Europameisterschaft 2017
Endrunde Mannschafts-Wettbewerb "Mixedteams" 

   

Mi 15. bis So 19. Februar 2017 in Lubin (Polen). Referees: Carsten Koch (GER) und Jozef Kuprivec (SLO).
Seit 2015 wird der Titel in einer Endrunde mit 12 Teams ausgespielt. Aufgrund der Gesamt-Meldezahl der Verbände sind gemäß den Regularien für das Jahr 2017 sieben Teams für die Endrunde gesetzt. Fünf weitere kommen aus Qualifikationsturnieren vom November 2016.

In der RSC Arena sportowa in Lubin fand 2015 die EM U19 statt. Zur Website des polnischen Verbandes.
Zur Veranstaltungswebsite bei BE. Hier gibt es die gültigen Regularien (pdf). Zum Videochannel von BE.

       

Zum Turnierverlauf

Zu den Spielen des DBV-Teams

Zu den Vorberichten

Zu den Qualifikationsturnieren

Gruppenspiele - Übersicht
12 teilnehmende Verbände. Der Erste und der Zweite jeder Gruppe kommen ins Viertelfinale. Sieger Gruppe 1 wird im Turnierplan oben gesetzt, Sieger Gruppe 2 unten. Gruppensieger 3 und 4 werden in obere und in untere Hälfte zugelost. Anschließend bekommt jeder Gruppensieger einen Zweitplatzierten zugelost. Dies geschieht nach den Gruppenspielen.

   .
Gruppe 1
Dänemark, Frankreich, Bulgarien.
Mi
Do 
  
Gruppe 2
England, Irland, Schweden.
Mi
Do .
  
Gruppe 3
Deutschland, Schweiz, Niederlande
Mi
Do   
 
Gruppe 4
Russland, Polen, Spanien.
Mi
Do 
  

Auslosung kann live miterlebt werden
(30.11.16) Die Auslosung für die Gruppenspiele der EM kann live miterlebt werden. Sie wird am Mittwoch, den 30. November um 19 Uhr auf dem youtube-channel von Badminton Europe übertragen.
Hier kann sie angeschaut werden.

Deutschland ist direkt qualifiziert
(10.6.16) Wie Badminton Europe mitteilt, ist Deutschland aufgrund der Weltranglistenplatzierungen seiner besten Spieler direkt für die Endrunde der EM 2017 im kommenden Februar in Lubin qualifiziert. Insgesamt 25 Verbände haben Mannschaften gemeldet. Dadurch ergibt sich aus den Regularien für die Mixed-Team-EM (s. Seitenkopf), dass sieben Teams direkt qualifiziert sind und fünf im Rahmen von Qualifikationsturnieren ermittelt werden. Die direkt Qualifizierten:

Polen (Gastgeber)
Dänemark (Titelträger)
England (höchstes Weltranglistenergebnis)
Deutschland (zweithöchstes)
Russland (dritthöchstes)
Niederlande (vierthöchstes)
Spanien (fünfthöchstes).

Das erste Anrecht, sich um die Ausrichtung eines Qualifikationsturniers zu bewerben, haben die Nächstplatzierten Frankreich, Bulgarien, Irland, Schottland und Schweden.
Die Qualifikationsturniere finden vom 11. bis 13. November 2016 statt.
Hier kann die Berechungstabelle für die Qualifikation aufgerufen werden. 



© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.