Zur Titelseite German Juniors.

YONEX German Juniors U19 2008

 

Vom 6. bis 9. März in Bottrop, Dieter-Renz-Halle, Hans-Böckler-Straße 60.

Ausrichter: Bottroper BG - Referee: Klaus-Michael Becker (GER).

Turnierwebsite: www.yonex-germanjunior.de.

 

Zu den Vorberichten

Invitation

Ausschreibung 

    

Zu den Ergebnistableaus im HE - DE - HD - DD - MX. Zu den Tagesergebnissen. 

Fotos aus Bottrop haben...
...Ralf Tefert auf rt-photo-online.com.
...Klaus Weinzettel auf junior-badmintonbilder.piczo.com.

 

Wird sich einer dieser jungen Männer eines Tages in der Weltspitze wiederfinden: (v.l.) Wong Wing Ki, Sieger Park Sung Min, Teo Kok Siang Kim Dae Eun? Foto: Klaus Weinzettel

Aus Europa bot nur ein dänisches Herrendoppel der asiatischen Übermacht Paroli

  

Junge Koreaner übermächtig - vier Titel nahmen sie mit 

   

Herreneinzel
HF: PARK Sung Min (KOR) - TEO Kok Siang (MAS) 21:16 21:17 
WONG Wing Ki (HKG) - KIM Dae Eun (KOR) 21:18 21:19
Fin.: PARK Sung Min (KOR) - WONG Wing Ki (HKG) 21:19 21:18 
Dameneinzel
HF: SUNG Ji Huyn (KOR) - Vivian Kah Mun HOO (MAS) 21:16 21:14 
EOM Hye Won (KOR) - TEE Jing Yi (MAS) 21:19 23:21 
Fin.: EOM Hye Won (KOR) - SUNG Ji Huyn (KOR) 18:21 21:11 21:17
Herrendoppel
MAK Hee Chun & TEO Kok Siang (MAS) - CHOI Seung Il & KANG Ji Wook (KOR) 22:20 21:13
Mikkel Elbjørn & Mads Pedersen (DEN) - KIM Ki Eung & KIM Ki Jung (KOR) 17:21 21:15 21:11
Fin.: MAK Hee Chun & TEO Kok Siang (MAS) - Mikkel Elbjørn & Mads Pedersen (DEN) 22:20 24:22
Damendoppel
JUNG Kyung Eun & LEE Se Rang (KOR)- Sarah Walker & Sam Ward (ENG) 21:9 21:12
CHOI Hye In & EOM Hye Won (KOR) - Vivian Kah Mun HOO & TEE Jing Yi (MAS) 21:10 21:13
Fin.: JUNG Kyung Eun & LEE Se Rang (KOR) - CHOI Hye In & EOM Hye Won (KOR) 21:12 21:15 
Mixed
CHOI Young Woo & JUNG Kyung Eun (KOR) - KIM Ki Jung & EOM Hye Won (KOR) 20:22 21:11 21:18
MAK Hee Chun & Vivian Kah Mun HOO (MAS) - KIM Ki Eung & LEE Se Rang (KOR) 21:18 20:22 21:11
Fin.: CHOI Young Woo & JUNG Kyung Eun (KOR) -  MAK Hee Chun & Vivian Kah Mun HOO (MAS) 15:21 22:20 25:23.
Zu den Dutch Juniors der Vorwoche.

Zwei Koreanerinnen setzen sich am Ende durch: Eom Hye-Won (re) siegte im Dameneinzel, Sung Ji-Huyn wurde Zweite. Foto: Klaus Weinzettel

Zum Abschied brannt die Bottroper BG noch einmal ein organisatorisches Feuerwerk ab
Eine Ära endete mit hochdramatischen Ballwechseln
Von Tobias Döring
Mit fünf hochklassigen Finalspielen verabschiedete sich die Yonex German Junior aus Bottrop. Die internationale Deutsche Jugend-Meisterschaft wird im kommenden Jahr nach 18 Ausgaben in Bottrop in Berlin stattfinden. Die ausrichtende Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) hatte sich im Vergabeverfahren nicht mehr beworben. „Es wird schwer, in diese große Fußstapfen zu treten“, sagte ein wehmütiger Turnierdirektor Thomas Lohwieser, der die Funktion fast seit Beginn der Bottroper Ära innehatte. Die BBG bot ein letztes Mal ein organisatorisch hochklassiges Turnier, was durch sportliche Höchstleistungen gekrönt wurde. „Das wir das zum 18. Mal geschafft haben, stimmt mich zufrieden“, sagte der BBG-Vorsitzende Michael Fischedick, der das Jugend-Event mit seinen Eltern Marlies und Hans Fischedick von Beginn an organisiert hat.
Die Koreaner wurden ihrer Favoritenstellung am Finaltag gerecht. Vier Titel fuhren die Youngster ein, lediglich im Herrendoppel ging der Titel an Malaysia. Die Dänen Mikkel Elbjorn & Mads Pedersen waren dort als einzige Europäer in die Phalanx der Asiaten eingebrochen, verloren gegen das malaiische Duo Hee Chun Mak & Kok Siang Teo jedoch knapp mit 20:22 22:24.
Nach Finalsiegen im Dameneinzel, Damendoppel und Herreneinzel setzten die Koreaner den Schlusspunkt im Mixed. Young Woo Choi & Kyung Eun Jung siegten in einer hochdramatischen Partie gegen Hee Chun Mak & Vivian Kah Mun Hoo (Malaysia) mit 15:21, 22:20 und 25:23. Ein würdiges letztes Finale der 25. und vorerst letzten Yonex German Junior in Bottrop.

In der Vorwoche gewann er in Holland gegen den Malaysier Teo, diesmal unterlag der Deutsche U19-Meister: Basti Rduch aus Hamburg. Foto: Ralf Tefert.

Ergebnisse unserer deutschen Teilnehmer

Schlussrunden gehen ohne deutsche Beteiligung weiter  

Bis ins Viertelfinale kamen...
Sebastian Rduch - TEO Kok Siang (MAS) 20:22 10:20 
Josche Zurwonne & Fabienne Deprez - MAK Hee Chun & Vivian Kah Mun HOO (MAS) 14:21 14:21

Unter den letzten 16 waren:
Basti Rduch und Mathieu Pohl // Carla Nelte und Fabienne Deprez
Mirko Fillbrunn & Adrian Gevelhoff, Basti Rduch & Josche Zurwonne, Julian Degiuli & Kevin Joss // Franzi Burkert & Carla Nelte
Josche Zurwonne & Fabienne Deprez, Richard Domke & Alina Hammes.

 

Sa - Aus Asien sind Korea, Malaysia und Hongkong im Rennen um die Titel
Dänen-Doppel kämpfte sich durch
Von Tobias Döring
Es wird morgen ein asiatisch dominierter Finaltag: Die Starter aus Korea und Malaysia stellen bei der 25. Yonex German Junior den Großteil Finalteilnehmer.
Als letzte Europäer sind die Dänen Mikkel Elbjorn & Mads Pedersen im Herrendoppel im Rennen. Beim 17:21 21:15 21:11 gegen Ki Eung Kim & Ki Jung Kim (Korea) spielte sich das Duo in einen Rausch, getragen vom lautstarken Bottroper Publikum. Die Engländerinnen Sarah Walker & Sam Ward hatten dagegen im Halbfinale gegen die asiatische Übermacht keine Chance. Das Duo musste sich den Top-Gesetzten Koreanerinnen Kyung Eun Jung & Se Rang Lee mit 9:21 12:21 beugen.
Die letzten deutschen Teilnehmer hatten sich bereits im Viertelfinale verabschiedet. Josche Zurwonne (Union Lüdinghausen) und Fabienne Deprez (FC Langenfeld) unterlagen den Finalisten Hee Chun Mak & Vivian Kah Mun Hoo (Malaysia) mit 14:21 14:21. Sebastian Rduch (VfL 93 Hamburg) war gegen Kok Sian Teo (Malaysia) nah am Satzgewinn. Doch schließlich ging Durchgang eins und das Match mit 20:22 und 10:21 verloren.
Der sonntägliche Finaltag wird um 11 Uhr mit dem Endspiel im Dameneinzel gestartet. Mit dem letzten Endspiel wird auch eine Ära beendet sein. Nach 18 Jahren verabschiedet sich das German Juniors von Bottrop und wird im nächsten Jahr in Berlin stattfinden. Die Bottroper Badminton-Gemeinschaft hatte sich nicht mehr um die Ausrichtung beworben.

    

Fr - Deutsche schafften zwei Viertelfinalteilnahmen
Zurwonne & Deprez und Rduch sind noch weiter vertreten
Von Tobias Döring
Asiatische Festspiele mit europäischer Beteiligung: Die Anteile an den Viertelfinals sind vor dem Viertel- und Halbfinaltag der 25. Yonex German Junior klar verteilt. Spieler aus Korea und Malaysia bestimmen das Bild des Jugend-Events in der Bottroper Dieter-Renz Halle.
Alle an eins und zwei gesetzten Einzelspieler und Paarungen sind für die Runde der letzten acht qualifiziert. Lediglich das ungesetzte und zusammengesetzte Damendoppel Linda Sloan (Schottland) & Lianne Tan (Belgien) schafften gegen die an zwei gesetzten Tsz Ka Chan & Hung Yung Chan (Hongkong) die Überraschung: Mit 21:17 11:21 und 21:18 schmiss das europäische Duo die Asiaten aus dem Wettbewerb.
Das deutsche Team kann zwei Viertelfinalteilnahmen verbuchen. Das Mixed Josche Zurwonne (Union Lüdinghausen) & Fabienne Deprez (FC Langenfeld) qualifizierte sich mit einem 18:21 26:24 21:18-Erfolg gegen Ji Wook Kang & Ran Sun Yang (Korea) und trifft nun auf Hee Chun Mak & Vivian Kah Mun Hoo. Die beiden Malaysier hatten letzte Woche die Dutch Juniors gewonnen. Auch Sebastian Rduch (VfL 93 Hamburg) ist noch im Feld vertreten. Er trifft nach dem 21:17 21:19 über Steffen Rasmussen (Dänemark) auf Kok Siang Teo (Malaysia). Bei den Dutch Juniors konnte er Teo im Viertelfinale ausschalten.
Die Viertelfinals starten heute um 12 Uhr, die Halbfinals sind für 16 Uhr angesetzt. 

             

Do - Stimmungsvoller Eröffnungstag

Die besten Deutschen sind weiter dabei

Von Tobias Döring
Am Eröffnungstag der 25. Yonex German Junior gingen die 200 Spieler in allen fünf Wettbewerben auf die sechs Courts der Dieter-Renz-Halle. In den Doppeln wurde jeweils die erste Runde gespielt, in den Einzel-Konkurrenzen brachten die Badminton-Talente zwei Runden hinter sich.
Ein „Favoritensterben“ blieb in Bottrops Sportpalast erwartungsgemäß aus. Die jeweils Top-Gesetzten Spieler erreichten sicher die nächsten Runden. Auch Sebastian Rduch (VfL 93 Hamburg) und das Duo Jonas Geigenberger & Andreas Heinz (SV Fischbach/TG Hanau), die bei den Dutch Junior letzte Woche das Halbfinale erreichten, sind noch im Turnier. Rduch zog mit einem 21:12 21:19-Erfolg über den Schweden Björn Heimersson in die 3. Runde ein, Geigenberger & Heinz feierten einen hart erkämpften 21:6 18:21 21:11-Sieg über das niederländische Doppel Nick Fransman & Hans Van Os. Im Herreneinzel sind desweiteren noch Mathieu Pohl (1. BC Düren) und Mirko Fillbrunn (SpVgg Sterkrade-Nord) im Feld vertreten. Auch Fabienne Deprez (FC Langenfeld) erreichte mit einem 21:10 21:7-Erfolg über die Bulgarin Gabriela Stoeva locker Runde drei.
Die German Junior fand bereits am ersten Turniertag eine große Resonanz. Zahlreiche Schulklassen mischten sich auf den Tribünen unter das bunt gemischte Teilnehmerfeld aus 26 Nationen. Eine tolle Atmosphäre. Noch bis Samstag haben Schulklassen dank der Emscher Lippe Energie GmbH (ELE) die Chance, das Jugend-Event kostenlos zu besuchen.
Die Bottroper Deutsche-Jugendmeisterin im Mixed Dana Kaufhold (spielt für SpVgg Sterkrade-Nord) wusste ihren Heimvorteil leider nicht zu nutzen und unterlag sowohl an der Seite von Alina Hammes (SV Fischbach) im Damendoppel, als auch mit Adrian Gevelhoff (1. BV Mülheim) in der 1. Runde.


© 2004 Deutscher Badminton-Verband e.V.