YONEX German Open 2016

Grand-Prix Gold - Level 3A - Preisgeld: 120 000 US-Dollar.

Di 1. bis So 6. März

RWE-Sporthalle, An den Sportstätten 6, 45481 Mülheim an der Ruhr.
Referee: Michael Nemec (AUT). Deputy Referee: Monique Bastien (SUI).
 
Alles über die German Open auf www.german-open-badminton.de.

Zur Übersicht BWF-Grand-Prix-Tournaments.
Zur Titelseite/Main Page 
German Open.

 

Einzelheiten zum Ticketvorkauf

Zur Hauptseite
Main Page

Zur Ausschreibung (deutsche Version)

         

Vorberichte

Keine Karten mehr für die Halbfinals am Samstag
(25.02.2016, CP) Wie Sabine Pfeifer aus dem Event Office der YONEX German Open mitteilte, wurde am 24. Februar 2016 die letzte Eintrittskarte für den Tag der Halbfinalspiele (Samstag, 5. März 2016) verkauft. Damit sind für den vorletzten Veranstaltungstag keine Tickets mehr erhältlich. Für die anderen Veranstaltungstage gibt es hingegen noch Eintrittskarten. Der Erwerb von Dauerkarten war bereits seit Anfang Februar nicht mehr möglich. 
Infos zum Ticketerwerb.

Dauerkarten bereits ausverkauft
(02.02.2016, CP) Wie Tanja Kruppa aus dem Event Office mitteilte, wurden am 2. Februar – und damit exakt vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn – die letzten Dauerkarten für 2016 verkauft. Wer Weltklassespieler wie den zweimaligen Olympiasieger Lin Dan (China) und die zweimalige Weltmeisterin Carolina Marin (Spanien) live in Aktion erleben möchte und noch keine Tickets für die YONEX German Open erworben hat, hat somit nur noch die Möglichkeit, Eintrittskarten für einzelne Veranstaltungstage zu ordern. Hier geht´s zur Bestellung.

Weltmeisterin will Revanche nehmen

Die Spanierin Carolina Marin ist die aktuelle Nummer eins der Weltrangliste. Foto: Claudia Pauli.

Von Claudia Pauli

(28.01.2016) Figurbetonte, farbenfrohe Kleider, Weltklasse-Schläge, schrille Jubelschreie und Tränen, nachdem sie letztlich „nur“ Platz zwei belegte: Bei den YONEX German Open 2015 machte die Spanierin Carolina Marin in vielerlei Hinsicht auf sich aufmerksam. In diesem Jahr möchte die inzwischen zweimalige Weltmeisterin im Dameneinzel bei den Internationalen Badmintonmeisterschaften von Deutschland (1. bis 6. März 2016) höchstens vor Freude weinen: Die 22 Jahre alte Weltranglistenerste tritt in der RWE-Sporthalle in Mülheim an der Ruhr als Topgesetzte an und beabsichtigt, bei dem für den Deutschen Badminton-Verband (DBV) bedeutsamsten Turnier „endlich“ ihren ersten Titel zu verbuchen.

Dies will u. a. Vorjahressiegerin Sung Ji Hyun aus Korea verhindern, die ebenfalls erneut für die YONEX German Open gemeldet hat und in Mülheim an der Ruhr auch in früheren Jahren schon sehr erfolgreich war. Damit planen 2016 in vier Disziplinen die Titelverteidiger einen Start bei dem Grand Prix Gold-Turnier – schließlich stehen auch Jan Ø. Jørgensen (Herreneinzel), Mads Conrad-Petersen/Mads Pieler Kolding (Herrendoppel) und Kamilla Rytter Juhl/Christinna Pedersen (Damendoppel; alle aus Dänemark) auf der Meldeliste.

Nicht zuletzt dürfen sich die Badmintonfans bei den diesjährigen YONEX German Open auf zwei Olympiasieger von 2012 freuen: Der fünfmalige Weltmeister im Herreneinzel, Lin Dan, hat ebenso sein Kommen angekündigt wie Dameneinzel-Spezialistin Li Xuerui (beide aus China). Als weitere Superstars wollen u. a. der Däne Viktor Axelsen (Herreneinzel; Weltranglistenplatz 6), das koreanische Spitzendoppel Lee Yong Dae/Yoo Yeon Seong (Weltranglistenplatz 1), das Ehepaar Chris und Gabrielle Adcock aus England (Mixed; Weltranglistenplatz 7), die amtierenden Europameister Vladimir Ivanov/Ivan Sozonov aus Russland (Weltranglistenplatz 11), das japanische Top-Doppel Hiroyuki Endo/Kenichi Hayakawa (Weltranglistenplatz 6) und die „Überraschungs-Weltmeisterin“ von 2013, Ratchanok Intanon (Thailand; Weltranglistenplatz 5), den traditionell äußerst begeisterungsfähigen Zuschauern in der RWE-Sporthalle Grund zum Jubeln bieten.

Aus Deutschland werden sowohl die Olympiakandidaten als auch hoffnungsvolle Nachwuchsasse am Start sein – in der Hoffnung, mit Unterstützung der heimischen Fans besonders viele Punkte für die Weltrangliste gewinnen zu können.

„Es haben insgesamt fast 400 Spieler aus 43 Nationen für die YONEX German Open gemeldet – manche davon in zwei Disziplinen. Alleine im Herreneinzel wollen 100 Athleten in Mülheim aufschlagen, darunter die absoluten Superstars der Badmintonszene. Das zeigt einmal mehr, wie beliebt das Turnier ist. Sicherlich geht es vielen Spielern auch noch darum, Weltranglistenpunkte für die Olympiaqualifikation zu sammeln“, sagt Tanja Kruppa aus dem Event Office der YONEX German Open. Während bei dem Turnier im Herreneinzel 64 Startplätze zur Verfügung stehen, sind es in den anderen Disziplinen jeweils 32.

Weitere Informationen über die Internationalen Badmintonmeisterschaften von Deutschland, bei denen die Firma YONEX im Jahr 2016 zum 30. Mal in Folge als Haupt- und Titelsponsor fungiert, sind auf der Veranstaltungswebseite unter www.german-open-badminton.de sowie auf der offiziellen Facebook-Seite („YONEX German Open Badminton Championships”) unter https://www.facebook.com/germanopenbadminton erhältlich.
 

Dänemark kommt mit seinem „Starensemble”

Der Däne Jan Ø. Jørgensen holte bei den YONEX German Open 2015 den Titel im Herreneinzel. Foto: Claudia Pauli.

Von Claudia Pauli

(22.01.2016) Achtung: „Kreischalarm!“ Nach dem zweimaligen Olympiasieger Lin Dan aus China haben für die YONEX German Open Badminton Championships 2016 (1. bis 6. März in Mülheim an der Ruhr) auch die dänischen Publikumslieblinge Jan Ø. Jørgensen – seines Zeichens Titelverteidiger – und Viktor Axelsen gemeldet. Damit wollen bei dem für den Deutschen Badminton-Verband (DBV) bedeutsamsten Turnier schon drei Herren aufschlagen, die speziell bei den weiblichen Badmintonfans zu den absoluten Publikumslieblingen zählen – schließlich zeigen die durchtrainierten Athleten nicht allein spektakuläre Schläge und atemberaubende Sprünge, sondern sie werfen mitunter nach Siegen auch ihr Trikot in die Zuschauermenge. Das Jubeln, Rufen und Kreischen der Fans kennt dann beinahe keine Grenzen mehr.   
Neben den drei Spezialisten für Herreneinzel, die in der Weltrangliste derzeit auf den Plätzen zwei (Jan Ø. Jørgensen), vier (Lin Dan) und sechs (Viktor Axelsen) geführt werden, plant u. a. auch die „Grande Dame“ des dänischen Badmintonsports einen Start bei dem Turnier der Kategorie Grand Prix Gold: Kamilla Rytter Juhl gewann 2015 bei den YONEX German Open gleich in zwei Disziplinen den Titel und zollte anschließend sowohl dem Organisationsteam als auch dem begeisterungsfähigen Publikum ein Lob: „Die Bedingungen hier sind wie bei einem Superseries-Turnier.“ Nachdem die 32-Jährige bei den letztjährigen Internationalen Badmintonmeisterschaften von Deutschland im Damendoppel und im Mixed der Konkurrenz keine Chance gelassen hatte, hat sie diesmal lediglich in einer Disziplin gemeldet: Zusammen mit ihrer langjährigen Doppelpartnerin Christinna Pedersen möchte die 1,83 m große Weltklasseathletin erneut die Zuschauer in der RWE-Sporthalle mit ihrem Können begeistern und sich im Optimalfall abermals in die Siegerliste eintragen. Die amtierenden Vize-Weltmeisterinnen und aktuellen Weltranglistenzweiten müssen sich auf dem Weg zur erfolgreichen Titelverteidigung u. a. mit den Weltranglistendritten und WM-Dritten Nitya Krishinda Maheswari/Greysia Polii aus Indonesien und den japanischen Weltranglistenvierten Misaki Matsutomo/Ayaka Takahashi auseinandersetzen.
Auch im Herrendoppel könnten in Mülheim die Vorjahressieger erneut triumphieren: Die Vize-Europameister Mads Conrad-Petersen/Mads Pieler Kolding aus Dänemark (Weltranglistenpatz 8) stehen ebenfalls auf der Meldeliste für die 2016er-Auflage. Ihre Konkurrenten um möglichst viele Siege in der RWE-Sporthalle und damit um wichtige Punkte für die Olympiaqualifikation sind u. a. die Weltranglistenfünften und YONEX German Open-Sieger von 2013, Chai Biao/Hong Wei, sowie die amtierenden Vize-Weltmeister Liu Xiaolong/Qiu Zihan (Weltranglistenplatz 12; alle China). Mads Pieler Kolding war es, der 2015 an der Seite von Kamilla Rytter Juhl das Endspiel im Mixed gewann und damit wie sie gleich zwei Turniersiege verzeichnete.
„Der Kartenvorverkauf für die diesjährige Veranstaltung läuft sehr gut. Man merkt deutlich, dass er stark anzieht, je näher das Turnier rückt. Die Dauerkarten sind schon so gut wie weg“, sagt Turnierdirektorin Janet Bourakkadi erfreut. Sie weist zugleich darauf hin, dass in den vergangenen Jahren an mehreren Veranstaltungstagen an der Tageskasse keine Eintrittskarten mehr verfügbar waren. Wer die Medaillengewinner bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften in der Mülheimer RWE-Sporthalle in Aktion erleben möchte, sollte sich daher frühzeitig Tickets sichern. Ausführliche Informationen zum Kartenkauf sind auf der Veranstaltungswebseite unter www.german-open-badminton.de erhältlich.
Übrigens gibt es bei den YONEX German Open in diesem Jahr ein Jubiläum zu feiern: Die Firma YONEX fungiert zum 30. Mal in Folge als Haupt- und Titelsponsor der Internationalen Badmintonmeisterschaften von Deutschland.

 

 

Superstar Lin Dan hat gemeldet

Lin Dan live spielen zu sehen, ist wohl für jeden Badmintonfan ein besonderes Erlebnis. Foto: YONEX Co., Ltd.

Von Claudia Pauli

(06.01.2016) Der Superstar der internationalen Badmintonszene plant einen Start bei den YONEX German Open Badminton Championships 2016 (1. bis 6. März in Mülheim an der Ruhr): Lin Dan, der zweimalige Olympiasieger (2008, 2012) und fünfmalige Weltmeister (2006, 2007, 2009, 2011, 2013) im Herreneinzel, hat für die 59. Internationalen Badmintonmeisterschaften von Deutschland gemeldet.
Der 32 Jahre alte Chinese strebt bei dem für den Deutschen Badminton-Verband (DBV) bedeutsamsten Turnier seinen sechsten Titelgewinn an: Bereits in den Jahren 2004, 2005, 2007, 2011 und 2012 setzte sich der aktuelle Weltranglistenvierte bei den YONEX German Open gegen die gesamte Konkurrenz durch. Während das Turnier im Jahr seines ersten Finalerfolgs in Duisburg ausgetragen wurde, fungiert seit 2005 Duisburgs Nachbarstadt Mülheim an der Ruhr als Gastgeberin. Austragungsstätte ist die RWE-Sporthalle, die dem Publikum aufgrund ihrer weitläufigen, umlaufenden Galerie vielfältige Blicke auf das Geschehen auf den Spielfeldern ermöglicht.
Der chinesische Badminton-Verband (Badminton Association of the P. R. of China) meldete als erster Verband für die 2016er-Auflage. Neben Lin Dan wollen demnach u. a. die Olympiasiegerin und YONEX German Open-Gewinnerin von 2012 im Dameneinzel, Li Xuerui (Weltranglistenplatz 3), die Weltranglistensechste in dieser Disziplin, Wang Shixian, sowie zahlreiche Spitzenpaarungen an dem Turnier der Kategorie Grand Prix Gold teilnehmen. So stehen z. B. die amtierenden Vize-Weltmeister im Herrendoppel, Liu Xiaolong/Qiu Zihan (Weltranglistenplatz 12), die Weltranglistenfünften und YONEX German Open-Sieger von 2013 in dieser Disziplin, Chai Biao/Hong Wei, sowie die Weltranglistenneunten im Mixed, Lu Kai/Huang Yaqiong, auf der Meldeliste.  
Der Kartenvorverkauf für die nächsten YONEX German Open läuft auf Hochtouren. Traditionell sind Dauerkarten (gültig an allen Veranstaltungstagen) sowie Tickets für den Tag der Halbfinalspiele (2016: Samstag, 5. März) besonders begehrt. In den vergangenen Jahren waren an der Tageskasse oftmals keine Eintrittskarten mehr für die Vorschlussrundenpartien verfügbar.
Wer sichergehen möchte, dass er Medaillengewinner bei Olympischen Spielen, Weltmeisterschaften und Europameisterschaften live in Aktion erleben kann, sollte daher frühzeitig Tickets erwerben. Detaillierte Informationen zum Kartenvorverkauf sind auf der Veranstaltungswebseite unter www.german-open-badminton.de erhältlich. Im Internet finden sich zudem zahlreiche weitere Informationen zu den YONEX German Open.
Das Turnier ist 2016 von besonderer Bedeutung, da es für die Olympiaqualifikation zählt. Relevant für die Vergabe der Startplätze bei den Badmintonwettbewerben im Rahmen der Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro/Brasilien (5. bis 21. August 2016; Badmintonwettbewerbe vom 11. bis zum 20. August 2016) sind Ergebnisse, die bei Turnieren erzielt wurden, welche zwischen dem 4. Mai 2015 und dem 1. Mai 2016 ausgetragen wurden.
Während die Stadt Mülheim an der Ruhr im Jahr 2016 zum insgesamt 18. Mal Gastgeberin des Turniers ist, fungiert die Firma YONEX zum 30. Mal in Folge als Haupt- und Titelsponsor der Veranstaltung.
 

 

 

Stelldichein der Stars

2015 gab sich u. a. Weltmeisterin Carolina Marin die Ehre. Die Spanierin wurde im Dameneinzel Zweite. Foto: Claudia Pauli.

Von Claudia Pauli

(15.12.2015) Wer als Badmintonkenner einen Blick in die Liste der Titelträger bei den YONEX German Open wirft, der erkennt sofort: Bei dem Turnier geht in jedem Jahr die Crème de la Crème des Badmintonsports an den Start. Zu den Gewinnern der Austragungen in der jüngeren Vergangenheit zählen z. B. der inzwischen zweimalige Olympiasieger und fünfmalige Weltmeister im Herreneinzel, Lin Dan (China), der mittlerweile zweimalige Weltmeister in dieser Disziplin, Chen Long (China), die Olympiazweiten von 2012 im Damendoppel, Mizuki Fujii/Reika Kakiiwa (Japan), der amtierende Europameister und aktuelle Weltranglistenzweite im Herreneinzel, Jan Ø. Jørgensen (Dänemark), sowie die derzeitigen Weltranglistenachten und Vize-Europameister von 2014 im Herrendoppel, Mads Conrad-Petersen/Mads Pieler Kolding (Dänemark).
Auch 2016 werden zahlreiche der weltbesten Badmintonasse bei dem für den Deutschen Badminton-Verband (DBV) bedeutsamsten Turnier aufschlagen – nicht zuletzt, weil sie bei den 59. Internationalen Badmintonmeisterschaften von Deutschland wertvolle Punkte für die Olympiaqualifikation sammeln können. Relevant für die Vergabe der Startplätze bei den Badmintonwettbewerben im Rahmen der nächsten Olympischen Sommerspiele (5. bis 21. August 2016 in Rio de Janeiro/Brasilien) sind Ergebnisse, die bei Turnieren erzielt wurden, welche zwischen dem 4. Mai 2015 und dem 1. Mai 2016 stattfanden. Meldeschluss für die YONEX German Open 2016 ist Ende Januar, die Auslosung erfolgt am 9. Februar.
Die Besucher des Turniers der Kategorie Grand Prix Gold erwartet jedoch nicht allein Badminton auf Spitzenniveau, sondern zudem wie gewohnt ein Top-Ambiente: Die Mülheimer RWE-Sporthalle wird im Zuschauerbereich erneut abgedunkelt, sodass die professionell ausgeleuchteten Spielfelder, welche den Aktiven optimale Lichtverhältnisse zur Ausübung ihres Sports garantieren, in besonderer Weise zur Geltung kommen. Die freie Sitzplatzwahl und die weitläufige, umlaufende Galerie ermöglichen dem Publikum dabei, sich aus beliebigen Blickwinkeln vom Können der Stars beeindrucken zu lassen.
Der Kartenvorverkauf für die 2016er-Auflage ist am 1. November 2015 gestartet. Ausführliche Informationen zum Thema „Ticketing“ (Bestellmöglichkeiten, Ticket-Varianten, Preise etc.) sind auf der Veranstaltungswebseite unter www.german-open-badminton.de erhältlich. Im Internet ist u. a. auch eine Übersicht über alle Titelträger in der Geschichte der Internationalen Badmintonmeisterschaften von Deutschland abrufbar.
Während die Stadt Mülheim an der Ruhr im Jahr 2016 zum insgesamt 18. Mal Gastgeberin des Turniers ist, fungiert die Firma YONEX zum 30. Mal in Folge als Haupt- und Titelsponsor der Veranstaltung.
  

 

Ausschreibung veröffentlicht

(01.12.2015, CP) Die Ausschreibung für die YONEX German Open 2016 in Mülheim an der Ruhr steht nun als Leitet Herunterladen der Datei einPDF-Dokument zum Herunterladen zur Verfügung.

 

 

Voller "Power"

(30.11.2015, CP) Bei den YONEX German Open in Mülheim an der Ruhr steht an insgesamt sechs Veranstaltungstagen die schnellste Racketsportart der Welt im Fokus: Die bemerkenswerte Dynamik, die Badminton auszeichnet, kommt auch auf dem aktuellen Veranstaltungsplakat in besonderer Weise zum Ausdruck. In dem Turnier steckt einfach "rundum Power“!

Wer das Veranstaltungsplakat in seinen Medien (Magazin, Homepage etc.) veröffentlichen möchte, wird gebeten, sich diesbezüglich per E-Mail an DBV-Pressesprecherin Claudia Pauli ( claudia.pauli@cp-presse.de) zu wenden. U. a. den Badminton-Landesverbänden geht das Plakat mit der nächsten Pressemitteilung zu den YONEX German Open 2016 in entsprechender Qualität zu. Diese wird Anfang Dezember versendet.
 

Neuer Trailer veröffentlicht

(07.11.2015, CP) Spektakuläre Schläge in Echtzeit, beeindruckende Aktionen in Zeitlupe und Emotionen weckende Jubelszenen – dies alles umrahmt von dramatischer Musik: Seit heute ist der Trailer zu den YONEX German Open 2016 (1. bis 6. März in Mülheim an der Ruhr) veröffentlicht. Er kann im linken Framebereich der Veranstaltungswebseite unter www.german-open-badminton.de angeschaut werden.

 

 

Spezielles Veranstaltungslogo geschaffen

(26.10.2015, CP) Das Veranstaltungslogo der YONEX German Open 2016 macht auf das Jubiläum der Firma YONEX als Haupt- und Titelsponsor des Turniers aufmerksam, welches der japanische Sportartikelhersteller im nächsten Jahr begeht. Die Internationalen Badmintonmeisterschaften von Deutschland erleben 2016 ihre insgesamt 59. Auflage. Premiere war im Jahr 1955 in Bonn. 

  

Vielfältige Ticketangebote

Bei den YONEX German Open 2015 begeisterte u. a. Carolina Marin (Spanien), die Weltmeisterin im Dameneinzel, das Mülheimer Publikum. Foto: Claudia Pauli.

Von Claudia Pauli

 

(26.10.2015) Auch im Zusammenhang mit der 2016er-Auflage der YONEX German Open (1. bis 6. März in der RWE-Sporthalle in Mülheim an der Ruhr) stehen den Badmintonfans in Bezug auf den Ticketerwerb vielfältige Möglichkeiten offen: So sind z. B. ebenso Eintrittskarten für einzelne Veranstaltungstage erhältlich wie Dauerkarten, es gibt Ermäßigungen für bestimmte Personenkreise und die Besucher dürfen sich erneut über „Familien-Tickets”, „Fan-Tickets“ sowie über „Spätschicht-Tickets“ freuen. Der Kartenvorverkauf startet am 1. November 2015, die Kartenpreise erfuhren im Vergleich zum Vorjahr keine Veränderung.

Grundsätzlich sind für alle sechs Veranstaltungstage Eintrittskarten bereits im Vorfeld erhältlich. Eine Ticketbestellung ist – bei entsprechender Verfügbarkeit – sogar noch am Tag des Turnierbesuchs möglich. Der Vorverkauf läuft somit bis zum 6. März 2016 durch.

Auf der Veranstaltungswebseite unter www.german-open-badminton.de führt ab dem 1. November ein Link zum entsprechenden Ticketshop. Neben der Online-Bestellung existieren weitere Wege, auf denen Eintrittskarten geordert werden können: Im Internet finden alle Badmintonfans Hinweise auf Vorverkaufsstellen in ihrer Nähe, die Tickets für die YONEX German Open anbieten. Darüber hinaus ist unter der Rufnummer 0180/60 50 400 eine Tickethotline eingerichtet und Eintrittskarten können in der Geschäftsstelle des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV; „Haus des Sports“, Südstraße 25, 45470 Mülheim an der Ruhr; vom 2. November 2015 bis zum 26. Februar 2016 wochentags von 8.00 bis 15.00 Uhr) bzw. ab dem 1. März 2016 an der Tageskasse erworben werden.

Die genannten Möglichkeiten gelten allerdings nicht im Zusammenhang mit allen Ticket-Varianten: Der Verkauf der „Fan-Tickets“ – die sich an Gruppen ab fünf Personen richten – erfolgt ausschließlich über die Tickethotline sowie über das in der DBV-Geschäftsstelle ansässige Event Office der YONEX German Open bzw. an der Tageskasse. Das „Spätschicht-Ticket“ kann ausschließlich an der Tageskasse erworben werden.

Während die Stadt Mülheim an der Ruhr im Jahr 2016 zum insgesamt 18. Mal Gastgeberin der Internationalen Badmintonmeisterschaften von Deutschland ist, fungiert die Firma YONEX zum 30. Mal in Folge als Haupt- und Titelsponsor des Turniers.

 

Kontakt YONEX German Open 2016:

Event Office YONEX German Open

c/o Deutscher Badminton-Verband e. V. (DBV)

Südstraße 25, D-45470 Mülheim an der Ruhr

Tel.: 0208/30 82 719, Fax: 0208/30 82 755

E-Mail: office@german-open-badminton.de

Web: www.german-open-badminton.de

  

Zur Facebook-Seite

Trailer YONEX German Open 2016

Das Turnier in Mülheim (1. bis 6. März) zählt 2016 für die Olympiaqualifikation.

© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.