European Badminton Youth Network

Das European Badminton Youth Network (EBYN) wurde für junge Erwachsene (unter 26 Jahre) ins Leben gerufen, die helfen möchten, den Badmintonsport weiterzuentwickeln. Es ist ein Projekt für die Jugend, durchgeführt von und mit jungen Erwachsenen. Das erste Treffen fand im April 2002 in Malmö (Schweden) unter der Obhut des Schweden Jan Ahrberg statt. Er gab der Gruppe auch bis zum Jahre 2006 aus dem Hintergrund den nötigen Rückhalt und ist mit seiner Erfahrung immer noch eine wichtige Kontaktperson für das Netzwerk.
Heute ist das EBYN eine unabhängige mit der EBU assoziierte Jugendorganisation mit einer klaren Struktur. Das EBU-Council hat dem Projekt seine volle Unterstützung zugesagt.

Die Leitidee: Das EBYN soll ein europaweites Netzwerk für den Austausch und die Entstehung von Ideen sein, um die Entwicklung des Jugend-Badmintonsports voranzutreiben.

Zur Verfolgung der Ziele wird ein jährliches Netzwerktreffen in reihum wechselnden EU-Ländern abgehalten. Seit dem ersten Forum in Schweden im Jahr 2002 gab es drei weitere Treffen in Kopenhagen (DEN) 2003, Prüm (GER) 2004 und Brüssel (BEL) 2005. Dabei waren insgesamt 37 junge Menschen aus 18 verschiedenen EBU-Mitgliedsländern involviert (dies entspricht 38% der Mitgliedsverbände der EBU). Erklärtes Ziel ist es, eines Tages Vertreter aus allen EBU-Ländern begrüßen zu dürfen.

Ansprechpartner für das Projekt im DBV ist:
Michael Biendarra
Auf dem Kamm 64, 50321 Brühl, Tel: 02232-370845
E-Mail: mbiendarra @ compuserve.de.

      

    

     

        

Website: www.EBYN.org.


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.