Bundesweites Schulsportprojekt
des Deutschen Badminton-Verbandes und seiner 16 Landesverbände

      

Schuljahre 2009/10 und 2010/11 

 

Zur Hauptseite

Durchführung

Infos für Schulen

Infos für Vereine

Vizepräsident Breitensport zieht positive Bilanz +++ 2010/2011 mehr als 8.000 Schülerinnen und Schüler aktiv

         

Schulsportprojekt hat "durchschlagenden Erfolg" 

  

(18.08.2011, CSP*) Der Deutsche Badminton-Verband (DBV) gehört zur Weltspitze. Das beweist nicht nur Juliane Schenks Bronzemedaille im Dameneinzel bei den Weltmeisterschaften 2011 in London. Gefördert wird im DBV jedoch nicht nur der Spitzensport, auch die Basisarbeit hat sich der Verband auf die Fahnen geschrieben. Mit dem Projekt „Mach mit – spiel Dich fit!“ motivierte das Referat Schulsport im vergangenen Schuljahr bundesweit mehr als 8.000 Schülerinnen und Schüler, zum Badmintonschläger zu greifen.

Seit zwei Jahren läuft die DBV-Aktion an den weiterführenden Schulen in zehn Bundesländern. „Das Projekt hat durchschlagenden Erfolg. Wir konnten die Lehrer motivieren, Badminton in ihr Curriculum aufzunehmen“, sagte Karl-Heinz Zwiebler, Vizepräsident Breitensport im DBV.

Unterstützt wurde der Verband durch den Innovationsfond des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Zudem konnten mit den Firmen YONEX und BARMER GEK zwei starke Partner gewonnen werden. Unter allen teilnehmenden Schulen wurden Schläger, Bälle, Netze und Informationsmaterial verlost, das die Fa. YONEX in Form wertvoller Schulsportpakete zur Verfügung gestellt hatte. „YONEX begrüßt es sehr, dass der DBV den Schulsport fördert und freut sich über die reibungslose Zusammenarbeit mit dem Verband“, sagte Badminton-Promotion-Manager Rachmat Hidajat.

Vor allem der Wettkampfcharakter der Aktion „Mach mit – spiel Dich fit!“ fand großen Anklang bei den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen fünf bis zehn. Im Klassenverband wurde ein Sieger ausgespielt, zudem gab es die Möglichkeit, einen Schul-Champion zu ermitteln. Belohnt wurden sie mit Urkunden, Gewinner waren beim DBV-Projekt jedoch alle Teilnehmer.

„Mein Dank geht besonders an die Badminton-Landesverbände, die unsere Aktion so tatkräftig umgesetzt haben“, sagte Zwiebler und kündigte an, auch in Zukunft in den Schulsport zu investieren: „Das Projekt soll eine feste Einrichtung im Deutschen Badminton-Verband werden. Daher wollen wir auch in die Grundschulen gehen und den jüngeren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit bieten, Badminton kennen zu lernen.“

Zwieblers Nahziel ist es, im kommenden Schuljahr mehr als 10.000 Schülerinnen und Schüler für den schnellen Sport zu begeistern. Als Anreize für die Schulen hat er einige neue Ideen auf Lager: „Ich kann es mir gut vorstellen, dass wir die teilnahmestärksten Schulen zu einem unserer Länderspiele in der jeweiligen Region einladen, oder dass ein paar Nationalspieler den Unterricht besuchen und ihr Können hautnah präsentieren.“

Wer also mit der WM-Dritten Juliane Schenk ein paar Bälle schlagen will, für den heißt es: „Mach mit – spiel Dich fit!“

 

*: Cai-Simon Preuten im Auftrag von DBV-Vizepräsident Breitensport, Karl-Heinz Zwiebler

 

 

  

Zusätzlich zu den Klassen fünf und sechs sind ab 2010/11 auch die Klassen sieben bis zehn angesprochen

         

Schulsportprojekt des DBV wird ausgeweitet

        

(6.10.10 CP) Das bundesweite Schulsportprojekt des Deutschen Badminton-Verbandes geht in die zweite Runde: Nachdem sich im ersten Jahr Schulen aus sieben Bundesländern mit zusammen mehr als 2.500 Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 und 6 an dem bislang einmaligen Projekt im Badmintonbereich beteiligt hatten, werden im Schuljahr 2010/11 zusätzlich die Siebt- bis Zehntklässler eingeladen mitzumachen. „Aufgrund der strikten Vorgaben der Schulcurricula vieler Bundesländer ist es für viele Lehrerinnen und Lehrer erst ab der 7. Klasse möglich, Badminton in den Schulsportunterricht aufzunehmen“, erläutert Projektleiter Professor Dr. Stefan Wengler.

Gleichzeitig wird der DBV in Zusammenarbeit mit seinen Landesverbänden verstärkt Lehrerfortbildungen durchführen. Die Sportlehrerinnen und Sportlehrer werden dabei gezielt auf die Abwicklung der Klassen- und Schulturniere vorbereitet und im Anschluss bei den Vorarbeiten unterstützt. „Mit diesen Fortbildungen wollen wir gezielt engagierte Lehrerinnen und Lehrer für unsere Projektidee gewinnen und ihnen die Angst vor der Turnierdurchführung nehmen“, so Klaus-Dieter Lemke, Referatsleiter Schulsport des DBV. Erste spezielle Lehrerfortbildungen in Niedersachsen wurden bereits mit großem Erfolg durchgeführt.

Auch im zweiten Projektjahr bildet ein klassenübergreifendes Finalturnier gewissermaßen den „krönenden Abschluss“. Nachdem die Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer sechswöchigen Einführung technische und taktische Grundlagen des Badmintonsports vermittelt bekommen haben, spielen sie zunächst in einem Einzelturnier das beste Mädchen bzw. den besten Jungen ihrer jeweiligen Klasse aus. Diese beiden Badmintonasse sind damit für das klassenübergreifende Finalturnier qualifiziert, in welchem es um den Titel des Schulsiegers geht. Die Schulturniere, die im Schuljahr 2009/2010 in den sieben Bundesländern durchgeführt wurden, stießen bei allen Beteiligten auf große Begeisterung.
Sechs Schulen erhielten Badmintonsets
Das Vöhlin Gymnasium in Memmingen (Bayern), das Geschwister-Scholl-Gymnasium in Mannheim, das Hölderlin Gymnasium in Heidelberg (beide Baden-Württemberg), die Sekundar-Schule Süd-Ost in Bernburg (Sachsen-Anhalt), die Gemeinschaftsschule Nahe (Niedersachsen) und die Gesamtschule Bonn-Bad Godesberg (Nordrhein-Westfalen) durften sich zudem über eine Ergänzung ihrer Ausrüstung freuen: Sie wurden unter allen teilnehmenden Schulen ausgelost und erhielten Badminton-Sets der Firma YONEX, bestehend aus Schlägern, Netzen und Bällen.
Darüber hinaus verlost der DBV unter allen Siegerinnen und Siegern der Jahrgangsstufen hochwertige Badmintonschläger seines Schulsportpartners YONEX. Die Gewinnermittlung für das vergangene Schuljahr steht derzeit noch aus. Alle Schülerinnen und Schüler, die sich am Schulsportprojekt beteiligten, erhielten Urkunden.

Positives Zwischenfazit
„Unser Zwischenfazit nach einem Jahr fällt insgesamt positiv aus: Zwar wurden nicht alle Projektziele wie gewünscht erreicht, aber wir befinden uns zweifelsohne auf einem guten Weg und sind zuversichtlich, dass wir im zweiten Projektjahr zum Beispiel noch mehr Schulen für unser Projekt und vor allem noch mehr Schülerinnen und Schüler für den Badmintonsport begeistern können“, so Professor Dr. Stefan Wengler. Die ersten Vereine verzeichnen aufgrund des Projektes sogar schon einen Mitgliederzuwachs“, berichtet der Projektleiter.

Die Überlegungen seitens des DBV gehen daher bereits weiter. Das Präsidium hat sich mit seinen Mitgliedsverbänden darauf verständigt, das Projekt zukünftig fest in der Verbandsstruktur zu etablieren. „Unser Schulsportprojekt zeigt, dass wir als DBV auf dem richtigen Weg sind. Wir müssen uns zukünftig wesentlich stärker und noch früher um unseren Nachwuchs kümmern. Deshalb wird dieses Schulsportprojekt in der Zukunft einen dauerhaften und wichtigen Eckpfeiler unseres Breitensportangebotes darstellen“, erläutert Karl-Heinz Zwiebler, Vizepräsident Breitensport des DBV.

Gefördert wird das unter dem Motto „Mach mit – spiel Dich fit“ stehende Projekt aktuell von der Firma YONEX, die seit vielen Jahren als offizieller Ausrüster der deutschen Badminton-Nationalmannschaft fungiert, vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und von der BARMER GEK.

Kontaktpersonen und Anmeldung

Projektkoordination: Prof. Dr. Stefan Wengler, Tel.: 030/79014633, E-Mail: wengler @ sportsrightsmarketing.com.   
Projektmitarbeiter: Klaus Hasselmann, Tel.: 02052/961629, E-Mail: klaus.hasselmann @ der-fx.de.
Fragen zur Umsetzung im Schulsportunterricht:
Referatsleiter Schulsport - Klaus-Dieter Lemke, Tel.: 04242/869994, E-Mail: kd.lemke @ genion.de.
Vizepräsident Breitensport - Karl-Heinz Zwiebler, Tel.: 0228/462872, E-Mail: kh.zwiebler @ web.de.

 

         

Anmeldungen

Wer mit Schule oder Verein an dem Projekt teilnehmen möchte: Das Meldeformular downloaden, ausfüllen und absenden an
DBV-Breitensport
breitensport @ badminton.de oder Fax 02052/961639.

Hier gibt es das Meldeformular als DOC-Datei.
(Fassung 8.9.2010).

Hier gibt es die Broschüre als pdf-Datei.
(2,3 MB)

Start mit dem Schuljahr 2009/10: Badminton bereichert den Schulsport

       

Kinder der fünften und sechsten Klassen sollen für das Badmintonspiel begeistert werden

       

(22.9.09) Mit Beginn des Schuljahres 2009/10 startet der Deutsche Badminton-Verband e.V. (DBV) in Zusammenarbeit mit den 16 Badminton-Landesverbänden das neue, bundesweit angelegte Schulsportprojekt „Mach mit – spiel dich fit!“. Ziel des Projektes ist es, Kinder in das Badmintonspiel einzuführen und für den Badmintonsport zu begeistern.

Der DBV und seine Badminton-Landesverbände laden daher alle Schulen mit einer 5. und 6. Jahrgangsstufe zur Teilnahme an diesem Projekt ein. Die Idee des Schulsportprojektes besteht darin, ein Einzelturnier für Mädchen und Jungen in den Schuljahrgangsstufen 5 und 6 durchzuführen, um an den Schulen die besten Badmintonspielerinnen und -spieler in diesen Klassenstufen zu ermitteln. Das Turnier bleibt dabei jeweils auf die einzelne Schule lokal begrenzt.

     

Projekt-Broschüre weist Lehrern den Weg zur Durchführung
Um die Vorbereitung und Durchführung des Projektes zu erleichtern, stellt der DBV den Lehrerinnen und Lehrern umfangreiche Informationen und Materialien zur Verfügung: Der DBV hat zu diesem Zweck eine Projekt-Broschüre erstellt, die wichtige fachspezifische Hinweise für eine sechs bis achtstündige, einführende Unterrichtseinheit sowie ausführliche Materialien für die Turnierplanung und -durchführung enthält. Sofern erwünscht, stellen wir zudem gerne einen Kontakt zu einem ortsansässigen Verein her, der die einzelne Schule materiell als auch personell bei der Umsetzung des Projektes unterstützen wird.

Unterstützer des Schulsportprojektes


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.