2. European Universities Games in Rotterdam 2014

    

 

Vom 24. Juli bis 8. August 2014

10 Sportarten gehören zum Programm: Badminton, Basketball, Handball, Fußball, Futsal, Volleyball, Tischtennis, Tennis, 7er Rugby, Rudern.
Die Badmintonwettkämpfe finden vom 3. bis 8. August statt. Ausgetragen werden sie in Erasmus Sport Center auf dem Campus.

Zur Veranstaltungs-Website. Dort zu den Badminton-Regularien.
Zeitplan: 3.-4. August Mannschaftswettbewerb / 6.-8. August Individualturnier.

 

Zum Teamwettbewerb

Zu den Individualwettbewerben

          

           

Die Sieger der EUSA-Games 2014

HE: Alexander Roovers (GER)
DE: Neslihan Yigit (TUR)
HD: Jordan Corvée & William Goudallier (FRA)
DD: Cemre Fere & Neslihan Kilic (TUR)
MX: Vitaliy Konov & Yelyzaveta Zharka (UKR)
Team: Universität Duisburg-Essen (GER)
.

      

Studentischer Medaillenspiegel
Studierende aus sieben Ländern waren in den Endpielen vertreten

  

 

Gold

Silber

Bronze

Deutschland

2

1

1

Türkei

2

1

-

Ukraine

1

-

3

Frankreich

1

-

-

Niederlande

-

2

1

Polen

-

1

4

Russland

-

1

1

Portugal

-

-

1

Spanien

-

-

1

 

 


Nächsten Donnerstag beginnen in Rotterdam die 2. European University Games

Badminton wird erst in der zweiten Woche gespielt
(19.7.14) Ende nächster Woche beginnen in Rotterdam die zweiten European Universities Games. An diesem Multisport-Event nehmen rund 3000 Studierende aus 33 Ländern teil. Aus Deutschland wurden durch den adh insgesamt 249 Aktive von 21 Hochschulen im Tischtennis, Futsal, Tennis, Rugby, Rudern, Basketball, Volleyball, Fußball und Badminton gemeldet. Das deutsche Badminton ist durch Mannschaften der Universität Duisburg-Essen und der Universität des Saarlandes vertreten.
adh-Disziplinchef Bastian Kruse: "Wie schon bei den ersten EUSA-Games vor zwei Jahren in Cordoba sind nur Mannschaften zugelassen. Für den adh starten die WG Saarbrücken und die Uni Duisburg-Essen, das waren die Finalisten der Deutschen Hochschul-Mannschaftsmeisterschaft 2013. Dass wir die des Vorjahres nehmen mussten und nicht aus 2014, lag am frühen Meldeschluss."
Ingesamt entsenden 18 Universitäten Mannschaften zu den Badminton-Wettkämpfen:

01 University of Berne (SUI)
02 University of Geneva (SUI)
03 University of Duisburg-Essen (GER)
04 Saarland University (GER)
05 University of Granada (ESP)
06 University of Rouen (FRA)
07 University of Bordeaux (FRA)
08 Kaunas University of Technology (LIT)
09 Radboud University Nijmegen (NED)
10 Opole University (POL)
11 University of Minho (POR)
12 University of Coimbra (POR)
13  Polytechnic University of Timisoara (ROM)
14 Saratov State University (RUS)
15  Nizhny Novgorod State University (RUS)
16 Uludag University – Team 1 (TUR)
17 Uludag University – Team 2 (TUR).
18 National Technical University “Kharkov Polytechnical Institute” (UKR).

Lesen Sie einen Vorbericht auf adh.de: Eine Woche EUG-Vorfreude

   

Das Team der Uni Dusburg-Essen: Alexander Roovers, Julian Lohau, Marian Ufermann, Anika Dörr, Linda Efler und Laura Wich.
Das Team der Uni des Saarlandes: Mathieu Pohl, Tobias Wadenka, Sebastian Rduch, Susanne Koschnik, Linda Reuther.

"Promo-Video" zur Einstimmung
(12.9.12) Der Ausrichter hat ein erstes Promotions-Video zur Veranstaltung bei youtube ins Netz gestellt.

  

Die 2. EUSA-Games wurden nach Rotterdam vergeben
(28.1.12) Die zweite Ausgabe der European Universities Games wurde von der EUSA nach Rotterdam vergeben. An der Erasmus-Universität treffen sich die europäischen Studierenden in den im Programm festgelegten 10 Sportarten vom 1. bis 15. Juli 2014. Zweiter Bewerber neben den Niederländern war das polnische Wroclaw.
Zur Meldung bei eusa.eu.

Badmintonpiktogramm in Rotterdam.

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.