings steht für die 16 Vereine nur eine Partie im Spielplan. Dabei wird eine Begegnung am Samstag (01.12.2012) ausgetragen, die anderen sieben finden am Sonntag (02.12.2012) statt. Analog zur Eliteklasse erfolgt in den zweithöchsten deutschen Spielklassen ebenfalls der Auftakt in die Rückrunde. Diese beginnt – aufgrund der geringeren Anzahl an Mannschaften (acht statt zehn) im Vergleich zum Badminton-Oberhaus – mit dem 8. Spieltag.

 

Im Norden liegt der TSV Trittau auf Meisterschafts- und damit auf Aufstiegskurs: Mit zwei Punkten Vorsprung führen die Schleswig-Holsteiner die Tabelle vor der Zweitvertretung des TV Refrath an. Nur einen Zähler weniger als der TVR weisen die Mannschaften auf den Rängen drei und vier, der BV Wesel Rot-Weiss und Blau-Weiß Wittorf, auf, die sogar über ein identisches Spielverhältnis verfügen.

 

Während der STC Blau-Weiß Solingen als Tabellenfünfter und der sechstplatzierte BC Eintracht Südring Berlin den Anschluss an die Top 4 halten, fehlen dem BC Hohenlimburg und Aufsteiger Hamburg-Horner TV bereits zwei bzw. drei Zähler zum sechsten Platz, der in der Regel den Klassenerhalt bedeutet. Dreimal unterlag der BCH in dieser Saison bereits mit 3:5 und auch Partien, die vom Ergebnis her klarer ausfielen, gestalteten sich in Teilen eng. Entsprechend hofft der Verein aus Nordrhein-Westfalen, dass in der Rückrunde das Glück häufiger auf seiner Seite ist. Überhaupt darf man gespannt sein, inwieweit die nun folgenden Begegnungen ähnliche Ergebnisse hervorbringen wie die in der Hinserie.

 

Blau-Weiß Wittorf beispielsweise startete mit drei Niederlagen in die Saison, bot anschließend aber zunehmend bessere Leistungen und verzeichnete als Lohn vier Siege. Im Hinspiel beim TSV Trittau verloren die Gäste zwei Drei-Satz-Spiele – möglicherweise gelingt es ihnen nun, vor eigenem Publikum, im Falle erneut enger Matches diese für sich zu entscheiden. Generell ist auch in der Rückrunde natürlich vieles davon abhängig, inwieweit Spieler zur Verfügung stehen bzw. fit sind.

 

Im Süden sicherte sich der SV Fun-Ball Dortelweil den inoffiziellen Titel des „Herbstmeisters“. In der 2. Bundesliga Süd geht es im Rennen um den Aufstieg noch enger zu als im Norden: Hier trennen sogar den Tabellendritten nur zwei Zähler vom Spitzenreiter. Schärfste Konkurrenten der jungen Truppe von Teammanager Klaus Rotter sind der TSV Neuhausen-Nymphenburg auf Rang zwei und der „Landesverbands-Kollege“ und Erstliga-Absteiger SG Anspach als derzeitiger Tabellendritter. Vom Abstieg sind nach aktuellem Stand Liga-Debütant TV Dillingen, der TV Wehen und der TSV Neubiberg/Ottobrunn bedroht, die allesamt bereits drei Zähler Rückstand auf den Tabellenfünften und zweiten Aufsteiger, die TG Hanau, haben.

 

Alle drei bekommen es am Wochenende mit einem Gegner zu tun, der – wenn man den bisherigen Saisonverlauf zugrunde legt – ihnen gegenüber favorisiert ist und auch das Hinspiel gewann: Neubiberg ist beim „Nachbarverein“ TSV Neuhausen-Nymphenburg zu Gast, Dillingen empfängt die SGA und Wehen hat die Zweitvertretung des fünfmaligen Deutschen Mannschaftsmeisters 1. BC Bischmisheim zu Gast, der mit einer Bilanz von 8:6 Zählern aktuell Tabellenplatz vier belegt.

 

Dortelweil tritt unterdessen im Hessen-Derby bei der TG Hanau an – was zweifelsohne eine attraktive Begegnung zu werden verspricht. Das Hinspiel endete 5:3 für die damaligen Gastgeber, wobei fünf der acht Matches über die volle Distanz gingen. Drei davon entschied Dortelweil für sich. Auch in der Begegnung zwischen Neubiberg und Neuhausen gestalteten sich zahlreiche Matches enorm ausgeglichen und damit spannend, wobei häufiger der aktuell zweitplatzierte TSV das Quäntchen Glück auf seiner Seite hatte und entsprechend den Punktgewinn verzeichnen konnte.

 

Die Partien am 8. Spieltag:

 

2. Bundesliga Nord

Spieltag 8

02.12.2012    14.00 Uhr      Blau-Weiss Wittorf - TSV Trittau

                   14.00 Uhr      BV Wesel Rot-Weiss - STC Blau-Weiß Solingen

                   14.00 Uhr      BC Hohenlimburg - TV Refrath II

                   13.00 Uhr      BC Eintracht Südring Berlin – Hamburg Horner TV

 

Die Ergebnisse aus der Hinrunde:

 

Spieltag 1

23.09.2012    13.00 Uhr      TSV Trittau - Blau-Weiss Wittorf 6:2

                   14.00 Uhr      STC Blau-Weiß Solingen - BV Wesel Rot-Weiss 4:4

                   14.00 Uhr      TV Refrath II - BC Hohenlimburg  5:3

                   13.00 Uhr      Hamburg Horner TV - BC Eintracht Südring Berlin 3:5

 

Der Tabellenstand vor dem 8. Spieltag:

 

1.    Trittau

2.    Refrath II

3.    Wesel

4.    Wittorf

5.    Solingen

6.    Südring

7.    Hohenlimburg

8.    Hamburg

 

Die Partien am 8. Spieltag:

 

2. Bundesliga Süd

01.12.2012    14.00 Uhr      TG Hanau - SV Fun-Ball Dortelweil

02.12.2012    14.00 Uhr      TV Dillingen - SG Anspach

                   14.00 Uhr      TSV Neuhausen-Nymphenburg - TSV Neubiberg/Ottobrunn

                   14.00 Uhr      TV Wehen - 1. BC Bischmisheim II

 

Die Ergebnisse aus der Hinrunde:

 

Spieltag 1

22.09.2012    14.00 Uhr      SG Anspach - TV Dillingen 6:2

                   15.00 Uhr      SV Fun-Ball Dortelweil - TG Hanau 5:3

23.09.2012    13.00 Uhr      TSV Neubiberg/Ottobrunn - TSV Neuhausen-Nymphenburg 2:6               

                    14.00 Uhr     1. BC Bischmisheim II - TV Wehen 5:3

 

Der Tabellenstand vor dem 8. Spieltag:

 

1.    Dortelweil

2.    Neuhausen-Nymphenburg

3.    Anspach

4.    Bischmisheim II

5.    Hanau

6.    Dillingen

7.    Wehen

8.    Neubiberg/Ottobrunn

 

 

 

Weitere Informationen …:

… erhalten Sie in den Bereichen „Mitteilungen der BL-Vereine“ (in dem Fall Pressemitteilungen von Anspach, Eintracht Südring Berlin und Refrath) und „Vereinsporträts“ auf dieser Homepage sowie auf den Webseiten der einzelnen Vereine:

 

2. Bundesliga Nord

Hamburg Horner TV: www.hornertv-badminton.de

BC Hohenlimburg: www.bc-hohenlimburg.de

TV Refrath: www.tvr-badminton.de

STC Blau-Weiß Solingen: http://stcbw.de

BC Eintracht Südring Berlin: www.eintracht-suedring.de

TSV Trittau: www.tsvtrittau-badminton.de

Blau-Weiß Wittorf: www.blau-weiss-wittorf.de/badminton

BV Wesel Rot-Weiss: www.bv-wesel-rotweiss.de   

 

2. Bundesliga Süd

SG Anspach: www.sga-badminton.de

1. BC Bischmisheim II: www.bc-bischmisheim.de

TV Dillingen: www.badminton-dillingen.de

SV Fun-Ball Dortelweil: http://badminton.fun-ball-dortelweil.de

TG Hanau: www.tg-hanau.de/badminton.html  

TSV Neubiberg/Ottobrunn: www.badminton-neubiberg.de

TSV Neuhausen-Nymphenburg: www.badminton-neuhausen.de

TV Wehen: www.tvwehen.de

 

  

VORSCHAU SPIELTAGE 6 und 7

 

Auch die Zweitligisten ermitteln ihren "Herbstmeister"

 

(09.11.2012, CP) Analog zur Eliteklasse wird an diesem Wochenende auch in den beiden zweithöchsten deutschen Spielklassen die Hinrunde in der Saison 2012/2013 abgeschlossen. In der 2. Bundesliga Nord und in der 2. Bundesliga Süd steht allerdings – anders als im Badminton-Oberhaus – erneut ein Doppelspieltag auf dem Programm. Dabei tragen diesmal ausnahmsweise alle Mannschaften je ein Heim- und ein Auswärtsspiel aus.

 

Im Norden kommt es zu insgesamt vier NRW-internen Duellen, während sich die schleswig-holsteinischen Vertreter mit den Teams aus Berlin und Hamburg messen. Die größten Chancen, sich die inoffizielle „Herbstmeisterschaft“ zu sichern, hat zweifelsohne der TSV Trittau. Der Vizemeister der vorangegangenen Saison hat sich an den ersten sechs Spieltagen einen Vorsprung in Höhe von drei Zählern auf den ärgsten Verfolger, den stark aufspielenden Aufsteiger TV Refrath II, erarbeitet und geht zudem in die Begegnungen mit dem BC Eintracht Südring Berlin (Rang sieben) und dem Liga-Debütanten Hamburg-Horner TV (Rang acht) als Favorit. Wenngleich speziell die Hanseaten sicherlich mit „viel Rückenwind“ die Partien am Samstag (gegen Blau-Weiss Wittorf) und am Sonntag  in Angriff nehmen werden, nachdem sie am Doppelspieltag zuvor ihren ersten Sieg in der zweithöchsten deutschen Spielklasse in der Vereinsgeschichte sowie zudem ein Remis erzielen konnten.

 

Hinter dem TSV Trittau geht es in der Tabelle enorm eng zu: Die Teams auf den Rängen zwei bis acht trennen gerade einmal drei Zähler. Sowohl die Mannschaften auf den Plätzen drei und vier als auch jene auf den Rängen fünf bis sieben weisen ein identisches Punkteverhältnis – und in Teilen sogar ein gleiches Spielverhältnis – auf. Somit sind mehr oder weniger deutliche Veränderungen in der Tabelle nach den Spieltagen sechs und sieben gut denkbar.

 

In der 2. Bundesliga Süd hingegen ist die Tabelle erkennbar in eine obere und eine untere Hälfte eingeteilt: Spitzenreiter SV Fun-Ball Dortelweil weist aktuell einen Punkt mehr auf als der zweitplatzierte Erstliga-Absteiger SG Anspach und zwei Zähler mehr als die punktgleich auf den Plätzen drei und vier rangierenden Vertreter 1. BC Bischmisheim II und TSV Neuhausen-Nymphenburg.

 

Der TV Wehen folgt mit einem schon deutlichen Abstand von vier Zählern zu den Bayern auf Rang fünf. In der unteren Tabellenhälfte gestaltet sich die Situation allerdings ähnlich spannend wie in der oberen: Den TV Wehen trennt nur ein Zähler vom momentanen Schlusslicht TSV Neubiberg/Ottobrunn. Der TSV wiederum verfügt über die gleiche Bilanz wie die beiden Aufsteiger TV Dillingen (Platz sechs) und TG Hanau (Platz sieben). Liga-Debütant Dillingen und Rückkehrer Hanau gelang es bislang jeweils in zwei Spielen, ein 4:4 zu verzeichnen – unter anderem im Aufeinandertreffen in Bayern.

 

Wie der TSV Trittau im Norden, so ist auch der SV Fun-Ball Dortelweil in dieser Spielzeit noch ungeschlagen. Den einzigen Verlustpunkt musste die Mannschaft von Teammanager Klaus Rotter am 27. Oktober 2012 im Hessen-Derby beim Top-Favoriten auf den (Wieder-)Aufstieg, SG Anspach, hinnehmen. An dem Spieltag fehlte die deutsche Nachwuchshoffnung Anika Dörr aufgrund ihrer Teilnahme an der Jugend-WM in Japan. Die 18-Jährige ist die jüngste Akteurin im Kader der Dortelweiler, stellt aber schon im Dameneinzel die Nummer eins dar und bildet im Damendoppel, zusammen mit Cisita Jansen (Indonesien), die Top-Paarung. Trittau kam bislang einzig im Auswärtsspiel beim BV Wesel Rot-Weiss, am 7. Oktober 2012, nicht zu einem Sieg, sondern musste sich – ohne den DM-Dritten von 2010 im Herreneinzel, Nikolaj Persson, der zugleich die Nummer eins des TSV im Einzel und im Doppel (gemeinsam mit Watson Briggs) darstellt – mit einem Remis zufrieden geben. Auch die SGA um Spielertrainer Franklin Wahab hat in der laufenden Spielzeit noch keine Niederlage erlitten. Neben dem Unentschieden gegen Dortelweil verzeichneten die Hessen in der Begegnung mit der Zweitvertretung des fünfmaligen Deutschen Mannschaftsmeisters 1. BC Bischmisheim, am 7. Oktober 2012 im Saarland, ebenfalls ein Remis.

 

Alle drei Vereine werden am kommenden Wochenende, dem insgesamt dritten Doppelspieltag in der Saison 2012/2013, erneut alles daran setzen, eine Niederlage zu vermeiden. Der Ausgang des Rennens um die „Herbstmeisterschaft“ scheint allerdings im Süden insgesamt offener zu sein als im Norden.

 

Die Partien am 6. und 7. Spieltag:

 

2. Bundesliga Nord

Spieltag 6

10.11.2012    14.00 Uhr      TV Refrath II - STC Blau-Weiß Solingen   

                   14.00 Uhr      BC Hohenlimburg - BV Wesel Rot-Weiss   

                   15.00 Uhr      BC Eintracht Südring Berlin - TSV Trittau

                   14.00 Uhr      Hamburg-Horner TV - Blau-Weiss Wittorf

Spieltag 7

11.11.2012    14.00 Uhr      STC Blau-Weiß Solingen - BC Hohenlimburg        

                   14.00 Uhr      BV Wesel Rot-Weiss - TV Refrath II

                   13.00 Uhr      TSV Trittau – Hamburg Horner TV 

                   14.00 Uhr      Blau-Weiss Wittorf - BC Eintracht Südring Berlin

 

Der Tabellenstand vor dem 6. Spieltag:

 

1.    Trittau

2.    Refrath II

3.    Wesel

4.    Solingen

5.    Wittorf

6.    Hohenlimburg

7.    Südring

8.    Hamburg

 

Die Partien am 6. und 7. Spieltag:

 

2. Bundesliga Süd

Spieltag 6

10.11.2012    14.00 Uhr      TG Hanau - 1. BC Bischmisheim II 

                   15.00 Uhr      SV Fun-Ball Dortelweil - TV Wehen

                   14.00 Uhr      TSV Neubiberg/Ottobrunn - SG Anspach

                   15.00 Uhr      TSV Neuhausen-Nymphenburg - TV Dillingen

Spieltag 7

11.11.2012    14.00 Uhr      1. BC Bischmisheim II - SV Fun-Ball Dortelweil   

                   14.00 Uhr      TV Wehen - TG Hanau

                   14.00 Uhr      TSV Neuhausen-Nymphenburg - SG Anspach

                   14.00 Uhr      TV Dillingen - TSV Neubiberg/Ottobrunn

 

Der Tabellenstand vor dem 6. Spieltag:

 

1.    Dortelweil

2.    Anspach

3.    Bischmisheim II

4.    Neuhausen-Nymphenburg

5.    Wehen

6.    Dillingen

7.    Hanau

8.    Neubiberg/Ottobrunn

 

  

 

Weitere Informationen …:

… erhalten Sie in den Bereichen „Mitteilungen der BL-Vereine“ (in dem Fall Pressemitteilungen von Anspach und Refrath) und „Vereinsporträts“ auf dieser Homepage sowie auf den Webseiten der einzelnen Vereine:

 

2. Bundesliga Nord

Hamburg Horner TV: www.hornertv-badminton.de

BC Hohenlimburg: www.bc-hohenlimburg.de

TV Refrath: www.tvr-badminton.de

STC Blau-Weiß Solingen: http://stcbw.de

BC Eintracht Südring Berlin: www.eintracht-suedring.de

TSV Trittau: www.tsvtrittau-badminton.de

Blau-Weiß Wittorf: www.blau-weiss-wittorf.de/badminton

BV Wesel Rot-Weiss: www.bv-wesel-rotweiss.de   

 

2. Bundesliga Süd

SG Anspach: www.sga-badminton.de

1. BC Bischmisheim II: www.bc-bischmisheim.de

TV Dillingen: www.badminton-dillingen.de

SV Fun-Ball Dortelweil: http://badminton.fun-ball-dortelweil.de

TG Hanau: www.tg-hanau.de/badminton.html  

TSV Neubiberg/Ottobrunn: www.badminton-neubiberg.de

TSV Neuhausen-Nymphenburg: www.badminton-neuhausen.de

TV Wehen: www.tvwehen.de

 

  

VORSCHAU SPIELTAGE 4 und 5

 

Behalten Refrath und Dortelweil die „Weiße Weste“?

 

(26.10.2012, CP) Während die zehn Erstligisten an diesem Wochenende ihre jeweils achte Begegnung in der Saison 2012/2013 austragen, stehen für die 16 Zweitligisten erst die Spieltage 4 und 5 auf dem Programm.

 

Am zweiten Doppel-Spieltag in der noch jungen Saison haben in der 2. Bundesliga Nord die beiden Vereine aus Schleswig-Holstein sowie die Vertreter aus Hamburg und Berlin Heimrecht. Entsprechend müssen diesmal die vier Mannschaften aus Nordrhein-Westfalen reisen. Die Tabellenführung hat nach drei von 14 zu absolvierenden Partien – durchaus überraschend – die Zweitvertretung des TV Refrath inne, die sich in der vergangenen Saison den Meistertitel in der Regionalliga West sicherte und damit in die zweithöchste deutsche Spielklasse aufstieg. Die Mannschaft aus dem Bergischen Land ist die einzige in der Nordstaffel, die noch keinen Minuspunkt verzeichnen musste. Dies könnte sich am Samstag ändern, wenn der TVR auf den ärgsten Verfolger und Top-Favoriten auf den Aufstieg, den TSV Trittau, trifft. Das Team von Teammanagerin Sabina Persson hat im Vergleich zur vorangegangenen Spielzeit, als es hinter dem 1. BC Düren Platz zwei belegte, deutliche Veränderungen erfahren, so dass die Begegnungen in der Saison 2012/2013 unter vollkommen neuen Vorzeichen stehen. Nicht zuletzt sind Prognosen oftmals deshalb schwer zu treffen, weil die einzelnen Mannschaften mitunter nicht auf ihre Bestbesetzung zurückgreifen können – sei es, weil Akteure verletzt sind, sie anderweitige Verpflichtungen (sportlich, beruflich etc.) haben oder sie krankheitsbedingt ausfallen. Bei Trittau beispielsweise fehlte Spitzenspieler Nikolaj Persson an den Spieltagen 2 und 3. Seinen bislang einzigen Verlustpunkt verzeichnete der TSV auswärts gegen den BV Wesel Rot-Weiss, der mit dem Saisonauftakt sehr zufrieden sein kann: Ein Sieg und zwei Unentschieden stehen für die Mannschaft vom Niederrhein zu Buche, sie ist damit ebenfalls ungeschlagen.

 

Refrath II tritt am Tag nach dem Aufeinandertreffen mit dem ärgsten Verfolger bei Blau-Weiss Wittorf an, das – sofern sich das nach drei ausgetragenen Spieltagen so sagen lässt – einen ähnlichen Saisonverlauf verzeichnen könnte wie 2011/2012: Im Vorjahr verlief die Hinrunde für die Mannschaft von Teammanager Ralf Treptau unglücklich, dann aber folgte ein fulminanter „Endspurt“, der letztlich auf Tabellenrang vier endete. 2012/2013 erlitt Wittorf bislang ausschließlich Niederlagen und bildet das Schlusslicht in der Tabelle. Auch Liga-Debütant Hamburg-Horner TV konnte noch keinen Punktgewinn verzeichnen – die Hanseaten warten entsprechend weiterhin auf den ersten Zähler in der zweithöchsten deutschen Spielklasse in ihrer Vereinsgeschichte. Ob am Wochenende gejubelt werden darf ist fraglich. Denn die Mannschaft aus der deutschen Metropole kann nicht mit allen Stammkräften antreten: So schlägt beispielsweise die deutsche Jugend-Nationalspielerin Franziska Volkmann in diesen Tagen bei der U19-WM in Japan auf.

 

Während Hamburg mit einem Heimspiel in die Saison 2012/2013 startete, freut sich der BC Eintracht Südring darauf, am 27. Oktober seine erste Begegnung in der laufenden Spielzeit vor eigenem Publikum durchzuführen. Mit der Unterstützung der Badmintonfans in der Hauptstadt – zumal Erstligist EBT an diesem Wochenende in Bayern, beim PTSV Rosenheim, zu Gast ist – möchte die Mannschaft von Teammanager Torsten Ost (mindestens) ihren zweiten Saisonerfolg nach dem 5:3 zum Auftakt beim Hamburg-Horner TV verzeichnen. Gegner sind am Wochenende Wesel und der aktuell mit einer ausgeglichenen Bilanz ausgestattete STC Blau-Weiß Solingen, bei dem die Engländerin Helen Davies verletzungsbedingt für den Rest der Spielzeit ausfällt.

 

Der BC Hohenlimburg strebt unterdessen das „Triple“ an: Am vergangenen Doppelspieltag gelangen der Mannschaft um die ehemalige deutsche Nationalspielerin Carina Grewe zwei Siege, diese Serie würde der BCH gerne ausbauen. Im TSV Trittau – noch dazu auswärts – trifft Hohenlimburg allerdings am Samstag auf einen enorm starken Gegner. Größere Chancen auf einen doppelten Punktgewinn bestehen sicherlich tags darauf in Wittorf.   

 

In der 2. Bundesliga Süd steht der SV Fun-Ball Dortelweil derzeit an der Tabellenspitze: Drei Siege in drei Spielen sprechen für sich. Damit sind die Hessen der einzige Vertreter im Süden, der noch keinen Punktverlust hinnehmen musste. Denn Erstliga-Absteiger SG Anspach, der als Top-Kandidat für den (Wieder-)Aufstieg gilt, kam am 3. Spieltag im Saarland „nur“ zu einem Remis gegen die Zweitvertretung des fünfmaligen Deutschen Mannschaftsmeisters 1. BC Bischmisheim. Mit 5:1 Zählern wird die SGA momentan auf Rang zwei geführt, sie könnte sich aber gleich am Samstag die Tabellenführung zurückholen, wenn es in der ARS-Halle von Neu-Anspach zum Aufeinandertreffen der beiden Spitzenmannschaften kommt. Bei beiden Vereinen fehlt dabei eine extrem leistungsstarke Dame: Während die Gastgeber auf Mona Reich verzichten müssen, steht bei Dortelweil Annika Dörr nicht im Team. Die deutsche Nationalspielerin ist wie Franziska Volkmann – und sogar drei Spieler des TV Refrath II – bei der Jugend-WM in Chiba im Einsatz.

 

Anspach bestreitet an diesem Wochenende übrigens zwei Hessen-Derbys: Am Sonntag empfängt die Auswahl von Trainer Franklin Wahab Aufsteiger TG Hanau. Hanau durfte sich ebenso wie Liga-Debütant TV Dillingen bereits über einen Punktgewinn freuen. Am Samstag, wenn die Neulinge in Bayern aufeinander treffen, ist für mindestens eine der beiden Mannschaften ein Dazugewinn garantiert. Ebenfalls einen Punkt weist derzeit der TSV Neubiberg/Ottobrunn auf, der als letztjähriger Vizemeister einen schwachen Start in die Saison 2012/2013 verzeichnete. Mit der Unterstützung des heimischen Publikums im Rücken soll sich dies ändern. Umgekehrt möchte der BCB II, Gegner der Bayern am Samstag, die Erfolgsspur nicht verlassen: Nach einem Sieg und zwei Unentschieden werden die Saarländer auch an diesem Wochenende alles auf dem Spielfeld daran setzen, um die erste Niederlage in der Saison 2012/2013 zu verhindern. Und auch der TV Wehen, Kontrahent von Neubiberg tags darauf, präsentierte sich bislang in guter Verfassung. Bischmisheim und Wehen haben es übrigens nicht weit bis zum jeweils nächsten Spiel: Sie treffen zudem auf Neubibergs Lokalkonkurrenten TSV  Neuhausen-Nymphenburg, der aktuell über die gleiche Bilanz (4:2) verfügt wie der BCB II.

 

Die Partien am 4. und 5. Spieltag:

 

2. Bundesliga Nord

Spieltag 4

27.10.2012    14.00 Uhr      TSV Trittau - BC Hohenlimburg               

                   14.00 Uhr      Blau-Weiss Wittorf - TV Refrath II

                   14.00 Uhr      Hamburg Horner TV - STC Blau-Weiß Solingen

                   15.00 Uhr      BC Eintracht Südring Berlin - BV Wesel Rot-Weiss

Spieltag 5

28.10.2012    13.00 Uhr      TSV Trittau - TV Refrath II           

                   14.00 Uhr      Blau-Weiss Wittorf - BC Hohenlimburg

                   13.00 Uhr      Hamburg Horner TV  - BV Wesel Rot-Weiss

                   13.00 Uhr      BC Eintracht Südring Berlin - STC Blau-Weiß Solingen

 

Der Tabellenstand vor dem 4. Spieltag:

 

1.    Refrath II

2.    Trittau

3.    Hohenlimburg

4.    Wesel

5.    Solingen

6.    Südring

7.    Hamburg

8.    Wittorf

 

Die Partien am 4. und 5. Spieltag:

 

2. Bundesliga Süd

Spieltag 4

27.10.2012    15.00 Uhr      TSV Neuhausen-Nymphenburg - TV Wehen                          

                   14.00 Uhr      TSV Neubiberg/Ottobrunn - 1. BC Bischmisheim II

                   14.00 Uhr      TV Dillingen - TG Hanau     

                   14.00 Uhr      SG Anspach - SV Fun-Ball Dortelweil

Spieltag 5

28.10.2012    13.00 Uhr      TSV Neubiberg/Ottobrunn - TV Wehen                        

                   14.00 Uhr      TSV Neuhausen-Nymphenburg - 1.BC Bischmisheim II

                   14.00 Uhr      SG Anspach - TG Hanau

                   14.00 Uhr      TV Dillingen - SV Fun-Ball Dortelweil

 

Der Tabellenstand vor dem 4. Spieltag:

 

1.    Dortelweil

2.    Anspach

3.    Bischmisheim II

4.    Neuhausen-Nymphenburg

5.    Wehen

6.    Hanau

7.    Dillingen

8.    Neubiberg/Ottobrunn

 

 

 

Weitere Informationen …:

… erhalten Sie in den Bereichen „Mitteilungen der BL-Vereine“ (in dem Fall Pressemitteilungen von Anspach, Refrath und Südring) und „Vereinsporträts“ auf dieser Homepage sowie auf den Webseiten der einzelnen Vereine:

 

2. Bundesliga Nord

Hamburg Horner TV: www.hornertv-badminton.de

BC Hohenlimburg: www.bc-hohenlimburg.de

TV Refrath: www.tvr-badminton.de

STC Blau-Weiß Solingen: http://stcbw.de

BC Eintracht Südring Berlin: www.eintracht-suedring.de

TSV Trittau: www.tsvtrittau-badminton.de

Blau-Weiß Wittorf: www.blau-weiss-wittorf.de/badminton

BV Wesel Rot-Weiss: www.bv-wesel-rotweiss.de   

 

2. Bundesliga Süd

SG Anspach: www.sga-badminton.de

1. BC Bischmisheim II: www.bc-bischmisheim.de

TV Dillingen: www.badminton-dillingen.de

SV Fun-Ball Dortelweil: http://badminton.fun-ball-dortelweil.de

TG Hanau: www.tg-hanau.de/badminton.html  

TSV Neubiberg/Ottobrunn: www.badminton-neubiberg.de

TSV Neuhausen-Nymphenburg: www.badminton-neuhausen.de

TV Wehen: www.tvwehen.de

 

  

VORSCHAU SPIELTAGE 2 und 3

 

Hamburg und Dillingen hoffen auf historischen Punktgewinn

 

(05.10.2012, CP) Während die zehn Erstligisten in der Saison 2012/2013 bereits sieben Spieltage absolviert haben, stehen für die 16 Zweitligisten an diesem Wochenende erst die Spieltage 2 und 3 auf dem Programm. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass der Auftakt in die neue Saison erst rund einen Monat später erfolgte als jener im Badminton-Oberhaus.

 

Im Norden haben die Vereine aus Nordrhein-Westfalen zwei Heimspiele vor sich. Während sich der BC Hohenlimburg und die Zweitvertretung des TV Refrath mit Liga-Debütant Hamburg-Horner TV und mit dem BC Eintracht Südring Berlin auseinandersetzen müssen, treffen der BV Wesel Rot-Weiss und der STC Blau-Weiß Solingen auf die beiden schleswig-holsteinischen Vertreter, den aktuellen Spitzenreiter TSV Trittau und Tabellenschlusslicht Blau-Weiß Wittorf.

 

Trittau gelang am 1. Spieltag, dem 23. September 2012, der deutlichste Sieg (6:2) aller acht Vereine – und dies „ausgerechnet“ im landesverbandsinternen Duell mit Wittorf. Darüber hinaus freuten sich Aufsteiger TV Refrath II und Südring über einen doppelten Punktgewinn. Mit einem Remis starteten – im NRW-Derby – Wesel und Solingen in die 25. Saison in der Geschichte.

 

Auf ihren ersten Punktgewinn in der zweithöchsten deutschen Spielklasse in der Vereinsgeschichte hoffen die Hamburger, zu deren Stützen unter anderem die deutsche U19-Nationalspielerin Franziska Volkmann zählt. Sie bildet sowohl im Damendoppel (mit Neuzugang Astrid Hoffmann) als auch im Mixed (mit Finn Glomp) die Top-Paarung der Hanseaten. In Patrick Kämnitz, wie Franziska Volkmann dem C-Kader des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) angehörig, schlägt ein weiterer deutscher Nachwuchsakteur für die Hamburger auf. Zusammen mit dem malaysischen Neuzugang Beryno Wong stellt er das Spitzendoppel. Der 2. Mannschaft des TVR, Gegner der Hamburger am Samstag im Duell der Aufsteiger, gehören ebenfalls mehrere deutsche Nachwuchsasse an – zum Beispiel Fabian Roth, Mark Byerly und Lars Schänzler. Insofern ist am Samstag im Bergischen Land ein Großteil der großen Hoffnungen des DBV im Einsatz. Franziska Volkmann, Fabian Roth, Mark Byerly und Lars Schänzler wurden übrigens auch für die U19-WM nominiert, die vom 25. Oktober bis zum 3. November im japanischen Chiba ausgetragen wird.

 

Interessante Begegnungen verspricht unter anderem auch das Aufeinandertreffen des STC und des TSV Trittau, denn beide Mannschaften haben sich im Vergleich zur vorangegangenen Saison stark verändert.

 

In der 2. Bundesliga Süd starteten Erstliga-Absteiger SG Anspach und der letztjährige Tabellendritte TSV Neuhausen-Nymphenburg – Letzterer im Lokalderby gegen den TSV Neubiberg/Ottobrunn – mit einem 6:2-Sieg in die neue Saison (Auftakt am 22./23. September 2012). 5:3-Erfolge verzeichneten die Zweitvertretung des fünfmaligen Deutschen Mannschaftsmeisters 1. BC Bischmisheim (2006 bis 2010) und die junge Mannschaft des SV Fun-Ball Dortelweil. In Anika Dörr stellt auch Dortelweil eine Teilnehmerin an der in wenigen Wochen beginnenden Jugend-WM in Japan.

 

Wie der Hamburg-Horner TV im Norden, so hofft auch Süd-Vertreter TV Dillingen auf seinen ersten Zähler in der zweithöchsten deutschen Spielklasse in der Historie. Am 1. Spieltag hatten die Bayern in der SGA gleich den Top-Favoriten auf Tabellenplatz eins und den damit verbundenen Aufstieg ins Badminton-Oberhaus als Gegner – und dies zudem auswärts. Auch am ersten Doppelspieltag der Saison 2012/2013 muss Dillingen reisen, jedoch sind die Chancen auf einen Punktgewinn in den Partien gegen Bischmisheim II und den TV Wehen sicherlich größer, als sie es gegen Anspach waren.

 

Der zweite Aufsteiger, die TG Hanau, kann unterdessen am ersten Oktoberwochenende zum ersten Mal in dieser Spielzeit auf die Unterstützung der heimischen Fans bauen. Zu Gast sind die beiden Vertreter aus München bzw. aus dem Landkreis München.

 

Bevor Wehen am Sonntag den TV Dillingen empfängt, kommt es zum Hessen-Derby mit Anspach – traditionell eine interessante Begegnung. Die Mannschaft um die deutschen Nationalspielerinnen Lara Käpplein (ebenfalls von Holger Hasse, dem Bundestrainer Jugend, für die U19-WM nominiert) und Theresa Wurm, ihres Zeichens die jüngsten Akteure in der Spitzenmannschaft der SGA, ist tags darauf im Saarland, beim BCB, zu Gast. Auch dies bedeutet zweifelsohne eine Partie, in der enge Matches und attraktives Badminton garantiert sind.

 

Die Partien am 2. und 3. Spieltag:

 

2. Bundesliga Nord

Spieltag 2

06.10.2012    15.00 Uhr      BC Hohenlimburg - BC Eintracht Südring Berlin   

                   14.00 Uhr      TV Refrath II - Hamburg Horner TV        

                   14.00 Uhr      BV Wesel Rot-Weiss - Blau-Weiß Wittorf  

                   14.00 Uhr      STC Blau-Weiß Solingen - TSV Trittau

 

Spieltag 3

07.10.2012    14.00 Uhr      BC Hohenlimburg – Hamburg Horner TV   

                   14.00 Uhr      TV Refrath II - BC Eintracht Südring Berlin

                   14.00 Uhr      BV Wesel Rot-Weiss - TSV Trittau

                   14.00 Uhr      STC Blau-Weiß Solingen - Blau-Weiß Wittorf

 

Der Tabellenstand vor dem 2. Spieltag:

 

1.    Trittau

2.    Refrath II

3.    Südring

4.    Wesel

5.    Solingen

6.    Hamburg

7.    Hohenlimburg

8.    Wittorf

 

Die Partien am 2. und 3. Spieltag:

 

2. Bundesliga Süd

Spieltag 2

06.10.2012    14.00 Uhr      TV Wehen - SG Anspach              

                   14.00 Uhr      1. BC Bischmisheim II - TV Dillingen

                   14.00 Uhr      TG Hanau - TSV Neubiberg/Ottobrunn

                   15.00 Uhr      SV Fun-Ball Dortelweil - TSV Neuhausen-Nymphenburg

 

Spieltag 3

07.10.2012    14.00 Uhr      TV Wehen - TV Dillingen              

                   14.00 Uhr      1. BC Bischmisheim II - SG Anspach       

                   13.00 Uhr      TG Hanau - TSV Neuhausen-Nymphenburg

                   14.00 Uhr      SV Fun-Ball Dortelweil - TSV Neubiberg/Ottobrunn

 

Der Tabellenstand vor dem 2. Spieltag:

 

1.    Anspach

2.    Neuhausen-Nymphenburg

3.    Bischmisheim II

4.    Dortelweil

5.    Hanau

6.    Wehen

7.    Neubiberg/Ottobrunn

8.    Dillingen

  

 

Weitere Informationen …:

… erhalten Sie in den Bereichen „Mitteilungen der BL-Vereine“ (in dem Fall Pressemitteilung von Anspach) und „Vereinsporträts“ auf dieser Homepage sowie auf den Webseiten der einzelnen Vereine:

 

2. Bundesliga Nord

Hamburg Horner TV: www.hornertv-badminton.de

BC Hohenlimburg: www.bc-hohenlimburg.de

TV Refrath: www.tvr-badminton.de

STC Blau-Weiß Solingen: http://stcbw.de

BC Eintracht Südring Berlin: www.eintracht-suedring.de

TSV Trittau: www.tsvtrittau-badminton.de

Blau-Weiß Wittorf: www.blau-weiss-wittorf.de/badminton

BV Wesel Rot-Weiss: www.bv-wesel-rotweiss.de   

 

2. Bundesliga Süd

SG Anspach: www.sga-badminton.de

1. BC Bischmisheim II: www.bc-bischmisheim.de

TV Dillingen: www.badminton-dillingen.de

SV Fun-Ball Dortelweil: http://badminton.fun-ball-dortelweil.de

TG Hanau: www.tg-hanau.de/badminton.html  

TSV Neubiberg/Ottobrunn: www.badminton-neubiberg.de

TSV Neuhausen-Nymphenburg: www.badminton-neuhausen.de

TV Wehen: www.tvwehen.de

 

  

SAISONVORSCHAU

 

Saisonauftakt am Samstag bzw. Sonntag

 

(21.09.2012, CP) Mit zwei Zweitliga-Debütanten starten am kommenden Wochenende (22./23. September 2012) die zweithöchsten deutschen Spielklassen in die Saison 2012/2013 – die insgesamt 25. Spielzeit in der Historie (Premieren-Spielzeit 1988/1989): Der Hamburg Horner TV und der TV Dillingen sind erstmals in ihrer Vereinsgeschichte in der 2. Bundesliga (der Hamburg Horner TV im Norden und der TV Dillingen im Süden) vertreten. Den Hanseaten gelang als Meister der Regionalliga Nord der Aufstieg, der TV Dillingen belegte am Ende der Saison 2011/2012 in der Regionalliga SüdOst/Gruppe Süd Tabellenplatz eins uns gewann anschließend die Relegationsspiele gegen den Meister der Gruppe Ost, den BC Bad Königshofen.

 

Darüber hinaus qualifizierten sich der TV Refrath (2. Bundesliga Nord) als Meister der Regionalliga West in der vorangegangenen Spielzeit und die TG Hanau (2. Bundesliga Süd) als punktbester Verein der Regionalliga Mitte für das jeweils acht Teams umfassende Starterfeld in den 2. Bundesligen in der Saison 2012/2013. Bemerkenswert hinsichtlich des TVR: Der Verein aus dem Bergischen Land ist mit seiner 2. Mannschaft in der 2. Bundesliga vertreten und somit einer der nur zwei Vereine, die mit je einem Team in den beiden höchsten deutschen Spielklassen aufschlagen. Einzig der 1. BC Bischmisheim tritt ebenfalls im Badminton-Oberhaus und in der 2. Bundesliga (in dem Fall Süd) an. Der TVR verfügt bereits über dreijährige Zweitliga-Erfahrung: In den Spielzeiten 2006/2007, 2007/2008 und 2008/2009 gehörte seine 1. Mannschaft der 2. Bundesliga an, die danach stets in der Eliteklasse aufschlug. Auch die TG Hanau agierte bereits zuvor in der zweithöchsten deutschen Spielklasse, zuletzt in der Saison 2009/2010.

 

Während mehrere Vereine ihren Kader im Vergleich zur vorangegangenen Spielzeit (teils enorm) verändert haben (z.B. der TSV Trittau und der STC Blau-Weiß Solingen), gehen andere die Saison 2012/2013 mit einen nahezu unveränderten oder sogar mit dem identischen Aufgebot (z.B. SV Fun-Ball Dortelweil und TV Wehen) an. Entsprechend sind Prognosen für die neue Spielzeit, was den Ausgang einzelner Begegnungen betrifft, schwer zu treffen. Im Norden gilt der letztjährige Tabellenzweite TSV Trittau als einer der Top-Favoriten auf die Spitzenposition und den damit verbundenen Aufstieg, im Süden wird mit Sicherheit die SG Anspach diesbezüglich ein „Wörtchen mitreden“, die nach dem Gewinn der Meisterschaft in der 2. Bundesliga Süd in der Spielzeit 2010/2011 in der Saison 2011/2012 in der Eliteklasse aufschlug. Als letztlicher Tabellenneunter musste die SGA diese jedoch sogleich wieder verlassen. Anspach ist übrigens der einzige „sportliche“ Absteiger aus dem Badminton-Oberhaus: Tabellenplatz zehn belegte in der vorangegangenen Saison der VfL 93 Hamburg, der seine Spitzenmannschaft während der laufenden Spielzeit zurückzog, woraufhin alle Begegnungen unter Beteiligung der Hanseaten aus der Wertung genommen wurden. Entsprechend bildete der VfL mit 0:0 Zählern das Schlusslicht. Daraufhin entwickelte sich ein spannendes Duell zwischen Anspach und dem BV Gifhorn um Tabellenplatz acht, der den Klassenerhalt bedeutete. Letztlich blieben die mit der SGA punktgleichen Niedersachen aufgrund des besseren Spielverhältnisses in der 1. Bundesliga. Hamburg durfte aufgrund des Rückzugs laut Reglement 2012/2013 nicht in der zweithöchsten deutschen Spielklasse antreten und ist daher nun in der Regionalliga (Nord) aktiv.  

 

Während in der 2. Bundesliga Nord die neue Saison am Sonntag, den 23. September 2012 ihren Auftakt erfährt, geht es im Süden bereits für die Hälfte der Vereine einen Tag früher los. Die anderen vier tragen – wie alle acht Zweitligisten aus der Nord-Staffel – ihre erste Partie am Sonntag aus. Dabei kommt es gleich zu interessanten Begegnungen: Der TV Dillingen beispielsweise muss sich bei seiner Zweitliga-Premiere direkt mit Erstliga-Absteiger SG Anspach auseinandersetzen, in Bad Vilbel kommt es zum Hessen-Derby zwischen dem SV Fun-Ball Dortelweil und der TG Hanau und in München geht es mit dem Lokal-Derby zwischen dem TSV Neubiberg/Ottobrunn und dem TSV Neuhausen-Nymphenburg los. Im Norden treffen unterdessen die beiden schleswig-holsteinischen Vertreter TSV Trittau und Blau-Weiss Wittorf aufeinander, zudem gibt es zwei NRW-interne Begegnungen.

 

Der Badminton-Landesverband Nordrhein-Westfalen ist mit vier Vereinen derjenige Landesverband, welcher in der 2. Bundesliga Nord am stärksten vertreten ist. Es folgt der Schleswig-Holsteinische Badminton-Verband mit zwei Teilnehmern, je eine Mannschaft stellen der Badminton-Verband Berlin-Brandenburg und der Hamburger Badminton Verband. Im Süden gehört die Hälfte der Zweitligisten dem Hessischen Badminton-Verband an, hinzu kommen drei Teams aus dem Bayerischen Badminton-Verband und der BCB als Vertreter des Saarländischen Badminton-Verbandes. Somit sind im Norden insgesamt vier Landesverbände repräsentiert, im Süden drei.

 

In der Saison 2012/2013, die für alle Zweitligisten am 24. März 2013 ihren Abschluss finden wird, stehen für die 16 Mannschaften insgesamt sechs Doppelspieltage auf dem Programm. Der erste davon wird am 6./7. Oktober 2012 durchgeführt.

 

Die acht Zweitligisten in der 2. Bundesliga Nord in der Saison 2012/2013:

·          TSV Trittau (Platz 2 2011/2012; Schleswig-Holsteinischer Badminton-Verband)

·          BC Hohenlimburg (Platz 3; Badminton-Landesverband Nordrhein-Westfalen)

·         Blau-Weiß Wittorf (Platz 4; Schleswig-Holsteinischer Badminton-Verband)

·         BC Eintracht Südring Berlin (Platz 5; Badminton-Verband Berlin-Brandenburg)

·         STC Blau-Weiß Solingen (Platz 6; Badminton-Landesverband Nordrhein-Westfalen)

·         BV Wesel Rot-Weiss (Platz 7; Badminton-Landesverband Nordrhein-Westfalen)

·         Hamburg Horner TV (Meister Regionalliga Nord und damit Aufsteiger; Hamburger Badminton Verband)

·          TV Refrath (Meister Regionalliga West und damit Aufsteiger; Badminton-Landesverband Nordrhein-Westfalen)

 

Die acht Zweitligisten in der 2. Bundesliga Süd in der Saison 2012/2013:

·         SG Anspach (Platz 9 in der 1. Bundesliga und damit Absteiger; Hessischer Badminton-Verband)

·         TSV Neubiberg/Ottobrunn (Platz 2; Bayerischer Badminton-Verband)

·         TSV Neuhausen-Nymphenburg (Platz 3; Bayerischer Badminton-Verband)

·         SV Fun-Ball Dortelweil (Platz 4; Hessischer Badminton-Verband)

·         TV Wehen (Platz 5; Hessischer Badminton-Verband)

·         1. BC Bischmisheim II (Platz 6; Saarländischer Badminton-Verband)

·         TV Dillingen (Meister Regionalliga SüdOst/Gruppe Süd sowie Gewinner der Relegationsspiele und somit Aufsteiger; Bayerischer Badminton-Verband)

·         TG Hanau (Meister Regionalliga Mitte und damit Aufsteiger; Hessischer Badminton-Verband)

 

Die Partien am 1. Spieltag:

 

2. Bundesliga Nord

23.09.2012    13.00 Uhr      TSV Trittau - Blau-Weiss Wittorf             

                   14.00 Uhr      STC Blau-Weiß Solingen - BV Wesel Rot-Weiss

                   14.00 Uhr      TV Refrath II - BC Hohenlimburg   

                   13.00 Uhr      Hamburg Horner TV - BC Eintracht Südring Berlin

 

2. Bundesliga Süd

22.09.2012    14.00 Uhr      SG Anspach - TV Dillingen

                   15.00 Uhr      SV Fun-Ball Dortelweil - TG Hanau

23.09.2012    13.00 Uhr      TSV Neubiberg/Ottobrunn - TSV Neuhausen-Nymphenburg                

   14.00 Uhr     1. BC Bischmisheim II - TV Wehen

 

 

Weitere Informationen …:

… erhalten Sie in den Bereichen „Mitteilungen der BL-Vereine“ und „Vereinsporträts“ auf dieser Homepage sowie auf den Webseiten der einzelnen Vereine:

 

2. Bundesliga Nord

Hamburg Horner TV: www.hornertv-badminton.de

BC Hohenlimburg: www.bc-hohenlimburg.de

TV Refrath: www.tvr-badminton.de

STC Blau-Weiß Solingen: http://stcbw.de

BC Eintracht Südring Berlin: www.eintracht-suedring.de

TSV Trittau: www.tsvtrittau-badminton.de

Blau-Weiß Wittorf: www.blau-weiss-wittorf.de/badminton

BV Wesel Rot-Weiss: www.bv-wesel-rotweiss.de   

 

2. Bundesliga Süd

SG Anspach: www.sga-badminton.de

1. BC Bischmisheim II: www.bc-bischmisheim.de

TV Dillingen: www.badminton-dillingen.de

SV Fun-Ball Dortelweil: http://badminton.fun-ball-dortelweil.de

TG Hanau: www.tg-hanau.de/badminton.html  

TSV Neubiberg/Ottobrunn: www.badminton-neubiberg.de

TSV Neuhausen-Nymphenburg: www.badminton-neuhausen.de

TV Wehen: www.tvwehen.de

 

  

 

 


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.