Europameisterschaft Damenteams 2006

14. bis 19. Februar in Thessaloniki

       

Zur Titelseite EM Damen-/Herrenteams.
Zur EM 06 Herrenteams.

Zu den Spielen der deutschen Damen im Detail.
Zum Ergebnisdienst auf der Ausrichterwebsite.

Unsere Bronze-Damen

21:23 im dritten Satz des letzten Spiels im Halbfinale gegen die Niederlande - sonst wär aus Bronze vermutlich sogar Gold geworden.

Mannschaftsbronze bei der Team-EM der Damen: (v.l.) Petra Overzier, Nicole Grether, Birgit Overzier, Carina Mette, Juliane Schenk, Kathrin Piotrowski, Sandra Marinello, Xu Huaiwen und Michaela Peiffer.

Niederländerinnen holten ersten Titel bei der Team-EM für Damen - Unsere Damen schlugen Dänemark im Spiel um Platz drei und dürfen auch nach Japan

    

     

Viertelfinals

Halbfinals

Endspiel

(Gr. 1) England

 

 

 

ENG 

 

(8) -

 

 

 

 

ENG 3:0 

(4) Dänemark

 

 

 

DEN 3:1 

 

(6) Frankreich

 

 

 

 

NED 3:0

(3) Schottland

 

 

 

NED 3:0

 

(5) Niederlande

 

 

 

 

NED 3:2 

(7) Schweden

 

 

 

GER 3:0 

 

(2) Deutschland

 

 

             

Um Platz 3

GER

- DEN

3:1

      

Zeitplan:  Viertelfinals Fr 17.2. 11 Uhr MEZ / Halbfinals Sa 18.2. 11 Uhr MEZ. Endspiel So 19.2. 11 Uhr. Spiel um Platz drei So 19.2. 11 Uhr MEZ. In der Hauptrunde werden die Spiele beendet, wenn sie entschieden sind.
badminton.de-Prognose vor dem Viertelfinale: Deutschland gewinnt gegen Schweden. Gegen die Niederlande wird es schwierig, wenn Mia zweites Einzel und mit Lotte Bruil Doppel spielt. Da könnten zwei Punkte gleich weg sein. Dann kommt es vermutlich auf das Einzel von Xu Huaiwen gegen Yao Jie an. Andererseits winkt in diesem Spiel bereits der Europameistertitel für unsere Ladies. Gegen England oder Dänemark wird es dann vom Papier her nämlich wieder leichter.  

HF I: England - Dänemark 3:0
1.E: Tracey Hallam - Tine Hoy 21:19 21:10
1.D: Gail Emms & Donna Kellogg - Mette Schjoldager & Britta Andersen 15:21 21:16 21:12
2.D: Elizabeth Cann - Camilla Sørensen 14:21 21:19 21:9
2.D: Ella Tripp & Joanne Nicholas - Kamilla Juhl & Lena Frier Kristiansen und
3.E: Julia Mann - Anne Marie Pedersen nicht mehr gespielt.

HF II: Niederlande -Deutschland 3:2

Finale: Niederlande - England 3:0
1.E: Yao Jie - Tracey Hallam 21:19 21:16
2.E: Mia Audina Tjiptawan - Elizabeth Cann 21:15 21:15
3.E: Judith Meulendijks - Jill Pittard 21:15 21:14
1.D: Mia Audina Tjiptawan & Lotte Bruil - Gail Emms & Donna Kellogg  und
2.D: Brenda Beenhakker & Judith Meulendijks - Ella Tripp & Joanne Nicholas nicht mehr gespielt.

Um Platz drei: Deutschland - Dänemark 3:1.

Die Gruppenspiele auf einen Blick - 27 Nationen nahmen teil

    

Deutsches Damenteam war an zwei hinter England gesetzt - Alle Favoriten setzten sich durch

  

Gruppe 1
1. England 3:0
2. Bulgarien 2:1
3. Tschechische Republik 1:2
4. Zypern 0:3
ENG - CYP 5:0 / BUL -CZE 3:2
BUL - CYP 4:1 / ENG - CZE 5:0
CZE - CYP 4:1 / ENG - BUL 4:1
Gruppe 2
1. Deutschland  3:0
2. Polen 2:1
3. Weißrussland 1:2 
4. Türkei 0:3
Di 14.2. GER - BLR 4:1 / POL - TUR 5:0
Mi 15.2. GER - TUR 5:0 / POL - BLR 3:2   
Do 16.2. GER - POL 5:0 / BLR - TUR 5:0
Gruppe 3
1. Schottland 3:0
2. Ukraine 2:1
3. Finnland 1:2
4. Island 0:3
SCO - ISL 5:0 / UKR - FIN 3:2
FIN - ISL 3:2 / SCO - UKR 4:1
UKR - ISL 5:0 / SCO - FIN 3:2
Gruppe 4
1. Dänemark 3:0
2. Portugal 2:1
3. Spanien 1:2
4. Slovakei 0:3
DEN - SVK 5:0 / POR - ESP 5:0 
ESP - SVK 3:2 / DEN - POR 5:0
POR - SVK 4:1 / DEN - ESP 5:0
Gruppe 5
1. Niederlande 3:0
2. Estland 2:1
3. Irland 1:2
4. Österreich 0:3 
NED - IRL 5:0 / EST - AUT 3:2 
IRL - AUT 3:2 / NED - EST 5:0
EST - IRL 5:0 / NED - AUT 5:0
Gruppe 6
1. Frankreich 3:0
2. Slovenien 2:1
3. Schweiz 1:2
4. Wales 0:3
FRA - WAL 5:0 / SLO - SUI 3:2
SUI - WAL 5:0 / FRA - SLO 4:1
SLO - WAL 5:0 / FRA - SUI 5:0
Gruppe 7
1. Schweden 2:0
2. Italien 1:1
3. Griechenland 0:2
(Russland zurückgezogen) 
SWE - ITA 5:0
SWE - GRE 5:0  
ITA . GRE 4:1.

Die Mannschaften der Top-Teams bei den Damen
Dänemark: Britta Andersen, Lena Frier Kristiansen, 
Pernille Harder, Tine Hoy, Nanna Brosolat Jensen, Kamilla Juhl, Anne Marie Pedersen, Tine Rasmussen, Mette Schjoldager, Camilla Sørensen.
England: Elizabeth Cann, Gail Emms, Tracey Hallam, Donna Kellogg, Julia Mann, Natalie Munt, Joanne Nicholas, Jill Pittard, Suzanne Rayappan, Ella Tripp.
Frankreich: Elisa Chanteur, Laura Choinet, Emilie Despierres,  Elodie Eymard, Perrine Lebuhanic, Pi Hongyan, Weny Rahmawati, Tatiana Vattier.
Niederlande: Mia Audina Tjiptawan, Brenda Beenhakker, Lotte Bruil, Karina De Wit, Judith Meulendijks, Rachel van Cutsen, Paulien van Dooremalen, Yao Jie.
Schottland: Imogen Bankier, Michelle Douglas, Susan Hughes, Emma Mason, Linda Sloan, Yuan Wemyss.
Schweden: Elin Bergblom, Sophia Hansson, Emelie Lennartsson, Helene Nystedt, Johanna Persson, Sara Persson.


Ausstatter der Nationalmannschaften des DBV

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.