YONEX German Open 2009

BWF-Grand-Prix-Turnier Level 3B - Preisgeld: 80 000 US-Dollar.

Di 24. Februar bis So 1. März

Mülheim an der Ruhr, RWE Rhein-Ruhr Sporthalle, An den Sportstätten.
Alles über die German Open auf www.german-open-badminton.de.

Zur Titelseite/Main page German Open.

Zur Hauptseite

   

     

Vorberichte

Die Setzlisten
Vier Setzplätze für Deutsche - Huaiwen Xu an zwei
Herreneinzel
1 Chunlai Bao (CHN) 2 Chetan Anand (IND) 3 Choong Hann Wong (MAS) 4 Kenichi Tago (JPN) 5 Andrew Smith (ENG) 6 Sho Sasaki (JPN) 7 Eric Pang (NED) 8 Dicky Palyama (NED) 9 Arvind Bhat (IND) 10 Ville Lang (FIN) 11 Marc Zwiebler (GER) 12 Jan O. Jörgensen (DEN) 13 Carl Baxter (ENG) 14 Petr Koukal (CZE) 15 Anup Sridhar (IND) 16 Hans-Kristian Vittinghus (DEN);
Dameneinzel
1 Lin Zhu (CHN) 2 Huaiwen Xu (GER) 3 Petya Nedelcheva (BUL) 4 Hye Youn Hwang (KOR) 5 Julia Pei Xian Wong (MAS) 6 Yihan Wang (CHN) 7 Jie Yao (NED) 8 Juliane Schenk (GER);
Herrendoppel
1 Richard Eidestedt & Andrew Ellis (ENG) 2 Chris Adcock & Robert Blair (ENG) 3 Ruud Bosch & Koen Ridder (NED) 4 Anders Kristiansen & Simon Mollyhus (DEN) 5 Yong Dae Lee & Baek Cheol Shin (KOR) 6 Howard Bach & Tony Gunawan (USA) 7 Sang Hoon Han & Ji Man Hwang (KOR) 8 Michael Fuchs & Ingo Kindervater (GER);
Damendoppel
1 Hyo Jung Lee & Kyung Won Lee (KOR) 2 Jung Eun Ha & Min Jung Kim (KOR) 3 Shu Cheng & Yunlei Zhao (CHN) 4 Helle Nielsen & Marie Röpke (DEN) 5 Valeria Sorokina & Nina Vislova (RUS) 6 Shinta Mulia Sari & Lei Yao (SIN) 7 Ekaterina Ananina & Anastasia Russkikh (RUS) 8 Fan Frances Liu & Yu Yan Vanessa Neo (SIN);
Mixed
1 Yong Dae Lee & Hyo Jung Lee (KOR) 2 Rasmus Bonde &  Helle Nielsen (DEN) 3 David Lindley & Suzanne Rayappan (ENG) 4 Diju Valiyaveetil & Jwala Gutta (IND) 5 Chen Xu & Yunlei Zhao (CHN) 6 Chris Adcock & Gabrielle White (ENG) 7 Sang Hoon Han & Min Jung Kim (KOR) 8 Mikkel Delbo Larsen & Mie Schjott-Kristensen (DEN).

    

Die Hoffnungen des DBV ruhen vor allem auf den Damen
Von Claudia Pauli
(17.2.09) In einer Woche ist es wieder soweit: Dann zeigen die weltbesten Badmintonspieler/innen in Mülheim an der Ruhr faszinierende Ballwechsel, akrobatisch anmutende Sprünge, technisch perfekte Schläge und liefern sich hoffentlich spannende Matches im Wettbewerb um ein Gesamtpreisgeld in Höhe von 80.000 US-Dollar und bis zu 5.000 Punkte für die Weltrangliste.
Bei den YONEX German Open werden z. B. ebenso die Olympiasieger von 2008 im Mixed und Titelverteidiger, Lee Yong Dae & Lee Hyo Jung aus Korea, aufschlagen wie die amtierende Weltmeisterin im Dameneinzel, die Chinesin Zhu Lin, oder der
Bronzemedaillengewinner der WM 2007 im Herreneinzel, Bao Chunlai (China). Lee Hyo Jung außerdem auch wieder im Damendoppel an – zusammen mit ihrer Partnerin Lee Kyung Won, mit der sie in Peking Olympia-Silber holte und im Vorjahr bei den YONEX German Open das Finale gewann. Insgesamt haben mehr als 350 Teilnehmer/innen aus über 30 Nationen ihr Kommen angekündigt.
Die Sensations-Weltmeister Gunawan & Bach spielen mal wieder zusammen
„Wir sind wieder sehr gut besetzt“, sagt Turnierdirektor Boris Reichel. In jeder Disziplin starten zahlreiche Asse, die in der Weltrangliste unter den Top 20 geführt sind. Im Herreneinzel sind beispielsweise der Inder Chetan Anand und Wong Choong Hann aus Malaysia, die beide für den Bundesligisten SG EBT Berlin aktiv sind und derzeit im Ranking des Badminton-Weltverbandes BWF die Plätze 13 und 14 einnehmen, in Mülheim dabei. Bei den Damen ist unter anderem die Jugend-Weltmeisterin von 2006, Wang Yihan (China), gemeldet, im Herrendoppel die Weltmeister von 2005, Tony Gunawan & Howard Bach aus den USA, und im Damendoppel die derzeit in der Weltrangliste achtplatzierten Koreanerinnen, Jung Eun Ha & Min Jung Kim.
Die Hoffnungen des DBV ruhen vor allem auf den in den vergangenen Jahren stets sehr erfolgreichen Damen: So stand die mittlerweile zweimalige Europameisterin im Einzel, Huaiwen Xu (1. BC Bischmisheim), im Jahr 2007 im Endspiel, die zweimalige EM-Dritte in dieser Disziplin, Juliane Schenk (SG EBT Berlin), erreichte im Vorjahr die Vorschlussrunde.
In diesem Jahr steht die Weltranglistenneunte Huaiwen Xu als Nummer zwei der Setzliste in den ersten Runden vor durchaus lösbaren Aufgaben. Im Halbfinale könnte die 33-Jährige, die in den vergangenen Wochen mit Oberschenkelproblemen zu kämpfen hatte und noch nicht wieder topfit ist, auf die Jugend-Weltmeisterin von 2006, Wang Yihan aus China (Setzplatz 6), oder die koreanische Weltranglisten-14. Hwang Hye Youn (Setzplatz 4) treffen – beides enorm starke Spielerinnen.
Die Deutsche Meisterin Juliane Schenk, in Mülheim an Nummer acht gesetzt, bekäme es im Viertelfinale voraussichtlich mit der an Position drei notierten Bulgarin Petya Nedelcheva (Weltranglisten-13.) zu tun. In der Vorschlussrunde wäre die amtierende Weltmeisterin im Dameneinzel und Nummer 7 der Welt, Zhu Lin aus China, mögliche Gegnerin der 26 Jahre alten Sportsoldatin der Bundeswehr.
Duell zwischen Marc Zwiebler und Björn Joppien möglich
Neben Deutschlands besten Damen sind von den DBV-Assen zudem im Herreneinzel der dreimalige Deutsche Meister Marc Zwiebler (1. BC Beuel/Nr. 11) sowie im Herrendoppel die Deutschen Vizemeister Michael Fuchs & Ingo Kindervater (1. BC Bischmisheim/1. BC Beuel/Nr. 8) gesetzt.
Dabei ergibt sich im Herreneinzel eine eher unglückliche Konstellation: Bereits in der zweiten Runde könnte es zur Neuauflage des Finals bei den Deutschen Meisterschaften 2009 zwischen dem aktuellen Titelträger Marc Zwiebler und dem siebenmaligen nationalen Meister Björn Joppien kommen. Der Gewinner dieser Partie träfe aller Voraussicht nach auf den WM-Dritten von 2007 und in Mülheim Topgesetzten, Bao Chunlai aus China. 

Der weltweite Verkaufstart der YONEX-Produkte 2009 erfolgt am ersten German-Open-Tag
Faszinierende Action: German-Open-Trailer wirbt auf YONEX-Website für Mülheim 2009
(11.2.09) Auf der Website des Titelsponsors YONEX wird in der rechten Spalte der Startseite ein „YONEX German Open 2009 - Video“ präsentiert. In ihm wird zu fetziger Musik ein rasanter Zusammenschnitt der besten Szenen der letztjährigen Veranstaltung geboten. Ein gut vier Minuten dauerndes Sehvergnügen, das Vorfreude auf den Besuch der YGO 2009 in Mülheim an der Ruhr weckt.

www.yonex.de

Das Video kann auch runtergeladen werden (25 MB). Oberhalb des Videos gibt es in der gleichen Spalte eine Diashow von der Deutschen Meisterschaft in Bielefeld. Weitere Infos zum Trailer finden sich auf german-open-badminton.de.
Gleichzeitig weist die Firma Yonex darauf hin, dass am ersten Tag der Mülheimer Turnierwoche, also am Dienstag den 24. Februar, der weltweite Verkaufsstart der neuen YONEX-Produkte 2009 angesetzt ist. Aktuellste Rackets und Schuhe, modische Bekleidung, eine neue Federballserie und zahlreiche andere Produkte werden erstmalig bei den YONEX German Open 2009 zu sehen sein und können an den Verkaufsständen auch gleich erworben werden.

Auftakt-Pressegespräch für YONEX German Open am 18. Februar
(6.2.08) Pressesprecherin Claudia Pauli hat im Namen des Organisationskomitees die Einladungen zur einleitenden Pressekonferenz für die diesjährigen YONEX German Open verschickt. Sie findet am Mittwoch, den 18. Februar 2009 um 11.30 Uhr in der König-Pilsener-Lounge in der RWE Rhein-Ruhr Sporthalle, An den Sportstätten 6, 45468 Mülheim an der Ruhr statt.
Als Gesprächspartner stehen zur Verfügung:

Karl-Heinz Kerst (Präsident des DBV)
Detlef Poste (Geschäftsführer des DBV)
Ulrike Thomas (Geschäftsführerin der Vermarktungsgesellschaft Badminton Deutschland VBD)
Yoshihiro Yano (Geschäftsführer der YONEX GmbH)
Boris Reichel (Turnierdirektor)
Ulrich Ernst (Dezernent für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Sport der Stadt Mülheim an der Ruhr)
Inge Kammerichs (Geschäftsführerin der MST Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH)
Heinz Moseler (Leiter des Mülheimer SportService MSS).

Kontakt Claudia Pauli: claudia.pauli @ cp-presse.de.

Teilnehmerfeld für die YONEX German Open steht
Meldeliste wird angeführt von den Mixed-Olympiasiegern und der Einzel-Weltmeisterin
(2.2.09) Am 27. Januar war Meldeschluss für die diesjährigen Yonex German Open. Das Teilnehmerfeld wird angeführt von der koreanischen Olympiasiegern im Mxed Lee Yong-Dae & Lee Hyo-Jung. Aus China kommen Weltmeisterin Zhu Lin und der WM-Dritte Bao Chunlei. 
Lesen Sie die Meldung bei german-open-badminton.de.
Hier gibt es die Übersicht über die gemeldeten Spieler.

Mit 84 Jahren noch fit genug für eine Europareise: Minoru Yoneyama fährt von Deutschland aus weiter zu den All England. Foto: MK.

Firmengründer Minoru Yoneyama wird erneut die YONEX German Open besuchen
VBD-Geschäftsführerin Ulrike Thomas: "Wir werden uns alle Mühe geben, ein guter Gastgeber zu sein"
(15.1.09) Wie die Firma Yonex, der langjährige Hauptsponsor des größten deutschen Turniers mitteilte, werden der Firmengründer von Yonex Minoru Yoneyama und der bis 2006 als Geschäftsführer der Firma Yonex GmbH Deutschland tätige Wataru Hirokawa die Yonex German Open in Mülheim besuchen.
Ulrike Thomas, die Geschäftsführerin der Vermarktungsgesellschaft Badminton Deutschland, die für den DBV die Ausrichtung der Veranstaltung übernommen hat, war hocherfreut über die Ankündigung: "Der Deutsche Badminton Verband und die Vermarktungsgesellschaft Badminton Deutschland freuen sich auf diesen Besuch und werden sich alle Mühe geben, ein guter Gastgeber zu ein."
Nach den derzeitigen Plänen werden die beiden Besucher aus Tokio anreisen und die Wettkämpfe in der RWE Rhein Ruhr Halle am 28.2. und 1.3.2009 besuchen. Zuletzt weilte der damals 81-Jährige 2006 in Deutschland und besuchte die German Open. 

Kartenvorverkauf endet am 31. Januar
Vorverkauf nutzen, um möglicher Enttäuschung vorzubeugen
Von Claudia Pauli
(9.1.08)  Der Kartenvorverkauf für die YONEX German Open 2009 geht in den Endspurt: Nur noch bis zum 31.01.2009 haben Badmintonfans die Möglichkeit, Tickets für das erste Grand-Prix-Turnier des Jahres zu Vorzugspreisen zu erwerben: 15% Rabatt auf den Normalpreis an der Tageskasse – diesen Vorteil sollten Sie nutzen!
Ein weiteres Argument für eine frühzeitige Kartenbestellung ist, dass im Vorjahr am Halbfinaltag (Samstag) zahlreiche Sportbegeisterte, die an der Tageskasse ein Ticket erwerben wollten, den Heimweg antraten, ohne zuvor die Superstars der internationalen Badmintonszene hautnah erlebt zu haben. Denn die Halle war ausverkauft! Um eine mögliche Enttäuschung in dieser Hinsicht zu vermeiden empfiehlt es sich somit, bereits im Laufe des Monats Januar Eintrittskarten für das mit 80.000 US-Dollar dotierte Turnier zu ordern. Dies ist z. B. unkompliziert über die Veranstaltungswebseite www.german-open-badminton.de möglich.
2008 ließen sich an den sechs Veranstaltungstagen alles in allem etwa 10.000 Sportfans von dem Können der weltbesten Badmintonspielerinnen und –spieler begeistern – mehr als je zuvor in Mülheim an der Ruhr! In diesem Jahr werden die Internationalen Badminton-Meisterschaften von Deutschland zum fünften Mal in Folge und zum elften Mal insgesamt in der 170.000-Einwohnerstadt in Nordrhein-Westfalen ausgetragen. Mülheim an der Ruhr wird damit zum Rekordhalter hinsichtlich der Anzahl der Durchführungen des für den DBV bedeutsamsten Turniers.
• Ein „Heimsieg“ soll her - Letzter „Heimsieg“ datiert aus dem Jahr 1975
Unter den „Hauptakteuren“ sind speziell die deutschen Spielerinnen und Spieler stets für voll besetzte Tribünen in der RWE Rhein-Ruhr Sporthalle dankbar: Erfahrungsgemäß fühlen sie sich durch die Anfeuerungsrufe des heimischen Publikums und den kräftigen Applaus ihrer Fans beflügelt.
In den vergangenen Jahren schlugen insbesondere die deutschen Damen sehr erfolgreich bei den YONEX German Open auf: So unterlag z. B. 2007 die mittlerweile zweimalige Europameisterin und fünfmalige Deutsche Meisterin im Dameneinzel, Huaiwen Xu (1. BC Bischmisheim), in einem extrem spannenden Endspiel nur knapp der damaligen Weltmeisterin Xie Xingfang (China). 2008 befand sich die inzwischen zweimalige EM-Dritte in dieser Disziplin, Juliane Schenk (SG EBT Berlin), auf einem guten Weg in Richtung Finale, als sie in der Vorschlussrunde wegen einer Verletzung zum Aufgeben gezwungen war.
Der bislang letzte Titelgewinn bei den Internationalen Badminton-Meisterschaften von Deutschland durch DBV-Akteure datiert aus dem Jahr 1975. Damals waren deutsche Spieler/innen sogar gleich in zwei Disziplinen siegreich: Marieluise Zizmann setzte sich im Damendoppel an der Seite von Brigitte Steden durch und siegte zudem im Mixed gemeinsam mit Wolfgang Bochow. In wenigen Wochen soll nun endlich ein weiterer „Heimsieg“ verbucht werden.
Bei den YONEX German Open 2008 waren die Spielerinnen und Spieler aus Korea die großen Gewinner: Sie ließen in allen fünf Disziplinen die Konkurrenz aus den anderen Nationen hinter sich. Ein totaler Triumph bei den Internationalen Badminton-Meisterschaften von Deutschland war davor zuletzt Dänemark im Jahr 1997 gelungen.
• Live-Musik und die Chance auf ein Auto
Insgesamt melden traditionell mehr als 300 Athletinnen und Athleten aus über 30 Nationen für die YONEX German Open, darunter Medaillengewinner bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften. Die Zuschauer in der RWE Rhein-Ruhr Sporthalle dürfen sich jedoch nicht allein auf Badminton auf höchstem Niveau freuen, sondern zudem auf gute Unterhaltung abseits der Courts. So wird z. B. der gesamte Finaltag von einer Live-Band begleitet. Außerdem gibt es am 1. März ein Auto zu gewinnen.

    

Weltklasse-Badminton und rockige Sounds - Band „Lautstark“ begleitet den Finaltag
In der RWE Rhein Ruhr Halle ist ein Auto zu gewinnen
Von Claudia Pauli
(19.12.08) Traditionell wird dem Publikum bei den YONEX German Open nicht nur Badminton der Spitzenklasse, sondern zudem gute Unterhaltung abseits der Spielfeldmatten geboten. Auch im Hinblick auf die 52. Internationalen Badminton-Meisterschaften von Deutschland (24.02.-1.3.2009) dürfen sich die Zuschauer auf ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm freuen. Insbesondere am Finaltag wird in der Mülheimer RWE Rhein-Ruhr Sporthalle jede Menge los sein. So wird – wie schon bei der diesjährigen Austragung – die zehnköpfige Rock-Pop-Soul-Cover-Band „Lautstark“ (www.lautstark-live.de) den gesamten Endspieltag untermalen. Die YONEX German Open 2008 waren das erste internationale Turnier, bei dem ein kompletter Veranstaltungstag von Live-Musik begleitet wurde. Und die Kombination aus Spitzensport und einem hochkarätigen Musikevent kam bei allen Beteiligten so hervorragend an, dass sich das Organisationsteam des Grand-Prix-Turniers dazu entschloss, die Band auch für die YONEX German Open 2009 zu engagieren. Die Zuschauer dürfen sich somit erneut auf einen insgesamt etwa zweistündigen Mix aus aktuellen und älteren, immer wieder gerne gehörten, Hits freuen. Durch einige Neuzugänge (unter anderem am Keyboard und an der Gitarre) hat die Band sogar eine noch größere Bandbreite an Songs im Programm als 2008. Darunter befinden sich Stücke für jedes Alter und für jeden Geschmack.
Am Sonntag, den 01.03.2009 wird „Lautstark“ bereits eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung die ersten „Ohrwürmer“ zum Besten geben und damit die Stimmung in der RWE Rhein-Ruhr Sporthalle sicherlich anheizen. Zudem wollen die Bandmitglieder in den Pausen zwischen den Matches für gute Unterhaltung sorgen – und natürlich wieder den Einmarsch sowie die Ehrenrunden der Finalisten begleiten. Bei den YONEX German Open 2008 ließen sich die etwa 2.000 anwesenden Sport- und Musikfans bei Stücken wie „Simply the best“ oder „We are the champions“ nicht lange bitten, kräftig mit den besten Badmintonassen des Turniers mitzufeiern.
PKW zu gewinnen
Neben der Aussicht, am letzten Veranstaltungstag der YONEX German Open Badminton auf höchstem Niveau, „garniert“ mit hervorragender Live-Musik, genießen zu können, existiert noch mindestens ein weiterer Grund, weshalb Sie auf jeden Fall am 01.03.2009 in der RWE Rhein-Ruhr Sporthalle zugegen sein sollten: Denn am Sonntagnachmittag wird ein nagelneues Auto verlost! Wie in den Vorjahren stellen der Haupt- und Titelsponsor der Internationalen Badminton-Meisterschaften von Deutschland, der japanische Sportartikelhersteller YONEX, und die Firma ASS Athletic Sport Sponsoring GmbH für ein Jahr einen PKW (Ford Fiesta) zur Nutzung zur Verfügung – eine Super-Sache! Einzelheiten zur Verlosung erfahren Sie auf der Veranstaltungswebseite, im Veranstaltungsmagazin (welches in der RWE Rhein-Ruhr Sporthalle erhältlich sein wird) und vor Ort vom Moderatorenteam.
15% Preisnachlass im Kartenvorverkauf
Eine frühzeitige Ticketbestellung für das für den Deutschen Badminton-Verband e. V. (DBV) bedeutsamste Turnier ist aus mehreren Gründen empfehlenswert: Zum einen war die Halle bei den YONEX German Open 2008 am vorletzten Veranstaltungstag (Halbfinals) ausverkauft, so dass zahlreiche Fans, die an der Tageskasse eine Eintrittskarte erwerben wollten, unverrichteter Dinge wieder den Heimweg antreten mussten. Darüber hinaus wird im Vorverkauf (bis 31.01.2009) ein Rabatt in Höhe von 15% auf den Normalpreis (Tageskasse) gewährt. Tickets können unter anderem über die Veranstaltungswebseite www.german-open-badminton.de geordert werden.
Routiniers und aufstrebender Nachwuchs
Insgesamt nehmen alljährlich mehr als 300 Athletinnen und Athleten aus über 30 Nationen an den YONEX German Open teil – darunter auch stets Medaillengewinner bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften. Zusätzlich zu den Spitzenkönnern, die seit etlichen Jahren das internationale Badmintongeschehen prägen, werden im Jahr 2009 viele der asiatischen Nachwuchsspielerinnen und –spieler in Mülheim erwartet, die in den vergangenen Wochen und Monaten aufgrund ihrer hervorragenden Leistungen für Aufsehen sorgten. Meldeschluss für das erste Grand-Prix-Turnier des kommendes Jahres ist der 27.01.2009. Die Auslosung für alle fünf Disziplinen erfolgt am 10.02.2009.
Tipp: Zahlreiche weitere Informationen zu den Internationalen Badminton-Meisterschaften von Deutschland, bei denen die Firma YONEX im Jahr 2009 zum 23. Mal in Folge als Haupt- und Titelsponsor fungiert, finden Sie unter www.german-open-badminton.de.

  

Mülheim ab 2009 alleiniger Spitzenreiter - Niemand war häufiger Ausrichter
Veranstaltungsplakat zeigt diesmal das historische Tersteegenhaus
(22.11.08) Zum insgesamt elften Mal werden im Jahr 2009 die Internationalen Meisterschaften von Deutschland in Mülheim an der Ruhr ausgetragen. Damit ist die 172.000-Einwohner-Stadt in Nordrhein-Westfalen ab dem kommenden Jahr alleiniger „Spitzenreiter“ hinsichtlich der Anzahl der Durchführungen des für den DBV bedeutsamsten Turniers. Mülheim teilt sich den Rekord bislang mit dem Nachbarn Duisburg. Beide Städte fungierten seit der Premiere der Veranstaltung im Jahr 1955 zehn Mal als Gastgeber. Nach zwei „Dreierserien“ in den 1970er- und 1980er-Jahren (1975-1977, 1980-1982) zeichnet Mülheim bereits zum fünften Mal in Folge als Gastgeber verantwortlich. Seit 2005 schlagen die Superstars der Badmintonszene alljährlich im ersten Quartal des Jahres in der RWE Rhein-Ruhr Sporthalle auf.
Jedes Jahr ein anderes Motiv aus dem Mülheimer Stadtbild
Ebenfalls seit 2005, als das Turnier nach 23 Jahren wieder nach Mülheim zurückkehrte, kreiert der Mülheimer Künstler Klaus „D.“ Schiemann das Veranstaltungsplakat. Als „typisches Mülheimer Motiv“, das jeweils in den linken unteren Bereich des Plakates eingebettet ist und jährlich wechselt, wählten Klaus „D.“ Schiemann und sein Team für 2009 das historische Tersteegenhaus in der Mülheimer Altstadt. In dem Bauwerk befindet sich die kulturgeschichtliche Sammlung der Stadt Mülheim an der Ruhr. Benannt ist das Haus nach seinem berühmtesten Bewohner, dem Theologen, Prediger, Mystiker, Schriftsteller und Dichter Gerhard Tersteegen (geb. 1697 in Moers, gest. 1769 in Mülheim an der Ruhr), der seit 1713 in Mülheim lebte. Tersteegens Büchlein „Geistliches Blumengärtlein inniger Seelen" von 1729 enthält Kirchenlieder, von denen manche noch heute gesungen werden. Von der RWE Rhein-Ruhr Sporthalle aus ist Mülheims Altstadt in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen. Ein Abstecher zum Tersteegenhaus lohnt sich sicherlich!
Ein Muss für jeden Badmintonfan
Zum ersten Grand-Prix-Turnier des Jahres 2009 auf europäischem Boden werden Medaillengewinner von Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften erwartet. Mehr als 300 Athletinnen und Athleten aus etwa 30 Nationen schlagen traditionell bei den YONEX GERMAN OPEN auf. Der Besuch des Turniers ist also gewissermaßen ein „Muss“ für jeden Badmintonfan, der sich live vom Können der nationalen und internationalen Top-Leute überzeugen möchte. Die erst im Jahr 2005 eingeweihte, hochmoderne Multifunktionsarena in der Nähe der Mülheimer City ermöglicht von allen Plätzen aus einen hervorragenden Blick auf die Courts.
Die bisherige Plakatmotive auf einen Blick.
Die bisherigen Austragungsort finden sich bei
german-open-badminton.de.

               

Vorverkauf ab 1. November - 15% Rabatt auf den Normalpreis - Online-Shop eingerichtet
Wer frühzeitig Karten bestellt, kann tüchtig sparen
Von Claudia Pauli
(31.10.08) Rechtzeitig für all jene Badmintonfans, die ihre Familienmitglieder und/oder Freunde zu Weihnachten mit Eintrittskarten für die YONEX GERMAN OPEN überraschen möchten, startet am 1. November 2008 der Kartenvorverkauf.
Eine frühzeitige Kartenbestellung ist generell empfehlenswert: Zum einen wird im Vorverkauf ein Rabatt in Höhe von 15% auf den Normalpreis (Tageskasse) gewährt. Außerdem sind erfahrungsgemäß - insbesondere am Finalwochenende - vor Ort schnell alle Tickets vergriffen. Schließlich demonstrieren in Mülheim stets die weltbesten Badmintonspielerinnen und –spieler ihr Können: Traditionell starten bei den Internationalen Meisterschaften von Deutschland Medaillengewinner von Weltmeisterschaften und/oder Olympischen Spielen, darunter zahlreiche der Top-Stars aus Asien. Insgesamt werden mehr als 300 Athletinnen und Athleten aus mehr als 30 Nationen erwartet. Neben Spitzensport dürfen sich die Zuschauer auch wieder auf ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm in der RWE Rhein-Ruhr Sporthalle freuen.
Der Kartenvorverkauf läuft bis zum 31. Januar 2009. Der Versand der Karten erfolgt ab Dezember.
Tickets übers Internet - Sonderkonditionen für Vereine
Tickets können unkompliziert über die Veranstaltungswebseite www.german-open-badminton.de geordert werden. Dauerkarten sind ebenso erhältlich wie Tageskarten. Eintrittskarten für Mittwoch und Donnerstag (25./26.02.2009, Vorrunden) sind allerdings ausschließlich an der Tageskarte zu beziehen. Am Dienstag (24.02.2009, Qualifikation) ist der Eintritt frei. An allen Veranstaltungstagen besteht freie Sitzplatzwahl.
Vereine dürfen sich über Sonderkonditionen freuen. Nutzer klicken im Online-Shop einfach auf den entsprechenden Button. Danach wird ein spezielles Formular zugeschickt. Anfragen per E-Mail an tickets @ german-open-badminton.de bzw. per Fax an +49 (0)208 / 30 82 755. Jugendliche unter 18 Jahren, Schüler, Studenten, Wehr- und Zivildienstleistende, Rentner und Schwerbehinderte erhalten wie in den Vorjahren bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises Ermäßigungen. Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr haben freien Eintritt. 
Die Ticketpreise im Überblick

     

YONEX GERMAN OPEN vom 24.2. bis 1.3.2009 in Mülheim an der Ruhr
Olympisches Flair in Mülheim an der Ruhr
Von Claudia Pauli
(22.10.08) Nur wenige deutsche Badmintonfans hatten die Möglichkeit, die Partien der Superstars bei den Olympischen Spielen vor Ort zu verfolgen und sich von den Künsten von Lin Dan, Xie Xingfang und Co. beeindrucken zu lassen. Doch bereits in wenigen Monaten bietet sich für all jene Sportbegeisterte, die Badminton auf höchstem Niveau, also spektakuläre Ballwechsel, spannende Matches und technisch perfekte Schläge, live erleben möchten, auch in Deutschland die Gelegenheit dazu.
Denn die weltbesten Badmintonspielerinnen und –spieler kommen zu „uns“: Bei den YONEX GERMAN OPEN, die vom 24.02. bis 01.03.2009 in Mülheim an der Ruhr (NRW) ausgetragen werden, schlagen traditionell zahlreiche Athletinnen und Athleten aus den TOP 20 der Weltrangliste in den verschiedenen Disziplinen auf. Die Chancen stehen gut, dass im kommenden Jahr auch wieder die absolute Weltspitze, z. B. aus China oder andere Medaillengewinner der olympischen Badmintonwettbewerbe 2008 am Start sein werden.
Für die Ausrichtung des mit 80.000 US-Dollar dotierten Turniers zeichnet erneut der 1. Badminton-Verein Mülheim an der Ruhr verantwortlich, der in den vergangenen Jahren mit seinem engagierten Helferteam stets für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgte.
Austragungsort ist seit 2005 die RWE Rhein-Ruhr Sporthalle. Die moderne Multifunktionsarena bietet durch ihre weitläufige Galerie einerseits die Option, die Spiele aus mehreren Perspektiven zu verfolgen. Andererseits ist es den Zuschauern möglich, sich zwischendurch an Ständen umzuschauen, einen Snack einzunehmen oder mit anderen Badmintonfans zusammenzustehen und zu plaudern – und dabei dennoch am Geschehen auf den Courts in gewisser Weise beteiligt zu sein.
Lohnender Vorverkauf
Es lohnt sich aus mehreren Gründen, frühzeitig Eintrittskarten zu bestellen: Zum einen wird im Vorverkauf ein Rabatt auf den Normalpreis gewährt. Außerdem sind erfahrungsgemäß insbesondere am Finalwochenende schnell alle Tickets vergriffen. Schließlich wissen regelmäßige YONEX GERMAN OPEN-Besucher: Neben Spitzensport initiieren die Organisatoren auch stets ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Der Ticketvorverkauf beginnt in Kürze.
Nähere Informationen zum Turnier, bei dem die Firma YONEX im Jahr 2009 zum 23. Mal in Folge als Haupt- und Titelsponsor fungiert, erhalten Sie auf der Veranstaltungshomepage.

2009 wählte Plakat-Künstler Klaus „D.“ Schiemann als Mülheimer Motiv das historische Wohnhaus des Predigers Gerhard Tersteegen aus dem 18. Jahrhundert.

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.