European Senior Championships

O35 / O40 / O45 / O50 / O55 / O60 / O65 / O70

 

Die erste Europameisterschaft für Altersklassenspieler "Veterans" wurden 1995 in Hilleröd in Dänemark ausgetragen. Der Wettbewerb war bei der Mitgliederversammlung (ADM) der EBU am 10. April 1994 in Den Bosch beschlossen worden. Im ersten Jahr gab es die drei Altersklassen O(berhalb) 40, O45 und O50. Zwei Jahre später kam O55 hinzu, 2001 O60 und ab 2006 ist als Eingangsstufe O35 zugelassen. 2008 wurde dann nach oben erweitert und O65 eingerichtet. 2012 folgte die Altersklasse O70. Damit gibt es die gleichen Abstufungen wie bei der "Senior-Weltmeisterschaft" der BWF.
Die Veranstaltung findet alle zwei Jahre statt. 2001 und 2002 gab es zwei Austragungen hintereinander, weil die EBU ihre verschiedenen Europameisterschaften gleichmäßig auf die geraden und ungeraden Jahre verteilen wollte. Pro Nation sind vier Einzel und vier Doppel pro Disziplin und Altersklasse startberechtigt. Stichtag für die jeweiligen Altersklassen ist der 1. Januar. Ab 2006 wurde der Name von European Veteran Championships in European Senior Championships umbenannt.
Der Versuch der EBU
im Jahr 2003 auch eine Mannschafts-Europameisterschaft O40 und O50 einzuführen - sie sollte im Mai 2003 im Welsh Institute of Sport in Cardiff (Wales) stattfinden - scheiterte damals wegen zu geringer Meldungen (s. Meldung vom 1.4.2003).

Zur Titelseite Oldies.

Die dann folgende EM wird 2018 ausgetragen.

Die EM 2016 findet vom 18. bis 24. September in Podcetrtek (Slowenien) statt.

Zur EM 2014 in Caldas da Rainha (POR).

Zur EM 2012 in Sofia (BUL).

Zur EM 2010 in Dundalk (IRL).

Zur EM 2008 in Punta Umbria (ESP).

Zur EM 2006 in Amersfoort (NED).

Zur EM 2004 in Almuñécar (ESP).

EM 2002 in Radebeul (GER).

EM 2001 in Sofia (BUL).

badminton.de-Info

 

Bisherige Austragungsorte
  1, 1995 Hilleröd (Dänemark)
  2. 1997 Gateshead (England)
  3. 1999 Innsbruck (Österreich)
  4. 2001 Sofia (Bulgarien)
  5. 2002 Radebeul (Deutschland)
  6. 2004 Almuñécar (Spanien)
  7. 2006 Amersfoort (Niederlande)
  8. 2008 Punta Umbria (Spanien)
  9. 2010 Dundalk (Irland)
10. 2012 Sofia (Bulgarien)

 

Deutsche Europameister

 

1995 Hilleröd
O45 HE: Michael Schnaase (SC Union Lüdinghausen)
O45 HD: Horst Lösche & Michael Schnaase (1. BV Mülheim/Union Lüdinghausen)
O50 DE: Helga Zollnhofer (TG Veitshöchheim)
1997 Gateshead
O40 DE: Heidi Bender (TV Witzhelden)
O50 DE: Renate Knötzsch (SC Ellerau)
O55 DE: Renate Buhlmann (Polizei SV Bremen)
1999 Innsbruck
O40 DE: Heidi Bender (TV Witzhelden)
O40 DD: Heidi Bender & Petra Dieris-Wierichs (TV Witzhelden/DJK Kempen)
O50 HE: Michael Schnaase (Union Lüdinghausen)
O50 DE: Renate Knötzsch (SC Ellerau)
O50 HD: Michael Schnaase & Horst Lösche (Union Lüdinghausen/1. BV Mülheim)
O55 HE: Günter Kreuder (BC Trier)
O55 DE: Christel Skibbe (TG Hanau)
O55 HD: Heinz Gehrke & Michael Oversberg (1. BSC Bottrop/1. BC Düren)
O55 DD: Karin Schäfers & Heidi Menacher (1. BV Mülheim/TSV Neuhausen-Nymphenburg)
O55 MX: Hans Schumacher & Renate Gabriel (1. Bremer BC/Polizei SV Bremen)
2001 Sofia
O55 DE: Renate Knötzsch (SC Ellerau)
O55 MX: Hans Schumacher & Renate Gabriel (BBC Bremen/PSV Bremen)
O60 DE: Heidi Menacher (TSV Neuhausen-Nymphenburg)
2002 Radebeul
O50 HE: Edgar Michalowsky (BSV Greifswald)
O50 MX: Erfried Michalowsky & Angela Michalowsky (HSG Greifswald/BSV Greifswald)
O55 DD: Renate Knötzsch & Renate Gabriel (SC Ellerau/PSV Bremen)
O60 HE: Siegfried Dutschke (Wyker TB)
O60 DE: Heidi Menacher (TSV Neuhausen-Nymphenburg)
2004 Almuñécar
O45 DD: Heidi Bender (PSV Bremen) & Christine Black (Schottland)
O50 MX: Erfried Michalowsky & Angela Michalowsky (HSG Greifswald/BSV Greifswald)
O55 HE: Otto Sautter (TSG Söflingen)
O60 DE: Renate Knötzsch (SC Ellerau)
2006 Amersfort
O35 DE: Christine Skropke (SC Bayer Uerdingen)
O35 MX: Thomas Knaack & Heike Voigt (BC Smash Betzdorf)
O55 HD: Edgar Michalowsky & Erfried Michalowsky (BSV Greifswald)
O60 DE: Renate Gabriel (PSV Bremen)
O60 DD: Renate Gabriel & Renate Knötzsch (PSV Bremen/SC Ellerau)
2008 Punta Umbria
O35 DE: Cornelia Ern (STC Solingen)
O40 DD: Christine Skropke (Bayer Uerdingen) & Vlada Cherniavskaya (BLR)
O45 DD: Heidi Bender & Petra Dieris-Wierichs (PSV Bremen/DJK Thomasstadt Kempen)
O50 DE: Heidi Bender (PSV Bremen)
O55 DE: Angela Michalowsky (BSV Greifswald)
O60 DE: Renate Knötzsch (SC Ellerau)
2010 Dundalk
O35 DD: Michaela Hukriede & Steffi Ruberg (RW Wesel)
O65 DE: Renate Gabriel (1. Bremer BC)
2012 Sofia
O35 HE: Thorsten Hukriede (RW Wesel)
O35 HD: Thorsten Hukriede & Konstantin Dubs (RW Wesel/TSV Neuhausen)
O35 MX: Thorsten Hukriede & Claudia Vogelgsang (RW Wesel/VfB Friedrichshafen)
O65 HE: Gregor Bartmann (TTC Brauweiler)
O65 DD: Renate Gabriel & Renate Knötzsch (Bremen BC/SC Ellerau)
O70 HE: 
Hans Schumacher (Bremer BC)

Rekorde:
8 Titel
Renate Knötzsch
Renate Gabriel (vorher Buhlmann)
6 Titel
Heidi Bender
4 Titel
Michael Schnaase
3 Titel
Hans Schumacher
Heidi Menacher
Angela Michalowsky
Erfried Michalowsky
Thorsten Hukriede
2 Titel
Horst Lösche
Petra Dieris-Wierichs
Edgar Michalowsky
Christine Skropke 
1 Titel
Helga Zollnhofer
Günter Kreuder
Christel Skibbe
Heinz Gehrke
Michael Oversberg
Karin Schäfers
Siegfried Dutschke
Otto Sautter
Thomas Knaack 
Heike Voigt
Cornelia Ern
Michaela Hukriede
Steffi Ruberg
Konstantin Dubs
Claudia Vogelgsang
Gregor Bartmann
.


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.