Die Europameisterschaft U17

     European Under 17 Championships  

              

wird von Badminton Europe seit 2005 ausgetragen. Sie findet alle zwei Jahre statt. Hervorgegangen ist sie aus dem Polonia Cup, einem seit 1987 ausgetragenen Turnier der zweitklassigen europäischen Nationen. 
Gespielt wurde zunächst nur der Mannschaftswettbewerb, seit 2009 auch ein Individualturnier. Der Rhythmus wurde 2013 auf 2014 usw. verschoben, um die Veranstaltung nicht im gleichen Jahr wie die U19er-EM auszutragen. Die Verantwortlichen des DBV hatten zunächst auf eine Teilnahme am Mannschaftswettbewerb verzichtet - trotz der Möglichkeit, dort offizielle Europameistermedaillen für die Außendarstellung des Verbandes erringen zu können. Hauptgründe waren der finanzielle Aufwand, der in ähnlicher Höhe anfallen würde, wie für die U19-EM und die zusätzlichen Fehlzeiten im Schulbetrieb für die Teilnehmer. Die Alternative, das jährliche Sechs-Nationen-Turnier U17 zwischen den europäischen Top-Nationen, wurde als günstiger angesehen. Als 2009 auch eine Individual-EM U17 angegliedert wurde, nahm erstmals eine kleine deutsche Delegation am Individualturnier teil. Seit 2011 ist Deutschland bei beiden Wettbewerben vertreten.

Zur Veranstaltungswebseite bei Badminton Europe.

     

   

Für 2019 wurde die EM U17 noch nicht vergeben.

Badminton Europe hat die EM U17 in die ungeraden Jahre verschoben.
Die nächste findet vom 21.-29.11.2017 in Prag (Tschechien) 
statt.

Die EM 2016 findet in Lubin (Polen) statt
Termin: 17. bis 25. März.

Zur EM 2014 in Ankara (Türkei).

Zur EM 2011 in Caldas da Rainha (Portugal).

Zur EM 2009 in Medvode (Slowenien).

 

       

 

      

   

   +    +    +    + 

     

badminton.de-Info

    

Die Europameister U17  

    

2005 in Brno/Brünn (Tschechien) - 21. bis 25.9. Vodova 109

Team: 1. Dänemark, 2. Russland, 3. Spanien, 4. Belgien, 5. Schottland, 6. Österreich, 7. Türkei, 8. Polen, 9. Slowakei, 10. Schweiz, 11. Ukraine, 12. Tschechien, 13. Kroatien, 14. Estland, 15. Irland, 16. Norwegen, 17. Slowenien, 18. Wales, 19. Ungarn, 20. Italien, 21. Litauen, 22. Zypern, 23. Portugal, 24. Lettland.

   

2007 in Istanbul (Türkei) - 24. bis 28.10. Baglicar Olimpic Spor Hal

Team: 1. Dänemark,, 2. Ukraine, 3. Frankreich.  4. Polen, 5. Russland, 6. Belgien, 7. Spanien, 8. Österreich, 9. Türkei, 10. Wales, 11. Schottland, 12.  Schweiz, 13. Irland, 14. Ungarn, 15. Estland, 16. Slovakei, 17. Tschechien, 18. Slowenien, 19. Portugal, 20. Rumänien, 21. Litauen, 22. Norwegen, 23. Griechenland, 24. Kroatien, 25. Zypern, 26. Italien, 27. Weißrussland, 28. Island.
Alle Ergebnisse.

   

2009 in Medvode  (Slowenien)

JE:  Viktor Axelsen (DEN)
ME: Carolina Marin Martin (ESP)
JD:  Frederik Colberg & Kasper Paulsen (DEN)
MD: Celine Juel & Mette Poulsen (DEN)
MX: Frederik Colberg & Mette Poulsen (DEN).
Team: 1. Dänemark, 2. Russland, 3. Türkei und Ukraine, 5. England, Frankreich, Polen, Spanien, 9. Belgien, Bulgarien, Finnland, Schottland, Schweden, Tschechien, Wales, Zypern... (32 Nationen nahmen teil.)

  

2011 in Caldas da Rainha  (Portugal)

JE:  Alex Lane (ENG)
ME: Stefani Stoeva (BUL)
JD:  Viktor Svendsen & Mads Sørensen (DEN)
MD: Olga Morozova & Nataliy Rogova (RUS)
MX: Iikka Heino & Mathilda Lindholm (FIN).
Team: 1. Dänemark, 2. England, 3. Russland und Türkei, 5. Belgien, Deutschland, Frankreich, Slowakei, 9. Niederlande, Bulgarien, Schweden, Rumänien, Spanien, Polen... (28 Nationen nahmen teil.)

    

2014 in Ankara (Türkei)

JE: Anders Antonsen (DEN)
ME: Yvonne Li (GER)
JD: Ben Lane & Matthew Clare (ENG)
MD: Katarina Galenic & Maja Pavlinic (CRO)
MX: Ben Lane & Jessica Pugh (ENG).
Team: 1. Dänemark, 2. England, 3. Frankreich und Türkei, 5. Slowenien, Deutschland, Russland, Schweden... (31 Nationen nahmen teil.)

    

2016 in Lubin (Polen)

JE:
ME:
HD:
JD: 
MX: .
Team: 1.

.


Ausstatter der Nationalmannschaften des DBV

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.