Internationale

   

Bitburger Open

     

in Saarbrücken

    

     

Die vom saarländischen Verein 1. BC Bischmisheim veranstalteten und ausgerichteten Bitburger Open gehen aus einem kleinen internationalen Turnier hervor, dass der Verein (damals noch TV Bischmisheim) am 13. und 14. Juni 1987 als "1. Internationales Jubiläumsturnier" erstmalig veranstaltete. Gespielt wurde in mehreren Hallen und Leistungsklassen. Jahrelang war das Turnier danach mit dem Namen BMW als Hauptsponsor verbunden. Ebenso wie der Verein 1. BC Bischmisheim bis in die 1. Bundesliga aufstieg, entwickelte sich auch das Turnier stetig weiter. Der Mann hinter der Veranstaltung war und ist Bischmisheims Vorsitzender Frank Liedke, der heutige Präsident des Saarländischen Badminton-Verbandes. Er trieb die kontinuierliche Weiterentwicklung mit Energie und großem Durchsetzungvermögen voran. Als BMW 2002 zum letztenmal als Hauptsponsor auftrat, wurden in der Joachim-Deckarm-Halle immerhin 30 000 US-Dollar Preisgeld ausgeschüttet, was der 1-Sterne-Kategorie bei Grand-Prix-Turnieren entspricht. Entsprechend hat sich auch die internationale Besetzung in den letzten Jahren qualitativ immer weiter verbessert. Seit 2003 ist Brauerei Bitburger ("Bitte ein Bit") Haupt- und Namenssponsor. 2005 gab es die 18. Auflage. Sie fand, wie schon das Turnier 2003, wieder in der Saarlandhalle, der 3500 Zuschauer fassenden großen Saarbrücker Veranstaltungshalle statt.
2006 wurde das Preisgeld auf 50 000 US-Dollar erhöht, was dem Turnier einen offiziellen Zwei-Sterne-Status bei den Grand-Prix-Turnieren gab. Gleichzeitig wurde eine Kooperation mit den Badmintonverbänden von Luxemburg und Frankreich ("SaarLorLux Open") eingegangen, da üblicherweise ein Land nur ein Grand-Prix-Turnier haben darf. Und das ist in Deutschland durch die German Open belegt. 2007 erfolgte eine Preisgelderhöhung auf 70 000 US-Dollar. 2008 und '09 wurden wieder 50 000 Dollar ausgeschüttet. In der seit 2007 gültigen BWF-Klassifizierung bedeutete das Level 3B. Dieser Status wurde 2010 auf 3A aufgewertet. Das Preisgeld beträgt 120 000 US-Dollar und damit sind "die Bitburger" Grand Prix Gold. 

   

Termin für 2017: 31. Oktober bis 5. November.

2016 findet das Turnier vom 1. bis zum 6. November statt.

Zu den Bitburger Open 2015.

Zu den Bitburger Open 2014.

Zu den Bitburger Open 2013.

Zu den Bitburger Open 2012.

 Zu den Bitburger Open 2011.

Zu den Bitburger Open 2010.

Zu den Bitburger Open 2009.

Zu den Bitburger Open 2008.

Zu den Bitburger Open 2007.

Zu den Bitburger Open 2006.

Zu den Bitburger Open 2005.

Zu den Bitburger Open 2004

Zu den Bitburger Open 2003

badminton-de-Info

Die Sieger der letzten Jahre

     

2015 BITBURGER Open
HE: NG Ka Long Angus (HKG)
DE: Akane Yamaguchi (JPN)
HD: Mads Conrad-Petersen & Mads Pieler Kolding (DEN)
DD: TANG Yuanting & YU Yang (CHN)
MX: Robert Mateusiak & Nadiezda Zieba (POL)
2014 BITBURGER Open
HE: CHOU Tien Chen (TPE)
DE: YU Sun (CHN)
HD: WANG Yilv & ZHANG Wen (CHN)
DD: OU Dongni & Yu Xiaohan (CHN)
MX: ZHENG Si Wei & CHEN Qingchen (CHN)
2013 BITBURGER Open
HE: CHOU Tien Chen (TPE)
DE: Nichaon Jindapon (THA) - Linda Zetchiri (BUL) 21:13 21:13
HD: Mads Conrad-Petersen & Mads Pieler Kolding (DEN)
DD: Eefje Muskens & Selena Piek (NED)
MX: Michael Fuchs & Birgit Michels (GER)
2012 BITBURGER Open
HE: CHOU Tien Chen (TPE)
DE: Juliane Schenk (GER)
HD: Ingo Kindervater & Johannes Schöttler (GER)
DD: WANG Rong & ZHANG Zhibo (MAC)
MX: Anders Kristiansen & Julie Houmann (DEN)
2011 BITBURGER Open
HE: Hans-Kristian Vittinghus (DEN)
DE: LI  Xuerui (CHN)
HD: Bodin Issara & Maneepong Jongjit (THA)
DD: Mizuki Fujii & Reika Kakiiwa (JPN)
MX: CHAN Peng Soon & GOH Liu Ying (MAS)
2010 BITBURGER SaarLorLux Open
HE: CHEN Long (CHN)
DE: LIU Xin (CHN)
HD: Mathias Boe & Carsten Mogensen (DEN)
DD: TIAN Qing & PAN Pan (CHN)
MX: ZHANG Nan & ZHAO Yunlei (CHN)
2009 BITBURGER SaarLorLux Open
HE: Jan O. Jörgensen (DEN)
DE: Juliane Schenk (GER)
HD: Rupesh Kumar & Sanave Thomas (IND)
DD: Helle Nielsen & Marie Röpke (DEN)
MX: Mikkel Delbo Larsen & Mie Schjoett-Kristensen (DEN)
2008 BITBURGER SaarLorLux Open
HE: Chetan Anand (IND)
DE: Maria Febe Kusumastuti (INA)
HD: Mathias Boe & Carsten Mogensen (DEN)
DD: Helle Nielsen & Marie Roepke (DEN) 
MX: Diju Valiyaveetil & Jwala Gutta (IND)
2007 BITBURGER SaarLorLux Open 2007
HE: LU Yi (CHN)
DE: WANG Yihan (CHN)
HD: Mathias Boe & Carsten Mogensen (DEN)
DD: YANG Wei & ZHANG Jiewen (CHN)
MX: Kristof Hopp & Birgit Overzier (GER)
2006 BITBURGER SaarLorLux Open 2006
HE: Ronald Susilo (SIN)
DE: XU Huaiwen (GER)
HD: Michal Logosz & Robert Mateusiak (POL)
DD: JIANG Yanmei & LI Yujia (SIN)
MX: Robert Mateusiak & Nadiezda Kostiuczyk (POL)
2005 BITBURGER Open
HE: Kasper Oedum (DEN)
DE: Xu Huaiwen (GER)
HD: Tony Gunawan & Halim Haryanto (USA)
DD: Nicole Grether & Juliane Schenk (GER)
MX: Vladislav Druzhchenko & Johanna Persson (UKR/SWE) 
2004 BITBURGER Open
HE: Niels Christian Kaldau (DEN)
DE: XU Huaiwen (GER)
HD: Simon Archer & Anthony Clark (ENG)
DD: Kamila Augustyn & Nadezha Kostioutchik (POL)
MX: Rasmus Mangor Andersen & Britta Andersen (DEN)
2003 BITBURGER Open
HE: Dicky Palmaya (NED)
DE: Xu Huaiwen (GER)
HD: Michal Logosz & Robert Mateusiak (POL)
DD: Nicole Grether & Juliane Schenk (GER)
MX: Frederik Bergström & Johanna Persson (SWE)
2002 BMW Open
HE: Chen Gang (CHN)
DE: Pi Hongyan (FRA)
HD: Simon Archer & Flandy Limpele (ENG)
DD: Mia Audina Tjiptawan & Lotte Jonathans (NED)
MX: Nathan Robertson & Gail Emms (ENG)
2001 BWM Open
HE: Niels Christian Kaldau (DEN)
DE: Pi Hongyan (FRA)
HD: Michael Sögaard & Michael Lamp (DEN)
DD: Neli Boteva & Elena Nozdran (BUL/UKR)
MX: Chris Bruil & Lotte Jonathans (NED)
2000 BMW Open
HE: Yangchun Xie (GER)
DE: Xu Huaiwen (GER)
HD: Michael Sögaard & Joachim Fischer Nielsen (DEN)
DD: Claudia Vogelgsang & Xu Huaiwen (GER)
MX: Michael Keck & Erica van den Heuvel (GER/NED)
1999 BWM Open
HE: Oliver Pongratz (GER)
DE: Ya Qiong Zeng (CHN)
HD: Quinten van Dalm & Dennis Lens (NED)
DD: Britta Andersen & Lene Mork (DEN)
MX: Chris Bruil & Erica van den Heuvel (NED)
1998 BMW Open
HE: Yong Yudianto (GER)
DE: Karolina Ericsson (SWE)
HD: Michael Keck & Christian Mohr (GER)
DD: Erica van den Heuvel & Judith Meulendijks (NED)
MX: Michael Keck & Nicol Pitro (GER)

    

1990-1997 under construction.       

     

1989 BMW-Badminton-Cup
HE: ?Sörgard (DEN) ?evt. Michael Sögaard
DE: Katrin Schmidt (GER)
HD: Stefan Frey & Robert Neumann (GER)
DD: Birgitta Lehnert & Monica Halim (GER/INA)
MX: Jin Chen & Katrin Schmidt (CHN/GER)
1988 BMW-Badmintonturnier
HE: Kim Brodersen (DEN)
DE: Katrin Schmidt (GER)
HD: Markus Keck & Robert Neumann (GER)
DD: Katrin Schmidt & Nicole Baldewein (GER)
MX: Markus Keck & Katrin Schmidt (GER).


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.