Zur Titelseite Vereinsaktivitäten.

   

    

Berliner SC veranstaltet am 9. April "Tag der offenen Halle"

   

Badminton zum Ausprobieren

   

(20.3.05) Florian Münch, der Jugendwart der Badmintonabteilung des Berliner Sport Clubs (BSC) schickt folgende Mitteilung:

Die Badmintonabteilung des BSC veranstaltet am Samstag, den 9. April 2005 einen "Tag der offenen Halle" in der Sporthalle Güntzelstraße 34-35 in Berlin-Wilmersdorf. Hierzu laden wir Interessierte jeden Alters in unsere Sporthalle ein, um sie mit dem Badmintonsport bekannt zu machen. Neben dem Selbst-mal-Ausprobieren stehen Informationen zum Badmintonsport und dem BSC, sowie ein Fun-Turnier und ein kleines Training auf dem Programm. Mit dem "Tag der offenen Halle" wollen wir vor allem Kinder und Jugendliche zum Sporttreiben animieren und ihnen zeigen, wie viel Spaß Sport in einer Gruppe macht. Zudem wollen wir den bisher in Deutschland wenig bekannten Sport Badminton verbreiten.

Nach eigenem Bekunden sind die Badmintonabteilung des BSC und der Hauptverein schon seit Jahren der familien- und frauenfreundlichste Verein Berlins und man will es auch bleiben. Die Kinder- und Jugendarbeit steht im Vordergrund. Deutschlandweit bekannt geworden ist der Club durch seinen zweijährigen Erstligaaufenthalt zwischen 1998 und 2000. Im Frühsommer des Jahres 2000 rang sich jedoch der damalige Vorstand nach zäher und langer Diskussion dazu durch, die 1. Mannschaft wegen finanzieller Bedenken aus der 1. Bundesliga zurückzuziehen. Um den Verein finanziell nicht zu ruinieren, musste sportlich dieser Schnitt gezogen werden. Die Bundesligamannschaft setzte sich ausnahmslos aus auswärtigen Profis zusammen, die zu den Spielen aus anderen Teilen Deutschlands und Europas angereist kamen. Die Folge des Rückzuges war ein sportlicher Abstieg um sieben Klassen. In der A-Klasse startete man 2000/01 neu. Heute ist die Erste des BSC in der Landesliga Berlin etabliert. Der Schuldenberg ist nach Darstellung von Münch abgebaut, zwei Drittel des Vereinsetats gehe in die Jugendarbeit. Münch: "Gerade die Zusammensetzung der vorwiegend jungen Leute lässt Projekte wie einen 'Tag der offenen Halle', Turnierfahrten oder Turnierausrichtungen entstehen. Auch wenn manchmal ein wenig die Erfahrung fehlt, bemühen wir uns mit Erfolg, die Vorstandsarbeit gut und richtig zu erledigen."

Hier kann der Flyer zum Tag der offenen Halle angeschaut werden.
 


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.