BC Eintracht Südring Berlin

Pressemitteilungen

  

Punktlandung nach starkem Kampf gegen Trittau

Von Ronny Pabst

 
(27.02.2011) Die Konstellation war denkbar einfach – Trittau war durch das Ergebnis am Vortag gesichert; Südring brauchte ein Unentschieden, um gleichfalls die Klasse zu halten. Und so wurde gezaubert; auch bei der Aufstellung. Altmeisterin Petra Tobien kam im Damendoppel nach etwa 15 Jahren wieder zu einem Einsatz in der Bundesliga. 1.HD 2:1 Trittau, DD 2:0 Trittau, 2.HD 2:1 Südring, DE 2:1 Trittau: Das war kein Start nach Maß für die Kreuzberger. 1. HE 2:1 Trittau, 2. HE 2:0 Südring – Das 3. HE und das Mixed wurden zum Kulminationspunkt. Andy Kämmer fertigte Maximilian Bobeth (wegen ihm waren einige „ProSport24-Anhänger“ gekommen) ziemlich ab und das wirklich hochklassige Mixed ging in den dritten Satz. Das bessere Ende hatte Südring für sich und die doch etwa 80 Zuschauer hatten schöne Spiele gesehen. Endstand 4:4. Damit hält Südring die Klasse. Durch den Aufstieg der SG EBT Berlin II wird es in der nächsten Saison zwei Vertreter in der 2. Bundesliga geben.

 

Janet Köhler.
Jens Ehlert.
Das Team von Südring.
Die Gäste aus Trittau.
Maximilian Bobeth. Fotos: Ronny Pabst.

 

 

Saisonfinale in der 2. Bundesliga

Von Andreas Kämmer

  
(22.02.2011) Zu Gast in der Kohlfurter Str. ist ab 14 Uhr der TSV Trittau. Bereits einen Tag zuvor treten die Südringer beim BW Wittorf-Neumünster an.

Die Tabellensituation ist aus Sicht der Südringer denkbar eng. So hat das Team zwar noch alle Zügel in der Hand und kann mit derzeit einem Punkt Vorsprung den Klassenerhalt aus eigener Kraft schaffen, jedoch spürt man schon den Atem des Verfolgers aus Maschen im Nacken, die am letzten Spieltag einen Punkt gut machen konnten.

„Sicherlich gilt es, am Samstag in Wittorf eine gute Figur zu machen und eventuell einen Überraschungspunkt einzufahren“, hofft der Teammanager Torsten Ost. Das Hinspiel ging gegen den aktuellen Tabellenfünften mit zwei zu sechs verloren.
Am Sonntag kommt dann der Tabellennachbar aus Trittau in die Hauptstadt. Auch gegen die Ost-Holsteiner wurde das Hinspiel mit zwei zu sechs verloren, allerdings konnte unser Schotte Calum Menzies sein Einzel gegen Nikolaj Persson wegen Schulterproblemen nicht bestreiten. „Somit hoffen wir natürlich, dass das 1. Herreneinzel diesmal an uns geht“, so Torsten Ost weiter. Desweiteren will Jens Ehlert als Norddeutscher Meister seine denkbar knappe Hinspielniederlage gegen Alex Strehse vergessen machen.

So ein Finale am letzten Spieltag der Saison gab es in der Kohlfurter Str. lange nicht mehr. Bitte unterstützt das Team mit Eurem Erscheinen am Sonntag um 14 Uhr und helft dem BC Eintracht Südring Berlin in der 2. Bundesliga zu verweilen. Die Mannschaft kann jede Unterstützung brauchen und dankt es Euch.

Das Heimspiel findet am Sonntag, dem 27.02.2011 um 14 Uhr in der Kohlfurter Str. (Halle der Jens-Nydahl-Grundschule) in Berlin Kreuzberg statt.

Der Eintritt ist FREI.

 

Positives Mannschaftsergebnis der Südringer bei der Landesmeisterschaft

Von Andreas Kämmer

  
(30.11.2010) Die in diesem Jahr erneut vom BC Eintracht Südring ausgetragenen Landesmeisterschaften der A – Klasse verliefen für den Ausrichter überaus erfolgreich. So konnten alle fünf Titel verteidigt und zudem einige zweite und dritte Plätze errungen werden. Lediglich im Herrendoppel gibt es einen neuen Landesmeister mit Jens Ehlert und Andreas Kämmer.

Das Selbstvertrauen aus diesem positiven Ergebnis gilt es jetzt mitzunehmen in das schwere Heimspiel gegen den direkten Ligakonkurrenten aus Maschen am kommenden Sonntag um 13 Uhr in der Kohlfurter Str.

Der Eintritt ist FREI.

 

Abschluss der Hinrunde am Samstag in Berlin und am Sonntag in Trittau

Das Team des BC Eintracht Südring Berlin (es fehlt Stefan Neumann). Foto: BC Eintracht Südring Berlin.

Von Andreas Kämmer

  

(10.11.2010) Nach dem durchaus erfolgreichen Heimspielwochenende Ende Oktober gilt es für die Südringer nun, weitere wichtige Punkte gegen die zwei Mannschaften aus Schleswig-Holstein einzufahren.

So kommt es am Samstag, den 13.11.2010 um 15 Uhr zu der Begegnung mit dem BW Wittorf-Neumünster. Die Wittorfer sind ein Urgestein in der 2. Bundesliga und es gab in der Vergangenheit viele spannende Aufeinandertreffen der beiden Teams. Fast alle Spiele sind schwer vorherzusagen und erzeugen, bereits im Voraus, viel Spannung. Ganz besonders kann man sich sicherlich wieder einmal auf das erste Herreneinzel freuen, in dem es zum Duell zwischen unserem Schotten Calum Menzies und dem Polen Rafal Hawel kommen wird. Die Norddeutschen stehen zur Zeit punktgleich mit uns auf Platz 5, lediglich zwei Sätze trennen die beiden Mannschaften voneinander.

Am Sonntag muss Südring dann in Trittau antreten. Das jüngste Team in der Liga steht ebenfalls mit der gleichen Punktzahl sogar zwei Plätze vor den Hauptstädtern. Das ist ein Zeichen, wie ausgeglichen die Liga in dieser Saison ist. Das Team aus Ost-Schleswig Holstein wird angeführt von Nikolaj Persson und ist außerdem auf der Damenseite sehr gut besetzt. Mit Annekatrin Lilie und Janet Köhler gehören gleich zwei ehemalige Kaderathleten zur Mannschaft. Nichtsdestotrotz werden wir natürlich auch dort alles geben, um Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Für das Team des BC Eintracht Südring Berlin gilt es jetzt, das positive Gefühl vom Spiel gegen Solingen in das Wochenende mitzunehmen, um einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen.

Das Heimspiel findet am Samstag den 13.11.2010 um 15 Uhr in der Kohlfurter Str. in Berlin Kreuzberg statt.

Der Eintritt ist FREI.

 

Südring empfängt Solingen und Düren

Von Andreas Kämmer

  
(27.10.2010) Am 4. und 5. Spieltag hat der BC Eintracht Südring Berlin erstmals in dieser Saison das Heimrecht in der 2. Bundesliga Nord. Mit gemischten Gefühlen sind die Berliner aus den beiden letzten Spielen gegangen. So konnte man einen wichtigen Auswärtssieg gegen den BV Wesel RW einfahren, musste allerdings auch eine bittere 1:7-Niederlage gegen den 1. BV Mülheim hinnehmen. Mit 2:4 Punkten nach drei Spielen steht man nun auf dem siebten Tabellenplatz. Allerdings geht es sehr eng in der Liga zu, so dass zwei Punkte aus dem Wochenende sicherlich für eine Verbesserung in der Tabelle reichen würden. Die Hauptstädter können dabei, was die Aufstellung angeht, aus den Vollen schöpfen, denn alle Spieler stehen topfit zur Verfügung.

Am Samstag kommt es zum Aufeinandertreffen mit dem STC BW Solingen. Die Solinger haben eine ausgeglichene Bilanz und stehen mit 3:3 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. Allerdings gelang dem Gründungsmitglied der Bundesliga aus Nordrhein-Westfalen noch nicht ein Sieg in dieser Saison. Dreimal mussten sie sich die Punkte mit den Gegnern teilen. Für die Berliner gilt es gegen einen der direkten Konkurrenten wichtige Punkte in der Hauptstadt zu behalten.

Am Sonntag kommt dann der 1. BC Düren 57 in die Kohlfurter Str. Die Dürener sind immerhin Tabellenzweiter und haben sich schon ein kleines Polster auf die Konkurrenz erarbeitet. Lediglich eine Punkteteilung mussten sie verkraften. Ganz objektiv betrachtet wird es gegen den Aufstiegsaspiranten schwer, zwei Punkte einzufahren. Aber gemäß dem Motto "Nichts ist unmöglich“ werden die Südringer natürlich alles geben.

Beide Spiele finden in der Halle der Jens-Nydahl-Grundschule in der Kohlfurter Str. in Berlin-Kreuzberg statt: Samstag geht esum 15 Uhr gegen den STC BW Solingen, Sonntag um 13 Uhr gegen den 1. BC Düren 57.

  


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.