Deutsche Meisterschaft 2009

            

Vom 29. Januar bis 1. Februar in Bielefeld
Austragungsstätte: Seidensticker Halle, Werner-Bock-Straße
Ausrichter: Firma Play Event & Consult Sport Marketing Seemann KG in Verbindung mit Stadtsportbund, SC Babenhausen und SV Brackwede.
Referee: Wilfried Jörres (Bergheim).

Zur Ausrichterwebsite: dm-badminton.de.

Zur Titelseite Deutsche Meisterschaft

Zu den Ergebnistableaus bei Kroton HE - DE - HD - DD - MX. Zu den Tagesergebnissen.

 

Fotos von Monika Barther

Zu den
Vorberichten

Zur Ausschreibung

Die Deutschen Meister 2009
Marc Zwiebler
Juliane Schenk
Kristof Hopp & Johannes Schöttler
Birgit Overzier & Sandra Marinello
Michael Fuchs & Annekatrin Lillie

   

Fotos von der DM 2009 haben...
...Ralf Tefert bei rt-photo-online.com.
...Mark Speight auf
mark-speight.de.

 

Mark Zwiebler freute sich über seinen dritten Titel, für Juliane Schenk war es der erste im Einzel.

Niemandem gelang doppelter Titelgewinn

     

Juliane Schenk und Marc Zwiebler holten sich die Einzel

 

Herreneinzel
HF: Marc Zwiebler - Kai Waldenberger (TV Refrath) 21:12 21:15Björn Joppien - Marcel Reuter (1. BC Bischmisheim) 21:15 17:21 21:10
Fin: Marc Zwiebler (1. BC Beuel) - Björn Joppien (FC Langenfeld) 22:20, 22:20
Dameneinzel
HF: Juliane Schenk - Katja Michalowsky (SV Fischbach) 21:11 21:8, Janet Köhler - Carola Bott (1. BC Bischmisheim) 21:13 22:20
Fin: Juliane Schenk (SG EBT Berlin) - Janet Köhler (SG EBT Berlin) 21:12 21:13 
Herrendoppel
HF: Michael Fuchs & Ingo Kindervater – Tim Dettmann & Patrik Neubacher (SG EBT Berlin/BW Wittorf) 21:19 21:8
Kristof Hopp & Johannes Schöttler - Ian Maywald & Marc Zwiebler (1. BC Beuel) 21:12 21:18
Fin: Kristof Hopp & Johannes Schöttler (1. BC Bischmisheim/SG EBT Berlin) – Michael Fuchs & Ingo Kindervater (1. BC Bischmisheim/1. BC Beuel) 21:14 18:21 21:16
Damendoppel
HF: Sandra Marinello & Birgit Overzier - Nicol Bittner & Karen Neumann 21:10 22:20
Janet Köhler & Annekatrin Lillie - Stefanie Müller & Claudia Vogelgsang (TSV Röttenbach/VfB Friedrichshafen) 19:21 21:13 21:15
Fin: Sandra Marinello & Birgit Overzier (1. BC Düren/1. BC Beuel) - Janet Köhler & Annekatrin Lillie (SG EBT Berlin/BW Wittorf) 21:11 21:14
Mixed
HF: Johannes Schöttler & Birgit Overzier – Maurice Niesner & Anne-Christin Reiter (BV Gifhorn/SG EBT Berlin) 21:14 21:13
Michael Fuchs & Annekatrin Lillie - Till Zander & Karen Neumann (beide VfL 93 Hamburg) 21:9 21:11.
Fin: Michael Fuchs & Annekatrin Lillie (1. BC Bischmisheim/BW Wittorf) – Johannes Schöttler & Birgit Overzier (SG EBT Berlin/1. BC Beuel) 16:21 21:18 21:12.

Von Claudia Pauli
Bei den 57. Deutschen Meisterschaften in Bielefeld durften sich gleich sieben Asse des DBV über mehrere Medaillen freuen: Marc Zwiebler gewann Gold im Herreneinzel und Bronze im Herrendoppel, Birgit Overzier siegte im Damendoppel und wurde Zweite im Mixed, Annekatrin Lillie holte den Titel im Mixed und Silber im Damendoppel, Janet Köhler belegte sowohl im Dameneinzel als auch im Damendoppel Rang zwei, Johannes Schöttler gewann ebenso Gold und Silber (Herrendoppel, Mixed) wie Michael Fuchs (Mixed und Herrendoppel) und Karen Neumann holte zweimal Bronze (Damendoppel und Mixed).
Herreneinzel
Im Herreneinzel verteidigte Marc Zwiebler (1. BC Beuel/Nr. 1) seinen Titel erfolgreich. Der 24-Jährige setzte sich im Finale mit 22:20, 22:20 gegen den siebenmaligen Deutschen Meister Björn Joppien (FC Langenfeld/Nr. 2) durch. Für Zwiebler, der bei den Olympischen Spielen in Peking das Achtelfinale erreichet hatte, war dies der dritte Titelgewinn nach 2005 und 2008. Der 28 Jahre alte Joppien stand als erster Spieler in der Historie der Deutschen Meisterschaften zum zehnten Mal in Folge in einem Endspiel. Er hatte in den Jahren 2000 bis 2004 sowie 2006 und 2007 das Turnier jeweils im Herreneinzel gewonnen. Joppien verpasste es durch die Endspiel-Niederlage, mit dem bisherigen Rekordgewinner Wolfgang Bochow gleichzuziehen. Dieser war zwischen 1963 und 1975 insgesamt achtmal im Herreneinzel erfolgreich. Marc Zwiebler gewann neben dem Titel im Einzel erstmals auch im Herrendoppel eine DM-Medaille: Gemeinsam mit seinem Vereinskameraden Ian Maywald erreichte er das Halbfinale und wurde somit mit Bronze dekoriert.
Dameneinzel
Im Dameneinzel holte die zweimalige EM-Dritte, Juliane Schenk (SG EBT Berlin/Nr. 1), nach drei zweiten (2008, 2007, 2005) und drei dritten Plätzen (2006, 2003, 2002) in dieser Disziplin erstmals bei den Deutschen Meisterschaften den Titel. Die 26 Jahre alte zweimalige Olympiateilnehmerin hatte beim 21:12, 21:13 im Finale über die Jugend-Europameisterin von 2005, Janet Köhler (SG EBT Berlin/Nr. 3/4), zu keiner Zeit Mühe. Im Doppel hatte Juliane Schenk bereits viermal (2004-2007) bei den nationalen Titelkämpfen gesiegt. 2009 war die Sportsoldatin der Bundeswehr nur im Einzel im Einsatz.
Herrendoppel
Im Herrendoppel setzten sich in einer spannenden Partie, der letzten der Deutschen Meisterschaften des Jahres 2009, Kristof Hopp und Johannes Schöttler (1. BC Bischmisheim/SG EBT Berlin/Nr. 2) mit 21:14, 18:21, 21:16 gegen die topgesetzte Paarung, Michael Fuchs/Ingo Kindervater (1. BC Bischmisheim/1. BC Beuel/Nr. 1), durch und verhinderten damit den dritten DMSieg in Folge von Michael Fuchs in dieser Disziplin. In den vergangenen beiden Jahren war dieser in Bielefeld jeweils zusammen mit Roman Spitko im Herrendoppel siegreich gewesen. Ingo Kindervater nahm wie 2008 die Silbermedaille mit nach Hause. Im Vorjahr hatte er gemeinsam mit Patrik Neubacher (BW Wittorf) das Finale im Herrendoppel erreicht. Für Kristof Hopp war es bereits der insgesamt fünfte Titelgewinn nach 2001, 2002, 2005 und 2006 in dieser Disziplin. Johannes Schöttler beendete gleich sein erstes DM-Finale im Herrendoppel siegreich.
Damendoppel
Birgit Overzier (1. BC Beuel/Nr. 1) gelang es, wie im Vorjahr Deutsche Meisterin im Damendoppel zu werden. Im Jahr 2008 gewann die heute 24-Jährige gemeinsam mit Carina Mette den Titel, diesmal ging sie zusammen mit Sandra Marinello (1. BC Düren) an den Start. Während Birgit Overzier, die bei den Olympischen Spielen in Peking im Mixed vertreten war, ihren insgesamt zweiten Titelgewinn bei nationalen Meisterschaften verbuchte, feierte Sandra Marinell0 diesbezüglich „Premiere“. Im Endspiel setzte sich die an Position eins notierte Paarung mit 21:11 21:14 gegen Janet Köhler/Annekatrin Lillie (SG EBT Berlin/BW Wittorf/Nr. 3/4) durch. Janet Köhler hatte zuvor noch nie ein Finale bei den Deutschen Meisterschaften O 19 erreicht – nun stand sie gleich in zwei Endspielen (Dameneinzel und –doppel).
Mixed
Ein extrem spannendes Match erlebten die Zuschauer in der Bielefelder Seidensticker Halle gleich zum Auftakt des Finaltages: Über 57 Minuten boten Michael Fuchs/Annekatrin Lille und Johannes Schöttler/Birgit Overzier Badminton auf Top-Niveau. Mit 16:21, 21:18, 21:12 setzten sich letztlich Fuchs & Lillie durch. Das Duo, das – ebenso wie Schöttler & Overzier – erst seit dem Herbst 2008 gemeinsam Turniere bestreitet, bleibt damit auf Erfolgskurs: Ende des vergangenen Jahres gelang der deutschen Paarung bei zwei Turnieren des Badminton Europe Circuit in Folge (Norwegian International, Scottish International) der Sieg. Annekatrin Lillie verbuchte ihren insgesamt zweiten Titel bei Deutschen Meisterschaften in der Aktivenklasse, nachdem sie im Jahr 2007 – ebenfalls im Mixed – an der Seite von Tim Dettmann (SG EBT Berlin) erfolgreich gewesen war. Für Michael Fuchs ist es der erste DM-Titel in dieser Disziplin und der dritte insgesamt. Der 26-Jährige siegte bereits 2007 und 2008 jeweils mit Roman Spitko (1. BC Bischmisheim) im Herrendoppel. Birgit Overzier gewann wie im Vorjahr - damals gemeinsam mit Kristof Hopp - DM-Silber im Mixed und verpasste damit erneut ihren ersten Titelgewinn in dieser Disziplin. Johannes Schöttler hatte zuvor – ebenso wie Janet Köhler – noch nie bei den nationalen Titelkämpfen ein Finale erreicht. 2009 durfte er gleich in zwei Endspielen antreten, wovon er eines (Doppel) auch gewann.

Die Auslosung ist bei Kroton veröffentlicht
Vorverkaufsrabatt kann noch bis Freitag genutzt werden
(20.1.09) Wie der Ausrichter in seinem Newsletter Nr. 5 mitteilt, endet die Frist, um den Kartenvorverkaufsrabatt von 10 Prozent zu nutzen, zwar heute. Er gibt den lesern des Newsletters aber gleichzeitig einen Tipp: "Psst! Nur für Euch: Wenn Ihr bis zum Wochenende (Fr. 14 Uhr) Eure Bestellung abschickt, kommt Ihr noch in den Genuß der 10%".
Die Auslosung ist bei Kroton veröffentlicht (s.o.). In den Einzeln sind Marc Zwiebler und Juliane Schenk jeweils an eins gesetzt. Titelverteidigerin Huaiwen Xu ist in Bielefeld nicht am Start.

    

Gesucht werden Zuschauer, die seit 1998 bei allen Veranstaltungen dabei waren
Bielefeld feiert 10-jähriges Ausrichtungsjubiläum
(18.11.08) 1998 richtete die Play Event & Consult Sport Marketing der Famile Seemann zum erstenmal eine Deutsche Meisterschaft in der Seidenstickerhalle aus. 2009 wird es die zehnte sein. Nur 2000 und 2001 fand zwischenzeitlich die Veranstaltung in Bremen statt.
Aus Anlass des 10-jährigen Jubiläums hat sich Turnierchef Axel Seemann zwei besondere Präsente einfallen lassen: "Wenn es Besucher gibt, die bei allen 10 Veranstaltungen dabei waren und dies durch Eintrittskarten oder Ähnliches belegen, so laden wir sie in den VIP-Raum ein. Und Kinder, die im nächsten Jahr 10 Jahre alt werden und Mitglied in einem Badminonverein sind, bekommen mit ihrer ganzen Familie am Sonntag freien Eintritt. Außerdem werden sie zu einem Freigetränk eingeladen."
Darüber hinaus wird es bei der DM 2009 in Bielefeld viele Gewinnspiele und Verlosungen geben - und natürlich Top-Badmintonsport auf höchstem Niveau.
Kartenvorverkauf
Hier geht es auf der Ausrichterseite zum Vorverkauf. Bei Online-Bestellungen bis zum 20. Januar 2009 werden 10% "Frühbucherrabatt" abgezogen!


Fotos von MONIKA BARTHER
Lieferten gleich zum Auftakt der Endspiele ein attraktives Finale: Michael Fuchs, Annekatrin Lillie, Birgit Overzier, Johannes Schöttler (v.r.).
Erster Einzel-Titel für Juli-ane Schenk (re). Vizemeis-terin wurde Janet Köhler.
Marc Zwiebler gewann den Herrentitel gegen Björn Joppien (li), der zum zehntenmal in Folge im Endspiel stand. Rechts Kai Waldenberger, einer der Drittplatzierten.
Sandra Marinello & Birgit Overzier siegten im Finale sicher gegen Annekatrin Lillie & Janet Köhler (v.r.).
Rekordnationalspieler Kristof Hopp holte nach 2006 wieder einen Titel. Gemeinsam mit Johannes Schöttler siegte er über Ingo Kindervater & Michael Fuchs (v.r.).

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.