Ausbildungen zum DBV-KidsCoach und zum DBV-Talentscout

   

Ausbildungen zum DBV-Talentscout wurden vom DBV seit 2007 durchgeführt um die Talentfindung in den Vereinen zu unterstützen. Zusätzlich wurde 2011/12 eine Ausbildung zum KidsCoach entwickelt, mit der ursprünglichen Idee, nicht aus dem Badmintonsport kommende Eltern für die Mitarbeit im Kindertraining zu gewinnen.
In der Praxs zeigt sich aber bald, dass viele Inhalte identisch waren und eine Unterscheidung wenig sinnvoll ist. Ab 2014 werden die beiden Ausbildungen daher zusammengefasst. Angesprochen sind Personen, die gerne mit Kindern arbeiten und die mit Enthusiasmus und Engagement die Idee verfolgen, in ihrem Verein oder Landesverband eine systematische Talentsuche und –fördung einzurichten und zu verfolgen. Es ist daher nicht notwendig, über besondere eigene spielerische Fertigkeiten als Badmintonsportler zu verfügen.

Die Ausbildung informiert darüber, wie man mit Kindern in der Halle Übungen und aufbauende Trainingsarbeit machen kann, wie man eine Talentsuche systematisiert und wie die gefundenen Kinder über die Vernetzung der Talentprojekte mit den Nachwuchsstützpunkten und Leistungszentren der Landesverbände gefördert werden können.
KidsCoach
Bei erfolgreichem Abschluss der Ausbildung erwirbt der Teilnehmer die Lizenz Trainerassistent "Kidscoach". Diese Lizenz ist jeweils vier Jahre gültig und muss dann durch eine Fortbildungsveranstaltung von mindestens 15 Lehreinheiten verlängert werden.
Talentscout
Um darüber hinaus das DBV-Zertifikat „DBV-Talentscout“ zu erhalten, muss der Teilnehmer zusätzlich ein eigenes Projekt zum Kindertraining entwerfen und durchführen. Dieses Zertifikat ist unbegrenzt gültig.
Talentnest
Für den Verein bei dem ein Talentscout ein Talentprojekt einrichtet, kann er den Titel „DBV-Talentnest“ beantragen. Diese Auszeichnung behält jeweils vier Jahre ihre Gültigkeit, danach muss sie neu beantragt werden.
Ansprechpartner
Der Verantwortliche im DBV für die Talentscout-Ausbildung ist seit dem 1. Januar 2013 Dr. Dirk Nötzel, E-Mail:  dirk.noetzel @ badminton.de, Tel.: 0177 4128824. 

     

Zu den vorhergehenden Talentscout-Ausbildungen

    

KidsCoach und Talentscout-Ausbildung in Hamburg

Marianne Flato, Lehrwartin des Hamburger Badminton-Verbandes gibt bekannt:
Ausschreibung zur Ausbildung zum KidsCoach und Talentscout des DBV
(30.9.14)  Freizeitsportler und Olympiasiege haben eines gemeinsam – die ersten Schritte. Dabei erfolgt der erste Kontakt mit sportlicher Bewegung im Allgemeinen oder in einer speziellen Sportart am besten im Kindesalter. Damit verbunden ist, dass Vereinsangebote und die Trainingsgestaltung auf die besonderen Bedingungen von Kindern in der Altersstufe 6 bis 10 Jahren angepasst werden müssen. Bisher existierten zwei Ausbildungswege im DBV - die Ausbildungen zum KidsCoach und zum Talentscout. Sie sind ab 2014 in eine gemeinsame Ausbildung übergegangen. Die Ausbildung soll seit 2014 flächendeckend über ganz Deutschland angeboten werden.
Offen für alle Landesverbände
Der Hamburger Badminton-Verband möchte eine Ausbildungsreihe im Norden anbieten, die für alle Landesverbände des DBV offen ist.

Veranstalter: Deutscher Badminton-Verband e.V.
Ausrichter: Hamburger Badminton-Verband e.V. (Lehrausschuss).
Ziele der Ausbildung und Zielgruppe: Die Ausbildung verfolgt die beiden nachfolgenden Ziele:

1. Begeistern und gewinnen interessierter Kinder für eine positive Mitgliederentwicklung.
2. Erkennen und fördern talentierter Kinder für den Spitzensport
Die Ausbildung spricht den Personenkreis an, der mit viel Enthusiasmus und Engagement gerne mit Kindern arbeiten und die ganz konkrete Idee verfolgen, an ihrem Standort in Deutschland systematisch und offensiv die Talentsuche und Talentförderung zu verbessern.

Voraussetzungen: Motivation, an einem Standort (z.B. eigener Verein) im jeweiligen Landesverband ein Talentprojekt einzurichten. Eine Trainerlizenz ist wünschenswert, aber NICHT erforderlich.
Kosten: Die Lehrgangsgebühr beträgt 100 €, die bis zum 10.11.2014 auf das Konto des HBV zu überweisen sind.

Bankverbindung: Hamburger Sparkasse
IBAN: DE70200505501085212171
BIC: HASPDEHHXXX
Verwendungszweck: Talentscoutausbildung.

Lizenzierung: Mit der Teilnahme an den drei Ausbildungswochenenden und Abschluss des Projektes erhält der Teilnehmer die Lizenz „Trainerassistent-Badminton KIDSCOACH“.
Nach Abgabe einer eigenen Projektkonzeption erfolgt die Vergabe des Zertifikats "DBV-Talentscout". Nach einjähriger Durchführung des Projekts (Sichtung & Förderung) erfolgt die Verleihung des Titels „DBV-Talentnest“ an den Verein.
Weiterführende Trainerausbildung: Die Ausbildung zum Trainerassistenten kann in der Regel für eine weiterführende Trainerausbildung, der C-Trainer-Badminton, im Landesverband anerkannt werden. Der Umfang der Anerkennung ist landesverbandsabhängig und beim jeweiligen Landeslehrwart zu erfragen.
Die DBV-Leistungen: Neben der Ausbildung zum Talentscout erfolgt die begleitende und beratende Betreuung während des Aufbaus des Talentprojektes sowie die Auszeichnung zum DBV-Talentscout bzw. DBV-Talentnest.
Zeitumfang/Termine: Die  Ausbildung erstreckt sich über drei Wochenenden an folgenden Terminen:

29./30.11.2014,
18./19.04.2015,
13./14.06.2015.
Zeiten: jeweils Samstag von 9 bis 21.30 Uhr, Sonntag von 9 bis 14 Uhr.

Lehrinhalte: Talentbegriff, Sichten & Fördern, Motorische Entwicklung im Kindesalter, langfristiger Leistungsaufbau, Motorische Grundausbildung (sportartgerichtet und allgemein), Vermittlungsmodell Starting Worldclass, Grundlagen Schlag- und Lauftechnik, Schlagtheorie, motorisches Lernen, Modellstunden, Organisation eines „Talentnestes“, Entwicklung eines eigenen Projektes, erstellen einer eigenen Projektkonzeption.
Referenten: Daniel Stark, Dirk Nötzel, NN.
Lehrgangsort:  Im Bundesstützpunkt-Nachwuchs Hamburg, Alter Teichweg 200, Zufahrt/Eingang Gravensteinerweg.
Lehrgangsleitung:

• Marianne Flato/HBV (Organisatorische Leitung),
• Dirk Nötzel/DBV (Fachliche Leitung).

Anmeldungen: Die Meldung geht per Mail an den Lehrwart des HBV, Marianne Flato marianneflato @ gmx.de.
Meldeschluss ist der 05.11.2014

Achtung Landesverbände: Wer möchte eine KidsCoach und Talentscout-Ausbildung bei sich ausrichten?

Dirk Nötzel, Bundestrainer Talententwicklung, gibt bekannt:

Ausschreibung zur Durchführung einer Ausbildung zum KidsCoach und DBV-Talentscout 2014

(15.11.13) Freizeitsportler und Olympiasieger haben eines gemeinsam – den ersten Schritt. Dabei erfolgt der erste Kontakt mit sportlicher Bewegung im Allgemeinen oder einer speziellen Sportart am besten im Kindesalter. Damit verbunden ist, dass Vereinsangebote und die Trainingsgestaltung auf die besonderen Bedingungen von Kindern in der Altersstufe 6 bis 10 Jahren angepasst werden müssen. Bisher existierten zwei Ausbildungswege im DBV - die KidsCoach-Ausbildung und die Talentscout-Ausbildung. Sie werden ab 2014 als eine gemeinsame Ausbildung stattfinden. Diese Ausbildung soll künftig über die Grenzen NRW’s hinaus in anderen Landesverbände durchgeführt werden. Ab 2014 besteht daher für Landesverbände die Möglichkeit, die Ausbildung in den eigenen Landesverband zu holen.
Ziele der Ausbildung
Die Ausbildung verfolgt die beiden nachfolgenden Ziele:

1. Begeistern und gewinnen interessierter Kinder für eine positive Mitgliederentwicklung.
2. Erkennen und fördern talentierter Kinder für den Spitzensport.

Zielgruppe
Wir suchen Personen, die mit viel Enthusiasmus und Engagement gerne mit Kindern arbeiten und die ganz konkrete Idee verfolgen, an ihrem Standort in Deutschland systematisch und offensiv die Talentsuche zu verbessern.
Die Voraussetzungen
Motivation, an einem Standort im jeweiligen Landesverband ein Talentprojekt einzurichten. Eine Trainerlizenz ist wünschenswert aber NICHT erforderlich.
Umfang
Eine Ausbildung über drei Wochenenden, die der DBV den Landesverbänden und Vereinen anbietet.
Die Inhalte der Ausbildung
Talentbegriff, Sichten & Fördern, motorische Entwicklung im Kindesalter, langfristiger Leistungsaufbau, motorische Grundausbildung (sportartgerichtet und allgemein), Vermittlungsmodell Starting Worldclass, Grundlagen Schlag- und Lauftechnik, Schlagtheorie, motorisches Lernen, Modellstunden, Organisation eines „Talentnestes“, Entwicklung eines eigenen Projektes, Erstellen einer eigenen Projektkonzeption.
Referenten
Daniel Stark, Dirk Nötzel, NN.
Lizenzierung
Mit der Teilnahme an den drei Ausbildungswochenenden ist der Teilnehmer KidsCoach und erhält die Lizenz Assistenztrainer (Vordrucke sind beim DBV-Lehrwart abzurufen). Nach Abgabe einer eigenen Projektkonzeption erfolgt die Vergabe des Zertifikats "DBV-Talentscout". Nach einjähriger Durchführung des Projekts (Sichtung & Förderung) erfolgt die Verleihung des Titels "DBV-Talentnest" an den Verein.
Die DBV-Leistungen
Neben der Ausbildung zum Talentscout erfolgt die begleitende und beratende Betreuung während des Aufbaus des Talentprojektes sowie die Auszeichnung zum DBV-Talentscout bzw. DBV-Talentnest.
Termine

1. Ausbildungswochenende:  24.-26.01.2014
2. Ausbildungswochenende:  04.-06.04.2014
3. Ausbildungswochenende:  20.-22.06.2014

Träger der Ausbildung
Die Ausbildung wird ab dem Jahr 2014 von den Landesverbänden als Ausrichter und vom DBV als Veranstalter (Leitung: Dirk Nötzel) durchgeführt. Landesverbände, die die Ausbildung 2014 zu den angegeben Terminen durchführen möchten, können sich bewerben.
Kosten für die Landesverbände
Reisekosten für die Referenten.
Kontakt für Anfragen
Dirk Nötzel (Mail: dirk.noetzel @ badminton.de; Tel: 01774128824).

Hier ist die Ausschreibung zum Ausdrucken als pdf-Datei aufzurufen.
Hinweis: Eine Ausschreibung zur Teilnahme an der Ausbildung erfolgt zu einem späteren Termin durch den Landesverband an den die Ausbildung vergeben wurde.


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.