Pressemitteilungen von BV Gifhorn

   Verfasst und verschickt werden sie üblicherweise von Hans Werner Niesner       

Zur 1. Bundesliga  / Zu den Teamdaten / Zur Titelseite Mitteilungen der BL-Vereine.

          

 

Zu den Pressemitteilungen Saison...

2007/08

       

Saison 2008/09

Vorschau 13./14. Spieltag

Sa 21.2.09  VfL 93 Hamburg - BV Gifhorn 15 Uhr 0:0
So 22.2.09  BV Gifhorn - Union Lüdinghausen 14 Uhr 0:0

    

Besetzung hängt vom Verlauf der Internationalen Meisterschaft von Österreich ab
Von Hans Werner Niesner
(20.2.09) Es ist ein schönes Gefühl, endlich mal ein starker Aufsteiger in der ersten Liga zu sein. Wir waren ausschließlich mit dem Ziel des Klassenerhalts in die Bundesligasaison gegangen, erst nach den Siegen gegen Hamburg und Lüdinghausen wurden wir plötzlich zum Play-off-Kandidaten abgestempelt. Starke Zusatzspieler brauchten wir zu den Eigengewächsen, die bis auf Olga Konon den Erstliga-Aufstieg geschafft hatten, um uns möglichst rasch vom Tabellenende abzusetzen. Das gelang uns besser als erwartet. Der Größenwahn ist allerdings bei uns weder bei den Offiziellen, noch bei SpielerInnen ausgebrochen. 
Wir haben keineswegs vor, mit einem schwachen Team am Samstag in Hamburg anzutreten. Allerdings könnte uns die laufende Internationale Meisterschaft von Österreich einen ungewollten Strich durch die Rechnung machen, nämlich dann, wenn Raul Must, Robin Middleton und Matthew Honey dort mindestens bis ins Halbfinale vordringen würden. Mal sehen, wer also zusätzlich zu den seit mehreren Jahren erfolgreich zusammen Kämpfenden bei uns aufschlagen wird.
Soll zweite Mannschaft in die 2. Bundesliga aufsteigen?
Wir wollen uns in Hamburg und vor allem vor unserem eigenen Publikum so gut es geht aus einer Super-Saison verabschieden. Nach diesem letzten Heimspiel wollen wir auch darüber entscheiden, ob unsere 2. Mannschaft als Überraschungsmeister der Regionalliga Nord in die 2. Bundesliga aufsteigen soll.
Diese war ebenfalls zum Saisonbeginn - nach dem Abgang von Stefan Neumann und Guido Radecker - nur angetreten, um unbedingt den Klassenerhalt zu sichern. Dass gerade auch die nachgerückten Jungspechte Porath und Schmidt neben den erfahrenen Damen und Herren wichtige Punkte zur Meisterschaft eingefahren haben, unterstreicht die Richtigkeit unseres Förderkonzeptes.

Vorschau 11./12. Spieltag

Sa 7.2.09  1. BC Beuel - BV Gifhorn 15 Uhr 0:0
So 8.2.09  BV Gifhorn - SG EBT Berlin 14 uhr 0:0

    

Kampfgeist ist intakt - aber es wird hart und -- härter 
Von Hans Werner Niesner
(5.2.09) Wenn der Aufsteiger NBV-Team Gifhorn am Samstag beim Tabellenführer in Bonn-Beuel antritt, wird es sehr schwer für uns. Zwar verloren wir das Hinspiel vor heimischem Publikum "nur" mit 3:5, aber wir wissen, dass in der Erwin-Kranz-Halle für alle Gegner die Trauben sehr hoch hängen. Auch ist es schade, wenn wir - wie einige Male im Saisonverlauf - nicht mit der allerbesten Aufstellung aufwarten können. Unser Kampfgeist ist aber bisher bestens intakt und so hoffen wir auf ein enges und interessantes Spiel.
Berlin mit Stars gespickt
Noch ein wenig härter dürfte es werden, wenn dann am Sonntag die SG EBT Berlin in Gifhorn antritt. Wenn nämlich das Erstligateam der SG EBT Berlin gegen uns wieder - wie im Hinspiel in Berlin - komplett antritt. Dann kann unser großartiges Publikum das wohl beste Badminton-Bundesligateam aller Zeiten in Gifhorn live erleben.
Allein im Herreneinzel erleben wir entweder die Nr. 13 oder die Nr. 14 der Weltrangliste mit dem Inder Chetan Anand oder dem Malayen Choong Hann Wong. Dazu kommt mit dem Polen Michal Logosz, Nr. 10 der Weltrangliste im Herrendoppel, ein Topmann für die Doppeldisziplinen.
Die frischgebackene Deutsche Meisterin und Nr. 20 der Weltrangliste, Juliane Schenk und ihre frühe Doppelpartnerin Nicole Grether, Nr 16 der Doppel-Weltrangliste, komplettieren den Stamm des Teams, das ansonsten mit deutschen NationalspielerInnen und Deutschen Meistern gespickt ist.
All das haben wir im Hinspiel beim 0:8 schmerzhaft zu spüren bekommen.
Portion Glück wird benötigt
Da auch wir mit einem einigermaßen starken Team auftreten wollen, wird es hoffentlich zu extrem hochklassigen und spannenden Partien in der "Katzenberg-Arena" - der Sporthalle des Otto-Hahn-Gymnasium im Gifhorner Brandweg kommen.
Vollkommen klar ist uns vor diesem Spieltag, dass wir nur noch mit einer gehörigen Portion Glück den vollkommen unerwarteten Sprung in die Play-offs schaffen können. Aber, für einen Aufsteiger haben wir uns - das hören wir von allen Seiten - sehr gut geschlagen. Das macht uns ein wenig stolz.
Natürlich wird es in Beuel wie auch in Gifhorn wieder den von unserem Webmaster Thorsten Kickmaier etablierten Live-Ticker geben. Allerdings springt Bernd Kohlenbach an der Tastatur ein.

Vor dem 9. Spieltag

So 14.12.2008 14.00 Uhr BV Gifhorn - 1. BC Bischmisheim 0:0 

   

Gelingt nach dem 4:4 im Hinspiel dem NBV-Team erneut ein "kleinen Wunder"?
Von Hans Werner Niesner
Am Sonntag bestreitet das NBV-Team Gifhorn sein erstes Heimspiel der Rückrunde in der 1. Bundesliga gegen den amtierenden Deutschen Meister 1. BC Bischmisheim.
Das "Spiel des Jahres" beginnt um 14 Uhr in der Sporthalle am Brandweg des Otto-Hahn-Gymnasium in Gifhorn. Bischmisheim rangiert derzeit an Rang zwei in der Tabelle mit nur zwei Punkten Vorsprung gegenüber dem NBV-Team Gifhorn. Grund hierfür ist nicht zuletzt das für viele Experten unerwartete 4:4, das das NBV-Team am 2. Spieltag in Bischmisheim erreichen konnte.
"Jetzt werden die Saarländer mit einem noch stärkeren Team in Gifhorn auflaufen und auf Revanche in der "Katzenberg Arena" drängen", freut sich Coach Hans Werner Niesner. Bei den Bischmisheimern dabei sein wird unter anderem wieder die Deutsche Meisterin und Olympiafünfte Xu Huaiwen.
Sollte das NBV-Team aber wieder ein "kleines Wunder" gegen den Meister schaffen, dann bestünde für den Aufsteiger aus Gifhorn noch die theoretische Chance, die Play-offs zur Deutschen Meisterschaft 2009 zu erreichen. Hochklassiges Badminton ist damit auf zwei Spielfeldern garantiert.
"Natürlich wird unsere Halle für die SpielerInnen und die Fans mit zwei Spielfeldmatten wieder top hergerichtet sein" freut sich Niesner jetzt schon. "Dazu ist unser Hallensprecher, Thomas Keller wieder dabei. Er wird unser Team und die Zuschauer wieder einpeitschen. Einen Badminton-Servicestand mit tollen Angeboten wird DONALD SCHULZ Sports stellen und unsere bekannte Tombola ist gut aufgerüstet. Hier gilt unser besonderer Dank den Braunschweiger Firmen: auel EDV, VOLKSWAGEN FINANCIAL SERVICES und MÖMA XXXL.

Die Gifhorner Bundesligaspiele können im Liveticker miterlebt werden
(26.9.08) Thorsten Kickmaier, der Webmaster von www.bvgifhorn.de teilt mit, dass der Erstligist von den Bundesliga-Heimspielen in dieser Saison einen Liveticker der Spiele anbietet.
"Nach den ersten beiden Spielen sieht es nun so aus, dass der Ticker bei den Heimspielen auf alle Fälle vorhanden sein wird. Bei Auswärtsspielen werden wir auch versuchen, ihn anzubieten, können es aber nicht sicher sagen. Dies wird dann jeweils vor den Spielen auf unsrer Webseite nachzulesen sein."
Aufzurufen ist der Ticker
hier bei bvgifhorn.de.

3. Spieltag

So 28.9.08 BV Gifhorn - FC Langenfeld 5:3

Dramatik bis zum letzten Ballwechsel im Otto-Hahn-Gymnasium
Von Hans Werner Niesner
(29.9.08) Ein unglaublich kämpfendes Team, angefeuert von etwa 350 frenetisch mitgehenden Zuschauern, belohnte sich mit dem 5:3 Sieg. Reinhard Matzick von der Agentur REGIOSPORT-24 in Gifhorn und wir haben im Endeffekt alles richtig gemacht, denn die "lezte Karte" war der größte Trumpf für uns - oder: Ohne Raul Must hätten wir es nicht schaffen können.
Neben allem was wir ganz knapp gewonnen oder auch verloren haben, war die zweite kleine Sensation der Sieg von Jan Patrick Helmchen gegen Andreas Wölk.
Fest steht, wir hatten heute eindeutig das Glück des Tüchtigen - und unser Respekt gilt dem Gegner, der ebenfalls in dieser Konstellation alles gegeben hat. Meine Vorhersage, "es wird so oder so spannende und hochklassige Spiele geben", belohnten die Zuschauer mit dem Verharren "im Stehen" in der Halle. Und dies dreieinhalb Stunden lang - etwa so, wie bei knappem Ausgang bei alter Zählweise. Alle wurden belohnt. Sie unterstützen uns hoffentlich wieder. Wir freuen uns auf die nächsten Spiele.

Steuerte zwei Punkte bei: Olga Konon.
Sieger gegen Andy Wölk im dritten Einzel: Jan Patrick Helmchen.
Einen Schuck Sekt auf den Sieg und den glänzenden Einstieg ins Oberhaus: Gifhorn hat nach drei spieltagen schon fünf Punkte. Fotos: Jasmin Krause.

Vorschau:    

Presseagentur sponsert Spielerstart
(27.9.08) Wir haben einen Sponsor für den Einsatz unserer Nr. 2 der Herren, Raul Must bekommen. Die "regiosport24 Presseagentur GmbH" in Gifhorn wird diesen, zuvor von uns nicht geplanten Einsatz von Raul sponsern. Raul reist am Samstag direkt aus BRNO/Tschechien an und steht uns somit im 1. Herreneinzel zur Verfügung.
Am Sonntag um 14 Uhr empfangen wir den sehr starken und extrem ausgeglichenen FC Langenfeld zum 2. Bundesliga-Heimspiel. Spätestens in dem Spiel wird es nicht mehr so leicht für uns werden  wie bisher zu punkten. Aber wir freuen uns auf  qualitativ hochwertige und spannende Spiele. Dabei hoffen wir, dass sich unser Aufsteigerteam wieder in der guten Form, wie gegen Regensburg und Bischmisheim präsentieren kann.


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.