Zur Titelseite Marketing & Medien.

Übersicht über die Ausgaben 2006 bis 2008

 

Zur Hauptseite
Badminton Sport


Badminton Sport Dezember ist da
Carola Bott lädt zu einer bunten Vorweihnachtsmischung ein
(3.12.08) Geschenketipps & viel Abwechslung bietet die neueste Ausgabe unseres Verbandsmagazins, die Nationalspielerin Carola Bott auf dem Titel hat. In den vergangenen Wochen tourten die besten Spielerinnen und Spieler Deutschlands gewissermaßen durch die „Nachbarschaft“: Dutch Open, Denmark Open, French Open – um nur einige Turniere zu nennen, auf denen die DBV-Asse aufschlugen. Verschiedene Autoren berichten ausführlich von den Veranstaltungen.
All jene, die noch „Geschenke für Sportliche“ benötigen, finden in der aktuellen Ausgabe auf einer Doppelseite zahlreiche Anregungen für Präsente, mit denen sie ihren Lieben eine Freude bereiten können. Und für jene, die aktiv werden wollen: Neben den Preisen des traditionellen HEAD-Gewinnspiels gibt es auch Eintrittskarten für die Deutschen Meisterschaft in Bielefeld zu gewinnen.
Darüber hinaus hält die Redaktion in der letzten Ausgabe des Jahres zahlreiche weitere interessante Themen bereit:
• Training: Stundenbeispiele für die Saisonphase
• Training: Laufspiele
• Ratgeber Ernährung: Muskelkater und Ernährung
• Badmintonjugend: Deutliche Worte nach der WM
• Bundesliga: Die Lage in den Ligen
• Porträt eines „Glücksfalls“, der mehr als 230 Bundesligaspiele in Folge (!) für seinen Verein bestritt
• Vorschauen
• … und veles mehr.

In November-Ausgabe der Badminton Sport werden wieder "unsere Besten" gesucht

Wer werden die Spielerin und der Spieler des Jahres 2008?

(11.11.08) Die November-Ausgabe der Badminton Sport steht ganz im Zeichen der Wahl zum „Spieler des Jahres“ bzw. zur „Spielerin des Jahres“, welche die Redaktion und der DBV in diesem Jahr zum zweiten Mal durchführen. Von Seiten des DBV wurden aufgrund ihrer herausragenden Erfolge im Jahr 2008 folgende Athletinnen und Athleten nominiert (in alphabetischer Reihenfolge):

Für die Spielerin des Jahres

Birgit Overzier (1. BC Beuel)

• Olympia-Teilnahme im MX
• WM-Bronze mit dem deutschen Damenteam
• EM-Bronze mit dem deutschen Damenteam
• Achtelfinale bei der Individual-EM im MX
• DM-Gold im DD, DM-Silber im MX

Juliane Schenk (SG EBT Berlin)

• Olympia-Teilnahme im DE
• WM-Bronze mit dem deutschen Damenteam
• EM-Bronze mit dem deutschen Damenteam
• EM-Bronze im DE
• Gewinnerin mehrerer Turniere des Badminton Europe Circuit im DE
• DM-Silber im DE

Huaiwen Xu (1. BC Bischmisheim)

• Viertelfinale bei den Olympischen Spielen im DE
• EM-Gold im DE
• WM-Bronze mit dem deutschen Damenteam
• EM-Bronze mit dem deutschen Damenteam
• Gewinnerin Russian White Nights (Badminton Europe Circuit) im DE
• DM-Gold im DE.

Für den Spieler des Jahres

Dieter Domke (SG EBT Berlin)

• EM-Bronze mit dem deutschen Herrenteam
• Viertelfinale bei der Individual-EM im HE
• Teilnahme am Thomas Cup mit dem deutschen Herrenteam

Kristof Hopp (1. BC Bischmisheim)

• Olympia-Teilnahme im MX
• EM-Bronze im HD
• EM-Bronze mit dem deutschen Herrenteam
• Achtelfinale bei der Individual-EM im MX
• Teilnahme am Thomas Cup mit dem deutschen Herrenteam
• DM-Silber im MX

Marc Zwiebler (1. BC Beuel)   

• Achtelfinale bei den Olympischen Spielen im HE
• EM-Bronze mit dem deutschen Herrenteam
• Teilnahme am Thomas Cup mit dem deutschen Herrenteam
• Gewinner mehrerer Turniere des Badminton Europe Circuit im HE
• DM-Gold im HE, „Comeback des Jahres“
.

Die Teilnahmemöglichkeit ist nicht auf die Abonnenten der BS beschränkt. Wer mit abstimmen möchte, schickt den Namen des gewählten Spielers bzw. der gewählten Spielerin – inklusive einer kurzen Begründung für die Wahl - mit den im Kasten aufgeführten Angaben bis spätestens zum 1. Dezember 2008 per Post oder E-Mail an: Zeitschrift Badminton Sport, Redaktion Claudia Pauli, Mergelstr. 69, 45478 Mülheim an der Ruhr, E-Mail: claudia.pauli @ cp-presse.de.

Mein/e Spieler/in des Jahres

Frauen:  _________________  
Begründung:  _______________________________________________________

Männer:  _________________  
Begründung:  _______________________________________________________

Gewählt von
Name, Vorname: ____________. 
Straße, Postleitzahl, Ort:  ________________
Verein:     ____________          / ggf. Funktion im Verein/Verband:  ____________
Telefonnummer:   ____________    / ggf. E-Mail:     ____________

Alle Leser/innen, die sich an der Abstimmung beteiligen, haben die Chance, attraktive und hochwertige Preise (Schläger, Schuhe, Kleidung) zu gewinnen.
Wer gewonnen hat, ist in der Badminton Sport 1-2/2009 zu lesen. Die Ehrung der gewählten Spieler/innen durch den DBV und die Redaktion der Badminton Sport erfolgt im Rahmen der 57. Deutschen Meisterschaft in Bielefeld, die vom 29. Januar bis 1. Februar 2009 ausgetragen wird
.
Weitere Themen der November-Ausgabe:

• Training: Stundenbeispiele für die Saisonphase
• Training: Spielformen zum Aufwärmen
• Veränderungen in der Leistungssportstruktur des DBV
• Bitburger SaarLorLux Badminton Open
• Länderspielserie gegen England
• Bundesfinale JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA
• Ratgeber Ernährung: Cholesterin
• …und vieles mehr.

Badminton Sport Oktober ist da
Ganz im Zeichen der olympischen Ringe
(6.10.08) Die zweimalige Olympiasiegerin Zhang Ning ziert das Cover der Ausgabe 10 der Badminton Sport, die in diesen Tagen ausgeliefert wird. Das Heft steht ganz im Zeichen der olympischen Ringe: Die fünf deutschen Badmintonasse, die in Peking starteten, bescherten den Fans teils extrem spannende Spiele, die noch einmal ausführlich geschildert werden. Darüber hinaus lassen Marc Zwiebler und Co. die Leser an persönlichen Erlebnissen in Peking teilhaben.
Wie üblich, stellt die Redaktion auch in diesem Jahr in der Oktober-Ausgabe die Kader aller Vereine der 1. und 2. Bundesliga vor. Darüber hinaus dürfen sich die Leser auf sechs Seiten Lehrbeilage freuen. Sie enthalten Stundenbeispiele und einen Beitrag über Dehnen und Abwärmen. Es gibt eine Vorschau auf die Jugend-WM in Indien und einen Rückblick auf die letzten Länderspiele in U19, U17 und U15. Dazu ist der 2. Teil des Beitrags „Diabetes und Sport“ abgedruckt.
Weitere Themen: 
• Badmintonjugend: Langenfeld-Cup
• Altersklassen: EM in Spanien
• Ratgeber: Vereinsreden
• Porträt Kathrin Piotrowski: Schrittweiser Abschied
• Wissenschaft: Kinematische Analyse des Vorhand-Smash
• … und vieles mehr.

 

Badminton Sport September ist da
Viel Abwechslung in der ersten Ausgabe zur neuen Saison
(26.8.08) Die erste Ausgabe der Badminton Sport nach der Sommerpause besticht durch eine besonders breite Themenvielfalt. Den Leser erwarten unter anderem Porträts ehemaliger Spitzenspieler/innen, Berichte über das internationale Badmintongeschehen, Beiträge aus dem Bereich der Sportwissenschaften, Vorschauen und Ratgeber zu den Themen Ernährung und Sportorthopädie. Karl-Heinz Zwiebler, der für den Bereich Breitensport zuständige neue Vizepräsident des DBV, stellt in einem Interview seine Pläne vor. Außerdem ist im Vergleich zu den bisherigen Ausgaben die Lehrbeilage erweitert. Weitere Themen:
• Badminton bei unseren Nachbarn
• Special Olympics National Games
• Vorschau auf die Bitburger SaarLorLux Badminton Open
• Vorschau auf die Länderspiele gegen England im Oktober
• Vorschau auf das Bundesfinale von JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA
• Spielpläne der Bundesligasaison 2008/2009
• Diabetes und Sport
• …und vieles mehr.
Auf dem Titelbild ist unser Deutscher Meister und Olympia-Achtelfinalist Marc Zwiebler in Jubelpose zu sehen.

Badminton Sport Juli/August ist da
Rückblick auf Uber Cup-Bronze - Vorschau auf Olympia
(1.7.08) Auch in der Ausgabe 07-08/2008 der Badminton Sport steht die Berichterstattung über ein internationales Großereignis im Mittelpunkt: Beim Thomas-/Uber Cup im indonesischen Jakarta gewannen die DBV-Damen - wie schon vor zwei Jahren - die Bronzemedaille. BS berichtet ausführlich über diesen phantastischen Erfolg.
Darüber hinaus können Sie sich im aktuellen Heft einen Überblick über die olympischen Badmintonwettbewerbe und das „Drumherum“ verschaffen, sich über die wichtigsten Beschlüsse des 44. Ordentlichen Verbandstages informieren und nachlesen, welch große Ehre der fünfmaligen Deutschen Meisterin Huaiwen Xu Ende Mai zuteil wurde.
Zudem zieht der langjährige Vizepräsident Breitensport im DBV, Klaus Walter, eine Bilanz seiner Tätigkeit nach 26 Jahren im Vorstand/Präsidium des DBV. Er stellte sich beim DBV-Verbandstag in Cuxhaven nicht mehr für eine weitere Amtsperiode zu Wahl. 
Weitere Themen:
• Europameisterschaften im Badminton für Menschen mit einer Behinderung
• Internationales Bodensee-Jugendturnier
• Ernährung: Spurenelemente  
• Porträt Juliane Schenk
• Porträt Nicole Grether
• Training: Ein Erfahrungsbericht und Stundenbeispiele
• …und noch einiges andere.

Juni-Ausgabe der Badminton Sport erschienen
Auch bei der BS ist „Europas Königin“ obenauf

(2.6.08) Als erste deutsche Spielerin schaffte die fünfmalige Deutsche Meisterin Huaiwen Xu es, ihren EM-Titel im Dameneinzel erfolgreich zu verteidigen. Eine tolle Leistung, die ihre ein überreichlichen Medienecho in der deutschen Presselandschaft und das Silberne Lorbeerblatt des Bundespräsidenten einbrachte. Aus dem deutschen Team spielten insbesondere auch Juliane Schenk und Kristof Hopp & Ingo Kindervater ein hervorragendes Turnier und gewannen jeweils die Bronzemedaille. Die europäischen Titelkämpfe im dänischen Herning, bei denen es zudem noch um die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Peking ging, stellen das Titelthema der Juni-Ausgabe der Badminton Sport dar.
Jeweils das„Triple“ schafften Christine Skropke und Renate Gabriel bei den Deutschen Altersklassenmeisterschaften in Zittau. Die Titelkämpfe nehmen in der BS 6/2008 ebenfalls einen breiten Raum ein. Aber auch die Jugend wird umfangreich berücksichtigt: Einen Bericht über die Deutschen Meisterschaften U22 in Hamburg finden Sie in der aktuellen Ausgabe ebenso wie Artikel zum Six-Nations U17 in Refrath und zu den DMM U15 und U19 in Neusäß.
Und natürlich lässt die Redaktion das Bundesliga-Playoff-Finale zwischen Bischmisheim und Beuel noch einmal Revue passieren.

Weitere Themen:

• Training:Talentsichtung
• Ernährung: Mineralstoffe 
• Porträt: Sebastian Schöttler
• Pressearbeit im Verein: Wie formuliere ich am effektivsten?
• Studierenden-WM in Portugal
• Interview: Eine Saison mit Kroton
• …und vieles mehr.

Auch die Ereignisse um die Playoff-Halbfinals der Bundesliga werden in der Mai-Ausgabe der BS beleuchtet
All England und Swiss Open liefern die Titelstories
(5.5.08) Viel Abwechslung in der Mai-Ausgabe der Badminton Sport. Haben Sie sich schon einmal nähere Gedanken darüber gemacht, wie der Arbeitsalltag eines Turnierarztes bei einem großen Turnier aussieht? Die Redaktion der BS hat Dr. Erich Maly bei den German Open in Mülheim begleitet und viel Interessantes über seine Tätigkeit auf den Courts und im Behandlungsraum erfahren.
In der Bundesliga ging es Ende März in den „Endspurt“ – die Playoff- und Playdown-Halbfinals wurden ausgetragen, ebenso die Aufstiegsspiele. Verschiedene Autoren berichten von den teils sehr spannenden Begegnungen.
Das Titelbild der Badminton Sport zeigt diesmal den Polen Przemyslaw Wacha, der in Basel ebenso wie bei der EM ins Halbfinale kam und zudem mit seiner Mannschaft EM-Bronze gewann. Aus dem internationalen Badmintongeschehen stehen die prestigeträchtigen All England Open und die Swiss Open, beides Turniere der Super-Series-Kategorie, sowie zwei Länderspiele O19 im Fokus.
Weitere Themen:

• Badmintonjugend: German Junior
• Training: weitere Stundenbeispiele
• Ernährung: wasserlösliche Vitamine  
• Porträt: Birgit Overzier
• Glückwunsch: Stephan Kuhl wurde 40
• Sinnvoll Pressearbeit im Verein betreiben
• Vorschau: EM der Menschen mit Behinderungen in Dortmund
• Vorschau: WM der Studierenden in Portugal.

Über all das hinaus erfährt der Leser auch noch, wie er Badmintonspielen mit Wellness verbinden kann.

Deutsche Vizemeisterin ziert das Cover der April-Ausgabe der BS
Warum Juliane Schenk in Mülheim für Europa stand
(7.4.08) Die Deutsche Vizemeisterin im Dameneinzel war bei den German Open in Mülheim die erfolgreichste Europäerin. Neben den 51. Internationalen Badminton-Meisterschaften von Deutschland stehen in der aktuellen Ausgabe der Badminton Sport die Team-Europameisterschaften in den Niederlanden, bei der sowohl die deutschen Damen als auch die deutschen Herren die Bronzemedaille gewannen und sich für die WM im Mai in Jakarta qualifizierten, im Fokus der Berichterstattung. Weiterhin gratuliert die Redaktion in ausführlichen Porträts den früheren Deutschen Meistern Marie-Luise Schulta-Jansen und Konrad Hapke zum Geburtstag. Außerdem wird in der BS 4/2008 von DBV-Verbandsarzt Dr. Möllers erläutert, warum man im Sport häufig einen Körper „zerlegen“ muss, und Sie erfahren, wieso Physiotherapeut Andreas Richter und Huaiwen Xu frühmorgens durch die Wälder von Amsterdam laufen.
Weitere Themen:
• Badmintonjugend: Olympische Jugendspiele 
• 1. und 2. Bundesliga
• Training: weitere Stundenbeispiele
• Wissenschaft: Mathematische Spielereien 
• Ernährung: fettlösliche Vitamine  
• Porträt: BVH Dorsten
• Badmintonjugend: U15-Turnier in der Schweiz. 

März-Ausgabe der BS hat Birgit Overzier und Carina Mette auf dem Titel

Warum Ingo Kindervater vom Gerede um die Olympiaquali genervt wird

(28.2.08) In diesen Tagen erscheint die März-Ausgabe des Verbandsmagazins Badminton Sport. Die frischgebackenen Deutschen Doppelmeisterinnen Birgit Overzier und Carina Mette sind auf dem Titel abgebildet. Schwerpunkte der Berichterstattung sind die Deutschen Meisterschaften – zum einen die der Aktiven in Bielefeld, zum anderen die der Jugend in Duisburg. Weitere Themen: 
• 1. und 2. Bundesliga
• Grand-Prix-Turniere
• Turniernotizen von Michael Fuchs aus Malaysia
• Training: Stundenbeispiele
• Porträt: SSW Hamburg
• Ratgeber Ernährung: Ballaststoffe
• Test: Müsliriegel
• Vorschau auf die Swiss Open
• Shuttlebox
• Gewinnspiel
Außerdem gibt es ein doppelseitiges Porträt von Nationalspieler Ingo Kindervater. Der gebürtige Niedersachse hat sich zu einem konstanten Leistungsträger der deutschen Nationalmannschaft entwickelt. Wie alles angefangen hat und was er der Bundeswehr zu verdanken hat, ist dort nachzulesen. Der Leser erfährt, welche Ziele sich Ingo gesetzt hat und was für ein „Typ“ ist. Und er erfährt, warum den 29-Jährigen das Gerede von der Olympiaquali nervt. 

Ehrung erfolgt während der Deutschen Meisterschaft in Bielefeld

Björn Joppien und Fabienne Deprez waren für die Leser der Badminton Sport die Spieler des Jahres

(29.2.08) Gewählt sind sie schon, geehrt werden sie noch. Badminton Sport, das Verbandsmagazin des Deutschen Badminton-Verbandes hatte seine Leser in seiner November Ausgabe dazu aufgerufen, aus jeweils fünf Kandidatinnen und Kandidaten ihren Spieler und ihre Spielerin des Jahres auszuwählen (siehe untere Meldung vom 13.11.07). Das Ergebnis wurde in der Januar-Ausgabe bekannt gegeben. Beide Titel gingen nach Langenfeld. Bei den Männern gewann der siebenfache Deutsche Meister Björn Joppien, bei den Frauen die 15-jährige dreifache Titelträgerin bei der Jugend Fabienne Deprez.
Die Ehrung erfölgt bei der Deutschen Meisterschaft am kommenden Wochenende in Bielefeld während der Halbfinalspiele am Samstag. Vorgenommen wird sie von DBV-Vizepräsident Dietrich Heppner und BS-Chefredakteurin Claudia Pauli.

Verbandsmagazin des DBV ruft seine Leser zur Abstimmung auf - Wahl läuft bis zum 1. Dezember

Badminton Sport sucht Spielerin und Spieler des Jahres

(13.11.07) Die Zeitschrift Badminton Sport, das offizielle Verbandsmagazin des Deutschen Badminton-Verbandes, hat in seiner November-Ausgabe erstmals eine Wahl zur „Spielerin des Jahres“ und zum „Spieler des Jahres“ initiiert, die sie zusammen mit dem DBV durchführt.
In vielen anderen Fachmagazinen wie zum Beispiel der „Handballwoche“, dem „Judo Magazin“, dem „Leichtathletik magazin“ ist dies teilweise schon seit vielen Jahren üblich. Chefredakteurin Claudia Pauli: "Eine solche Wahl wollen wir jetzt auch in der Badminton Sport durchführen. Wir hoffen natürlich auf eine rege Beteiligung unserer Leserinnen und Leser, aber auch vieler anderer Badmintonfans. Denn die Teilnahmemöglichkeit ist nicht auf unsere Abonnenten beschränkt."

Von Seiten des DBV wurden folgende Spieler/innen nominiert (in alphabetischer Reihenfolge):

Für den Spieler des Jahres

Tim Dettmann (EBT Berlin) - u.a. Deutscher Meister MX 2007

Björn Joppien (FC Langenfeld) - Deutscher Meister HE 2007

Peter Käsbauer (PTSV Rosenheim) - Vizeeuropameister Jugend-EM MX und Jugend-EM Bronze HD 2007, zweifacher Deutscher Jugendmeister U19 MX und HD

Ingo Kindervater (1. BC Beuel) - Siege bei mehreren International Challenges.

Marc Zwiebler (1. BC Beuel) - Comeback und direkt Sieger beim International Challenge Belgien im HE.

Für die Spielerin des Jahres

Fabienne Deprez (FC Langenfeld) - Als U15-Spielerin Deutsche Meisterin in allen drei Altersstufen, U19 DE, U17 XD, U15 DD, großes Talent.

Nicole Grether (EBT Berlin) - Dauerbrennerin im DD national und international; will sich für ihre dritten Olympischen Spiele qualifizieren.

Juliane Schenk (EBT Berlin) - Mehrere Siege bei International Challenges und gute Ergebnisse gegen Weltklasse in zwei Disziplinen.

Julia Schmidt (TSV Neubiberg-Ottobrunn) - Vizeeuropameisterin Jugend-EM MX 2007, beste Performance auf dem Feld – lacht immer.

Huaiwen Xu (1. BC Bischmisheim) - Deutsche Meisterin DE 2007, Weltklasse.

Teilnehmer schicken den Namen Ihres/Ihrer persönlichen Siegers/Siegerin – inklusive einer kurzen Begründung für die Wahl mit den im Kasten aufgeführten Angaben - bis spätestens zum 1. Dezember 2007 per Post oder E-Mail an: Zeitschrift Badminton Sport, Redaktion Claudia Pauli, Mergelstr. 69, 45478 Mülheim an der Ruhr, E-Mail: claudia.pauli @ cp-presse.de.

Mein/e Spieler/in des Jahres

Frauen:  _________________  
Begründung:  _______________________________________________________

Männer:  _________________  
Begründung:  _______________________________________________________

Gewählt von
Name, Vorname: ____________. 
Straße, Postleitzahl, Ort:  ________________
Verein:     ____________          / ggf. Funktion im Verein/Verband:  ____________
Telefonnummer:   ____________    / ggf. E-Mail:     ____________

Unter all jenen Leserinnen und Lesern, die mindestens einen der letztlichen beiden Gewinner gewählt haben, werden attraktive Preise verlost. Einzelheiten dazu finden sich in der BS 11/2007 auf Seite 22.
Welche Spielerin und welcher Spieler siegreich aus der Wahl hervorgegangen sind, wird in der Badminton Sport 1-2/2008 bekanntgegeben. Die Ehrung der gewählten Spieler/innen erfolgt durch den DBV und die Redaktion der Badminton Sport im Rahmen der Deutschen Meisterschaft 2008 in Bielefeld. Die BS 3/08 wird dann darüber berichten.

BS 12/06: Kathrin Piotrowski von unten
(7.12.06) Nationalspielerin Kathrin Piotrowski lächelt vom Titelblatt der Dezember-Ausgabe der Badminton Sport.
Die 42 Seiten sind pickepacke voll mit Berichten über das nationale und internationale Turniergeschehen der letzten Wochen. Die Bitburger Open in Saarbrücken sind der Aufmacher. Größere Beiträge gibt es noch von den Danish Open und der Studierenden-WM in Wuhan. Die Badmintonjugend ist gleich mit drei Berichten verteten: WM U 19 in Korea, Danish Junior Cup und U15/17-Rangliste in Dillingen. Auch die Bundesliga ist vertreten. Der Trainingsteil beschäftigt sich mit der Lauftechnik. Und dann gibt es auch noch einen Bericht über das WBF-Trainingszentrum in Saarbrücken, wo seit dem 12. Juni 19 Spielerinnen aus 17 Ländern versuchen, die Weltklasse zu erreichen.

BS 11/06: Unsere Bronzegewinnerinnen aus Madrid zeigen ihre Medaillen
(11.11.06) Die Weltmeisterschaft von Madrid macht naturgemäß den Großteil der Berichterstattung in der November-Ausgabe der BS aus. Autor ist Bernd-Volker Brahms. Nationalspieler Michael Fuchs steuert sein Tagebuch bei. International sind auch die Beiträge von Klaus Hasselmann über die beiden Europameisterschaften der Behinderten und der Gehörlosen. Aus der Bundesliga wird über den Saisonbeginn berichtet, bei der Jugend vom Bundesfinale des Schulwettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia". Porträts gibt es über den DBV-Vizepräsidenten Dietrich Heppner, über die Badmintonfamilie Maywald und über Marlies Wessels, mehrfache Bronzemedaillengewinnerin bei der Altersklassen-EM.

BS 10/06: Karin Schnaase von oben
(13.10.06) Die Deutsche Juniorenmeisterin Karin Schnaase vom SC Union 08 Lüdinghausen ziert den Titel der Oktober-Ausgabe der Verbandsschrift Badminton Sport, die in der vergangenen Woche erschienen ist. Das Foto stammt von Kirsten Neumann, einer Pressefotografin, die unter anderem für die Westdeutsche Allgemeine Zeitung arbeitet. Die zweite BS unter der Verantwortung der neuen Chefredakteurin Claudia Pauli widmet sich im ersten Teil der beginnenden Bundesligasaison. Die Kader werden vorgestellt, Helmut Ruppert liefert einen Bericht von der letzten Bundesliga-Vollversammlung und es gibt Porträts der Aufsteigerteams. Vom German Challenge und von den Belgian International finden sich Turnierberichte, ebenso vom Langenfeld Cup und von den Jugendländerspielen im August. Insgesamt gibt es Meldungen auf 42 Seiten. In den Trainingstipps beschäftigt sich Heinz Kelzenberg mit der Aufschlagsituation im Doppel.


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.